Min. Kommentar

Die Spieler ziehen ihre verdiente Ehrenrunde und wir verabschieden uns für heute. Nächster Halt: Gruppenphase! Europa hat uns endgültig wieder und bis Weihnachten dürfen wir uns über sechs weitere internationale Spiele freuen. Genießt den Abend, lieber Eintrachtfans! Am Sonntag geht es an gleicher Stelle gegen Fortuna Düsseldorf. Bis dahin passt auf euch auf und gute Nacht!

Nach einem turbulenten, bisweilen sehr hitzigen Duell trennen sich Eintracht Frankfurt und Racing Strasbourg 3:0. Damit haben die Adlerträger ihrer Ankündigung auch Worte folgen lassen und sich mit spielerischen und kämpferischen Mitteln diesen Sieg verdient. Von den Gästen kommt insgesamt spielerisch zu wenig, denn der Plan hier irgendwie das 0:0 über die Zeit zu bringen, hat sich bereits nach nicht mal einer halben Stunde erledigt. Nach der (zweifelhaften) Roten Karte gegen Rebic kurz vor der Pause müssen Mannschaft und Fans erst einmal den Atem anhalten, bevor nach Wiederanpfiff nicht nur die zahlenmäßige Gleichheit wiederhergestellt wird (Lienard sieht Rot für eine Tätlichkeit), sondern auch zwei weitere Tore den Weg zum Sieg ebnen. Ein Traumtor von Kostic und der toll herausgespielte Treffer von da Costa sorgen für einen rundum gelungenen Abend im Frankfurter Tollhaus, das einmal mehr seine Europapokalmagie versprüht hat.

Kevin Trapp steht mit ausgebreiteten Armen in Richtung der Heimfans, es ist geschafft! Die Rückkehr nach Europa ist endgültig perfekt!

90+6.

Wechsel Abpfiff

Schluss und Sieg!

90+5.

Noch mal Stürmerfoul, das war es dann aber.

90+5.

30 Sekunden, dann ist die Rückkehr in die Gruppenphase offiziell.

90+5.

Hinteregger stoppt den nächsten und vielleicht letzten Angriff.

90+5.

Keine Minute mehr auf der Uhr...

90+4.

Die Gäste geben allerdings nicht auf und rennen immer noch gegen die SGE-Hintermannschaft an, die dicht gestaffelt steht und nix anbrennen lässt.

90+3.

Das Stadion steht, die Fans sehnen den Abpfiff herbei.

90+3.

Ich glaube so langsam können die Fans hier die Getränke kalt stellen, dieses 3:0 wird uns wohl in die Gruppenphase der UEFA Europa League bringen. ;)

90+2.

Abstoß von Trapps Gehäuse.

90+2.

Noch mal Strasbourg über rechts, aber die SGE steht weiterhin gut.

90+2.

+ 5 Minuten.

90+1.

Fast das vierte Tor, nachdem der Ball im Strafraum frei liegt und mehrere Spieler versuchen irgendwie an die Kugel zu kommen. Am Ende geht ein Schuss neben das Gehäuse.

90.

Wechsel Auswechslung

Seppl Rode geht unter stehenden Ovationen vom Feld, Dejan Joveljic bekommt noch ein paar Einsatzminuten.

89.

Wechsel Auswechslung

Thomasson und Ajorque gehen runter, Bellegarde und Mothiba kommen rein.

88.

Kamada wieder mit dem Ball, aber keiner mitgelaufen. Dann auf rechts, wo doch noch Gacinovic herangeeilt kommt. Der hat aber keine Platz und verliert die Kugel.

87.

Noch mal ein Abschluss, aber Trapp pariert den sicher.

86.

Wieder läuft sich Strasbourg fest, nächste Konterchance Eintracht. Die wird wieder abgebrochen, die Elf von Coach Adi Hütter macht es jetzt intelligent und nimmt den Schwung aus der Partie, man führt schließlich recht komfortabel.

85.

Racing schiebt den Ball hin und her, aber keiner hat eine Idee. Dann ist die Kugel weg und Gacinovic probiert es mal von er Mittellinie. Den Adlerträgern ist nicht entgangen, dass Sels seit längerem sehr weit vor seinem Kasten steht. Leider zu hoch gezielt.

84.

Damit die SGE ab jetzt ohne echten Stürmer auf dem Feld. Ganz vorne sollen für die letzten Minuten die wuseligen Kamada und Gacinovic noch ein paar Nadelstiche setzen.

83.

Wechsel Auswechslung

Applaus für Goncalo Paciencia, der von Mijat Gacinovic ersetzt wird.

83.

Lala probiert die Hereingabe von rechts, schießt aber Hinteregger an.

82.

Die Eintracht hat die Chance auf einen Konter, bricht dann aber ab. Jetzt nehmen mal die Hausherren etwas Zeit von der Uhr.

82.

Zwei Frankfurter Verteidiger unterbinden einen Angriff schon an der Mittellinie. Starke Defensivleistung bisher.

81.

Zehn Minuten plus X noch zu gehen, setzt die Eintracht noch einen Konter?

80.

Die Eintracht bietet keine Räume an, also kommt ein Verzweiflungsversuch aus der dritten oder vierten Reihe, der am ersten Verteidiger hängen bleibt. Racing hier und heute ziemlich ideenlos im Spiel nach vorne.

80.

Freistoß für die Gäste aus dem Halbfeld.

79.

Wechsel Gelbe Karte

Gelb für Fernandes, der etwas zu spät in den Zweikampf kommt. Sein erstes Foul und direkt Gelb.

78.

Paciencia in der Mitte, der erst selbst schießen will, dann aber noch den freien Kostic links sieht. Der hat das Selbstvertrauen um erneut zu schießen, Sels ist aber zur Stelle.

77.

Zweikampf Paciencia mit Lala im Strafraum der Elsässer. Unser Stürmer kommt zu Fall, aber alles sauber.

77.

Freistoß für die Gäste aus dem Halbfeld. Trapp pflückt die Kugel runter.

76.

Wechsel Gelbe Karte

Hinteregger räumt Nuno Da Costa ab und sieht folgerichtig Gelb.

76.

Flanke von links, aber Trapp locker.

75.

Wechsel Auswechslung

Dominik Kohr darf nach engagierter Leistung runter, es kommt Gelson Fernandes. Dieser Wechsel findet also in der Position statt.

75.

Racing muss jetzt selbst das Spiel machen und vorantreiben, was nicht unbedingt ihre Paradedisziplin ist. Die Eintracht macht es clever bewahrt einen kühlen Kopf.

73.

Noch mal Lala, aber erneut geklärt.

73.

Lala bringt den Ball, aber erst mal geklärt.

73.

Racing über links mit Zohi, dann das Zuspiel an die Strafraumkante. Platzierter Schuss, aber Trapp rechtzeitig unten. Ecke.

71.

Kohr dazwischen bei einem versuchten Zuspiel auf Zohi. Aufmerksam vom Frankfurter Mittelfeldspieler.

70.

LATTE! Super Kombination der Eintracht über Kamada, der links Kostic mitnimmt. Der zieht in Richtung Tor und zündet den nächsten Kracher. Diesmal leider an die Latte. Da hätte der Torwart keine Chance gehabt.

70.

Damit lösen die Gäste den defensiven Riegel endgültig auf. Die SGE tut gut daran es jetzt möglichst ruhig herunter zu spielen und auf weitere Konterchancen zu lauern.

69.

Wechsel Auswechslung

Nuno Da Costa kommt für Kone, Strasbourg bringt einen weiteren Angreifer.

68.

Martin bringt Kamada zu Fall, Freistoß in der neutralen Zone.

68.

Heißt auch: Racing müsste mittlerweile noch zwei Mal treffen, um in die Gruppenphase einzuziehen.

67.

Saustark von Kamada, der durch einen von Paciencia mit einem Kontakt gespielten Pass im Strafraum freigespielt wird. Dann setzt sich der Japaner überragend gegen seinen Bewacher durch, hat Platz und den Kopf oben und sieht von hinten da Costa kommen. Der kann aus knapp elf Metern flach einschieben. 3.0!

67.

DA COOOOOOOOOSTAAAAAAAA!!!!!!!!

66.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOR!!!!! Danny da Costa

Dacosta

66.

Strasbourg versucht es jetzt offensiver, aber erst mal das Foul von Ajorque. Wenn die Franzosen irgendwann aufmachen, dürfte es noch mal Räume für die Eintracht geben.

65.

Geht weiter für unseren Torwart, das Spiel läuft wieder.

63.

Der Schlussmann muss kurz behandelt werden, er hat bei der Kollision scheinbar etwas abbekommen. Gerade ist aber ohnehin Trinkpause.

63.

TRAPP! Der Keeper ist draußen, als Zohi über links auf das Tor stürmt und kommt zuerst an die Kugel. Ganz wichtige Parade! Auch der Nachsetzer wird pariert.

62.

Es war übrigens der erste direkte Freistoß eines Eintracht-Spielers seit einer gefühlten Ewigkeit. Der letzte müsste Constant Djakpa gewesen sein, ebenfalls in einem Europapokalspiel 2013.

61.

Damit wird es hier definitiv keine Verlängerung mehr geben. Strasbourg muss jetzt selbst in Tor erzielen, verteidigen genügt jetzt nicht mehr.

61.

Kamada läuft über die Kugel, dann Kostic mit dem linken Füßchen genau unter die Latte. Der Ball klatscht noch an die Unterkante der Latte und landet im Netz. Wunderschöner Treffer!

60.

WAS EIN DING! UNHALTBAR!

60.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOR!!!!!!! Filip Kostic

Kostic

60.

Halbrechte Position, mehrere potentielle Schützen...

59.

Kamada hat keine Anspielstation, dann rückt da Costa nach, der rechts den Ball bekommt. Zurück zu Kamada, der gefoult wird. Freistoß SGE, vielleicht 25 Meter Tordistanz.

59.

Martin mit dem Konter, aber der Pass genau in die Füße eines Frankfurters.

58.

Kostic spielt den Ball flach in den Strafraum, da kommt Hinteregger herangerauscht, der jedoch ein Luftloch tritt. Schade, gute Idee.

58.

Lienard übrigens außen rum immer noch auf dem Weg zur Bank.

57.

Paciencia wird geblockt, dann Kostic aus der Distanz. Ecke.

57.

Flanke Stasbourg von links, aber zu weit. Dann der Konterversuch der SGE und Kone mit dem nächsten Foul an Paciencia. Jetzt müssen alle Beteiligten aufpassen, den es fängt hier schon wieder an mächtig zu brodeln. Es ist immer noch eine hitzige Begegnung.

55.

Und damit geht es mit 10 gegen 10 weiter.

55.

Wechsel Gelbe Karte

Kohr sieht darüber hinaus Gelb.

55.

Wechsel Rote Karte

ROT! Lienard muss tatsächlich runter!

54.

Lienard trifft Kohr klar mit einem Schlag im Gesicht. Das MUSS eigentlich die nächste Rote geben. Der Spieler versucht sich um die Entscheidung zu drücken, indem er am Boden liegen bleibt. Möglicherweise hat sich der Franzose auch bei dem Zusammenprall verletzt, wir wollen ihm keine Absicht unterstellen.

53.

Was war das denn? War das eine Tätlichkeit? Mehrere Spieler liegen am Mittelkreis. Jetzt wird es spannend.

52.

Kopfball Kone! Fast der Ausgleich. Davor allerdings ein vermeintliches Handspiel, von hier oben aber kaum zu sehen.

52.

Und geklärt.

52.

Der Eckball lässt weiter auf sich warten.

51.

Racing über rechts, aber kein Vorbeikommen an Hasebe. Der schießt eigentlich seinen Gegenspieler an, es gibt dennoch Ecke. Naja.

50.

Die Eintracht auf rechts, aber es gibt keine Räume im Augenblick. Dann holen sich die Gäste die Kugel.

49.

Hinteregger setzt erst mal ein Ausrufezeichen im Zweikampf. Der Österreicher macht deutlich, dass die SGE hier heute nicht zurückstecken wird.

48.

Kamada legt zurück und Kohr zieht ab, wird dabei aber von einem Fuß getroffen. Trifft den Ball leider nicht voll.

48.

Paciencia mit einer Hereingabe von links, die landet aber beim Gegner.

48.

Versucht auf Thomasson zu spielen, aber Trapp aufmerksam.

46.

Kamada setzt nach, dann der mutige Schuss. Knapp vorbei. Die SGE setzt das erste Ausrufezeichen im zweiten Durchgang.

46.

Anstoß durch die Gäste, keine Wechsel zur Pause.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's im Stadtwald. Kämpfen und siegen, SGE!

44.

Wechsel Gelbe Karte

Hasebe bekommt zudem Gelb

Auf dem Weg in die Kabinen gibt es ein gellendes Pfeifkonzert, die Fans haben sich nach dem Platzverweis immer noch nicht beruhigt. Gerade viele Freunde hat sich der Keeper hier nicht gemacht. Aber sei es drum, jetzt ist erst mal Pause und alle können sich ein wenig beruhigen. Die SGE führt hier hochverdient mit 1:0 und hatte sogar die Chancen, um noch höher zu führen. Racing hatte vor, hier möglichst lange "den Bus zu parken", wie man in England sagt. Das geht nun nicht mehr, aber nach der höchst zweifelhaften Roten Karte für Rebic wird es dennoch ein hartes Stück Arbeit. Wir melden uns gleich zurück.

45+5.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Pause.

45+4.

Strasbourg spielt weiter hinten rum, dann der lange Ball ins Nichts.

45+3.

Jetzt wird das natürlich eine noch schwierigere Kiste für unsere Mannschaft, die bei diesen Temperaturen noch mindestens eine Hälfte in Unterzahl bestreiten muss.

45+3.

Abstoß Racing und das alte Spiel mit der sehr gemächlichen Ausführung.

45+2.

Inzwischen läuft das Spiel wieder. Es gibt drei Minuten oben drauf.

45+2.

Foul ja, aber Rot war das ziemlich sicher nicht.

45+1.

Spiel immer noch unterbrochen, Sels lässt sich jetzt aufreizend viel Zeit, während die Fans kochen ob der vorangegangenen Entscheidung.

45.

Während der Keeper behandelt wird, trottet Rebic vom Feld. Auf den erste Blick eine viel zu harte Entscheidung. Auch Kapitän Hasebe hat alle Hände voll zu tun die seinen zu beruhigen.

44.

Wechsel Gelbe Karte

Hasebe bekommt zudem Gelb.

44.

Der Kroate geht klar zum Ball und trifft diesen wohl auch, bevor er in den Keeper hinein rasselt. Fans und Spieler sind außer sich.

44.

Wechsel Rote Karte

Rot für Rebic.

43.

Rebic kommt gegen Sels zu spät, der erst mal liegen bleibt. Unglückliche Szene auf den ersten Blick.

43.

Ein Seitenwechsel der Straßburger landet im Seitenaus.

42.

Kohr versucht da Costa zu schicken, aber über den Keeper wird das Spielgerät aus der Gefahrenzone gebracht.

41.

Die Strategie der Franzosen geht bisher nicht auf, denn die wollten offensichtlich möglichst lange tief stehen und das 0:0 halten. Im Moment suchen die Blau-Weißen nach einem Plan B, den sie - zum Glück aus hessischer Sicht - noch nicht gefunden haben.

40.

Langer Ball auf den gestarteten Ajorque, der gerade noch so mit dem Fuß an die Kugel kommt. Trapp ist zur Stelle.

40.

Trapp mit der Faust zur Stelle. Ball im Seitenaus.

39.

Racing wirkt jetzt ein wenig verunsichert, die Führung der SGE zeigt durchaus Wirkung.

39.

Diesmal kurz ausgeführt, dann Kostic an den langen Pfosten. Kamada probiert es einfach mal akrobatisch per Fallrückzieher, aber keine Gefahr.

38.

CHANCE! Fast das 2:0, Paciencia mit einem klasse Kopfballaufsetzer! Überragend gehalten von Sels. Chapeau.

38.

Nächste Ecke SGE, nachdem der Ball ein paar mal wie ein Flummi durch den Strafraum der Gäste gesprungen ist.

37.

Einwurf SGE, fast an der Eckfahne.

37.

Freistoß Racing in der neutralen Zone, gefolgt von einer Flanke hinter das Tor, die deutlich vorbei geht.

36.

Es wird hitziger auf dem Platz, die Nickligkeiten nehmen zu, der Schiedsrichter hat im Moment alle Hände voll zu tun, weil ständig jemand Redebedarf hat.

35.

Rebic über rechts, super Laufweg und toll gesehen von Kostic. Dann die Verteidiger aber schnell genug wieder in Position, um den Abschluss zu verhindern. Über mehrere Stationen kommt der Ball au die andere Seite, wo Toure in den Strafraum eindringt, dann aber die Kugel nicht auf das Tor bringen kann. Gute Phase der SGE jetzt.

34.

Leider ohne Ertrag, der wuchtige Versuch in die Mitte zu spielen wird geklärt.

34.

Kleine Korrektur: Freistoß gibt es nach einem Handspiel, der Ball also deutlich näher am Tor.

33.

Nächster Eckball, wieder von links.

32.

Gerade gab es keine kurze Trinkpause, inzwischen läuft die Partie wieder. Die Kugel bei Trapp. Die SGE jetzt klar der Chef im heimischen Ring.

31.

Rode über rechts als dynamischer Antreiber mit viel Platz, in der Mitte mehrere Mitspieler. Er entscheidet sich für den Querpass auf den freistehenden Paciencia. Dessen Abschluss ist leider nicht optimal und landet in den Beinen des Gegners. Da war mehr drin!

30.

Kostic bringt den Ball in die Nähe des Elfmeterpunktes, aber der folgende Kopfball geht drüber.

30.

Die SGE holt die Ecke von der linken Seite.

29.

Verdiente Führung für engagiert auftretenden Gastgeber. Die Gäste bisher zu passiv und auch bei eigenen Standards nicht sonderlich um Tempo bemüht. Jetzt könnte sich das Spiel ein wenig öffnen.

28.

Hier im Stadion wurde übrigens Rebic als Torschütze durchgesagt, mal abwarten was nachher die Offiziellen sagen.

27.

Rebic bringt den Ball von links in die Mitte, also er versucht es. Verteidiger Mitrovic hält den Fuß dazwischen und fälscht die Kugel unhaltbar für den Keeper ins kurze Eck ab.

26.

DA IST DIE FÜHRUNG!!! Durch ein Eigentor!

26.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOR!!!

26.

Kohr probiert es mal mit Gewalt aus der zweiten Reihe, der Schuss kommt aber nicht durch.

24.

Chance Kostic! Kamada kommt über links und legt dann in die Mitte zu Kostic. Gute Situation eigentlich, aber der Angreifer säbelt leicht über den Ball.

22.

Bisher sind die Abschlüsse und Ansätze bei der Eintracht besser als beim Gegner, der aber bisher gut im Verbund verteidigt und den Hessen so das Leben schwer macht. Unüberwindbar präsentiert sich Strasbourg bisher aber nicht, es gibt durchaus hier und da Abschlusschancen.

22.

Zohi probiert die flache Hereingabe von links, aber genau in die Füße von Kohr.

21.

Foul an einem Frankfurter in der neutralen Zone, der Freistoß bringt aber keinen nennenswerten Effekt.

21.

Da Costa versucht Kamada in Richtung Grundlinie zu schicke, leider zu scharf gespielt.

20.

Jetzt mal Racing mit einem Abschluss, aber der Kopfball von Thomasson geht zum Glück neben das Tor.

19.

Nächste Gelegenheit: Flanke da Costa von rechts und in der Mitte gewinnt Paciencia das Kopfballduell. Leider zu unplatziert.

18.

Konterchance SGE, aber Strasbourg rechtzeitig zurück. Kostic hatte auf links Fahrt aufgenommen und konnte sich dabei sogar dem versuchten taktischen Foul entziehen. Dann der Flachpass in die Mitte auf Kamada, der auf Rebic weiterleiten will, dabei aber leider einem Verteidiger in die Beine spielt.

18.

Geklärt.

18.

Foul gegen die SGE gepfiffen, Freistoß Racing aus dem Halbfeld.

17.

Und da war sie! Hinteregger treibt den Ball über das halbe Feld nach vorne, wird nicht angegriffen und hält dann aus gut 20 Metern einfach mal flach drauf. Knapp am rechten Pfosten vorbei.

16.

Viertelstunde gespielt und die SGE hat bisher mehr vom Spiel. Racing hat nicht das allergrößte Interesse hier selbiges zu machen. Die Elsässer erwartet defensiv, während die Frankfurter noch nach der Lücke suchen.

15.

Gute Idee Kamada, der auf Rebic durchstecken will, nachdem er sich zuvor gut behauptet hatte. Leider hat ein Verteidiger den Braten gerochen.

14.

Einwurf Strasbourg, der schon jetzt aufreizend langsam ausgeführt wird.

13.

Da Costa auf rechts mit etwas Platz, aber klasse verteidigt von Djiku.

12.

Racing wieder mit einem Flankenversuch auf Ajorque, aber wieder ein Frankfurter zur Stelle. Dieses Mittel werden wir heute wohl noch öfter sehen, denn der Stürmer ist fast zwei Meter groß.

12.

Nächstes Foul und eine letzte Ermahnung für Thomasson, der sich mit Nachdruck für die erste Verwarnung der Partie bewirbt.

11.

Toure läuft Zohi ab, der sich den Ball im Vollsprint zu weit vorgelegt hat.

11.

Thomasson kommt gegen Hinteregger deutlich zu spät, klares Foul in der Frankfurter Hälfte.

10.

Racing mal mit einer Flanke aus dem Halbfeld, aber wieder ist Hinteregger zur Stelle - diesmal per Kopf.

9.

Lala versucht es mit Tempo, aber Hinteregger mit einer mustergültigen Grätsche von vorne. Dafür gibt es direkt "Hintiiii"-Rufe für den Österreicher.

9.

Wieder Ballgewinn SGE, diesmal Paciencia. Der macht noch ein paar Meter, wird dann aber regelwidrig gestoppt. Freistoß SGE, die baut von hinten neu auf.

8.

Hinteregger resolut an der Seitenauslinie.

8.

Offensivfoul gegen Rebic gepfiffen.

7.

CHANCE! Auf einmal die SGE über rechts aus spitzem Winkel frei vor dem Keeper, aber Kamada scheitert. Da Costa setzt direkt nach, das Zuspiel wird aber verhindert.

6.

Super Aktion von Kostic, der sich fast auf der Seitenauslinie gegen mehrere Verteidiger durchsetzt und dann flach zurückspielt an den Elfmeterpunkt. Da ist ein Verteidiger dazwischen und klärt.

6.

Kohr und Rode entschärfen im Verbund einen Versuch der Elsässer. Souverän gemacht.

5.

Paciencia wird am Mittelkreis heruntergedrückt, als er zum Kopfball hochsteigen will. Freistoß.

4.

Hinten links hat Kostic Redebedarf, denn er war vermeintlich gefoult worden, die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber stumm. Schwamm drüber, der Ball ist ohnehin bei der Eintracht.

3.

Gut nachgesetzt von Rebic, der den Spielaufbau der Franzosen unterbricht und sofort auf Paciencia im Strafraum durchstecken will. Leider ein Fuß dazwischen.

3.

Hinteregger lang auf Paciencia. Ein Strasburger zum Einwurf.

2.

Kurze Aufräumarbeiten: Ein paar Ballons haben sich auf den Rasen verirrt und werden zügig beseitigt. Weiter geht's.

2.

Toure versucht rechts Paciencia zu schicken, aber der Keeper ist wieder aufmerksam bei diesem Lupfer.

1.

Erster Versuch über links, aber kein Problem für Sels.

1.

Strasbourg hat die Seitenwahl gewonnen und direkt mal die Seiten getauscht. Es geht also zuerst auf die eigenen Fans für unsere SGE.

1.

Wechsel Anpfiff

Das Spiel läuft!

Wie schon bei den Heimspielen zuvor zeigen die Fans auch heute wieder eine schicke Choreografie, die diesmal dem Motto entsprechend in Schwarz gehalten ist und von weißen Ballons aufgelockert wird.

Noch schnell die obligatorischen Teamfotos, dann kann es los gehen!

Unsere Diva heute in ihren dreifarbigen Heimtrikots, Racing spielt komplett in Weiß.

Es folgt die Aufstellung unserer Adler, während die Spieler bereits auf das Feld kommen.

Ab sofort gibt's ausgewählte Spiele der Eintracht auch auf die Ohren! Seid mit EintrachtFM live dabei und verpasst keinen Augenblick. Holt euch also das Stadionerlebnis auf diesem Wege ins Wohnzimmer, Auto, Büro oder wo auch immer ihr mit eurer Eintracht gerade mitfiebert. Die Eintracht-Kommentatoren bringen euch Atmosphäre und sportliches Geschehen fachlich und emotional so nah wie nie. Heute übrigens mit Co-Kommentator Alex Schur! Hier könnt ihr rein hören: https://www.eintracht.de/eintrachtfm/ .

Eintracht fm sgercsa

Für die heutige Partie wurde der Dresscode "Alle in Schwarz" ausgegeben. Die Heimfans haben sich natürlich zum allergrößten Teil daran gehalten, einzig der Auswärtsblock fällt ein wenig aus dem stimmigen Gesamtbild, denn dieser zeigt sich im typischen Racing-Blau.

Die beiden Teams haben ihr Aufwärmprogramm bereits beendet und haben sich noch einmal in ihre Kabinen zurückgezogen. In etwa 10 Minuten geht es hier los, die Stimmung ist bereits bestens und man kann die Anspannung beinahe mit Händen greifen. Dazu kommt eine recht drückende Schwüle heute in Frankfurt, die im Laufe des Spiels noch zu einem nicht zu unterschätzenden Faktor werden könnte. Wer hat mehr Luft, wer muss mehr arbeiten? All diese Fragen beantworten wir euch in Kürze.

Die Commerzbank-Arena ist mit 47.000 Tickets restlos ausverkauft! Dass heute 1.000 weniger Zuschauer Platz finden, hängt mit einem eingerichteten Pufferblock neben dem Gästebereich zusammen.

Kurz zu den Verletzten auf beiden Seiten: Bei den Hausherren stehen Cheftrainer Adi Hütter bis auf Marco Russ (Achillessehnenriss) alle Adlerträger zur Verfügung. Einzig die zuletzt angeschlagenenen Mijat Gacinovic und Ante Rebic waren vor dem Abschlusstraining noch fraglich, sind aber mit dabei. Die Gäste müssen voraussichtlich auf Ismael Aaneba, Anthony Caci, Youssouf Fofana (Knöchelverletzung) und Ibrahima Sissoko (Oberschenkel) verzichten.

Bei Racing sind heute Ludovic Ajorque und Kevin Zohi wieder im Angriff mit dabei, der im Hinspiel das 1:0 erzielte. Überhaupt bleibt die erste Elf der Franzosen unverändert im Vergleich zum Hinspiel.

Da wären wir also: Alles oder Nichts im Stadtwald! Die SGE beginnt heute in der defensiven Dreierreihe mit Makoto Hasebe, Martin Hinteregger und Almamy Toure, der für den angeschlagenen Abraham nachrückt. Das Zentrum teilen sich Sebastian Rode, Dominik Kohr und Daichi Kamada, ganz vorne soll eine Doppelspitze mit Ante Rebic und Goncalo Paciencia für Tore sorgen. Auf den Flügeln laufen Filip Kostic und Danny da Costa auf.

Bleibt dran, denn rechtzeitig vor dem Spiel präsentieren wir euch unter anderem die Aufstellung unserer Mannschaft.

"Mit Blick auf die Hinrunde wird es ein sehr wichtiges Spiel. Im vergangenen Jahr haben alle gesehen, was überzeugende Auftritte in der Europa League in Stadt und Verein auslösen können. Das Kribbeln wie in der K.o.-Phase ist schon wieder da. Das spürt man in der Stadt", ist sich Sebastian Rode stellvertretend für die gesamte Mannschaft der Bedeutung dieser Begegnung bewusst. Was er und unser Cheftrainer Adi Hütter sonst noch vor diesem Spiel gesagt haben, könnt ihr euch noch einmal im Video der PK ansehen und -hören.

Obwohl wir am vergangenen Donnerstag unsere Pflichtspielpremiere gegen die stolzen Elsässer feierten, standen sich die SGE und Racing zuvor bereits mehrfach in Freundschaftsspielen gegenüber. Hinzu kommt der eine oder anderen personelle Berührungspunkt. Hier ein kleiner Blick auf die Geschichte unter der Überschrift "Die Eintracht und Straßburg": https://www.eintracht.de/news/artikel/die-eintracht-und-strasbourg-75135/

Die Leitung dieser für beide Seiten wegweisenden Partie übernimmt ein israelisches Schiedsrichtergespann unter der Leitung von Orel Grinfeeld. Seine Assistenten sind Roy Hassan und Idan Yarkoni, komplettiert wird das Quartett vom Vierten Offiziellen Roi Reinshreiber.

Sgercsa ref

Mut macht unter anderem die blütenreine Heimspiel-Weste der Frankfurter gegen Mannschaften aus der Ligue 1, aber auch die Mentalität der Spieler. Diese sah man unter anderem vor wenigen Monaten im Viertelfinale gegen Benfica Lissabon, als das Hinspiel auswärts ebenfalls verloren ging, man aber zu Hause trotzdem noch das Weiterkommen klar machte. Die Fans erscheinen zu diesem immens wichtigen Spiel jedenfalls nicht nur deshalb komplett in Schwarz, um am Ende des Tages Trauer zu tragen! Unsere Vorschau auf dieses Duell um Europa: https://www.eintracht.de/news/artikel/die-hoffnung-traegt-schwarz-75105/

Gude und salut liebe Eintrachtfans! Willkommen zu unserem Live-Ticker vom alles entscheidenden Play-Off-Rückspiel unserer SGE gegen Racing Strasbourg. Heute entscheidet sich, wie die Hinrunde für unser Team aussehen wird und wie viele Spiele wir bis Weihnachten zu sehen bekommen werden. Gewinnen die Adlerträger mit zwei oder mehr Toren Differenz, stehen sie erneut in der Gruppenphase. In allen anderen Szenarien haben die Gäste aus dem Elsass das bessere Ende für sich. Hochspannung ist also garantiert!

Teilen
Funktionen