Min. Kommentar

Jetzt sind die Adlerträger an der Reihe und werden natürlich ebenfalls gefeiert - sogar noch ein bisschen lauter. "Oh Eintracht Frankfurt" schallt es durch die Arena, die erste Hürde in Richtung Gruppenphase ist genommen. Damit verabschieden wir uns für heute und dürfen euch schon in einer Woche wieder begrüßen, dann vom Spiel beim FC Vaduz. Hin- und Rückspiel werden übrigens um 20.30 stattfinden. Bis bald, liebe Eintrachtfans. Kommt gut nach Hause.

Klasseaktion des Frankfurter Publikums: Die Gäste wollen sich von ihren mitgereisten Anhängern verabscheiden und bekommen Applaus vom gesamten Stadion. Sehr guteLeistung der Grün-Weißen, den Beifall haben sie sich verdient. Henri Jarvelaid legt sogar noch einen drauf und verschenkt sein Trikot an die SGE-Fans in der Westkurve. Überragende Szenen. The beautiful game! ;)

Damit wiederholt die Eintracht das Ergebnis des Hinspiels und gewinnt auch vor heimischer Kulisse mit 2:1. Somit stehen die Frankfurter in der dritten Runde der Qualifikation zur UEFA Europa League. Dort geht es schon in einer Woche weiter, dann reist Coach Adi Hütter mit seinen Spieler nach Liechtenstein zum FC Vaduz.

90+4.

Wechsel Abpfiff

Die Ecke gibt's nicht mehr - Abpfiff!

90+4.

Kamada knapp drüber, in letzter Sekunde noch ein Fuß dazwischen.

90+4.

Letzte Aktion...

90+3.

Toure vor Jarvelaid.

90+3.

30 Sekunden...

90+2.

Keine Gefahr mehr für eines der beiden Tore. Knappe Minute noch.

90+1.

+ 3 Minuten.

90+1.

Schöner weiter Ball von Torró auf Durm. Der wird jedoch gestellt, bevor er zum Abschluss kommt.

90.

Sinyavskiy probiert es noch einmal für Tallinn, aber Durm klärt per Grätsche zur Ecke. Diese wird geklärt.

88.

Die SGE zieht noch mal das Tempo an. Es wird gefährlich am Strafraum der Gäste, am Ende prüft Durm den Keeper.

87.

Torró mit einem wuchtigen Versuch aus der zweiten Reihe, aber ein Verteidiger dazwischen.

87.

Eine Hereingabe von links wird zur Ecke geklärt.

86.

Wechsel Auswechslung

Wechsel SGE: Erik Durm gibt sein Debüt und ersetzt Danny da Costa.

86.

Gacinovic mit einem schönen Solo, doch dann fehlt der finale Pass. Dennoch Ecke.

85.

Da Costa mit dem schwächeren linken, in die Arme des Keepers.

85.

Paciencia verpasst knapp, weiter die SGE.

84.

Noch mal Ecke für die SGE. Vorher Gacinovic mit dem Lupfer in den Lauf von Toure, der den Ball dann jedoch nicht in die Mitte bringen kann.

83.

Paciencia diesmal mit einem Foul an Ainsalu.

82.

Scharf reingebracht von Kamada, Igonen mit einer leichten Unsicherheit, aber das Leder kann letztlich doch geklärt werden.

81.

Die Partie plätscht jetzt etwas dahin, unser Geburtstagskind hat allerings immer noch Lust und holt an der rechten Seitenauslinie einen Freistoß.

80.

Foul Gacinovic, Freistoß.

78.

Gute zehn Minuten noch zu auf der Uhr. Bisher sieht es gut aus für die Eintracht, da Tallinn gegenwärtig nichts mehr einfällt, um die Hessen wirklich in Verlegenheit zu bringen. Aber: Das war vor dem zwischenzeitlichen Ausgleich auch so.

78.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei Flora: Poom ersetzt Kreida.

77.

Hasebe bekommt Szenenapplaus, weil er Lepik im Laufduell mit einer Körpertäuschung abkocht. Abgeklärte Darbietung unseres Kapitäns.

77.

Jetzt doch mal wieder was über linke Seite, wo Kostic auf Paciencia durchsteckt. Der kommt jedoch nicht durch, die Eintracht nimmt einen neuen Anlauf.

75.

Wechsel Auswechslung

Kohr geht runter, Cheftrainer Adi Hütter bringt Fernandes.

75.

Da Costa im Abseits.

74.

Toure klärt eine Flanke von Jarvelaid.

74.

Die Ecke wird geklärt, ebenso wie der Konterversuch durch Kostic. Bisher ist es nicht der Abend des Serben.

73.

Vassiljev an den langen Pfosten, aber zur Ecke geklärt.

72.

Toure etwas zu rustikal im Zweikampf, Tallinn bekommt einen Freistoß.

72.

Die Arena im Stadtwald ist heute natürlich ausverkauft. Wir bedanken uns bei 48.000 Zuschauern.

71.

Wechsel Gelbe Karte

Glebe Karte für Kuusk.

70.

Konter SGE, aber per Foul unterbunden.

70.

Die Ecke wird geklärt.

70.

Wechsel Auswechslung

Vorher noch ein Wechsel. Sorga geht runter, Lepik kommt.

70.

Flora Tallinn auf der anderen Seite mit einer Ecke.

69.

Kamada auf Paciencia, der sich auf die Seite geschlichen hat und von da eine gefährliche Hereingabe an den langen Pfosten schlägt. Fast wäre in der Mitte ein Mitspieler zur Stelle gewesen.

68.

Der Ball wird aus dem Strafraum befördert, die Eintracht bleibt aber im Ballbesitz.

68.

Und der nächste Eckball hinterher. Diesmal von links.

67.

Wechsel Auswechslung

Adi Hütter bringt die erste frische Kraft: Joveljic geht runter, Gacinovic kommt für ihn in die Partie.

67.

Nächste Ecke für die Eintracht.

65.

Weiterhin geht alles über Rechts, wo auch das Zusammenspiel zwischen da Costa und Toure immer besser funktioniert. Längst gelingt nicht alles, aber auf dem Flügel der beiden entsteht bisher quasi jede gefährliche Aktion.

62.

CHANCE! Und schlagartig läuft es bei der Eintracht. Super Kombination über rechts, wo Toure überläuft und dann viel Platz hat, um scharf von der Grundlinie zu flanken. Der erste Ball wird noch abgeblockt, dann kommt die Kugel zu Kamada, der es spektakulär versucht: Der Japan nimmt den Ball mit der Brust an und setzt dann zum Fallrückzieher an. Wäre ein Kandidat für das Tor des Monats geworden, leider fehlt dem Leckerbissen die Krönung. Knapp daneben.

61.

Langsam aber sicher kehr die Dominanz ins Frankfurter Spiel zurück. Gerade Kamada mit einer guten Chance, aber Igonen ist rechtzeitig unten.

61.

Wechsel Auswechslung

Erster Wechsel bei den Gästen: Liivak geht runter, Alliku kommt rein.

60.

Toure und da Costa probieren es über rechts, doch ein Fuß dazwischen. Gibt nur Einwurf, dann da Costa im Abseits.

59.

Der Ball segelt an den langen Pfosten, wo Ndicka klären kann.

59.

Ecke Tallinn.

57.

Dieser Treffer müsste dem Team von Coach Adi Hütter jetzt eigentlich Sicherheit geben, das etwas zu passiv aus der Pause gekommen war. Für den Moment hält der FC Flora aber weiterhin entschlossen dagegen. Die Hessen warten weiterhin auf die Selbstverständlichkeit der Anfangsphase.

56.

Tallinn wieder direkt um eine Antwort bemüht. Vassiljev probiert es mal von der Strafraumkante, aber deutlich vorbei.

56.

Paciencia versucht es mit einem langen Pass auf den gestarteten Kamada, aber der gerät etwas zu optimistisch. Gute Idee, leider zu ungenau.

55.

Da hat Gonco dann also endlich seinen ersten Treffer mit dem Fuß. ;)

54.

Igonen hat die Ecke, aber der Schuss war zu platziert. Erneute Führung für die SGE!

54.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOR! Goncalo Paciencia

Paciencia

54.

Paciencia...

54.

Wechsel Gelbe Karte

Jarvelaid sieht außerdem Gelb.

53.

Ein Frankfurter wird gefoult, der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt.

53.

ELFMETER SGE!

53.

Kamada im Zusammenspiel mit Kohr, der sich in den Strafraum tankt, dann aber die Kugel verliert.

51.

Endlich mal wieder ein schönes Spielzug der Adlerträger, die endlich mal ins Tempo kommen. Über Paciencia kommt der Ball rechts zu da Costa, dessen Flanke in der Mitte Joveljic nur um Zentimeter verpasst. Die daraus resultierende Ecke landet beim Keeper.

50.

Erste halbe Chance für die Eintracht, aber der finale Pass ist etwas zu ungenau. Kamada sollte der Empfänger sein. So kann Igonen die Kugel aufnehmen.

50.

Vassiljev mit dem Freistoß von links, der jedoch geklärt wird.

49.

Danny da Costa an der eigenen Eckfahne in Bedrängnis, der Flügelspieler holt aber den Einwurf für seine Mannschaft.

48.

Die zweite Hälfte beginnt schleppend. Die ersten Aktionen sind von beiden Teams relativ ungenau und fahrig.

47.

Abstoß vom Tor von Felix Wiedwald.

47.

Keine Wechsel zur Pause, beide Teams unverändert.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

Das Duell der potentiellen Gegner für die nächste Runde hat übrigens Vaduz nach Verlängerung genommen. Nach einer 0:1-Niederlage im Hinspiel, ging es nach dem gleichen Ergebnis im Rückspiel in die Verlängerung. Dort gelang den Gastgebern der entscheidende zweite Treffer. Der Sieger von heute reist nach Liechtenstein.

Etwas überraschend steht es zur Pause 1:1. Eigentlich waren die Frankfurter über 40 Minuten Herr im eigenen Haus und gehen 37 Minuten verdient in Führung. Die Gäste aus Estland brauchen jedoch nur drei Minuten, um mit ihrem ersten Torschuss auf Remis zu stellen. Dabei bleibt es, wir melden uns gleich zurück.

45+1.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Halbzeit.

45.

Kurze Aufregung am Fünfer der SGE, aber Igonen ist vor den Frankfurtern am Ball.

43.

Chance Eintracht, aber direkt der Konter von Tallinn. Über links geht es auf einmal schnell und die Gäste haben die Chane zum 2:1. Wiedwald ist im kurzen Eck jedoch zur Stelle. Die folgende Ecke bleibt ungefährlich.

40.

Und völlig aus dem Nichts fällt der Ausgleich. Es dürfte der erste Torabschluss des FC Flora heute gewesen sein und der zappelt direkt im Netz. Zugegeben ein wirklich schöner Treffer, der per Schlenzer im Winkel einschlägt. Wiedwald ohne Chance. Zuvor hatte Sinyavskiy seinen Gegenspieler Toure aussteigen lassen. Gutes Händchen vom Trainer, denn der Torschütze ist - ihr erinnert euch vielleicht - der einzige Neue in der Startelf.

40.

Wechsel Tor!

Tor Tallinn.

39.

Gonco macht da weiter, wo er letzte Saison aufgehört hat. Denn auch sein insgesamt sechster Treffer für die Adler gelingt ihm mit dem Kopf. Ist es zu früh, um ihn den "Hrubesch von Porto" zu taufen? ;)

37.

PACIENCIA zur verdienten Führung! Die Flanke kam von rechts, da Costa brachte den Ball an den kurzen Pfosten, wo das Geburtstagskind seinen Gegenspieler überspringt und ins lange Eck einköpft.

37.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOR! Goncalo Paciencia

Paciencia

36.

In der Westkurve haben sich unterdessen einige Fans ihrer T-Shirts entledigt, die jetzt als Fahnenersatz eingesetzt werden. Auch ohne Treffer ist die Stimmung wie immer erstklassig.

34.

Wechsel Gelbe Karte

Nächstes Foul an Paciencia, diesmal von Purg. Der sieht dafür die zweite Gelbe Karte der Partie. Taktisches Foul.

32.

Konter FC Flora über links, die Esten erstmals mit etwas Druck auf das Frankfurter Gehäuse. Die Verteidigung der Hausherren bisher aber aufmerksam genug, um keine Abschlüsse zuzulassen.

32.

Da Costa von rechts, aber zu ungenau.

31.

Kreida bringt Paciencia zu Fall, nächster Freistoß für die Adler nahe der Mittellinie.

31.

Zweikampf von Dominik Kohr, der einen Freistoß zugesprochen bekommt.

29.

Tallinn versucht jetzt etwas früher zu stören, bisher entziehen sich die Frankfurter zum Zugriff des Gegners jedoch weiterhin geschickt.

28.

Toure probiert es mit einer Flanke von rechts, die zum Einwurf geblockt wird. Dann geht es schnell und auf einmal kommt Paciencia am Fünfer zum Kopfball. Knapp drüber.

26.

Joveljic! Ganz ähnlich Szene wie beim 2:1-Siegtreffer vor einer Woche. Diesmal geht der Kopfball jedoch am langen Eck vorbei. Die Adlerträger nähern sich an.

26.

Erst mal geklärt, die SGE baut von hinten neu auf.

25.

Wechsel Gelbe Karte

Liivak sieht Gelb nach einem Foul.

25.

CHANCE! Wieder mit Kamada, diesmal wird Joveljic in letzter Sekunde abgeblockt. Die Eintracht setzt nach und bekommt einen Freistoß vom linken Flügel.

24.

Ein Befreiungsschlag fällt da Costa vor die Füße, der direkt weiterspielt zu Kamada. Der Japan schlägt im Strafraum ein paar Haken und spielt dann zu Joveljic, der das Zuspiel jedoch nicht richtig kontrolliert bekommt.

23.

Gute 20 Minuten sind gespielt und die Frankfurter sind hier durchaus dominant und haben viel Ballbesitz. Was fehlt, ist bisher noch die Präzision und Durchschlagskraft vor dem Tor.

22.

Der Standard bringt nichts ein.

22.

Eine da Costa-Flanke wird zur nächsten Ecke geblockt.

21.

Freistoß Tallinn von links aus dem Halbfeld, aber die Eintracht verteidigt gut und ist schon wieder auf dem Weg in Richtung gegnerisches Tor.

20.

Kams mal mit einer scharfen Hereingabe von der rechten Seite, aber ein Frankfurter klärt die Szene.

19.

Schöne Kombination über Hasebe, da Costa und Kamada. Joveljic nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor an und schließt aus der Drehung ab. Leider daneben.

18.

Toure köpft die Kugel raus.

18.

Jetzt die erste Ecke für die Gäste von links. Ein Fall für Vassiljev, der auch im Hinspiel das 1:1 aufgelegt hat.

17.

Nächste Flanke, diesmal von links. Flora kann klären.

16.

Da Costa und Kamada über den rechten Flügel, aber im Moment kein Durchkommen. Die Flanke bringt keine Gefahr.

14.

Paciencia! Der Angreifer läuft mit dem Ball über das halbe Feld und schüttelt dabei mehrere Gegenspieler ab. Trotz Bedrängnis kommt unsere Nr. 39 noch zu Schuss, aber genau auf den Keeper.

12.

Paciencia versucht den Doppelpass mit Joveljic. Dessen Zuspiel ist aber zu scharf und landet im Seitenaus.Trotzdem gibt es aufmunternden Applaus vom Geburtstagskind. Weiter so!

12.

Wieder da Costa über die rechte Seite von vollem Tempo, leider kommt die Hereingabe einen Tick zu spät. Es gibt Abstoß.

11.

Da Costa rechts frei durch, aber wegen vermeintlichem Abseits zurückgepfiffen. Das dürfte hauchdünn gewesen sein.

10.

Der FC Flora jetzt mal in der Hälfte der Hausherren mit ein wenig Ballbesitz, aber das Leder ist relativ schnell wieder weg.

9.

Torró mit dem Pressschlag im Mittelfeld, der Spanier geht auf Nummer sicher.

9.

Kohr mit einem satten Schuss, knapp daneben.

8.

Wieder Kamada, der von rechts klug zurücklegt. Leider rutscht die Kugel an Freund und Feind vorbei. Dennoch drücken die Adler dem Spiel zusehens ihren Stempel auf.

7.

Igonen kommt gerade noch an die Kugel, dann Einwurf Eintracht.

7.

Kamada zieht unterdessen ein Foul an der rechten Auslinie. Freistoß.

6.

Zwar ist die Eintrachta auch so tonangebend, aber das Stadion erhebt sich trotzdem. Frankfurt wie es hüpft und lacht.

5.

Ndicka unterläuft an der Mittellinie seinen Gegenspieler, der dafür einen Freistoß bekommt.

5.

Tallinn mal über links mit einem langen Ball, aber Toure in der Luft ohne Schwierigkeiten.

4.

Gute Idee eben von Joveljic, der einen Flachpass durchlässt, weil er einen Mitspieler hinter sich vermutet hat. Dem war leider nicht so, darum kann Flora klären.

3.

Diesmal Kostic, aber geklärt. Dann der zweite Ball, der zu da Costa kommt. Dessen Flanke findet keinen Abnehmer.

3.

Paciencia dringt links bis an die Grundlinie vor. Die Hereingabe wird geblockt, nächste Ecke.

2.

Kamada und Kostic von links, aber kein Problem für die Esten. Der Konterversuch wird souverän geklärt - Ball wieder bei der SGE.

2.

Kapitän Kams zu ersten Ecke für die Eintracht.

1.

Erste kleine Unsicherheit bei Igonen. Ein Flachpass landet im Seitenaus.

1.

Unsere Mannschaft spielt zuerst auf die Ostkurve, Tallinn hatte Anstoß.

1.

Wechsel Anpfiff

Auf geht's, SGE!

Einen Gruß müssen wir natürlich auch an an Goncalo Paciencia schicken, der Portugiese wird heute 25 Jahre alt. Glückwunsch Gonco!

Noch was schönes für die Freunde der Statistik: Frankfurt kam in seiner Europapokalgeschichte in 21 von 24 Fällen nach einem Hinspielsieg weiter (88 Prozent). Letztmals scheiterten die Adlerträger trotz Vorteils im UEFA-Cup-Achtelfinale 1980/81 gegen FC Sochaux. Nach einem Auswärtssieg im Hinspiel ist die Frankfurter K.o.-Bilanz sogar makellos: Vor dem 2:1 in Tallinn gewann die Eintracht sechs Mal das Hinspiel einer europäischen K.o.- Runde auf fremdem Platz und kam anschließend immer weiter.

Während die Rodgau Monotones über die Anlage scheppern wird, bekommt das frisch verlegte Grün seine letzten Zuwendungen bevor es hier bei allerbestem Wetter los geht.

Gerade wird im Stadion noch einmal der sechste Neuzugang für die SGE verkündet. Unter tosendem Beifall wird Martin Hinteregger von stehenden Ovationen empfangen, der heute einen Vertrag bis 2024 unterzeichnet hat. Der "Hinti Army" gefällt das! ;)

Hinti2024

Die Ränge der Frankfurter Arena sind fast lückenlos in Weiß gehüllt heute, nahezu jeder Fan ist dem Aufruf der aktiven Fanszene nachgekommen. Von "weiß wie die Unschuld" kann dennoch keine Rede sein, denn die Fans verwandeln das Stadion schon 20 Minuten vor dem Anpfiff in einen Hexenkessel. Frankfurt und Europa - das passt einfach.

Bei den Gästen hat Jürgen Henn nur einen einzigen Wechsel vorgenommen. Martin Miller hat seinen Platz an Vlasiy Sinyavskiy abgegeben und wartet auf der Bank auf seine Einwechslung.

Gude Adler, da sind wir wieder! Ein kurzer Blick auf die Aufstellung verrät uns, dass Adi Hütter sein Team im Vergleich zur Vorwoche auf mehreren Positionen verändert hat. Kamada, Toure und Joveljic kommen neu in die erste Elf, dafür rotieren Abraham und Gacinovic auf die Bank. Ante Rebic ist hingegen nicht rechtzeitig fit geworden und ist deshalb nicht im Kader.

Rechtzeitig vor dem Anpfiff sind wie wieder für euch da und haben dann auch die Aufstellung zu dieser Partie im Gepäck. Bis dann, Adler!

„Wir haben uns in Tallinn eine gute Ausgangsposition geschaffen. Aber ich möchte eine Steigerung zur vergangenen Woche sehen. Wir haben hart dafür gearbeitet, die Hütte ist ausverkauft, wir wollen weiterkommen“, gibt Cheftrainer Adi Hütter eine klare Vorgabe für das Duell mit dem estnischen Rekordmeister. Die gesamte Pressekonferenz mit unserem Coach und Timmy Chandler könnt ihr euch noch einmal komplett im Video ansehen:

Die Leitung der Partie hat die UEFA in die Hände eines dänischen Gespanns gelegt. Schiedsrichter wird Jörgen Daugbjerg Burchardt sein, der seine Assistenten Heine Sörensen und Niels Hog mitbringt. Der Vierte Offizielle hört auf den Namen Jens Maae.

Ref florasge

Um mangelnde Begeisterung rund um internationale Spiele der Eintracht braucht man sich auch in dieser Spielzeit keine all zu großen Sorgen zu machen. Das zeigt sich nicht nur darin, dass über 1.500 Hessen trotz extrem kurzer Vorbereitungszeit mit nach Estland geflogen sind. Sondern auch an der Tatsache, dass das Rückspiel - obgleich in der Ferienzeit und gegen eine hierzulande recht unbekannten Namen - wieder einmal ausverkauft ist. Das gilt auch für die Ticketrückläufer aus dem Kontingent des FC Flora, den rund 50 Fans an den Main begleiten werden.

Apropos Geschichten und Anekdoten: Das Hinspiel sorgte für ein durchaus bemerkenswertes Deja-vu: Denn wie schon ein Jahr zuvor in Marseille erzielte auch diesmal wieder Lucas Torró das erste Europapokaltor der Saison für die Adler. Doch damit nicht genug, denn das Siegtor erzielte damals wie heute ein junger, als Joker eingewechselter Serbe. In Frankreich hieß der Torschütze noch Jovic, diesmal Joveljic.

Mit dieser Partie erleben wir eine Premiere, denn noch nie hat eine Mannschaft aus Estland ein Pflichtspiel in Frankfurt absolviert. Umgekehrt war es vor einer Woche die erste Reise einer Eintracht-Mannschaft in Baltikum. Welche Geschichten es rund um dieses Aufeinandertreffen sonst noch gibt, könnt ihr in unserer Vorschau erfahren: https://www.eintracht.de/news/artikel/vorschau-estnische-premiere-im-stadtwald-74399/ .

Das Hinspiel vor einer Woche in Estland gewann die Elf von Coach Adi Hütter bekanntlich mit 2:1 und hat damit ein gutes Fundament für dieses Rückspiel gelegt. Den Spielbericht zur ersten Partie könnt ihr hier noch einmal nachlesen (https://spieledb.eintracht.de/spielplan/europa-league/5/spielbericht), die Highlights gibt es zudem wie immer auch auf Eintracht TV.

Flora sge team

Gude und Hallo zu unserem ersten Heimspiel der neuen Saison. Für Mannschaft und Fans ist es ein ungewohnter Auftakt, denn wir starten direkt mit einem internationalen Pflichtspiel. Nach dem DFL Supercup in Vorjahr geht es diesmal im Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League gegen den FC Flora Tallinn.

.

Teilen
Funktionen