Min. Kommentar

90+4.

Die Eintracht besiegt Bayer Leverkusen mit 3:0! Nach einer starken und effektiven ersten Halbzeit waren die Gäste in der zweiten Halbzeit das bessere Team und hatten viele Chancen, aber SGE-Keeper Rönnow rettete vier, fünf Mal herausragend. Und dann machte Bas Dost mit seinem Tor zehn Minuten vor Schluss den Deckel drauf! Geil! Heute hat einfach alles gepasst! Das ist ein Sieg, der richtig gut tut und vor den schweren nächsten Wochen mächtig Selbstvertrauen gibt! Ich verabschiede mich von allen Lesern und wünsche ein schönes Wochenende!!

90+4.

Viele Spieler laufen sofort zu dem überragenden Mann auf dem Feld: Eintracht-Keeper Frederik Rönnow!

90+3.

Wechsel Abpfiff

Jetzt gibt es Rönnow-Sprechchöre! Hochverdient, was für eine Leistung! Und dann ist Schluss!

90+3.

Rönnow faustet die Freistoßflanke aus dem Strafraum!

90+3.

Noch mal Freistoß für Bayer.

90+2.

Leverkusen will hier den Ehrentreffer, aber die SGE steht massiert hinten drin.

90+1.

Drei Minuten Nachspielzeit.

90.

Rönnow muss nach einer Flanke von rechts zunächst abklatschen lassen, ist beim Nachschuss von Diaby aber wieder stark zur Stelle.

88.

Noch drei Minuten regulär auf der Uhr. Da sollte nichts mehr anbrennen.

85.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei der Eintracht: Bas Dost geht unter tosendem Beifall vom Feld, Gacinovic ist neu dabei.

83.

Wechsel Auswechslung

Sow geht bei der SGE nach starker Leistung vom Feld, für ihn kommt der Ex-Leverkusener Kohr.

83.

Amiri schießt aus 19 Metern, Rönnow hat die Kugel sicher.

82.

Wechsel Auswechslung

Dritter Wechsel bei den Gästen: Alario geht, Diaby kommt.

81.

Das hat sich nicht unbedingt angedeutet... Kostic bedient Dost mit einem Lupfer, der mit etwas Glück den orientierungslosen Dragovic im Strafraum aussteigen lässt und den Ball im Fallen an Hradecky vorbei ins Netz bugsiert! Das 3:0 für die SGE, nachdem Leverkusen gerade gewaltig am Drücker war.

81.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR Bas Dost

Missing

80.

Nach einer Hereingabe von Bellarabi von rechts entsteht ein Gewühl vorm Fünfmeterraum, aber Rönnow behält gegen Volland die Überscht und begräbt die Kugel unter sich, bevor der Leverkusener die Situation erkennt.

79.

Leverkusen hat jetzt Abschlüsse im Minutentakt, die SGE muss höllisch aufpassen.

78.

Havertz lässt Hasebe stehen und zieht von der Grundlinie in die Mitte - doch der Schlenzer mit links verfehlt den Kasten deutlich.

77.

51.500 Zuschauer sehen heute diese großartige Bundesligapartie. Das bedeutet natürlich: ausverkauft!

76.

Im Anschluss an die Ecke köpft Alario deutlich am Tor vorbei.

76.

Havertz mit dem nächsten Abschluss im Sechzehner, brandgefährlich weil abgefälscht, aber Rönnow, der Hexer, reißt einen Arm hoch und rettet sensationell zur Ecke!

75.

Noch eine Viertelstunde regulär, puh, ist das spannend.

73.

Fernandes riss in der Situation zwar verdächtig die Hände nach oben, hat die Kugel aber tatsächlich ins Gesicht bekommen.

72.

Kein Elfmeter!

72.

Es gibt den Videobeweis, Fernandes hat den Ball eher ins Gesicht als an die Hand bekommen aus meiner Sicht.

71.

Elfmeter für Leverkusen wegen Handspiels.

71.

Dejan Joveljic macht sich zur Einwechslung bereit.

70.

Und im Gegenzug erneut der Konzer der Adlerträger im Drei gegen Drei, am Ende zieht Sow aber zu überhastet aus spitzem Winkel ab - weit vorbei.

69.

Amiri sieht Bellarabi ganz frei im Strafraum, der sofort abzieht - wieder Rönnow mit einer Glanztat!

69.

Havertz zieht wieder aus gut 17 Metern ab, Rönnow pariert wieder gut und hat die Kugel im Nachfassen.

68.

Es geht hier rauf und runter, die Eintracht hält die 2:0-Führung, Zu diesem Zeitpunkt erscheint sowohl der Anschlusstreffer als auch das 3:0 für die SGE möglich.

66.

Im Gegenzug die große Chance für Bayer: Alario köpft nach Flanke von Volland freistehend aufs Tor, aber Rönnow pariert überragend auf der Linie und verhindert so den Anschlusstreffer. Dann kontert wieder die SGE ganz schnell über Kostic und Sow, am Ende trifft Dost zwar, stand aber beim Abschluss aus sieben Metern knapp im Abseits.

65.

Da Costa flankt, findet aber wieder nicht den kopfballstarken Dost, sondern die Hände von Hradecky.

64.

Wechsel Auswechslung

Zweiter Wechsel bei Leverkusen: Lars Bender kommt für den verletzten Wendell.

63.

Für Wendell wird es nicht weitergehen, Lars Bender macht sich bereit.

63.

Jetzt hat es Wendell erwischt. Der Brasilianer hält sich den Oberschenkel undmuss behandelt werden.

62.

Über die rechte Seite geht einiges bei den Gästen, wieder flankt Bellarabi, aber Hasebe hat sein Bein dazwischen.

61.

Dragovic zieht Paciencia im Zweikampf im Mittelkreis zu Boden, Freistoß für die SGE.

59.

Kostic und Sow führen die Ecke kurz aus, die Flanke des Schweizers auf den zweiten Pfosten pflückt Hradecky vor Dost.

59.

Eckball Eintracht.

58.

Wieder kommt die Werkself vergleichsweise leicht in den Strafraum der Eintracht, Havertz dreht sich um Hasebe und zieht ab, zu wenig Druck hinterm Ball, Rönnow ist wieder da.

57.

Paciencia hat viel Wiese vor sich, geht in Richtung Strafraum und nimmt im richtigen Moment Kostic mit, doch der bleibt vor der Grundlinie am gut mitspielenden Hradecky hängen.

57.

Leverkusen hat jetzt so langsam die Ballbesitzwerte, die man von dem Team gewohnt ist. Die Adlerträger sind in dieser Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit um Entlastung bemüht.

56.

Bellarabi geht bei einem Konter an zwei Gegenspielern vorbei, doch der Schuss aus 18 Metern wird wieder zur sicheren Beute von Rönnow.

55.

Hinteregger kocht Havertz im Laufduell mit ganz viel Ruhe ab und zieht dann das Offensivfoul. Ganz stark, Hinti!

54.

Flanke von Bellarabi auf den zweiten Pfosten, wo Volland das Leder nicht kontrollieren kann. Abstoß vom Tor der Eintracht.

53.

Im Gegenzug darf Bellarabi aus 18 Metern ungehindert von rechts schießen, doch Rönnow hält den satten Schuss ganz stark fest!

52.

Da Costa schickt Kostic mit einem klasse Flügelwechsel auf die Reise, doch im Vollsprint verspringt dem Serben der Ball, keine Gefahr fürs Tor von Hradecky.

52.

Der offensive Mittelfeldspieler kann doch erst einmal weitermachen.

51.

Havertz humpelt jetzt vom Feld, das sieht nicht so gut aus.

50.

Das Spiel ist unterbrochen, weil Havertz noch auf dem Rasen behandelt wird.

49.

Hinteregger foult Havertz im Mittelkreis, Freistoß für Bayer. Der Nationalspieler scheint sich wehgetan zu haben und muss sich von der medizinischen Abteilung behandeln lassen.

48.

Amiri mit unnötig hartem Einsteigen gegen Abraham in der Hälfte der Eintracht, Schiri Dinger belässt es bei einer Ermahnung für den Leverkusener.

47.

Kostic verlangt Bellarabi im Zweikampf im Strafraum alles ab, der Leverkusener zieht und zerrt, aber der Serbe fällt nicht. Dann spielt Rode einen Pass zu steil in die Spitze, Hradecky nimmt den Ball sicher auf.

46.

Hiinteregger zieht den Kürzeren im Luftduell mit Alario, wird aber dennoch wegen Handspiels zurückgepfiffen.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

46.

Es gibt keine weiteren Wechsel, beide haben ja schon einmal getauscht.

Jetzt kommen auch das Schiedsrichterteam und die Adlerträger zurück aufs Feld, gleich geht's weiter!

Die Leverkusener sind schon wieder zurück auf dem Rasen, die Adlerträger lasse noch kurz auf sich warten.

45+3.

Die Eintracht führt zur Halbzeit mit 2:0 gegen Bayer Leverkusen - und das vor allem dank einer furiosen Anfangsphasen und zwei Toren von Paciencia verdient. Über eine halbe Stunde hatte die SGE alles im Griff, dann lösten sich die Gäste langsam aus der Umklammerung und kamen selbst zu zwei guten Chancen. Dennoch machen die Adlerträger hier ein Riesenspiel. Wenn die Jungs im zweiten Durchgang an diese Leistung anknüpfen, wird das was mit dem Dreier!

45+2.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Die Hereingabe wird am kurzen Pfosten geklärt. Aber im Anschluss ist Paciencia durch, steht aber knapp im Abseits. Jetzt ist Halbzeit.

45+1.

Freistoß noch mal für die SGE von der linken Seite. Gute Flankenposition.

45.

Zwei Minuten Nachspielzeit.

45.

Der Freistoß von Demirbay segelt hoch in den Strafraum, aber Dost kann die Situation klären.

44.

Freistoß Leverkusen aus dem Halbfeld.

44.

Wechsel Gelbe Karte

Fernandes sieht nach Foul an Amiri die erste Gelbe Karte.

42.

Rönnow entschärft einen sehenswerten Drehschuss von Alario aus 19 Metern klasse. Erstmals kann sich unser Keeper auszeichnen.

41.

Kostic geht wieder mit viel Dampf in den Strafraum und spielt von der Grundlinie zurück auf Paciencia, der den Ball nicht kontrollieren kann und trotzdem Hradecky zu einer Glanzparade mit der Schulter zwingt. Den Abpraller verzieht Sow aus spitzem Winkel.

39.

Nach der Freistoßflanke von Amiri, legt Havertz per Kopf ab für Alario, der den Ball aus spitzem Winkel drüber haut - aber das war gefährlich!

39.

Die Leverkusener haben jetzt ihre beste Phase. Noch sieben Minuten bis zur Pause. Freistoß für Bayer von rechts.

37.

Beste Chance für die Gäste: Havarz flankt von links in die Mitte, wo der eingelaufene Baumgartlinger die Kugel per Dropkick nehmen muss - und deutlich verzieht. Ein Stürmer hätte aus dieser Gelegenheit wohl mehr gemacht.

35.

Kostic nimmt es mit drei Leverkusenern auf, bleibt aber am Sechzehner an Bender hängen.

34.

Bellarabi hat zu viel Platz auf der rechten Außenbahn und gibt flach in die Mitte, wo Hasebe den Ball aber aus der Gefahrenzone befördern kann.

32.

Nach der Ecke läuft der Konter von Bayer über links und Volland, doch am Ende überquert die Kugel die Seitenauslinie, Einwurf für die SGE.

31.

Ecke Eintracht.

31.

Wechsel Auswechslung

Erster Wechsel auch bei den Gästen: Der völlig überforderte Weiser geht runter, Bellarabi kommt für ihn.

30.

Hasebe übergibt auch direkt die Kapitänsbinde an Abraham.

30.

Wechsel Auswechslung

Der erste, verletzungsbedingte Wechsel bei der Eintracht: Abraham kommt für Toure. Gute Besserung, Almamy!

29.

Toure hat sich verletzt und kann wohl nicht weitermachen, Kapitän David Abraham macht sich bereit.

28.

Noch keine halbe Stunde ist gespielt und wir haben hier schon starke Szenen für eine ganze Partie gesehen.

26.

Amiri und Rode liefern sich ein intensives Laufduell, der Frankfurter lässt sich nicht abschütteln und hindert den Leverkusener im Sechzehner entscheidend, aber fair am Abschluss.

25.

Der anschließende Freistoß der Gäste sorgt für keine Gefahr.

25.

Sow foult Volland im Mittelfeld, der Schweizer kommt noch mal um die Gelbe Karte herum.

24.

Kostic chippt den Ball auf den zweiten Pfosten, wo Dost lauert, die Kugel aus ganz spitzem Winkel jedoch nicht kontrollieren kann.

23.

Weiser bekommt Kostic auf seiner Seite nicht in den Griff, der serbische Flügelflitzer hat die Szene eben selbst sensationell eingeleitet.

23.

Tor Kostic, aber die Fahne ist oben, der Serbe stand beim zuvor geblockten Schuss von Rode wohl im Abseits.

21.

Dann kontern wieder die Leverkusener blitzschnell über links, Alario geht im Sechzehner ins Duell mit Toure und fällt, aber das war gar nix. Das Spiel läuft weiter.

20.

Hinti setzt sich ganz stark auf der linken Bahn durch und passt flach an die Sechzehnerkante, wo Dost für Sow ablegt, doch der Schweizer rutscht aus.

18.

Die Adlerträger legen hier eine sensationelle Anfangsphase hin, da ist unfassbar viel Tempo, Leidenschaft und Wille drin, die Leverkusener wirken sichtlich überrascht vom Auftritt der SGE!

17.

Paciencia verlädt Hradecky mit seinem Schuss ins rechte untere Eck, die Eintracht führt 2:0!

17.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR

16.

Die Entscheidung steht, Paciencia wird schießen.

16.

Paciencia schießt im Strafraum mit links, Dragovic wirft sich in den Ball und bekommt selbigen an die Hand.

16.

Elfmeter für die Eintracht!

15.

Erster Abschluss für die Gäste: Havertz bedient Alario, der sich Hasebe vom Leib hält, aus der Drehung und aus 20 Metern abzieht - links am Pfosten vorbei.

14.

Die Ecke wird von den Gästen geklärt, die postwendend den schnellen Gegenzug starten, aber vom aufmerksamen Fernandes gestoppt werden.

13.

Kostic schlägt den Ball in den Strafraum, wo Havertz per Kopf zur Ecke klärt.

13.

Weiser foult Kostic, Freistoß für die Gastgeber aus dem Halbfeld, Flankenposition von links.

12.

Die SGE fährt einen Konter über Hasebe und Sow, der Paciencia auf dem Flügel auf die Reise schickt. Doch gegen zwei Gegenspieler verliert der Portugiese letztlich die Kugel.

9.

Was für eine furiose Bundesligapartie in diesen ersten Minuten!

9.

Sow bringt die Ecke in Richtung Fünfmeterraum, Paciencia steigt am höchsten - köpft aber knapp drüber!

8.

Erste Ecke für die Eintracht!

7.

Es geht rauf und runter: Kostic hat Platz im Sechzehner und bedient Rode, der aus neun Metern zu zentral abschließt, Hradecky sicher. Das war auch eine dicke Chance!

6.

Direkt im Gegenzug taucht Havertz frei vor Rönnow auf, doch Hinteregger rauscht ganz stark heran und klärt per Grätsche so, dass der Ball vom Bein des Leverkuseners ins Toraus rollt. Abstoß vom Kasten von Rönnow.

5.

Traumstart für die Eintracht! Bas Dost gewinnt im Mittelfeld den Zweikampf gegen Bender, da Costa passt von der Seitenauslinie ganz stark in den Lauf von Paciencia, der Dragovic und Weiser einfach stehen lässt und aus 14 Metern mit etwas Glück an Hradecky vorbei ins Netz einschießt!

4.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR

3.

Weiser flankt ein erstes Mal vors Tor, aber Fernandes gewinnt an der Strafraumkante das Kopfballduell gegen Amiri und bereinigt so die Situation.

2.

Es gibt gleich einmal ein paar rassige Zweikämpfe im Mittelfeld, Fernandes mit einem ersten Foul, die Werkself aktuell in Ballbesitz.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

Eintracht-Kapitän Hasebe gewinnt die Seitenwahl gegen Kevin Volland, die Gäste werden anstoßen.

Die Mannschaften laufen ins Stadion ein!

Die Aufstellung der Eintracht wird verlesen, die Stimmung im Stadion ist prächtig, gleich geht's los!

Die Arena ist voll bis unters Dach, jetzt gibt es natürlich wie immer den Klassiker: "Im Herzen von Europa"!

Noch eine gute Viertelstunde bis zum Anpfiff. Die Adlerträger sind zum Aufwärmen auf dem Rasen.

181019mhsgelev014

Die Bank der SGE heute: Wiedwald (Tor), Abraham, Ndicka, Durm, Chandler, Kohr, Gacinovic, Kamada, Joveljic. Aufs Feld geführt werden die Adlerträger heute einmal mehr von Kapitän Makoto Hasebe.

Die Aufstellung der Eintracht liegt vor. Cheftrainer Adi Hütter nimmt im Vergleich zum 2:2 gegen Bremen vor der Länderspielpause zwei Änderungen in der Startelf vor: Bas Dost kommt nach auskurierten muskulären Problemen genauso ins Team wie Gelson Fernandes. Dafür rotiert Daichi Kamada nach strapaziöser Länderspielreise für Japan auf die Bank, André Silva steht wegen einer Fußverletzung heute nicht im Kader.

Die Adlerträger wollen heute im besten Fall mit einem Heimsieg zu den Leverkusenern, die aktuell auf Tabellenplatz sieben rangieren, aufschließen. Das wird freilich extrem schwer. Die Werkself hat sich im Vergleich zur Vorsaison defensiv stabilisiert und nur wenig von ihrer Offensivkraft eingebüßt, auch wenn zuletzt die Chancenverwertung ein Manko war. Mit durchschnittlich 71 Prozent weist Bayer zudem den höchsten Ballbesitz-Wert aller Bundesligisten auf. Wir dürfen gespannt sein, wie das Team von Adi Hütter da dagegenhalten wird.

Die Commerzbank-Arena heute Abend wird restlos ausverkauft sein, wen wundert's bei dieser tollen Paarung und der zu erwartenden Flutlicht-Atmosphäre! Heute Abend kann es - wie ganze Woche über - immer wieder Schauer geben bei Temperaturen um die 11 Grad.

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten gibt es für die beiden Adlerträger Danny da Costa und Dominik Kohr. Beide durchliefen in Leverkusen mehrere Jugendmannschaften. Während Rechtsverteidiger da Costa 2017 zur Eintracht wechselte, stieß Abräumer Kohr vor dieser Saison zum Team. Auf Seiten der Rheinländer steht mit Lukas Hradecky ein bekanntes Gesicht der jüngeren SGE-Vergangenheit im Tor: Der finnische Nationaltorwart spielte zwischen 2015 und 2018 in Frankfurt und gewann mit der Eintracht im vergangenen Jahr den DFB-Pokal.

Die Heimbilanz bei dem Duell mit Bayer 04 spricht für die SGE: Von den bisherigen 34 Partien gegen die Werkself endeten 18 siegreich, vier unentschieden, zwölf Mal siegte Leverkusen (56:48 Tore). Kurios dabei: In den vergangenen elf Spielzeiten, in denen beide Vereine in der Bundesliga aufeinander trafen, wechselte sich der Sieger in der Commerzbank-Arena jeweils ab. Für die Eintracht gilt es am Freitag, diese Serie zu brechen und erstmals seit den Spieljahren 2006/07 und 2007/08 zwei Heimerfolge in Serie gegen Leverkusen zu feiern.

Unschöne Erinnerungen haben die Adlerträger an das jüngste Duell mit der Werkself vom 5. Mai dieses Jahres. Zwischen den beiden großartigen Europa-League-Halbfinalspielen gegen den Chelsea FC lag die SGE gegen ein furios aufspielendes Leverkusen in der BayArena bereits zur Halbzeit mit 1:6 in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel kamen auf beiden Seiten keine weiteren Treffer hinzu. Heute will die Mannschaft von Cheftrainer Adi Hütter vor heimischer Kulisse hingegen wieder ein ähnliches Gesicht wie im Hinspiel der vergangenen Saison zeigen: Damals bezwang die Eintracht den Gast aus Leverkusen in einer umkämpften Partie mit 2:1. Die Tore für die Hausherren erzielten die beiden Flügelflitzer Danny da Costa und Filip Kostic, den Anschlusstreffer für Bayer markierte Karim Bellarabi.

Wenn die Eintracht und Bayer Leverkusen in der Bundesliga aufeinander treffen, sind Tore garantiert: In 68 Bundesligabegegnungen trennten sich die SGE und Bayer nämlich noch nie torlos. Keine andere Paarung in der 56-jährigen Bundesligahistorie fand so oft statt, ohne dass es auch nur ein einziges 0:0 gab. Langweilig dürfte es heute Abend in der Commerzbank-Arena also nicht werden.

Schiedsrichter der Partie ist Christian Dingert. Dem 39-Jährigen assistieren Tobias Christ und Timo Gerach an den Seitenlinien, Vierter Offizieller ist Thomas Stein. Videoassistent in Köln ist Sven Waschitzki, ihm zur Seite steht Christian Fischer.

Wir melden und am Freitag, 18. Oktober mit dem Live-Ticker vom Heimspiel unserer Eintracht gegen Bayer 04 Leverkusen.

Teilen
Funktionen