Min. Kommentar

Zähe Angelegenheit und ein hartes Stück Arbeit in der zweiten Halbzeit, doch am Ende schafft die SGE durch das 2:1 den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Letztlich reicht die starke erste Hälfte und der früher Doppelschlag durch Bas Dost, um hier als Sieger vom Platz zu gehen. Der FC St. Pauli kommt kurz vor der Pause etwas glücklich durch einen Handelfmeter zum Anschluss, verdient sich diesen Treffer aber durch eine engagierte zweite Hälfte. Lange bleibt es spannend, wenn auch nicht mehr sonderlich hochklassig. Somit gewinnt die Eintracht auch das zweite Pokalspiel der Geschicht am Millerntor und überwintert im DFB-Pokal. Am Samstag geht es schon wieder weiter für unsere Mannschaft, dann ist der FC Bayern mit Ex-Coach Niko Kovac zu Gast im Stadtwald. Bis dahin habt noch eine schöne Woche, unseren Schlachtenbummlern eine gute und sichere Heimreise. Wir lesen uns am Samstag. EINTRACHT!

Fcsp sge final

90+5.

Wechsel Abpfiff

Schluss! Sieg!

90+4.

Ball schon wieder weg, 20 Sekunden.

90+4.

Paciencia holt einen Einwurf. Jetzt wird an der Uhr gedreht.

90+4.

Kämpfen, Eintracht!

90+4.

Becker gegen drei Frankfurter, kein Durchkommen.

90+3.

90 Sekunden...

90+3.

Coneh probiert es jetzt doch noch mal und ist zurück auf dem Platz. Aber nur für einen Moment, der Stürmer sinkt direkt wieder zu Boden und humpelt dann wieder vom Feld.

90+2.

Langer Schlag in Richtung Rönnow, Tashchy im Abseits.

90+2.

Jetzt nur noch hoch und weit.

90+2.

Freistoß St. Pauli in der eigenen Hälfte.

90+2.

Reicht die dünne Führung?

90+2.

Pauli weiter mit dem Willen hier noch irgendwie zum Ausgleich zu kommen, die Eintracht hält mit allem was noch im Tank ist dagegen.

90+1.

Für Conteh scheint das Spiel schon wieder beendet zu sein, der Stürmer trabt zurück zur Bank. Bitter für ihn, der das Gesicht in den Händen vergräbt. Gute Besserung an dieser Stelle.

90+1.

Wechsel Gelbe Karte

Rode sieht die Gelbe Karte.

90+1.

+ 4 Minuten müssen die Adler noch überstehen.

90.

Langer Ball der Eintracht, aber Müller stürmt aus dem Tor und schlägt die Kugel weg.

89.

Conteh schneller als da Costa, aber der Ball ist zu weit vorgelegt und geht ins Toraus. Im Sprint fasst sich der Hamburger schon an den Oberschenkel und muss behandelt werden. St. Pauli damit in Unterzahl.

88.

Wechsel Auswechslung

Auch Adi Hütter wechselt noch einmal: Bas Dost geht runter, Goncalo Paciencia kommt für ihn.

87.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel, nächster Stürmer: Möller Daehli geht raus, Tashchy kommt rein.

86.

Wechsel Gelbe Karte

Gelbe Karte für Joveljic (!), der Ersatzspieler hatte auf dem Weg zurück zur Bank den Ball aufgenommen, was der Schiedsrichter wohl als Zeitspiel ausgelegt hat.

86.

Fünf Minuten noch: Die Paulianer weiterhin mit Ballbesitz, die Eintracht versucht hinten die eigenen Reihen geschlossen zu halten.

85.

Wechsel Auswechslung

Wechsel St. Pauli: U21-Nationalspieler Becker kommt rein, für Flum ist der Arbeitstag beendet.

84.

Wechsel Gelbe Karte

Dominik Kohr sieht Gelb nach einem Foulspiel an der Mittellinie.

84.

Sobota im Strafraum gegen Ndicka, der Franzose bliebt Sieger! Wichtiger Zweikampf!

82.

Die Eintracht hat noch einen Wechsel gut, mal sehen wann unser Coach Adi Hütter sein letztes Ass aus dem Ärmel zieht.

82.

Dost mal wieder am Ball, der sich das Spielgerät weit hinten abholen muss, um hier am Spielgeschehen teilzuhaben.

81.

Der Ball wird lang und länger und landet in den Armen von Müller.

80.

Zehn Minuten noch zu gehen, kämpfen Eintracht!

80.

Wechsel Gelbe Karte

Knoll kommt zu spät, Gelb nach Foul an Kohr.

80.

Konterchance SGE, Durm...

79.

Wechsel Auswechslung

Verteidiger Kalla geht runter, Stürmer Conteh kommt rein. St. Pauli spielt voll auf Angriff.

78.

Nach wie vor viel Hektik und kaum Kombinationsspiel zu sehen. Beiden Mannschaften geht die nötige Präzision momentan ziemlich ab. Das ist einerseits nicht sonderlich hübsch anzuschauen, andererseits auch so unvorhersehbar, dass hier im Grunde zu jeder Sekunden hüben oder drüber etwas passieren könnte.

76.

Es wird hitziger, Freistoß St. Pauli in der neutralen Zone.

75.

Die Eintracht gerade mal etwas länger am Ball, die Hessen versuchen sich durch Kombinationen die Sicherheit der ersten Halbzeit zurückzuholen.

74.

Knappe 20 Minuten noch auf der Uhr. Noch hält die Frankfurter Defensive, wann kann unser Team auch endlich mal wieder offensiv in Erscheinung treten?

73.

Rode unterläuft Knoll, der zum Kopfball hoch steigt. Das ist natürlich ein Foul und wird auch entsprechend geahndet.

73.

Diese bringt erst mal nichts ein, dann Stürmerfoul. Freistoß Eintracht.

72.

Abraham in höchster Not! Penney links frei und mit dem Versuch in der Mitte die Angreifer zu bedienen. Der Frankfurter Kapitän klärt per Grätsche zur Ecke.

72.

Da Costa sehr optimistisch mit einem weiten Ball auf Kamada. Bisher nicht der Abend des Frankfurter Außenbahnspielers, aber was nicht ist, kann ja noch kommen.

70.

Nach seinem Doppelpack zu Spielbeginn hängt Bas Dost aktuell ziemlich in der Luft, der Angreifer bekommt kaum Bälle, ist dafür aber immer mal wieder mit Defensivaufgaben beschäftigt.

70.

Wechsel Gelbe Karte

Foul von Flum an Fernandes. Gelb für den ehemaligen Frankfurter, taktisches Foul.

69.

Die Paulianer gehen seit dem Wechsel auch deutlich früher drauf und stehen insgesamt höher Das kann der SGE möglicherweise irgendwann die nötigen Räume bieten, um vielleicht noch einen Konter zu setzen. Vorher muss man aber aufpassen hier nicht den Ausgleich zu bekommen.

68.

Jetzt vielleicht mal mit Kamada, der von da Costa rechts geschickt wird. Aber Buballa letztlich Sieger, nachdem sich der Japaner zuvor noch mehrfach durchgesetzt hatte.

66.

So souverän und stark die erste Hälfe war, so sehr ist die Eintracht in der zweiten Halbzeit bisher aus dem Tritt geraten. Symptomatische Szene gerade von da Costa: Erst erobert er stark den Ball, beim Versuch über den Flügel Tempo zu machen verspringt ihm aber direkt das Leder und landet im Seitenaus.

65.

Fehlpass Hasebe, ungewohnt vom Japaner! St. Pauli dadurch mit der nächsten Chancen, aber Möller Daehli kommt nicht zu Abschluss.

64.

Durm will von links flanken, bleibt aber an Ohlsson hängen. Nur Einwurf, dann Neuaufbau über Rönnow.

64.

Schnell ausgeführt, in der Mitte geht Flum zu Boden, aber kein Elfmeter.

63.

Kalla aus der dritten Reihe, der Hamburger hat Glück, dass Ndicka noch dran war, Ecke.

61.

Nach wie vor läuft bei den Adlerträgern wenig zusammen seit dem Seitenwechsel. St. Pauli bisher besser, ohne jedoch selbst absolut zwingend oder überlegen zu sein.

60.

Fernandes klärt ein Situation am eigenen Strafraum, nachdem seine Mitspieler den Ball nicht so recht weg bekommen.

58.

Der FC St. Pauli jetzt besser im Spiel als die Eintracht und mit der ersten halben Gelegenheit nach der Pause. Flacher Hereingabe von Möller Daehli in die Mitte, wo Gyökeres einen Schritt zu spät kommt. Zum Glück, der Schwede hätte ins leere Tor einschieben können.

57.

Dost köpft die Kugel aus der Gefahrenzone. Dann Konter Eintracht über Durm, aber der wird gestoppt.

56.

Kamada mit dem Foul nach einem Ballverlust in der Nähe des eigenen Strafraums. Gefährlich Situation, Freistoß von der rechts, etwa auf Höhe der Strafraumkante.

56.

St. Pauli probiert es über den rechten Flügel und bekommt zumindest einen Einwurf.

55.

Geklärt, Einwurf.

54.

Buballa mit dem nächsten Foul an Kohr, Freistoß Eintracht.

53.

Der Frankfurter steht wieder, geht wohl weiter für ihn.

52.

Da Costa bleibt nach der Szene liegen, Penney hatte ihn wohl per Pressschlag erwischt.

52.

Penney erst resolut im Zweikampf, dann mit dem Ballverlust. Leichte Proteste, aber kein Foulspiel.

51.

Das Spiel bleibt erst einmal zerfahren, viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten auf beiden Seiten, dazu kaum Spielfluss.

49.

Stürmerfoul von Gyökeres, der im Laufduell Hasebe durch ziehen aus dem Tritt bringt.

48.

Wenig nennenswertes bisher im zweiten Durchgang, beide Teams finden sich erst noch.

47.

Fehlpass Rode, der Ball landet im Seitenaus.

46.

Durch die Hereinnahme von da Costa wechselt Erik Durm auf die linke Seite, die zuvor von Timmy Chandler übernommen wurde.

46.

Wechsel Auswechslung

Doppelwechsel zur Pause bei der Eintracht: Abraham und da Costa kommen rein, Chandler und Hinteregger bleiben in der Kabine.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's in Hamburg!

Pause am Millerntor und eigentlich zeigen die Frankfurter hier ein richtig souveränes Spiel und führen bis kurz vor der Pause absolut verdient mit 2:0. Dann der Elfmeter nach dem unbeabsichtigten Handspiel von Hinteregger und die Kiezkicker sind plötzlich wieder im Geschäft. Die SGE wird versuchen nach dem Seitenwechsel genau so weiter zu machen wie im Grunde über die gesamte erste Hälfte und weiterhin so eiskalt vor dem Kasten bleiben. Der FC St. Pauli wiederum wird nach der Pause sicher noch mal alles nach vorne werfen. Es bleibt spannend! Wir melden uns gleich zurück.

45+2.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Halbzeit.

45+1.

Kamada und Chandler über rechts, dann probiert es Timmy einfach mal aus spitzem Winkel. Kein Problem für den Keeper.

45+1.

Mit dem Tor melden sich auch die Heimfans wieder lautstärker zurück.

45+1.

+ 1 Minute.

45.

Ohlsson probiert es von der Strafraumkante, aber deutlich vorbei. Währenddessen liegt Möller Daehli im Strafraum, der Sekunden vorher auf Fernandes aufgelaufen war. Kein Foul natürlich.

43.

Wechsel Gelbe Karte

Bitterer Pfiff für Hinteregger, der den Ball aus kurzer Distanz gegen den Arm bekam. Zudem sah der Verteidiger Gelb.

42.

Gemessen am Spielverlauf etwas schmeichelhaft für die Kiezkicker, aber nicht zu ändern: Nur noch 1:2 aus Sicht der Hamburger.

42.

Wechsel Tor!

Tor.

42.

Sobota...

42.

Ostigard und Hinteregger gehen beide zum Ball, der dem Frankfurter an den Arm springt.

42.

Elfmeter St. Pauli.

41.

St. Pauli mal wieder im Strafraum, aber das Zuspiel von Flum kommt nicht an.

40.

Nach dieser Gelegenheit direkt wieder das alte Bild. St. Pauli versucht in die Zweikämpfe zu kommen, die Eintracht behauptet aber zumeist das Spielgerät.

38.

Und plötzlich wieder ein Lebenszeichen der Hamburger. Gyökeres kommt von halbrechts zum Abschluss. Der Schuss wird noch leicht von Gegenspieler Hasebe abgefälscht, aber Rönnow kann trotzdem im kurzen Eck parieren. Die darauffolgende Ecke bleibt ohne Folgen.

37.

Inzwischen hat der FC St. Pauli nahezu überhaupt keinen Zugriff mehr auf das Spiel, die Hessen lassen Ball und Gegner laufen.

36.

Flanke Flum von rechts, Rönnow sicher.

35.

Erneut ein Versuch über links, aber zu steil für Chandler.

34.

Wieder mal ein Vorstoß unserer Mannschaft über links, wo Ndicka den Ball flach hereingeben will. Ein Verteidiger dazwischen, damit sichere Beute für Torhüter Müller.

32.

Die Hereingabe findet Dominik Kohr, dessen Kopfball landet aber leider nur auf dem Netz. Zuletzt gelangen unserer Mannschaft nach Eckbällen mehrere Treffer, heute klappt es bisher noch nicht nach ruhenden Bällen.

32.

Hinteregger probiert es mal mit Gewalt aus der Distanz. Abgefälscht, gibt die nächsten Ecke für die Frankfurter.

31.

Kuriose Szene: Möller Daehli kommt gegen Kamada zu spät und erwischt den Japaner am Fuß, der daraufhin den Schuh verliert. Freistoß.

30.

Mittlerweile hat die Elf von Adi Hütter hier das Heft des Handelns erst einmal fest in der Hand und wird ihrer Favoritenrolle gerecht. Viel Ballbesitz und immer mal wieder ein versuchter Vorstoß.

29.

Gyökeres rechts gegen Ndicka und Fernandes, die den Ball für ihr Team erobern.

27.

Kalla rutscht von hinten in Kamada hinein, Freistoß für die Adler in der neutralen Zone.

26.

Die Eintracht jetzt bemüht erst mal wieder etwas Ruhe ins Geschehen zu bringen, man schiebt den Ball ungefährdet in der eigenen Hälfte hin und her.

25.

Beste Gelegenheit bis hierher für die Hamburger, die damit wieder im Geschäft gewesen wären. Doch auch so ist diese Duell weit davon entfernt bereits entschieden zu sein. Den Spruch von den Pokalgesetzt erspare ich euch an dieser Stelle. ;)

24.

PFOSTEN! Knoll mit Gewalt aus der zweiten Reihe, aber der Schuss des Verteidigers mit dem markanten Bart klatscht an den linken Pfosten. Danach verpasst Gyökeres in der Mitte den Abpraller, stand aber ohnehin im Abseits.

23.

St. Pauli gefährlich im Frankfurter Strafraum. Gyökeres und Möller Daehli rechts im Fünfer der Eintracht, aber kein Durchkommen. Letztlich gibt es Ecke, die aber ungefährlich bleibt.

22.

Kamada bringt die Kugel rein, aber geklärt. Dann Chandler im Abseits.

21.

Foul von Flum an Kohr, Freistoß aus dem Halbfeld für die Eintracht.

21.

Kamada versucht es mit einer Hereingabe von rechts, diese bleibt aber an einem Verteidiger hängen. Zaghafte Proteste der Gäste wegen vermeintlichem Handspiel, aber der Schiedsrichter lässt weiter laufen.

20.

Stürmerfoul gegen Müller, es gibt Freistoß für St. Pauli.

20.

Ecke Eintracht von rechts. Kamada...

18.

Doppelpack des Rückkehrers und ganz wichtig für unsere Mannschaft, die auch genau zum richtigen Zeitpunkt zuschlägt, als der FCSP gerade eine gute Phase hat.

17.

2:0 für die SGE! Bärenstark und eiskalt von Dost! Pauli hat eigentlich eine Konterchance, aber die Eintracht erobert den Ball an der Mittellinie durch Kohr zurück und der spielt sofort schnell nach vorne, wo Dost gleich gestartet war. Kein Abseits, der Niederländer frei vor Müller, den er letztlich überlupft. Sauber!

16.

Wechsel Tor Eintracht!

DOOOOOOST!!!!! Bas Dost

Missing

15.

Langer Ball auf Gyökeres, aber Hasebe stellt sich gut in den Weg von Zielspieler Gyökeres, sodass der Ball über dessen Kopf hinweg bei Rönnow landet.

14.

Auf Seiten der Gastgeber suchen sie immer wieder Mats Möller Daehli. Der ehemalige Freiburger zeigt schon jetzt, warum er so wichtig ist für das Team von Jos Lukukay.

13.

Ohlsson behauptet sich gut gegen Chandler, Einwurf St. Pauli.

12.

Flanke Penney von links, im Zentrum kommt Gyökeres zum Kopfball, der jedoch aufgrund von leichter Rücklage deutlich über das Tor geht. Das hätte durchaus gefährlich werden können, der schwedische Angreifer befand sich in aussichtsreicher Position.

11.

St. Pauli jetzt etwas besser im Spiel, die Hausherren bekommen ein bisschen den Fuß in die Tür und direkt sind auch die Heimfans wieder da.

11.

Flanke von Buballa, aber die Eintracht kann in der Mitte klären.

10.

Eher zufällig landet ein Abpraller über Rode bei Bas Dost, doch der steht einen Tick zu weit vorne - Abseits.

9.

Geklärt, die zweite Hereingabe ist sichere Beute für Rönnow.

8.

Kaum sage ich es, kommen die Hamburger über Möller Daehli vor das Frankfurter Tor. Dessen Zuspiel in den Lauf von Gyökeres klärt Ndicka zur Ecke.

7.

In den ersten Minuten spielt es die SGE bisher souverän, hat viel Ballbesitz und lässt St. Pauli bisher noch nicht ins Spiel kommen.

7.

Foul an Kamada, nächster Eintracht-Freistoß in der eigenen Hälfte.

6.

Beinahe der nächste Abschluss, aber Kamada kann ein Zuspiel von rechts nicht kontrollieren. Der Ball kam etwas zu sehr in den Rücken des Japaners.

5.

Auftakt nach Maß für unsere Eintracht, ganz wichtiges frühes Zeichen. Mit dem ersten Torschuss direkt die Führung für die Gäste, damit kann man vielleicht auch das Publikum erst mal ein wenig aus dem Spiel nehmen.

4.

BAS DOST MIT DEM 1:0! Hinteregger läuft in Richtung Strafraum und wird nicht angegriffen. Dann die Flanke mit rechts an den Fünfer, wo der Keeper auf der Linie bliebt. Der Niederländer steigt hoch und legt den Ball per Kopf in den rechten oberen Winkel.

4.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOR!!! Bas Dost

Missing

3.

Durm auf rechts gegen Penney, aber kein Durchkommen. Neuaufbau, erst mal zurück zu Hasebe.

2.

Pauli probiert es über rechts, aber erst setzt Ndicka nach, dann wird die Flanke geklärt. Die Hausherren aber weiter am Drücker, bevor Hinteregger den Ball erst mal raus schlägt.

1.

Foul an Martin Hinteregger, Freistoß in der eigenen Hälfte.

1.

Erster langer Ball, aber ein Frankfurter im Abseits.

1.

Wechsel Anpfiff

Auf geht's! Anstoß SGE.

Traditionell laufen die Mannschaften zu "Helle Bells" ein, gleich folgt die Platzwahl.

Der FC St. Pauli heute komplett in Schwarz, die Eintracht in ihrem komplett weißen Auswärtsdress.

Die Stimmung ist bereits bestens und die Teams werden gleich auf den Rasen kommen. Die Anspannung steigt, er kribbelt im Schmuckkästchen Millerntor-Stadion.

Nur noch wenige Minuten bis zum Anpfiff, das Stadion wird heute natürlich ausverkauft sein. Allein die Eintracht hatte rund 8.000 Anfragen für ihr Gästekontingent.

Interessant: Im Tor der Kiezkicker gibt Korbinian Müller heute sein Saisondebüt. Der Keeper war bereits in der letzten Saison bei St. Pauli unter Vertrag, wo dessen Arbeitspapier eigentlich im Sommer ausgelaufen war. Nachdem sich Ersatztorwart Svend Brodersen jedoch verletzte, holte man Müller erst Anfang Oktober kurzerhand zurück auf den Kiez, der seine Karriere zu Gunsten seines Studium eigentlich beendet hatte.

Auf Seiten der Paulianer fällt als erstes ins Auge, dass es zum Wiedersehen mit Johannes Flum kommt, denn der ehemalige Frankfurter steht heute in der Startelf - Gude Flumi! Außerdem dabei ist unter anderem "Immerspieler" und Kapitän Daniel Buballa, dazu Mittelfeld-Star Mats Möller Daehli und die beiden Angreifer Waldemar Sobota und Viktor Gyökeres. Youngster Finn Becker, der in dieser Saison bereits für Furore sorgen konnte, sitzt zureichst auf der Bank.

Von der Bank könnten heute noch folgende Adler zum Zuge kommen: Felix Wiedwald (GK), Simon Falette, Danny da Costa, David Abraham, Sahverdi Cetin, Lucas Torro, Djibril Sow, Dejan Joveljic und Goncalo Paciencia.

Hallo zurück aus Hamburg. Wie versprochen zunächst mal ein Blick auf die Elf, die unser Cheftrainer Adi Hütter heute ins Rennen schickt. Im Tor steht wenig überraschend Frederik Rönnow. Davor rückt Evan N'Dicka für David Abraham in die Dreierreihe neben Martin Hinteregger und Makoto Hasebe. Die Außenbahnen bespielen heute Timmy Chandler und Erik Durm, sie ersetzen Danny da Costa (Bank) und Filip Kostic (fehlt mit Knieproblemen). Zentral bietet die SGE Sebastian Rode, Dominik Kohr und Gelson Fernandes auf, davor bilden Daichi Kamada und Rückkehrer Bas Dost vermutlich eine Doppelspitze.

Aufstellung fcspsge

Wir melden uns rechtzeitig vor dem Spiel live aus dem Millerntor-Stadion mit letzten Details zum Spiel und werfen dann für euch auch einen Blick auf die Aufstellungen der beiden Trainer.

Geleitet wird das Pokalduell von Matthias Jöllenbeck (Bild). Seine Assistenten sind Justus Zorn und Tim-Julian Skorczyk. Zur Seite steht dem Gespann der Vierte Offizielle Eric Müller.

Ref fcspsge

Relativ am Anfang dieser Saison gelang dem FC St. Pauli ein vielumjubelter 2:0-Sieg im Derby gegen den HSV. So recht über die folgenden Wochen konnte man diese Euphorie allerdings nicht retten und so gab es aus den darauf folgenden fünf Begegnungen nur einen weiteren Sieg. Gegenwärtig steht der FCSP auf Rand zwölf der zweiten Liga, hat aber nicht nur in Jos Lukukay einen resoluten Trainer, sondern auch den einen oder interessanten Spieler im Kader. In unserem Gegnercheck könnt ihr noch mehr für den heutigen Gastgeber erfahren: https://www.eintracht.de/news/artikel/kleine-ziele-gegnercheck-fc-st-pauli-76370/.

"Ich sehe das Spiel gegen St. Pauli als eine wichtige Partie an. Wir möchten in diesem Wettbewerb eine Runde weiterkommen", gibt SGE-Coach Adi Hütter schon mal die Marschrichtung für das Pokalspiel vor. "Aufgrund der aktuellen Beanspruchung wird es die eine oder andere Rotation im Kader geben. Mein Ziel ist es, mit einem Team anzutreten, das vor einer tollen Kulisse sein Bestes gibt, damit wir nächstes Frühjahr noch im Wettbewerb sind." Die komplette Pressekonferenz mit unserem Cheftrainer haben wir auch noch mal im Video für euch.

Ein aktueller Paulianer, der ebenfalls für die Eintracht auflief, darf da natürlich nicht fehlen, nämlich Johannes Flum. Der Mittelfeldspieler kämpft sich gerade nach einer Verletzung zurück ins Team und hat uns im Interview, angesprochen auf die SGE, verraten „ich fiebere aus der Ferne immer noch mit“. Das Aufeinandertreffen seines alten mit seinem aktuellen Verein bildet da verständlicherweise eine Ausnahme. Das komplette Interview mit "Flumi" findet ihr hier: https://www.eintracht.de/news/artikel/ich-fiebere-aus-der-ferne-mit-johannes-flum-im-interview-76351/ .

In besagter Partie der Saison 2010/11 gelang den Adlerträgern übrigens der erste Sieg überhaupt in einem Ligaspiel auswärts beim FC St. Pauli. Am Ende stand ein 3:1 für unsere SGE durch zwei Tore von Theofanis Gekas sowie einen Treffer von Caio. Übrigens trugen schon überraschend viele Akteure sowohl das Trikot mit dem Adler, als auch das Leibchen der Kiezkicker. Welche prominenten Namen unter anderem dazu gehören und weitere spannende Fakten rund um dieses Duell, findet ihr in unserer Vorschau: https://www.eintracht.de/news/artikel/personelle-parallelen-76318/ .

Gude und Moin Moin zu unserem Live-Ticker vom Duell mit dem FC St. Pauli um den Einzug in die dritte Runde des DFB-Pokals. Auf den Tag genau (!) neun Jahre nach unserem letzten Gastspiel am Millerntor treten wir erneut bei den Hamburgern an und hoffen natürlich auf einen möglichst erfolgreichen Abend für unsere Elf.

Teilen
Funktionen