Min. Kommentar

Am Ende liegt hinter unserer SGE ein verdammt hartes Stück Arbeit gegen einen erstklassig eingestellten SV Waldhof, der hier heute mehr als nur ein bisschen an der großen Sensation geschnuppert hat. Zwischenzeitlich hatte die SGE die Partie nach der Pause im Griff, bekam dann aber die kalte Dusche durch das Traumtor von Marx. Letztlich endet ein denkwürdiges Pokalspiel mit einem 5:3 für den Erstligisten, wobei auf Seiten der Mannheimer der Stolz sicher bald gegenüber der Enttäuschung die Oberhand gewinnen wird. Den Applaus der Fans haben sich beide Teams heute definitiv verdient. Damit verabschieden wir uns für heute mit dem obligatorischen Hinweis auf unsere nächste Partie. Am Donnerstag um 20.30 Uhr kommt der FC Vaduz zum Rückspiel in der UEFA Europa League-Qualifikation zu uns in den Stadtwald, bevor heute in einer Woche - ebenfalls in der heimischen Arena - die TSG Hoffenheim zum Bundesligaauftakt gastiert. Bis die Tage, habt noch einen schönen Sonntag!

Was für ein Nachmittag im altehrwürdigen Carl-Benz-Stadion. Der SV Waldhof führt zwischenzeitlich mit 2:0 und 3:2, verliert am Ende aber gegen die Eintracht mit 5:3. Nachdem Kostic kurz vor der Pause das 2:2 besorgt hatte, ist es am Ende Ante Rebic, der mit einem waschechten Hattrick das Spiel zu Gunsten seiner SGE entscheidet. Der Kroate läuft übrigens gerade etwas suchend über das Feld, denn er sucht den Spielball als Andenken für seinen Dreierpack.

90+5.

Wechsel Abpfiff

Aus! Die Eintracht geht durch in die nächste Pokalrunde.

90+4.

Knappe Minute noch, die Eintracht spielt es jetzt runter. Währenddessen haben beide Fanlager ein gemeinsames "Waldhof und die SGE" auf den Lippen. Danke für diese Gastfreundschaft.

90+3.

Ecke Waldhof, dann Schussversuch aus der zweiten Reihe. Die Bogenlampe landet bei Trapp.

90+2.

Noch mal ein Abschluss des SVW, aber kein Problem für Trapp. Für den war es ein undankbares Comeback, denn fast jeder Schuss auf sein Tor war drin, obwohl es für ihn dabei nichts zu halten gab. Am Ende wird es ihm egal sein, die SGE wird hier weiter kommen.

90+1.

Diesmal findet die Ecke den Kopf von Paciencia, der jedoch von zwei Mann gedeckt wird. Deutlich vorbei, Abstoß.

90+1.

Kamada auf Kohr, dessen Kopfball wird abgefälscht. Noch mal das Ganze.

90.

+ 4 Minuten.

90.

Paciencia noch mal mit einem Schuss, aber ein Abwehrspieler wirft sich dazwischen. Ecke SGE.

89.

Der Vizeweltmeister macht den Sack zu. Langer Ball zu Rebic auf links, der hat Zeit und die Ruhe erst den Keeper und dann den letzten Verteidiger auszuspielen. Abgezockt - 5:3 für die Eintracht.

89.

HATTRICK REBIC!

88.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOR! Ante Rebic

Rebic

88.

Nächster SGE-Torschuss, diesmal Gacinovic. Drüber.

87.

Kamada macht fast den Sack zu. Der Japaner dribbelt nach einem Zuspiel von Hasebe auf das Tor, wartet aber einen Tick zu lang mit seinem Schussversuch. So geht der Abschluss direkt auf den Keeper.

86.

Konterversuch über Koffi, aber Hinteregger an der Mittellinie resolut. Danach läuft der Österreicher mit dem Ball auf das Tor der Hausherren, wird dann aber gestoppt. Hätte man auch pfeifen können, das Spiel läuft aber weiter.

84.

Wechsel Auswechslung

Celik für Christiansen beim SV Waldhof. Damit haben beide Trainer ihr Kontingent ausgeschöpft.

84.

Paciencia im Kopfballduell, will eine weitere Ecke, aber es gibt Abstoß.

84.

Ecke SGE von links. Kamada wird ausführen.

82.

Paciencia hat ein bisschen Platz an der Strafraumkante und nimmt rechts Durm mit. Der legt rüber auf die linke Seite, wo Kostic auf Rebic tropfen lässt. Der hat schon die Chance zum Abschluss, entscheidet sich aber zu einer Körpertäuschung, die den heranstürmenden Mannheimer ins Leere fliegen lässt. Dann doch der Schuss ins Glück - erste Führung heute für die SGE!

82.

REEEEBIIIIIIIC!!!!

81.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOR!!!!! Ante Rebic

Rebic

81.

Mittlerweile hat man das Gefühl, dass diese Partie hier zu jeder Sekunde in die eine oder andere Richtung kippen könnte. Ein wahnwitziger Pokalfight.

80.

Rebic versucht es mit dem Dribbling, bleibt aber hängen. Dann ein Versuch von Paciencia aus schwierigem Winkel. Scholz auf dem Posten.

79.

Paciencia mit der dicken Chance! Gacinovic am rechten Strafraumeck mit der guten Übersicht. Bringt die Kugel zu Paciencia, der den Ball nicht richtig trifft. Da war mehr drin. Aber weiter geht's!

79.

Meine Damen und Herren, das hier ist kein Spiel für schwache Nerven.

78.

Krummes Ding, das erst scharf hereingegeben wird und dann abgefälscht wird. Am langen Pfosten wäre fast ein Waldhöfer parat gewesen, so gibt es Abstoß.

78.

Ein Freistoß der Mannheimer segelt in den Strafraum, wird aber zur Ecke geklärt.

76.

Da ist der Ausgleich! Schöner Steilpass auf Durm, der sich rechts im Rücken eines Verteidigers löst und durchstartet. Dann die Hereingabe von der Grundlinie, die abgefälscht wird und Rebic auf den Schlappen fällt. Der zieht humorlos ab und macht das 3:3.

76.

REBIC!!!

76.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOR! Ante Rebic

Rebic

76.

Eine Viertelstunde Zeit bleibt den Adlern.

75.

Wechsel Auswechslung

Gacinovic kommt für Fernandes, Adi Hütter bringt eine weitere Offensivkraft.

75.

Stürmerfoul von Abraham, Freistoß Waldhof in der eigenen Hälfte.

75.

Gacinovic wird gleich kommen.

74.

Eine Hereingabe von Kostic landet beim Keeper.

74.

Natürlich steht das Carl-Benz-Stadion jetzt Kopf. Die Eintracht ist jetzt mehr denn je gefordert.

74.

Auf geht's, Eintracht! Kämpfen!

73.

Was für ein Strahl. Quasi aus dem Nichts das dritte Tor für Mannheim. Die Eintracht bekommt den Ball nicht richtig geklärt, dann kommt Marx aus sicherlich 25 Metern an den Ball, legt ihn sich einmal kurz zurecht in schweißt das Ding dann mit voller Wucht ins lange Eck. Trapp streckt sich, kann aber nichts mehr ausrichten.

73.

Wechsel Tor!

Tor Waldhof.

72.

Ferati versucht die flache Hereingabe, aber kein Problem für die SGE.

71.

Schuster probiert es aus der Distanz, aber direkt in einen Verteidiger.

71.

Noch 20 Minute, Waldhof gerade noch mal im kommen.

70.

Wieder Koffi! Beinahe die erneute Führung für Waldhof. Der neue bringt mächtig Betrieb ins Spiel der Gastgeber, zum Glück verpasst er die Hereingabe von rechts ebenso wie die SGE-Verteidiger.

69.

Die Eintracht spielt den Ball nach rechts zu Durm, der jedoch etwas zu weit nach außen abkommt. Die Hereingabe wird zum Einwurf geklärt.

68.

Erster Ballkontakt des Jokers, der direkt mal im Strafraum für Unruhe sorgt und dann einen Schlenzer neben das Tor setzt.

67.

Wechsel Auswechslung

Doppeltorschütze Sulejmani geht runter, Koffi kommt in die Partie.

66.

Langsam aber sicher nimmt der Frankfurter Druck hier stetig zu. Was fehlt, ist der dritte Treffer.

66.

Nächster Eckball, diesmal keine Gefahr.

65.

Nächste Chance! Diesmal wird ein Kopfball von Hinteregger auf der Linie von Scholz mit dem Fuß geklärt!

65.

CHANCE! Super Parade von Scholz, der den Kopfball von Paciencia mit indem Reflex auf der Linie pariert.

65.

Flanke Kamada von rechts, in der Mitte beinahe das Eigentor. Schuster zur Ecke.

64.

Erst mal geklärt, Ball bleibt bei den Gästen.

64.

Durm holt die nächste Ecke für die Eintracht.

63.

Wechsel Auswechslung

Erster Wechsel der Mannheimer: Korte geht runter, es kommt Ferati.

61.

Kostic setzt sich links gegen zwei Verteidiger durch und wird dann zu Fall gebracht. Das Spiel läuft weiter, man hätte aber wohl auch pfeifen können. Die Aktion geschah nicht all zu weit von den Gästefans entfernt, die es ähnlich sehen.

61.

Flanke Durm, aber ein Verteidiger zur Stelle. Die Frankfurter setzen nach und bauen neu auf.

60.

Stunde gespielt mittlerweile, es bliebt eine enge Partie.

58.

Wechsel Auswechslung

Wechsel SGE: Paciencia kommt in die Partie für Joveljic.

58.

Bisher ist in dieser zweiten Hälfte der Schwung aus dem ersten Durchgang ein wenig auf der Strecke geblieben. Die Team neutralisieren sich weitestgehend, wie man so schön sagt. Wenn, dann mal die SGE mit einem Ausrufezeichen.

57.

Die wird erst mal geklärt, aber die Frankfurter setzen nach.

56.

Kohr! Satter Schuss aus der zweiten Reihe, der Scholz zu einer Glanzparade zwingt. Der Keeper bekommt gerade noch die Hand an den Ball und lenkt ihn über die Latte. Ecke.

55.

Christiansen mit Zeit nach einer Balleroberung, aber der Mittelfeldspieler wartet zu lange. Rebic kommt von hinten heuangerauscht und spitzelt ihm die Kugel vom Fuß.

54.

Seegert läuft mit dem Ball nach vorne, sein Zuspiel findet aber keinen Mitspieler.

53.

Nach dem Seitenwechsel scheinen sich die Adlerträger bisher um einiges besser auf ihren Gegner eingestellt zu haben. Die Hessen haben deutlich mehr Ballbesitz und gestalten das Geschehen bisher insgesamt dominanter.

52.

Distanzschuss von Rebic, der jetzt besser im Spiel ist als noch vor der Pause. Gut zwei Meter neben das Tor.

51.

Fast die Führung! Rebic kommt links klasse durch, setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch und hat dann das Auge für Joveljic. Dessen Schuss wird vom Keeper abgefälscht und dann geklärt.

50.

Flanke an den langen Pfosten, aber Stürmerfoul von Durm.

50.

Wechsel Gelbe Karte

Foul an Joveljic, das gibt Gelb für Seegert.

49.

Gute Idee von Durm, der versucht in den Lauf von Kamada zu chippen, aber ein Verteidiger hat den Braten gerochen.

49.

Offensivfoul gegen einen Frankfurter gepfiffen, deshalb wird ein Angriff der SGE unterbrochen.

48.

Flanke von links auf Joveljic, der in Rücklage jedoch keinen Druck auf den Ball bekommt. Kein Problem für Scholz.

47.

Waldhof kommt hingegen unverändert aus der Kabine, mal sehen wie lang die Kräfte auf beiden Seiten halten.

46.

Wechsel Auswechslung

Durm kommt bei unserer SGE zur Pause für da Costa.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's im Carl-Benz-Stadion.

Ein mitreißender Pokalfight geht mit 2:2 in die Pause. Der Drittligist aus Mannheim erwischt bisher einen Sahnetag und entpuppt sich als genau die harte Nuss, die man vorher erwarten konnte. Dass die Waldhof Buwe jedoch derart zielsicher zu Werke gehen würden, verblüfft sie vermutlich selbst. Sulejmani versenkt seine beiden Abschlüsse im Netz, bevor die Eintracht durch Kamada zum Anschluss kommt. Waldhof bleibt danach gefährlich und unbequem, die Adlerträger beißen sich aber zurück ins Spiel und kommen durch eine individuelle Aktion zum Ausgleich. Kostic hat kurz vor der Pause ein Mal zu viel Platz und haut die Kugel prompt aus 25 Metern zum 2:2 in die Maschen. Es bleibt spannend in der zweiten Hälfte, bis gleich!

45+4.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Halbzeit.

45+2.

3 Minuten wurden Nachspielzeit.

45+1.

KOSTIC MIT DEM AUSGLEICH! Wenn es per Kombination nicht klappt, hilft manchmal eben einfach ein Hammer aus der zweiten Reihe. Satter Abschluss von Kostic, dessen Flachschuss unten rechts einschlägt. Ausgleich!

45+1.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOR! Filip Kostic

Kostic

45.

Da Costa setzt nach, kommt auf rechts aber nicht durch.

45.

Die letzte Minute läuft bereits, mal sehen wie viel es oben drauf gibt.

44.

Im Gegenzug probiert es Marx für Waldhof mit einer Flanke von rechts, aber die lange im Niemandsland.

43.

CHANCE! Über rechts geht es zum ersten Mal wirklich zwingend, dann die Flanke von da Costa, der in der Mitte Joveljic findet. Dessen Kopfball geht knapp vorbei.

41.

Endlich mal eine schöne Kombination der Eintracht über mehrere Stationen. Am Ende will es Kamada mit einem Schuss versuchen, aber ein Verteidiger wirft sich dazwischen. Die SGE braucht noch mehr solcher Aktionen, denn spielerisch ist man zweifelsfrei die bessere Mannschaft.

40.

Ein langer Ball von Trapp kommt tatsächlich bei Rebic an. Der versucht es alleine, sein Schuss geht aber weit über das Tor. Rechts von ihm wären auch Noch Kamada und Joveljic dabei gewesen.

39.

Zerfahrene Partie in den letzten Minuten, momentan geht weder in die eine, noch die andere Richtung besonders viel. Zumindest die SGE-Fans sind weiterhin gut drauf und hüpfen hinter dem Tor im Takt. An der Unterstützung liegt es heute nicht.

36.

Kamada eben zentral mit dem Ball am Fuß, aber ohne Anspielstation. Der SVW steht bisher hinten zumeist sehr gut und macht die Räume geschickt eng.

35.

Kostic bringt den Standard an den langen Pfosten, wo allerdings niemand zur Stelle ist. Es gibt nur Abstoß.

34.

Gibt Freistoß aus halblinker Position, 30 Meter zum Tor.

34.

Wechsel Gelbe Karte

Kamada mit klasse Solo, doch dann wird der Japaner von Christiansen regelwidrig gestoppt. Gelbe Karte.

32.

Kurze Trinkpause für die Spieler.

31.

Trapp! Gute Flanke nach der Ecke, dann wirft sich Seegert mit dem Kopf rein. Trapp sicher auf der Linie.

31.

Diring probiert es direkt, aber Kohr kriegt den Kopf zwischen. Eckball.

30.

Korte kann nur per Foul gestoppt werden. Waldhof bekommt einen Freistoß in aussichtsreicher Position.

28.

Eine Kostic-Flanke aus dem Halbfeld wird per Kopf geklärt.

28.

Deville wird gut von Kohr gestört, weshalb der Pass bei einem Frankfurter landet.

27.

Konterversuch von Korte, der sich dann allerdings etwas zu offensichtlich fallen lässt. Spiel läuft weiter, Ballbesitz SGE.

27.

Die Ecke ist sichere Beute für Keeper Scholz.

26.

Joveljic versucht von links in den Strafraum einzudringen, wird aber von zwei Gegenspielern gestoppt. Immerhin Ecke.

26.

Wechsel Gelbe Karte

Nächstes Foul Kostic, Gelbe Karte.

25.

Ganz langsam kriegt die SGE hier einen Fuß in die Tür, ist aber immer noch weit von ihrer Bestform entfernt.

23.

Damit haben beide Kontrahenten jeweils ihren ersten Schuss, der auf das Tor ging, auch in selbigem untergebracht.

23.

Kamada diesmal auf Rebic, aber das Zuspiel ist deutlich zu weit. Scholz nimmt die Kugel auf.

21.

Na also! Kamada mit dem Anschlusstreffer! Zuvor hatte sich Rebic gut durchgesetzt und den Abschluss gesucht, der aber geblockt wurde. Joveljic direkt mit dem nächsten Versuch, aber wieder ein Verteidiger in der Schussbahn. Der Querschläger landet bei Kamada, der per Linksschuss auf 1:2 stellt.

21.

Wechsel Tor Eintracht!

Daichi Kamada TOR!

Kamada

20.

Nächste Chance Waldhof. Diesmal Diring aus spitzem Winkel, dessen Schuss am Winkel vorbei rauscht. Von da abzuziehen unterstreicht das Selbstvertrauen der Mannheimer.

19.

In den ersten bald 20 Minuten lassen sich die Adlerträger hier doch deutlich Schneid abkaufen, das hatten sich hier alle anders vorgestellt.

17.

Es ist wie verhext bisher, spätestens am Strafraum der Blau-Schwarzen ist Schluss, weil der SGE die letzten Bälle bisher ein ums andere Mal misslingen. Auch die Abstimmung zwischen Rebic und Joveljic ist noch ausbaufähig, allerdings spielen die beiden auch zum ersten Mal gemeinsam von Beginn an.

16.

Scharf hereingegeben an den langen Pfosten, wo zum Glück kein Angreifer zum Abschluss kommt.

16.

Kostic kommt zu spät gegen Marx und bringt den Waldhöfer zu Fall. Freistoß vom rechten Flügel.

15.

Wieder prallt ein Frankfurter Versuch an der Mannheimer Hintermannschaft ab. Der Eintracht fällt hier bisher verdammt wenig ein, das muss man so deutlich sagen.

15.

Adi Hütter gefällt überhaupt nicht, was er hier sieht. Der SGE-Coach schickt die gesamte Bank zum Aufwärmen.

14.

Weiter Schlag, aber mehrere Mannscheimer klar im Abseits.

14.

Kämpfen, Eintracht!

13.

Auf der Gegenseite ein Freistoß durch Kamada von links, aber Scholz packt zu.

11.

Was ist das denn für eine Anfangsphase im Carl-Benz-Stadion. Eigentlich war das doch nur ein Befreiungsschlag, doch dann setzen die Mannheimer nach. Sulejmani geht ins Eins-gegen-Eins mit Hinteregger, schüttelt den Verteidiger ab und schiebt dann überlegt am Keeper vorbei.

11.

Schon wieder Sulejmani zum 0:2 aus Frankfurter Sicht.

11.

Wechsel Tor!

Tor Waldhof.

10.

Waldhof bisher bissig und mit viel Einsatz in den Zweikämpfen.

9.

Lange Ball auf da Costa. Der hat zwar Platz, steht aber im Abseits.

9.

Rebic versucht den Seitenwechsel auf Kostic, aber in die Beine eines Verteidigers.

8.

Verunglückter Rückpass von Hasebe, den Trapp gerade noch so von der Torauslinie kratzt. Die Eintracht wackelt ein bisschen und sollte sich jetzt bald wieder fangen, um den Gastgebern nicht noch mehr in die Karten zu spielen.

7.

Ball erst mal bei Trapp, der sich umschaut und dann den langen Ball spielt. Der kommt zwar an, aber der Frankfurter hat keinen Platz.

6.

Wieder hat ein Mannheimer den Fuß dazwischen, die Eintracht kommt bisher nicht richtig ins Angriffsviertel.

4.

Kalte Dusche für die Adlerträger, die jetzt reagieren müssen. Genug Zeit ist aber allemal.

3.

Das gibt es nicht, mit dem ersten Angriff erzielen die Hausherren den ersten Treffer. Im Mittelfeld greift das Gegenpressing der Waldhöfer, die sofort umschalten. Den ersten Abschluss kann Trapp noch parieren, aber Deville ist zur Stelle, holt sich die Kugel und hat dann auch noch die Übersicht für den freistehenden Sulejmani in der Mitte. Der muss den Ball nur noch über die Linie drücken, der Drittligist führt.

3.

Wechsel Tor!

Tor Waldhof.

2.

Wieder Kostic, der aus der Bedrängnis von der linken Eckfahne in die Mitte spielt, wo die Kugel außerhalb des Strafraums vor die Füße von Kohr fällt. Schwer zu nehmen, keine Gefahr.

2.

Die Eintracht mal mit einem Versuch von Kostic auf Rebic, der jedoch erst mal gestoppt wird.

2.

Kleines Kabinettstückchen von Sulejmani, der von den Heimfans mit Applaus bedacht wird.

1.

Mannheim spielt erst mal hinten rum und probiert es dann mit einem langen Ball in die Spitze, der jedoch bei den Frankfurtern landet.

1.

Wechsel Anpfiff

Waldhof stößt an, die erste Pokalrunde läuft!

Und da sind die Mannschaften auch schon. Unsere SGE spielt ganz in Weiß, der SV Waldhof in seinen traditionellen Farben Blau und Schwarz.

Die beiden Teams und die Offiziellen stehen im Tunnel bereit und werden jeden Moment den Rasen betreten.

Gestern sind bereits Mainz 05 und der FC Augsburg aus dem Pokal ausgeschieden, unserer Mannschaft ging es im Vorjahr genauso, als man in Runde 1 am SSV Ulm 1846 scheiterte. Ein Szenario, das sich heute nicht wiederholen soll.

Wie bereits erwähnt, wird das Stadion heute ausverkauft sein. Die Heimfans haben eine Choreografie in Blau-Schwarz vorbereitet, während die Frankfurter Fans auf ihrer Hintertortribüne unter anderem diverse Schwenkfahnen mitgebracht haben. Und natürlich richtig Bock auf Fußball!

Kommen wir zum Schiedsrichter: Dr. Felix Brych steht vor seiner 40. Spielleitung mit Beteiligung der Eintracht. Der 44-jährige Jurist aus München erhält Unterstützung von den Linienrichtern Mark Borsch und Stefan Lupp. Vierter Offizieller ist Patrick Alt.

Bei den Waldhof Buwe vertraut Trainer Bernhard Trares ganz vorne erneut auf das Duo Gianluca Korte und Valmir Sulejmani. Erstgenannter war Doppeltorschütze beim jüngsten 4:0-Heimsieg gegen den TSV 1860 und hat sich damit zugleich an die Spitze der Mannheimer Torjägerliste der noch jungen Drittligasaison gesetzt. Den einzigen Wechsel gab es im zentralen Mittelfeld, wo Max Christiansen für Benedict dos Santos beginnen wird. Folglich wird der SVW in einem 4-4-2 auflaufen, das sich situationsbedingt auch in ein 4-2-3-1 verändern kann.

Aus der ersten Elf heraus rotiert sind Felix Wiedwald, Mijat Gacinovic und Goncalo Paciencia, die allesamt aber noch von der Bank kommen könnten. Dort finden sich außerdem Timmy Chandler, Evan Ndicka, Erik Durm, Marco Russ, Lucas Torró und Johnny de Guzman

Die Aufstellung der SGE ist ganz frisch rein gekommen und sie präsentiert sich wie folgt: Im Tor startet Rückkehrer Kevin Trapp, der erst vor wenigen Tagen von PSG fest zurück an den Main gewechselt ist. Im zentralen Mittelfeld teilen sich heute Gelson Fernandes, Dominik Kohr und Daichi Kamada die Aufgaben. Ganz vorne wirbelt das kroatisch-serbische Duo Ante Rebic (Startelfdebüt) und Dejan Joveljic. Dreierreihe und Flügel bleiben im Vergleich zum Spiel in Vaduz unverändert.

Aufs svw sge

Weitere Infos rund um das Spiele liefern wir euch dann frühzeitig vor dem Anpfiff der Partie. Bis dann, liebe Adler.

"Wir sind durch die vergangene Saison gewarnt, als wir gegen einen Viertligisten ausgeschieden sind. Aber ich glaube, dass wir im Vergleich zu 2018/19 schon wesentlich weiter sind", sagte unser Coach Adi Hütter am Freitag auf der Pressekonferenz. Ein frühes Ausscheiden wie in der Vorsaison soll es diesmal nicht geben. Hier die komplette PK noch mal im Video:

Jetzt freuen wir uns erst einmal über ein tolles Los in der ersten Pokalrunde, denn die Glücksfee hat uns diesmal eine kurze Anreise beschert. Die geografische Näher ist allerdings nicht der einzige Grund dafür, dass diese Partie ausverkauft sein wird und die Tickets reißenden Absatz fanden. Schließlich verbindet Teile der beiden Fanlager seit vielen Jahren eine Fanfreundschaft, die sogar noch älter ist, als unser letztes Gastspiel im Carl-Benz-Stadion her ist. Das war übrigens 2002 und wie das Spiel damals ausging und was ihr sonst noch zu diesem Duell wissen müsst, verrät euch ein Blick in unsere Vorschau: https://www.eintracht.de/news/artikel/vorschau-auf-mannheim-traditionsduell-im-dfb-pokal-74564/ .

Gude Eintrachtfans und herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker vom Pokalauftakt in Mannheim. Eins gleich vorweg: Im Gegensatz zur Vorsaison dürfen es diesmal gerne ein paar mehr Spiele im DFB-Pokal werden, die wir für euch tickern dürfen! ;)

Teilen
Funktionen