Min. Kommentar

90+4.

Die Eintracht verliert trotz einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit mit 2:4 in Gladbach. Ab dem überraschenden 1:2-Anschlusstor warfen die Adlerträger mit viel Leidenschaft alle nach vorne und waren ganz knapp vorm Ausgleich, ehe Gladbach nach einem Standard wieder zuschlug. Hinti traf dann erneut zum Anschluss, Zakaria machte mit dem vierten Tor den Deckel drauf. Am Ende waren es die vielen Fehler in der ersten Halbzeit, die die SGE hier um Punkte gebracht haben. Jetzt heißt es Mund abputzen und alle Kräfte mobilisieren für das wichtige DFB-Pokalspiel auf St. Pauli am Mittwoch! Ich verabschiede mich von allen Lesern und wünsche noch einen schönen Sonntagabend.

90+4.

Wechsel Abpfiff

Schluss, aus, vorbei.

90+1.

Drei Minuten Nachspielzeit.

90.

Gladbach kontert im Vier gegen Zwei, am Ende klärt Hasebe großartig zur Ecke und verhindert so das sicher geglaubte Gegentor.

88.

Was für eine verrückte Partie im zweiten Durchgang, in dem wir schon vier Treffer gesehen haben.

87.

Kamada bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld vors Tor, Sommer pflückt die Kirsche.

86.

Hasebe und Hinteregger können Stindl an der Strafraumkante nicht entscheidend aufhalten, der Gladbacher legt ab auf Zakaria, der aus 17 Metern sofort abzieht und mit seinem satten Schuss ins kurze Eck Rönnow wieder keine Chance lässt.

85.

Wechsel Tor!

Tor Gladbach

83.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel auch bei der SGE: Joveljic kommt für Fernandes, Hütter geht gewissermaßen All-in!

82.

Wechsel Auswechslung

Dritter und letzter Wechsel bei den Fohlen: Hofmann kommt für Herrmann.

81.

Da Costa flankt nach toller Einzelleistung von Kamada, in der Mitte kommt Paciencia aber nicht entscheidend zum Kopfball, Sommer kann den Ball aufnehmen.

80.

Thuram geht mit viel Glück an Abraham vorbei, scheitert aber im Eins gegen Eins am klasse reagierenden Rönnow! Es geht rauf und runter jetzt!

80.

Kostic ist völlig platt und geht vom Feld, Chandler kommt für ihn.

79.

Kamadas Ecke findet Hinteregger, der sich im Kopfballduell klasse gegen Elvedi durchsetzt und zum 2:3 ins lange Eck trifft!

79.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR Martin Hinteregger

Hinteregger

78.

Die SGE antwortet mit wütenden Angriff, Kostic flankt, abgefälscht, Ecke.

77.

Was für ein merkwürdiges Spiel: 60 Minuten lang hat Gladbach alles im Griff, dann drückt die Eintracht eine Viertelstunde lang ohne Ende und ist dem 2:2 ganz nah, doch dann schlagen die Gladbacher nach einer Standardsituation eiskalt zu.

76.

Benes chippt den Freistoß auf den langen Pfosten, wo Elvedi den Ball irgendwie so sensationell mit dem Kopf trifft, dass er unhaltbar im langen Eck einschlägt. Rönnow ist ohne Abwehrchance.

75.

Wechsel Tor!

Tor Gladbach

75.

Freistoß für Gladbach knapp 40 Meter vorm Tor, zentrale Position.

74.

Wechsel Gelbe Karte

Abraham sieht Gelb nach taktischem Foul an Thuram.

71.

Hinteregger flankt mit dem Außenrist in den Sechzehner, Paciencia kommt nicht ran, Abstoß vom Tor von Sommer.

68.

Wieder Kamada: Da Costa lässt Wendt aussteigen und flankt in den Sechzehner, wo der Japaner wieder zum Kopfball hochsteigt - einen halben Meter am Kasten vorbei.

67.

Die Adlerträger sind auf einmal am Drücker und haben jetzt mehr vom Spiel, die Gladbacher, die eine Stunde lang alles unter Kontrolle hatten, haben jetzt Probleme.

67.

Hasebe mit einem langen Ball in den Lauf von Kamada, der den Ball stark an- und mitnimmt, frei vor Sommer aber verzieht - da war mehr drin!

66.

Riesenchance für die Eintracht: Wieder flankt Kostic aus dem Halbfeld, aus zwölf Metern kommt der eingelaufene Kamada zum Kopfball und verfehlt den Kasten nur um Zentimeter - Sommer wäre da völlig machtlos gewesen.

62.

42.300 Zuschauer sehen die Partie heute im Borussia-Park.

60.

Das hat sich nicht unbedingt angedeutet: Kostic flankt ungewohnt aus dem Halbfeld und findet mit etwas Glück Kamada, der an Wendt vorbei bis zur Grundlinie geht und zurück passt auf da Costa, der den Ball aus kurzer Distanz an Sommer vorbei ins kurze Eck schießt. Die Eintracht ist wieder dran!

59.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR Danny da Costa

Dacosta

57.

Sow flankt hoch in den Strafraum, wo Kostic den Ball annehmen und schießen kann, abgeblockt, Ecke. Die ist schon ausgeführt und bringt nichts ein.

56.

Die Ecke wird von Fernandes geklärt, die SGE ist mal in Ballbesitz.

55.

Wieder blockt Hinteregger in höchster Not gegen Benes, Eckball für die Gladbacher, die aufs dritte Tor drängen.

55.

Benes zirkelt den Freistoß direkt aufs Tor, Rönnow fliegt und pariert klasse.

54.

Handspiel Sow, Freistoß für die Fohlen gut 28 Meter vorm Tor.

53.

Stindl darf nach einem neuerlichen Konter aus 18 Metern schlenzen - einen Meter vorbei.

52.

Kostic bringt den Ball flach von links in den Strafraum, da Costa nimmt die Kugel aus 14 Metern direkt - weit vorbei.

51.

Der Eckball wird zunächst kurz ausgeführt und bringt am Ende nichts ein.

50.

Gladbach kontert: Da Costa spielt Stindl den Ball in die Füße, Benes treibt die Kugel nach vorne und spielt in den Lauf von Herrmann, der im Sechzehner gerade noch von Hinteregger am Abschluss gehindert wird. Eckball Gladbach.

49.

Toller Diagonalball von Sow in die Spitze auf da Costa, doch wieder misslingt der erste Kontakt, so dass Sommer im Tor die Kugel aufnehmen kann.

47.

Abraham schickt mit einem weiten Ball Kamada auf die Reise, das wäre aussichtsreich geworden, hätte der Japaner nicht knapp im Abseits gestanden.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

Wechsel Auswechslung

Die Gladbacher werden ein zweites Mal wechseln: Beyer macht sich bereit für den verletzten Jantschke. Und bei der Eintracht kommt Kohr für Rode.

45+5.

Was für ein unnötiger Treffer am Ende der ersten Halbzeit. Die SGE hat in der ersten Halbzeit zwar genügend Spielanteile, macht sowohl mit als auch gegen den Ball aber viel zu viele Fehler und lädt die Hausherren fast schon zum Tore schießen ein. Bis auf zwei Szenen von Paciencia und Kamada hat die Eintracht selbst noch keine Torchancen. So wird es ganz schwer, hier noch etwas mitzunehmen. Wir hoffen auf eine deutlich bessere zweite Halbzeit, zu der ich pünktlich zurück bin.

45+3.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Nach einem Freistoß der Gladbacher im Mittelfeld bekommt Hinteregger den Ball nicht weit genug weg, Herrmann macht den Ball nach Doppelpass mit Stindl mit seiner Flanke wieder scharf, im Sechzehner springt da Costa unter dem Ball hindurch, Thuram kann den Ball ablegen auf Wendt, der die Kugel aus 15 Metern in die Maschen haut - Rönnow ist ohne Abwehrchance. Dann ist direkt Halbzeit.

45+2.

Wechsel Tor!

Tor Gladbach

45+1.

Da Costa bringt Sow im Strafraum ins Spiel, der jedoch am Bein von Elvedi hängenbleibt.

45.

Zwei Minuten Nachspielzeit.

43.

Zunächst wird die Hereingabe geklärt, dann kann Wendt aus dem Rückraum schießen, doch trifft den Ball nicht richtig - weit vorbei. Abstoß vom Kasten von Rönnow.

42.

Abraham trifft Thuram im Laufduell im Gesicht, Freistoß Gladbach aus Flankenposition von der linken Seite.

40.

Über Paciencia und Sow kommt der Ball rechts raus zu da Costa, der sofort flach und scharf in Richtung zweiten Pfosten passt - doch da steht Paciencia im Abseits.

39.

Wieder ist die linke Abwehrseite der SGE zu offen, Lainer kann ungehindert flanken, diesmal klärt Hasebe stark mit der Hacke. Die Gladbacher Führung ist auf jeden Fall verdient zu diesem Zeitpunkt. Das Spiel der Eintracht ist vorne wie hinten noch von zu vielen Unzulänglichkeiten geprägt.

38.

Thuram hängt Hasebe im Laufduell ab und geht mit Tempo in Richtung Strafraum, wo Herrmann und Stindl freistehen - doch die Flanke des Franzosen misslingt völlig und findet keinen Abnehmer.

37.

Kurz ausgeführt von Kostic und Kamada, dann kommt der Ball zu Sow, der aus 21 Metern abzieht - klar drüber.

37.

Es gibt gleich die nächste Ecke hinterher.

36.

Eckball SGE.

35.

Wechsel Auswechslung

Embolo hat sich verletzt und kann nicht weiterspielen, für ihn kommt Lars Stindl.

34.

Benes bringt den ruhenden Ball vors Tor, Paciencia kommt mit dem Kopf ran und prüft seinen eigenen Schlussmann Rönnow, der da hin muss, aber den Ball sicher festhält.

33.

Fernandes mit dem Foul an Embolo, Freistoß für Gladbach aus dem Halbfeld.

32.

Die anschließende Freistoßflanke von Kamada wird von Lainer geklärt.

31.

Wechsel Gelbe Karte

Auf der anderen Seite foult Neuhaus Sow und sieht die erste Gelbe Karte im Spiel.

31.

Wieder kontern die Fohlen im eigenen Stadion, diesmal kann Hasebe in hoher Not im Sechzehner klären.

30.

Paciencia köpft nach Kostic-Flanke aufs Tor, Sommer ist zur Stelle.

28.

Das ging viel zu einfach: Kamada verliert den Ball nach einem Einwurf von Kostic mit einem Stockfehler, Jantschke startet den schnellen Gegenzug, Zakaria schickt Thuram auf die Reise, der viel zu viel Platz hat und gegen Abraham in die Mitte passen darf. Den gut getimten Pass kann Hasebe nicht erreichen, dafür muss Thuram die Kugel nur über die Linie drücken.

28.

Wechsel Tor!

Tor Gladbach

26.

Kamadas Ecke wird am kurzen Pfosten geklärt, Gladbach startet den Konter, Fernandes klärt gegen Thuram zum Einwurf.

25.

Eckball für die SGE.

23.

Nächster Freistoß in der gegnerischen Hälfte für die Gastgeber, die jetzt mehr vom Spiel haben und die Mehrzahl der Zweikämpfe gewinnen.

20.

Riesenchance für die Borussia: Thuram verlängert die Ecke am ersten Pfosten auf den zweiten, wo Zakaria aus kurzer Distanz aufs Tor köpft - Rönnow ist zwar geschlagen, aber Fernandes steht auf der Linie und klärt die Situation. Ganz starke Szene vom Schweizer!

19.

Jetzt kommt Thuram aus spitzem Winkel im Sechzehner zum Schuss, geblockt von Abraham, Ecke.

18.

Die Partie ist in der Anfangsphase sehr umkämpft, es gibt viele rassige Zweikämpfe, wobei Gladbach die Mannschaft ist, die den Gegner extrem früh im Spielaufbau unter Druck setzt. Torraumszenen sind jedoch auf beiden Seiten noch Mangelware.

17.

Hasebe hat im Laufduell Schwerstarbeit mit dem schnellen Embolo, doch mit ganz viel Routine zieht der Japaner das nächste Offensivfoul.

16.

Benes bringt den ruhenden Ball gefährlich vors Tor, aber da Costa gewinnt das Kopfballduell, im Anschluss klärt Fernandes.

15.

Freistoß für die Gastgeber aus Flankenposition auf der rechten Seite.

14.

Es sieht so aus, als könne der Schweizer Nationalspieler erst einmal weitermachen.

13.

Zakaria hat sich bei einem rassigen Zweikampf mit Landsmann Sow wehgetan und muss ebenfalls behandelt werden.

12.

Hinteregger bringt mit einem tollen Diagonalball bei einem Konter Paciencia ins Spiel, der hat einen tollen ersten Ballkontakt, verliert dann aber die Kugel im Zweikampf gegen Elvedi.

11.

Zakaria köpft die Hereingabe von Kostic aus der Gefahrenzone.

11.

Es gibt Freistoß für die SGE aus dem linken Halbfeld.

10.

Jantschke liegt nach einem unabsichtlichen Ellbogentreffer von Paciencia am Boden und muss kurz behandelt werden.

8.

Kostic hat Platz auf der linken Seite und flankt mit rechts auf den zweiten Pfosten, wo Kamada völlig frei steht, die Kugel mit dem Kopf aber nicht erreichen kann. Abstoß Gladbach.

7.

Benes' Ecke findet den Kopf von Jantschke, der sich gegen Hinteregger im Luftduell durchsetzt - aber einen halben Meter über den Kasten köpft.

7.

Erster Eckball für die Fohlen.

6.

Hinteregger und Fernandes klären im Sechzehner im Verbund gegen Herrmann und verhindern so den ersten aussichtsreichen Abschluss der Gladbacher.

3.

Abraham kocht Thuram im Laufduell ab und zieht dan das Foulspiel. Freistoß für die Eintracht tief in der eigenen Hälfte.

1.

Herrmann bringt eine erste scharfe Flanke in den Strafraum der SGE, aber Hasebe steht gut und bereinigt die Gefahr.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

Eintracht-Kapitän David Abraham gewinnt die Seitenwahl gegen Gladbachs Keeper Yann Sommer, die Gastgeber werden anstoßen.

Die Mannschaften laufen in den Borussia-Park ein!

Die Adlerträger sind aktuell zum Aufwärmen auf dem Rasen. In einer guten Viertelstunde geht's los!

191027jhbmgsge014

Auch heute wird das Sturmduo also wieder Kamada/Paciencia heißen. Nachdem die beiden zuletzt gegen Lüttich ohne eigene Treffer geblieben, sind sie heute hoffentlich heiß auf Tore!

Die Bank der SGE: Wiedwald (Tor), Ndicka, Falette, Durm, Chandler, Torró, Kohr, Joveljic.

Die Aufstellung der Eintracht ist da! Im Vergleich zum 2:1-Heimsieg in der Europa League gegen Lüttich am vergangenen Donnerstag nimmt Trainer Adi Hütter eine Veränderung in seiner Startformation vor: Gelson Fernandes rotiert zurück in die erste Elf, dafür muss Mijat Gacinovic wegen muskulärer Probleme passen und steht genauso wie die weiter angeschlagenen Bas Dost und André Silva heute nicht im Kader.

Die Eintracht will nach den beiden Siegen zuletzt gegen Leverkusen und Lüttich auch im Borussia-Park Zählbares mit nach Hause nehmen und damit im siebten Pflichtspiel in Folge ungeschlagen bleiben. Diese Aufgabe wird freilich alles andere als einfach: Schließlich stand die Borussia aus Mönchengladbach vor diesem Spieltag an der Spitze der Tabelle. Wir erwarten heute in jedem Fall eine spannende Partie zweier großer Traditionsclubs und Kinder der Bundesliga.

Schiedsrichter der Partie ist Daniel Schlager. Ihm assistieren Thorsten Schiffner und Arno Blos an den Seitenlinien, 4. Offizieller ist Benedikt Kempkes. Videoassistent in Köln ist Dr. Robert Kampka, ihm zur Seite steht Guido Kleve.

Beim schweren Gastspiel in Mönchengladbach wollen sich nicht nur die Stürmer der Eintracht einmal mehr von ihrer besten Seite zeigen. Auch wenn beispielsweise für alle drei Treffer in der UEFA Europa League Innenverteidiger verantwortlich zeichneten, ist die aktuelle Treffsicherheit in vorderster Front doch bemerkenswert. Denn Goncalo Paciencia (fünf Ligatore), Bas Dost und André Silva (je drei) machen in dieser Saison genau da weiter, wo ihre Vorgänger in der vergangenen aufgehört haben - und zeigen sich zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison schon enorm treffsicher. Wenngleich die Einsatzfähigkeit der beiden angeschlagenen Letztgenannten noch fraglich ist.

In der vergangenen Saison konnte die Eintracht die Fohlen allerdings nicht bezwingen: Im Borussia-Park unterlag das Team von Cheftrainer Adi Hütter mit 1:3, zuhause kam die SGE trotz einer lange überlegen geführten Partie nicht über ein 1:1 hinaus.

Die Gesamtbilanz der beiden Vereine spricht knapp für die SGE, die 34 Partien gegen Gladbach gewinnen konnte. 30 Mal siegten die Borussen, 26 Mal trennten sich beide Seiten remis (136:130 Tore). Gegen keinen anderen Verein gingen die Adlerträger zudem so häufig mit 1:0 in Führung wie gegen die Borussia - nämlich 49 Mal.

Am Sonntag ab ca. 17.30 Uhr melden wir uns mit dem Live-Ticker vom Bundesliga-Auswärtsspiel unserer Eintracht bei Borussia Mönchengladbach.

Teilen
Funktionen