Min. Kommentar

90+5.

Die Eintracht rettet in der Nachspielzeit einen Punkt in Nürnberg, der ganz ganz wichtig für die Moral ist. In der Schlussphase sahen ganz starke und aufopferungsvoll kämpfende Clubberer schon wie der Sieger aus. Doch die Adlerträger zeigten, dass sie noch einige Körner nach der englischen Woche hatten und erkämpften sich bei strömendem Regen und unangenehmen Platzverhältnissen noch einen Punkt! Damit kann man nach diesem richtig schweren Spiel vollkommen zufrieden sein! Ich verabschiede mich von allen Lesern und wünsche noch einen schönen Sonntag! Und jetzt noch schnell ab ins Wahllokal!

90+5.

Wechsel Abpfiff

Schluss, aus, vorbei!

90+3.

Da Costa kommt nach schönem Anspiel von Allan auf der rechten Seite zur Flanke und die gerät perfekt auf den langen Pfosten, wo Haller das Leder über die Linie drückt.

90+2.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR Sebastien Haller

Haller

90+1.

Wechsel Gelbe Karte

Auch Szrelak sieht noch Gelb in diesen turbulenten letzten Minuten. Geht hier noch was?

90+1.

4 Minuten Nachspielzeit.

90.

Die letzte Minute läuft.

89.

Weite Flanke von Kostic aus dem Halbfeld, da Costa kommt in der Mitte an den Ball, kann die Kugel aber nicht kontrollieren. Klar drüber.

88.

Wechsel Gelbe Karte

Trapp sieht Gelb wecken Meckerns.

88.

Wechsel Auswechslung

Erras kommt beim Club für Kubo.

87.

Nächste Ecke Nürnberg.

87.

Die Ecke brachte nichts ein, aber der FCN hat schon wieder Freistoß in einer guten Position.

85.

Nürnberg kontert nach dem Freistoß über Misidjan, der diesmal Kubo findet, dessen Direktabnahme lenkt Stendera zur Ecke.

85.

Wechsel Gelbe Karte

Rhein foult Jovic - Gelb.

84.

Da Costa setzt sich stark auf der rechten Seite durch und spielt klasse zurück in den Rückraum auf Jovic. Doch der gerät in Rücklage und schießt die Kugel klar über den Kasten.

84.

Die Adlerträger schmeißen jetzt natürlich alles nach vorne.

81.

Haller spielt da Costa klasse frei, der allein vor Mathenia auftaucht und die Kugel am Kasten vorbeischießt - doch es war ohnehin Abseits.

80.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei der SGE: Stendera kommt für de Guzman.

80.

Die Nürnberger haben in den letzten Minuten mächtig Dampf gemacht. Dieses Tor hat sich angebahnt.

79.

Kubo sieht den freistehenden Misidjan im Strafraum, der frei flanken kann und den Kopf des eben eingewechselten Szrelak findet, der aus sechs Metern mit seinem ersten Ballkontakt im Spiel einetzt.

78.

Wechsel Tor!

Tor Nürnberg

78.

Die Nürnberger kommen: Misidjan bleibt an Hasebe hängen, doch der mit dem Blackout und der Hackenvorlage direkt auf Kubo, der aus 17 Metern abzieht und Trapp zur Glanzparade zwingt.

76.

Wechsel Auswechslung

Nächster Wechsel beim Club: Knöll geht, Zrelak kommt.

75.

Behrens hält im Zweikampf mit Jovic den Fuß drüber, Freistoß Eintracht im Mittelkreis.

73.

Leibold sucht mit seinem Steipass den startenden Knöll, doch Abraham passt stark auf und erobert die Kugel mit dem langen Bein.

72.

Haller hält geschickt den Ball und sucht mit seiner Flanke da Costa. Doch die Kugel kommt nicht an.

71.

Fernandes foult Palacios im Mittelfeld. Der Regen wird stärker, das Spiel nicht unbedingt besser. Es ist ein ziemlicher Kampf jetzt.

69.

Wechsel Auswechslung

Jetzt auch der erste Wechsel bei Nürnberg: Palacios kommt für Kerk.

68.

Wechsel Auswechslung

Jetzt der Wechsel: Gacinovic und Rebic gehen runter, Allan und Haller kommen.

67.

Gacinovic wird klar gefoult auf Höhe des Strafraums von Bauer, der Serbe bleibt liegen, aber die Pfeife vom Schiri bleibt stumm.

66.

Die Eintracht bereitet einen Doppelwechsel vor: Haller und Allan machen sich bereit.

62.

Hasebe kann die Ecke von Kerk klären.

62.

Ecke Nürnberg.

59.

Die Nürnberger haben zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder leichte Vorteile. Es bleibt dabei: Die Adlerträger kommen im Strafraum einfach nicht entscheidend zum Zug.

57.

Wechsel Gelbe Karte

Rebic sieht im Anchluss an die Ecke Gelb nach Foul an Bauer, weil der Nürnberger Verteidiger viel aus der Situation macht.

56.

Freistoß kurz von de Guzman ausgeführt und Kostic holt die nächste Ecke heraus.

55.

Rhein foult Rebic im Mittelfeld. Freistoß für die Eintracht.

54.

Nürnberg hat Überzahl im Angriff, aber Bauers Flanke verfehlt die mitgelaufenen Knöll und Kerk deutlich. Abstoß vom Tor von Trapp.

53.

Misidjan und Ndicka gehen in ein rassiges Laufduell, der Franzose gewinnt und lässt die Kugel ins Toraus rollen.

52.

Langer Pass von Behrens in den Lauf von Misidjan, doch der steht knapp im Abseits.

50.

Kerk bringt den Freistoß aus weit über 30 Metern direkt aufs Tor - drüber!

49.

Kerks flache Hereingabe kann die Eintracht klären, doch im Anschluss foult Kostic Knöll im Mittelfeld.

48.

Ndicka köpft Kerks Ecke ins Toraus. Nächster Eckball.

47.

Eckball Nürnberg.

47.

De Guzman versucht einen feinen Heber in den Sechzehner zu Jovic, doch Mühl ist aufmerksam und köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

Die Mannschaften kehren auf den Rasen zurück. Es sieht so aus, als würde es auf beiden Seiten erst einmal keine personellen Wechsel geben.

Es wurde in der ersten Halbzeit mit harten Bandagen gekämpft.

181028jhfcnsge028

45+2.

Das 0:0 ist alles in allem das gerechte Halbzeitergebnis. Die Nürnberger erwischten den besseren Start, präsentierten sich richtig laufstark und aggressiv in den Zweikämpfen und kamen früh zu zwei richtig guten Torchancen. Die Adlerträger bissen sich Mitte der ersten Halbzeit in die Partie, hatten dann mehr Spielanteile und ein paar gefährliche Umschaltaktionen über die Außenbahnen. Über Ansätze kam das Team von Trainer Adi Hütter bislang aber noch nicht hinaus. Vor allem im Strafraum kommt man noch nicht gefährlich zum Abschluss. Das muss sich in der zweiten Halbzeit ändern, wenn die SGE hier etwas mitnehmen will. Ich bin pünktlich zurück, wenn es weitergeht.

45+2.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Schiedsrichter Robert Schröder pfeift zur Pause.

45+1.

Eine Minute Nachspielzeit.

45.

Wieder kommt Rebic mit dem Kopf an den Ball und wieder hält ein Nürnberger noch den Fuß dazwischen. Nochmal Ecke.

45.

Nochmal Ecke für die Eintracht. Gleich ist Pause.

43.

Die Gastgeber machen es der SGE im Zentrum ganz schwer, da ist kein Durchkommen. Wenn bei den Adlerträgern etwas geht, dann über außen, vor allem über die linke Seite mit Kostic und Rebic.

42.

Gacinovic und Kostic spielen einen feinen Doppelpass, doch nach der Flanke kann Gacinovic den Kopfball im Sechzehner nicht kontrollieren.

40.

Kostic läuft Misidjan ganz stark ab und verhindert so, dass der Nürnberger gefährlich im Strafraum abschließen kann. Stattdessen gibt es Abstoß für die SGE.

39.

Die SGE kann die Ecke klären und startet einen vielversprechenden Konter über Rebic und Kostic. Doch der Kroate spielt am Ende einen schlampigen Pass und Margreitter erobert die Kugel zurück.

37.

Knöll hat nach einem weiten Ball viel Platz und geht auf Trapp zu, aber Ndicka ist zur Stelle und klärt in höchster Not zur Ecke.

36.

Abraham setzt sich auf rechts gut durch und flankt vors Tor - aber zu nah auf den Keeper, Mathenia hat den Ball.

35.

Zu nah vors Tor getreten, Trapp pflückt die Kirsche sicher.

34.

Kostic foult Kerk, wieder Freistoß für die Nürnberger aus Flankenposition.

34.

Ndicka gewinnt einen wichtigen Zweikampf auf der Seite gegen Misidjan.

32.

Rebic schüttelt Margreitter ab und flankt stark in die Mitte, wo Jovic frei lauert. Doch Keeper Mathenia passt stark auf, kommt aus seinem Kasten und ist gerade noch vor dem einschussbereiten Frankfurter Angreifer am Ball.

29.

Diesmal kurz ausgeführt von de Guzman und Gacinovic, dessen Hereingabe an einem Abwehrbein der Hausherren hängen bleibt.

28.

De Guzmans Ecke findet den Kopf von Rebic, aber da war wieder ein Nürnberger dran. Es gibt noch mal Ecke. Diesmal von der anderen Seite.

28.

Nächste Ecke für die SGE.

25.

De Guzman wählt eine flache, offenbar einstudierte Variante, aber Behrens ist vor Jovic am Ball. Dann läuft der Nürnberger Konter über Kubo, aber Kostic rauscht im Vollsprint heran und erobert die Kugel zurück.

24.

Abraham flankt vors Tor, Jovic setzt zum Fallrückzieher an und Mühl klärt gerade noch zum Eckball.

23.

Wieder sucht Bauer mit einem langen Ball den langen Knöll, doch Hasebe passt mit tollem Stellungsspiel auf, luchst dem Clubberer den Ball ab und zieht dann das Offensivfoul.

20.

Die Adlerträger agieren im Offensivspiel noch viel zu ungenau. Viele Anspiele finden nicht ihr Ziel. Und die Nürnberger sind immer eng am Mann und machen den Gästen das Leben hier bislang richtig schwer.

18.

Leibold flankt wieder scharf in Richtung langen Pfosten, wo Knöll den Ball volley nimmt und den Pfosten trifft. Nächste dicke Chance für die Nürnberger, die jetzt klare Vorteile haben.

17.

Ndicka köpft die Ecke aus der Gefahrenzone.

16.

Trapp faustet die Freistoßflanke von Kerk aus dem Sechzehner, dann zieht Leibold direkt ab und Trapp lenkt das Leder stark über die Latte. Ecke.

16.

Ndicka foult Kerk, Freistoß für die Gastgeber aus guter Flankenposition von rechts.

15.

Da Costa flankt von der rechten Seite genau auf den Kopf von Jovic, der den Ball aus 13 Metern gut drückt - aber Mathenia hat den Ball.

13.

Kostic findet mit einem langen Schlag Jovic, der gegen Mühl im Strafraum viel Platz hat und sich den Ball auf den starken linken Fuß legen will. Doch das dauert zu lange und der Nürnberger Verteidiger kann die Situation klären.

11.

Misidjan setzt sich auf der rechten Außenbahn gegen Kostic durch und gibt scharf in die Mitte, doch Hasebe passt auf und befördert die Kugel aus der Gefahrenzone.

9.

Jovic und Behrens gehen in ein Laufduell, das der Nürnberger gewinnt. Die Gastgeber erwischen hier den etwas besseren Start und präsentieren sich aggressiv in den direkten Duellen.

8.

Die Eintracht-Hintermannschaft kann die Freistoßhereingabe klären.

7.

Jetzt legt da Costa auf der anderen Seite Leibold. Freistoß für die Nürnberger aus dem Halbfeld auf Höhe der Seitenauslinie.

6.

Wechsel Gelbe Karte

Ndicka sieht nach einem Foul an Misidjan im Mittelfeld die erste Gelbe Karte.

4.

Kubo legt ab auf Behrens, der aus 23 Metern mit Wucht abzieht - ganz knapp vorbei! Große Chance für die Gastgeber! Da wäre Kevin Trapp wohl nicht mehr herangekommen.

3.

Gacinovic will Rebic mit einem Vertikalpass in die Gasse schicken, aber Margreitter passt auf und unterbindet das Anspiel.

2.

Gacinovic erobert den Ball von Knöll zurück und wird vom Nürnberger Stürmer dann gefoult. Die Eintracht ist in Ballbesitz.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

Eintracht-Kapitän David Abraham verliert die Seitenwahl gegen Nürnbergs Hanno Behrens. Die SGE wird anstoßen.

Die Mannschaften laufen ein.

Noch wenige Minuten bis zum Anpfiff im Nürnberger Max-Morlock-Stadion. Die Spannung steigt!

Die Adlerträger sind zum Aufwärmen auf dem Rasen.

181028jhfcnsge018

Kevin fliegt wieder. :)

181028omfcnsge 13

Schiedsrichter der heutigen Partie ist übrigens Robert Schröder aus Hannover. Ihm assistieren Frederick Assmuth und Jan Neitzel-Petersen an den Seitenlinien, vierter Offizieller ist Lasse Koslowski. Video-Assistent in Köln ist Christian Dingert.

Auf Seiten der SGE wird es spannend sein zu sehen, wie frisch sich das Team von Adi Hütter nach einer weiteren englischen Woche präsentieren wird. In den vergangenen Partien suchten die Adlerträger vom Anstoß weg den Weg nach vorne, spielten effektives Pressing und Gegenpressing und kamen stets früh zum Führungstor. Wir sind gespannt, ob das auch heute gelingt.

Nach fünf Pflichtspiel-Siegen zuletzt wollen die Adlerträger beim Aufsteiger aus Nürnberg den nächsten Erfolg landen. Doch das wird alles andere als einfach. Mit Ausnahme zweier hoher Auswärtsniederlagen in Dortmund (0:7) und Leipzig (0:6) ist der Club sehr ordentlich in die Liga gestartet und macht es seinen Gegnern gerade vor heimischem Publikum extrem schwer. Der FCN kommt als Liga-Rückkehrer über einen großen Teamspirit, Kampf, Leidenschaft und Laufstärke. Dazu verfügt Coach Michael Köllner mit Spielern wie Kubo, Kerk und Misidjan in der Offensive über schnelle, spielstarke Akteure, die heute gegen die Eintracht für Gefahr sorgen wollen.

Die Bank der SGE heute: Rönnow (Tor), Russ, Willems, Tawatha, Allan, Stendera, Haller.

Die Aufstellungen liegen bereits vor. Eintracht-Cheftrainer Adi Hütter nimmt im Vergleich zum 2:0-Erfolg in der Europa League gegen Limassol vor drei Tagen zwei Änderungen in seiner Startelf vor: Sébastien Haller bekommt eine Pause und nimmt zunächst auf der Bank Platz, für ihn startet wieder Luka Jovic. Außerdem ist Kevin Trapp wieder fit und hütet anstelle von Frederik Rönnow das Tor. Die nach dem Limassol-Spiel angeschlagenen David Abraham und Danny da Costa sind rechtzeitig fit geworden und stehen beide in der ersten Elf.

Noch eine gute halbe Stunde bis zum Anpfiff in Nürnberg – ich begrüße alle Leser ganz herzlich zum heutigen Live-Ticker!

Am Sonntag ab ca. 13 Uhr meldet sich das Online-Team mit dem Live-Ticker vom Auswärtsspiel unserer Eintracht beim 1. FC Nürnberg.

Teilen
Funktionen