Min. Kommentar

Am kommenden Sonntag steht vorher noch das nicht weniger wichtige Spiel bei Bayer Leverkusen auf dem Programm. Dort erwartet uns ein formstarker, vermutlich ausgeruhter Gegner, der genau wie die Hütter-Elf noch um die Königsklasse spielt. Es bleibt also spannend im Saisonendspurt. Euch noch einen schönen Abend, kommt gut nach Hause. Bis bald!

Nach tollem Kampf und noch mal einer starken, engagierten Schlussphase holt unsere Mannschaft ein 1:1 gegen den Titelaspiranten aus London. Die Blues machen der SGE das Leben zwischenzeitlich wirklich schwer, bringen aber auch nach der Einwechslung von Hazard keinen zweiten Treffer zu Stande. Nach der Führung von Jovic und dem späten, aber letztlich verdienten Ausgleich geht es also mit einem Remis ins Rückspiel. In einer Woche reisen die Adlerträger an die Stamford Bridge, wo der Traum vom Finale in Baku nach wie vor lebendig ist. Fakt ist schon jetzt, dass die Frankfurter auf jeden Fall ein Tor in der englischen Hauptstadt erzielen müssen. Diesbezüglich muss man sich aber wohl keine all zu großen Sorgen machen, denn wenn die SGE in dieser Saison für eines im gut war, dann für einen eigenen Treffer.

90+6.

Wechsel Abpfiff

Abpfiff.

90+6.

Chelsea noch mal mit einem Pass ins Nichts.

90+6.

20 Sekunden drüber....

90+5.

30 Sekunden...

90+5.

Konter Chelsea, aber geklärt. Einwurf Eintracht!

90+4.

Gute Idee, ein langer Ball auf Paciencia auf der rechten Seiten, leider zu ungenau.

90+4.

90 Sekunden...

90+4.

Giroud im Abseits.

90+4.

Geht hier noch was?

90+3.

Die Hälfte der Nachspielzeit ist um.

90+3.

Fast die Chance für den Joker,aber der durchgesteckte Pass von Da Costa ist zu steil. Kepa auf dem Posten.

90+2.

Wechsel Auswechslung

Willems kommt für Gacinovic, der mit Sprechchören gefeiert wird.

90+1.

Jorginho auf Giroud, der jedoch mit dem Offensivfoul an Hinteregger.

90+1.

+ 5 Minuten Nachschlag.

90.

Geklärt, aber noch heiß. Gacinovic setzt nach, kann sich dann aber nur mit einem Foul behelfen.

89.

Foul an Jovic, der bis zur Grundlinie durchgelaufen war. Pedro kommt klar zu spät. Noch mal Freistoß.

89.

Klasse aufgepasst von Falette und Hinteregger.

88.

Kovacic läuft mit dem Ball ins Seitenaus.

88.

Kämpfen, Eintracht!

88.

Rode mit dem Foul an Hazard. Freistoß in der neutralen Zone.

87.

Pedro liegt am Boden, die Fans sind nicht sonderlich amused.

86.

Es wird noch einmal richtig hitzig, die Partie kocht noch mal richtig hoch.

86.

Die Ecke bringt nichts ein, der eroberte zweite Ball wird wegen Foul zurückgepfiffen.

85.

Nächste Chance! Im letzten Moment ist Kepa da. Das wäre es gewesen.

85.

CHANCE! Abraham kommt am langen Pfosten zum Kopfball, leider knapp drüber.

85.

Alle Londoner im eigenen 16er.

84.

Paciencia und Da Costa setzen nach. Zur Belohnung gibt es eine weitere Ecke. Auf jetzt!

83.

Ein Londoner nimmt den Ball per Hand mit, der Pfiff erfolgt spät, aber er kommt. Kanté war der Übeltäter.

83.

48.000 Zuschauer im Stadion. Sold out!

82.

Wechsel Auswechslung

Loftus-Cheek geht, Kovacic kommt rein.

82.

Die SGE dreht noch einmal auf, die Hausherren bekommen -angetrieben von der Kulisse - die zweite Luft.

81.

FAST DAS TOR! Da Costa zieht von rechts in die Mitte und spielt dann scharf und flach an den langen Pfosten. Dort rutscht ein Stürmer um Zentimeter vorbei.

80.

Zehn Minuten noch regulär.

80.

Jorginho holt Gacinovic von den Beinen, aber wohl alles sauber. Der Brasilianer spielt zuerst den Ball.

79.

Übrigens wirklich kein Handspiel: Der Ball sprang an die Brust des Verteidigers.

78.

"HAND!" rufen die Fans, beim Schuss eines Frankfurters war verdammt viel Arm im Weg. Der Schiedsrichter zeigt sofort an: Weiterspielen. Hossa, das wäre was gewesen. Dennoch wird die SGE langsam wieder etwas stärker und mutiger.

78.

Chelsea ist nach Standards eigentlich anfällig...

78.

Auf der Gegenseite mal wieder eine Ecke für die SGE.

77.

Trapp - Glanzparade! Der Freistoß findet den Kopf von David Luiz, unser Schluss aber auf dem Posten. Er hält den Ball sogar fest.

76.

Loftus-Cheek kommt zu Fall und bekommt auf der linken Außenbahn den Freistoß. Die Fans hadern in den letzten Minuten mit jedem Pfiff.

76.

Hazard will über links zur Grundlinie, Abraham ist zur Stelle.

75.

Jovic versucht den Konter auf Kostic weiterzuleiten, doch Christensen per Grätsche gerade noch dazwischen.

75.

Geklärt.

74.

Chelsea über links, der Pass in den Rückraum wird aber abgefangen von Rode. Dann Kostic, dessen Befreiungsschlag leider beim Gegner landet. Dann das nächste vermeintliche Foul, das weiter läuft und noch eine Chance für die Blues. Ecke.

73.

Fernandes hat heute wieder mit Löwenherz gekämpft, ist allerdings bereits vorbelastet. Hütter probiert es mit einem offensiven Wechsel.

73.

Wechsel Auswechslung

Fernandes geht runter, mit Paciencia kommt Unterstützung für die Offensive.

72.

Abraham stark gegen Hazard, der den Konter per Foul verhindert. Die Pfeife bleibt allerdings stumm, stattdessen gibt es Einwurf Chelsea. Seltsamer Pfiff. Die folgende Chance bleibt zum Glück folgenlos.

70.

Wieder Gacinovic, der diesmal schnell auf die rechte Seite wechseln will. Leider kommt Abraham einen Schritt zu spät.

69.

Gacinovic mit gutem Gegenpressing in der Hälfte der Gäste.

68.

Die Blues versuchen jetzt sich ihren Gegner zurecht zu legen, noch reichen die Kräfte der Adler, die um jeden Ball kämpfen.

67.

Gefährlich an den kurzen Pfosten, Trapp zur Stelle.

67.

Links hat Chelsea jetzt viel Platz, zum Glück kann Hasebe zur Ecke klären.

66.

Giroud wühlt sich durch den Strafraum und legt sich gewissermaßen mit dem Ball auf die Wiesen. Dafür hätte er gerne einen Elfmeter, den es natürlich nicht gibt. Alles ein bisschen zu offensichtlich.

64.

Dann auf einmal die Chance für Jovic in zentraler Position, der allerdings zu lange bracht, um den finalen Ball zu spielen. Als er dann Kostic von links in den Strafraum laufen sieht, gerät der Pass deutlich zu scharf. Dennoch ein Lebenszeichen der Mannschaft, die sofort wieder das Publikum auf den Plan ruft.

64.

Kostic mit viel Dampf und Willen gegen Kanté. Der Frankfurter kommt immerhin bis an die Mittellinie.

63.

Die Eintracht jetzt kaum noch mit Akzenten nach vorne, stattdessen gibt es die nächste Ecke für die Blues.

63.

Was sich Sarri von diesem Wechsel verspricht,ist klar: Der Italiener will hier den Sieg mitnehmen.

62.

Hinteregger vor Loftus-Cheek.

61.

Wechsel Auswechslung

Willian geht runter, Eden Hazard kommt rein.

61.

Wechsel Gelbe Karte

Wieder wird ein Zweikampf abgepfiffen, Fernandes bekommt Gelb.

60.

Die Ecke geht genau auf Fernandes, der als einziger Spieler weit und breit im Weg steht und dann klärt.

60.

Gleich kommt Hazard ins Spiel.

60.

Luiz an die Latte! Trapp war wohl noch dran!

59.

Langes Warten auf die Ausführung.

58.

Gute Position für einen Spezialisten. Davon haben die Engländer mehrere.

58.

Wechsel Gelbe Karte

Gelb für Hasebe, Freistoß Chelsea aus zentraler Position.

57.

Jovic mit dem Fehlpass, der Konter kommt wie ein Bumerang zurück. Dann Willian im Strafraum mit dem Schuss, Trapp auf dem Posten.

56.

Jorginho mit rudernden Armen gegen Gacinovic, das Spiel läuft aber weiter. Das roch stark nach Foul.

55.

Die Partie jetzt in etwa wie vor der Pause: Unsere Mannschaft tut sich schwer gefährlich vor das Tor von Kepa zu kommen, Chelsea dominiert das Geschehen.

54.

Fast die Führung für die Gäste! Die Blues mit einem Konter samt Überzahlsituation. Loftus-Cheek lässt das Ding aber zum Glück liegen und schießt die Kugel freistehend drüber. Puh!

53.

Ein langer Ball auf Giroud segelt ins Toraus.

52.

Da Costa mit gutem Ballgewinn gegen Willian, gegen zwei Gegenspieler gibt es auf der Außenbahn dann aber kein Durchkommen. Dann auf Stürmerfoul entschieden.

51.

Weiter geht's, die Eintracht bekommt die Kugel nach Schiedsrichterball zurück.

51.

Die Partie ist immer noch unterbrochen, Jorginho bekommt einen Turban und kann dann wohl weitermachen.

50.

Rode steht schon wieder, seinen Gegenspieler wird noch behandelt.

49.

Zwei Spieler liegen am Boden, sie waren wohl beim Kopfball zusammengestoßen.

48.

Zum Wiederanpfiff beide Teams unverändert.

47.

Falette an der eigenen Eckfahne gegen zwei Gegenspieler. Unsere Nr. 3 holt den Einwurf.

47.

Chelsea am Strafraum der Eintracht, aber ohne Lücke.

46.

Konterchance SGE, die allerdings im Ansatz hängen bleibt, weil Fernandes der Ball verspringt.

46.

Anstoß durch unsere Eintracht, dann direkt Abseits beim ersten langen Ball.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's! Kämpfen, Eintracht!

Eine halbe Minute trennt unsere Mannschaft am Ende von der Pausenführung. Mit dem ersten Schuss, der auf das Tor kommt, erzielen die Blues hier den Ausgleich. Schade für das Team von Adi Hütter, aber die Gäste hatten hier in den letzten zehn Minuten noch einmal einen Gang zugelegt und damit geht das Ergebnis letztlich in Ordnung. Vorher hatten die Hessen 44 Minuten lang richtig stark verteidigt und wenig zugelassen. Mal sehen wie es hier in der zweiten Hälfte weitergeht. Bis gleich!

45+2.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Halbzeit.

45+1.

Die Fans reagieren unbeeindruckt und feuern das Team sofort wieder an.

45+1.

+ 1 Minute oben drauf.

45.

Dieser Treffer fiel dann doch etwas überraschend. Die Eintracht kreigt den Ball nicht weg, dann zieht Pedro aus dem Getümmel ab. Trapp sieht den Bal später, es steht 1:1.

45.

Wechsel Tor!

Tor Chelsea.

45.

Falette gerade noch rechtzeitig vor David Luiz.

45.

Falette klärt zur nächsten Ecke.

44.

Die Londoner erhöhen den Druck in den letzten Minuten.

44.

Trapp mit einer Faust. Einwurf Chelsea.

43.

Willian wirft links den Turbo an und zieht mit vollem Speed in den Strafraum. Dann will der Brasilianer zurücklegen, aber ein Verteidiger hat den Braten gerochen und klärt ins Toraus.

42.

Dicke Chance Chelsea! David Luiz probiert es vom 16er, setzt die Kugel aber knapp neben den linken Pfosten.

42.

Loftus-Cheek mit dem Schuss von der Strafraumkante, ein Frankfurter stellt sich in den Weg. Ecke.

41.

Giroud wird super im Strafram bedient, will dann aber per Hacke ablegen. Das misslingt, die Eintracht klärt.

40.

Fünf Minuten bis zur Pause, weiterhin das gewohnte Bild.

39.

Falette verschätzt sich beim Kopfball, setzt aber nach. Dann eilt ihm Rode zur Hilfe. Das Kollektiv verhindert eine weitere Chance.

38.

Giroud mit dem Stürmerfoul. Freistoß Eintracht im eigenen Strafraum, der Franzose hatte Hinteregger per Freistil-Einlage zu Fall gebracht.

38.

Pedro versucht es wieder mit Gewalt, ein Fuß ist aber wieder dazwischen. Ecke für die Londoner von links.

37.

Abgefangen, schwache Variante. Konter...

37.

Und direkt die nächste hinterher.

36.

Rode bringt den Ball butterweich an den Elfmeterpunkt, wo ihn ein Verteidiger in Richtung langer Pfosten richtig scharf macht. Um ein Haar wäre Falette zur Stelle gewesen, so gibts Ecke.

36.

Auf der Gegenseite kommt Jorginho gegen Gacinovic zu spät. Freistoß Eintracht aus dem Halbfeld.

35.

Den zweiten Ball bekommt wieder Willian auf links. Der Brasilianer beweist seine Dribbelstärke, lässt einen Verteidiger stehen und schlenzt die Kugel dann mit rechts aufs Tor. Daneben.

35.

Am kurzen Pfosten köpft Jovic raus.

34.

Abraham blockt zur nächsten Ecke.

33.

Missverständnis im Mittelfeld zwischen Rode und Fernandes. Der Konter von Chelsea kann gefährlich werden, aber im letzten Moment klärt ein Frankfurter zur Ecke. Die bringt nichts ein. Einwurf.

31.

Währenddessen haben die Fans auf den Rängen ihren Spaß mit Wechselgesängen zwischen Kurve und restlichem Stadion. Mainhattan präsentiert sich bisher auf und neben dem Platz in toller Form.

31.

Flanke Da Costa, nachdem Hasebe gut auf den Flügel verlagert hat. In der Mitte wird leider geklärt.

30.

Hinteregger resolut gegen Giroud, der Schiedsrichter lässt weiterlaufen.

29.

Wie reagiert der Favorit? Erst mal bliebt alles beim alten: Die Londoner haben mehr Ballbesitz, aber im letzten Drittel kaum Räume und Anspielstationen. Währenddessen verteidigen die Frankfurter geschickt und lauern geduldig auf Umschaltsituationen.

27.

Erste dicke Chance für die Blues, weil sich Pedro aus der zweiten Reihe ein Herz fasst und einfach mal abzieht. Der Schuss geht knapp rechts vorbei, Trapp wäre auch noch da gewesen. Dennoch gefährlich, aber auch eher ein Zufallsprodukt als ein geplanter Spielzug.

27.

Beinah ein teuer Ballverlust, zum Glück ist Hasebe vor dem heraneilenden Giroud zur Stelle.

25.

Kostic mit breiter Brust schon wieder auf dem Weg nach vorne. Der Flügelspieler legt das Leder links vorbei und zieht seinen Gegenspieler rechts ab. Tolle Aktion, dann ist allerdings David Luiz auf dem Posten und kann klären.

23.

Das Dach fliegt weg, die Kugel zappelt im Netz! Die SGE macht was sie am besten kann, nämlich schnell umschalten. Filip Kostic fackelt nicht lange und flankt gleich aus dem Halbfeld. Halbhoch kommt das Ding an den Elfmeterpunkt, wo Jovic abtaucht und per Flugkopfball ins lange Eck köpft. Kepa macht sich lang, kommt aber nicht mehr rechtzeitig. YEEEESSSS!!!

23.

JOOOOOOOOVIIIIIIIIIC!!!!!!

23.

Wechsel Tor Eintracht!

JOVIC !!!! Luka Jovic

Jovic

23.

TOOOR!!!

23.

Konter SGE...

22.

Spektakuläre Aktion von Gacinovic, der per Seitfallzieher (!) an der Linie entlang zu Kostic spielt. Der wird zwar gestellt, den Beifall gibt es trotzdem. Weiter so, SGE!

21.

Abraham mit dem Abschluss! Der Ball segelt an Freund und Feind vorbei an den lange Pfosten, da probiert es Abraham mit einem Schuss. Leider knapp drüber.

21.

Kostic...

20.

Rode steht schon wieder. Freistoß SGE von der rechten Seitenauslinie.

19.

Wechsel Gelbe Karte

Böse Grätsche von Christensen, der gegen Rode deutlich zu spät kommt und den Frankfurter aus vollem Lauf an der Seitenlinie umhaut. Mit Gelb ist der Verteidiger sehr gut bedient. Das sah übel aus.

19.

Fehlpass David Luiz, Hasebe grätscht den Ball ab. Die Eintracht traut sich langsam nach vorne.

18.

CHANCE! Ein SGE über rechts, dann der Flachpassversuch in die Mitte, aber Kepa ist schnell genug unten.

18.

Erste längere Ballbesitzphase der Eintracht, das Publikum geht darauf sofort steil und feiert jeden Pass.

17.

Wieder erobert Da Costa den Ball, direkt gibt es Szenenapplaus.

16.

Da Costa läuft an der Mittellinie einen Ball ab und sofort geht die Post in Richtung Chelsea-Tor ab. In der Mitte ist leider kein Abnehmer, darum muss unsere Nr. 24 warten. Über Umwege kommt der Ball zu Kostic in zentraler Position. Dessen Versuch aus der zweiten Reihe wird geblockt.

15.

Bisher machen die Gäste das Spiel, die SGE verteidigt aber so weit konsequent und gut. Außerdem haben die Hessen ihre Momente im Umschaltspiel.

15.

Hasebe blockt den Steilpass von Loftus-Cheek. Einwurf.

14.

Abraham vor Willian, der Frankfurter Kapitän geht auf Nummer sicher und spielt den Ball ins Aus.

13.

Fast die Chance für Kostic, der eine Flanke von Da Costa am langen Pfosten Volley nehmen will, das Leder aber leider nicht trifft. Der Serbe hatte viel Platz, so kann es also heute funktionieren.

12.

Hinteregger lässt Giroud mit einer Finte ins leere Laufen. Von Angst vor dem Favoriten kann schon mal keine Rede sein. ;)

11.

Die Blues wieder mit dem besagten Direktspiel, doch der letzte Pass in den Strafraum ist zu scharf. Keine Gefahr.

10.

Da Costa an der eigenen Eckfahne gegen zwei Gegenspieler. Der Frankfurter holt den Abstoß.

9.

Chelsea am Ball, ohrenbetäubender Lärm.

8.

Nächster Angriff für die SGE. Jovic hat den Ball im Zentrum, dort ist aber kein Platz für einen Abschluss. Also geht es über Kostic auf links, dessen Flanke leider nicht verwertet werden kann.

7.

Erstes Ausrufezeichen der SGE. Kostic versucht es nach einem Ballgewinn mit einer Flanke von links, aber zu weit für Da Costa.

6.

Besagtes Direktspiel mit einem Ballkontakt pro Spieler ist so etwas wie das Markenzeichen von Maurizio Sarri, das er unter andere bei Napoli so erfolgreich hat spielen lassen. Hier liegt allerdings auch eine Schwäche der Gäste: Denn werden sie früh gestört, wird dieses Passspiel auch mal ungenau und sorgt für Ballverluste.

5.

Sauber verteidigt von der SGE, Chelsea hatte versucht sein bekanntes Direktspiel aufzuziehen. Doch dann ist Hinteregger per Grätsche dazwischen.

5.

Die Hintermannschaft der SGE präsentiert sich bisher übrigens bisweilen als Viererkette, denn Hasebe lässt sich immer wieder zurückfallen.

4.

Einwurf Chelsea in der eigenen Hälfte.

4.

Flanke von rechts, Trapp sicher.

3.

Gut möglich, dass die Engländer hier früh auf das erste Tor spielen, um das Publikum aus dem Spiel zu nehmen. Darauf wird die SGE vorbereitet sein, die im laufenden Wettbewerb zu Hause nur zwei Treffer kassiert hat.

3.

Kante mit dem erste Schuss, aber der Franzose trifft den Ball nicht richtig. Somit kullert die Kugel ins Toraus.

2.

Kurz ausgeführt, die Flanke wird dann geblockt. Einwurf Blues.

2.

Der Hexenkessel zündet Stufe 1: Jeder Ballkontakt des Gegners wird gnadenlos mit Pfiffen bedacht. Erste Ecke Chelsea.

1.

Ein langer Ball auf Kostic landet im Seitenaus.

1.

Der erste Ball landet bei Kevin Trapp.

1.

Chelsea hat Anstoß und baut erst mal über die eigene Hälfte auf.

1.

Wechsel Anpfiff

Der Ball rollt. HALBFINALE: GO!

Unsere Eintracht heute komplett in Schwarz, Chelsea tritt in seinem Gelben Ausweich-Dress an.

Inzwischen haben die Spieler den Rasen betreten, die Fans schmettern unterdessen "Europacup in diesem Jahr" und erzeugen ein gigantisches Fahnenmeer. Auf dem Plat gibt es noch ein kurzes Shakehands, die obligatorischen Mannschaftsfotos werden geschossen, dann geht es los.

Schon jetzt ist es unglaublich laut im weiten Rund, während auf der Westtribüne eine gigantische Blockfahne enthüllt wird. Geiler Anblick, da ist Gänsehaut schon jetzt nicht zu vermeiden. Unfassbar, diese Fans.

Noch schnell den Tankard-Evergreen hinterher und dann geht die wilde Fahrt los. AUF GEHTS!

Die Aufstellung der SGE wird gerade verlesen, während die Fans im gesamten Rund die heutige Choreo einleiten. Schwarz und Weiß regieren das Bild.

Natürlich haben die Blues eine brutale Qualität, immerhin sitzen auch noch Namen wie Higuain, Barkley und Kovacic draußen. Aber: Heute wird die Luft im Stadion brennen,in diesem Hexenkessel haben sich schon andere Top-Teams schwer getan.

Bei den Gästen sitzt Eden Hazard erst einmal nur auf der Bank, was durchaus überrascht. Weniger verwundern tut die Innenverteidigung mit David Luiz und dem ehemaligen Gladbacher Christensen - nach den Verletzungen von Rüdiger und Cahill stellt sich dieses Duo quasi automatisch auf. Ganz vorne sehen wir heute Weltmeister Giroud, der mit 10 Treffer die Torjägerliste des Wettbewerbs aktuell anführt. Zentral spielt sein Landsmann Kanté, außerdem hat sich Maurizio Sarri für Jorginho entschieden, während auf den Flügeln Willian und Luftus-Cheek wirbeln sollen.

Gude Adler! Da sind wir nun mit den Aufstellungen der Teams. Zuerst mal zu unserer Mannschaft: Adi Hütter setzt heute in der Dreierkette auf Abraham, Hasebe und Falette. Makoto Hasebe rückt dafür ins Mittelfeld, wo auch Rode, Fernandes und Gacinvoic aufgeboten werden. Ganz vorne ist Jovic heute die einzige nominelle Spitze, von der Bank könnte noch Paciencia kommen.

Die letzten Infos zu diesem Spiel liefern wir euch rechtzeitig live aus der Arena. Dann werfen wir unter anderem einen Blick auf die Aufstellungen und versorgen euch mit den letzten Infos. Bis später, Adler!

Zwischen Chelsea FC und unserer Eintracht gab es übrigens vor gar nicht all zu lange Zeit erst Berührungspunkte. Aus dem reichhaltigen Portfolio an Leihspielern, welche die Blues traditionell unter Vertrag haben und in die Welt hinaus schicken, haben sich unlängst auch zwei Spieler für ein Jahr der SGE angeschlossen. Die Rede ist natürlich von Lucas Piazon (aktuell bei Chievo Verona) und Michael Hector. Letzterer stand mit den Adlern sogar 2017 im Pokalfinale gegen den BVB und wurde bei seinem aktuellen (Leih-)Klub Sheffield Wednesday vor wenigen Tagen zum Spieler der Saison gekürt. Herzlichen Glückwunsch, Big Hec!

Adi Hütter vor diesem Duell: "Chelsea ist sicherlich die stärkste Mannschaft, mit der wir es bisher zu tun bekommen haben. Wir werden ein super Spiel brauchen, um Paroli bieten zu können." Die komplette PK gibt es auch noch mal im Video.

Das Schiedsrichtergespann für diese Partie kommt aus Spanien. Geleitet wird das Spiel von Carlos del Cerro Grande, seine Assistenten sind Juan Carlos Yuste und Roberto Alonso. Komplettiert wird das Quartett vom Vierten Offiziellen Raúl Cabanero.

Ref sgeche

Dass Chelsea einer der absoluten Favoriten auf den UEFA Europa League-Titel in dieser Saison ist, war bereits vor dem ersten Spieltag klar. Jetzt stehen die Blues im Halbfinale, was im Gegensatz zu den Frankfurtern von den Londonern durchaus erwartet wurde. Zwar kämpft man in der Liga noch um die direkte Qualifikation für die Königsklasse, aber bekanntlich führt auch der Weg über die Europa League dort hin - sofern man den Pokal am Ende gewinnt. Wir haben uns Taktikfuchs Maurizio Sarri und seine Truppe mal etwas genauer angeschaut: https://www.eintracht.de/news/artikel/silberware-gegen-den-blues-gegnercheck-chelsea-fc-72512/ .

Es hat fast vier Jahrzehnte gedauert, bis wir erstmals seit 1980 wieder in einem europäischen Halbfinale stehen. Damals holte man am Ende bekanntlich den Europapokal und errang damit den größten Erfolg der Klubgeschichte. Unsere Vorschau auf dieses Spiel findet ihr hier: https://www.eintracht.de/news/artikel/vorschau-auf-chelsea-fc-aus-spass-wird-ernst-72417/ .

Dass die Eintracht das "Giant killing" versteht, hat sie in dieser Saison bereits eindrucksvoll bewiesen. Bekanntlich hat man auf dem Weg in dieses Halbfinale mit Donetsk, Inter und Benfica gleich drei Champions League-Absteiger eliminiert. Hinzu kommen Marseille und Lazio in der Gruppenphase und dabei kassierte man in sechs Heimspiele gerade einmal zwei Gegentore in Spielen, die letztlich mit 4:1 gewonnen werden konnten. Unsere Mannschaft muss ihr Licht gegen diesen Top-Gegner also keinesfalls unter den Scheffel stellen.

Gude und Hello, liebe SGE-Fans! Die Spannung und die Vorfreude steigen, das Halbfinalhinspiel unserer Eintracht gegen Chelsea FC steht vor der Tür und ich denke Fans und Mannschaft haben richtig Bock auf dieses Duell. Wir wurden bisher sehr verwöhnt bei den europäischen Spielen vor heimischer Kulisse, aber natürlich hofft jeder, dass das letzte Heimspiel dieser Europa-League-Saison noch einmal für eine magische Nacht sorgen wird.

Teilen
Funktionen