Min. Kommentar

90+4.

Die Eintracht erkämpft durch zwei späte Tore in beiden Halbzeiten ein alles andere als unverdientes 2:2 gegen eine ganz starke Borussia Dortmund. Die Adlerträger zeigten heute mal wieder ihre ganze Mentalität, gaben trotz zweier Rückstände nie auf und belohnten sich mit den tollen Treffern von Silva und Kamada selbst. Die Mannschaft hat vor allem in der zweiten Halbzeit gezeigt, was sie zu leisten im Stande ist. Das gibt viel Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben. Am Freitag geht's nach Berlin zu Aufsteiger Union! Ich verabschiede mich von allen Lesern und wünsche einen schönen Sonntagabend und eine gute Woche!

90+4.

Wechsel Abpfiff

Schluss, aus, vorbei!

90+3.

Kamadas Ecke findet den Kopf von Hinteregger - vorbei.

90+3.

Nochmal Ecke für die Eintracht.

90+1.

Wechsel Gelbe Karte

Chandler sieht Gelb nach Foul an Hazard.

90.

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

90.

Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft, die Eintracht hat den nicht unverdienten Ausgleich geschafft!

89.

Chandler flankt von rechts in den Strafraum, die Flanke gerät eigentlich zu lang, aber am zweiten Pfosten macht Hinteregger den Ball mit einer Direktabnahme wieder scharf - der Ball flippert zu Kamada, der ebenfalls sofort abzieht. Über das Bein von Delaney landet der Ball dann letztlich im Netz! Das 2:2!

88.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR

87.

Wechsel Gelbe Karte

Hakimi sieht Gelb nach einem Gerangel mit Hasebe. Jetzt kochen die Emotionen über.

85.

Die Eintracht hat auf einmal Platz über Kostic, der Kamada einsetzt, der macht einen klasse Schlenker im Strafraum und zieht mit rechts ab - geblockt.

85.

Trapp fängt die Hereingabe von Hazard.

84.

Eckball BVB.

83.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei der SGE: Toure geht vom Feld, Chandler kommt.

81.

Wieder flankt Durm klasse auf den zweiten Pfosten, wo Silva Maß nimmt - den Ball mit dem Kopf aber ganz knapp neben das Tor setzt. Das hätte der erneute Ausgleich sein können!

81.

Durm flankt, aber Akanji kommt gerade noch vor dem einschussbereite Dost an den Ball und befördert die Kugel aus dem Strafraum.

79.

Die Commerzbank-Arena ist heute mit 51.500 Zuschauern ausverkauft!

79.

Wechsel Auswechslung

Paciencia geht, Dost kommt.

79.

Flanke Brandt, in der Mitte schließt Reus sofort ab, Hasebe blockt. Danach darf Reus wieder schießen, Trapp ist da.

78.

Noch eine gute Viertelstunde bleibt der Eintracht Zeit. Bas Dost macht sich zur Einwechslung bereit.

76.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei Dortmund: Götze kommt für Paco Alcacer.

75.

Nach der Ecke kommt Kamada am im Strafraum an den Ball und bringt den Ball aus spitzem Winkel in die Mitte - doch keiner kommt ran, danach kann der BVB die Situation klären.

75.

Kostic setzt sich stark gegen Hakimi durch, die flache Hereingabe klärt Akanji zur Ecke.

72.

Wechsel Auswechslung

Zweiter Wechsel bei Dortmund: Torschütze Sancho geht vom Feld, Brandt kommt für ihn.

72.

Durms Flanke findet über Umwege Kostic, der aus 14 Metern direkt abzieht - drüber.

70.

Klasse Spielzug vom BVB: Reus schickt den durchstartenden Hazard auf die Reise, der aus 15 Metern mit links abzieht - hauchzart am lange Pfosten vorbei.

69.

Kamada zieht aus 20 Metern ab, zu zentral, Bürki hat die Kugel.

68.

Wechsel Auswechslung

Die Eintracht wechselt das erste Mal: Kamada kommt für Kohr.

66.

Trapp kann Guerreiros wuchtige Freistoß zwar zur Seite abwehren, doch Witsel reagiert blitzschnell, macht die Kugel wieder scharf und findet am langen Pfosten Sancho, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückt. Ganz blödes Tor nach einer Standardsituation, die SGE hatte zuvor vieles im Griff.

66.

Wechsel Tor!

Tor Dortmund

65.

Wechsel Gelbe Karte

Toure sieht Gelb nach einem Foul an Alcacer. Freistoß für die Gäste aus zentraler Position, 20 Meter vor dem Tor.

64.

Im Anschluss an die Ecke bringt Guerreiro eine scharfe Flanke vors Tor, Alcacer kommt zwar an den Ball, kann ihn aber nicht aufs Tor bringen und auch Witsel rauscht am langen Pfosten vorbei. Glück für die Eintracht! Dortmund übernimmt jetzt wieder das Kommando.

63.

Wechsel Auswechslung

Aber zuvor der erste Wechsel bei den Gästen: Zagadou kommt für den Gelb-vorbelasteten Hummels.

63.

Eckball Dortmund.

62.

Die Ecke von Hazard findet Witsel, der im Luftduell mit Toure zu Boden geht, aber da war kein Foul. Dortmund bleibt in Ballbesitz.

62.

Eckball Dortmund.

60.

Akanji checkt Silva an der Seitenauslinie weg. Freistoß für die Eintracht.

57.

Sanchos Ecke landet über Umwege bei Witsel, der den Ball aus spitzem Winkel volley nimmt und verzieht. Delaney hält noch den Kopf rein, kann die Kugel aber nicht aufs Tor bringen. Abstoß vom Kasten von Trapp.

56.

Und es gibt gleich die nächste Ecke für den BVB hinterher.

56.

Reus bleibt in einer aussichtsreichen Umschaltsituation an Hasebe hängen. Aber jetzt Eckball für die Gäste.

54.

Paco Alcacer hat Platz und zieht aus 19 Metern ab - aber deutlich vorbei.

53.

Die Adlerträger gewinnen in dieser Phase viele wichtige Zweikämpfe und erobern viele Bälle im Mittelfeld. Der zweite Durchgang lässt sich sehr gut an!

51.

Die Eintracht macht Dampf: Der bärenstarke Silva treibt die Kugel nach vorne und schickt Durm auf die Reise, der den Ball im Zweikampf am Sechzehner verliert. Dann rauscht Sow heran und zieht aus 25 Metern wuchtig ab - drüber.

48.

Die Ecke von Kostic segelt auf den zweiten Pfosten, wo Paciencia die Kugel nicht drücken und der BVB folglich klären kann.

48.

Und jetzt gibt es die nächste Ecke für die SGE. Es geht gleich rauf und runter!

47.

Silva setzt sich stark auf der linken Seite gegen Hakimi durch und flankt in die Mitte, wo Durm am langen Pfosten heranrauscht, mit seine Schuss aber an Hummels hängen bleibt. Im Gegenzug scheitert Sancho nach einem schnell vorgetragenen Konter freistehend an Trapp!

46.

Guerreiro mit dem weiten Schlag in Richtung Paco Alcacer, doch der Spanier steht klar im Abseits.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

45+17.

Die Mannschaften kehren auf den Rasen zurück. Es gibt wohl keine Wechsel.

45+1.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

1:1 steht es zur Pause zwischen der SGE und der Borussia aus Dortmund. Die Gäste gingen früh in Führung und verdienten sie sich in der Folge, in dem sie sich als spielerisch bessere Mannschaft präsentierten, die mehr Chancen verbuchte und hinten nichts zuließ. Doch die Adlerträger steckten nie auf, wollten geduldig ins Spiel kommen - und wurden in der 44. Minute mit dem 1:1 durch Silva belohnt! Jetzt ist alles wieder offen, wir freuen uns auf die zweite Halbzeit!

45+1.

Es gibt eine Minute Nachspielzeit in der ersten Halbzeit.

44.

Die Eintracht gleicht aus! Mit etwas Glück spielt der grätschende Toure auf der rechten Seite Sow frei, der den perfekten Pass in den Rücken der Abwehr spielt, wo Silva frei steht und das Leder aus 12 Metern in die Maschen haut! Geiles Tor! 1:1!

44.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR Andre Silva

Missing

43.

Über Toure und Kohr kommt die Kugel zu Kostic, der auf einmal ein paar Meter Wiese vor sich hat und aus 18 Metern abzieht - aber Hakimi blockt auch diesen Schuss.

39.

Toure bringt mal eine Flanke aus dem Halbfeld, wieder darf Paciencia in der Mitte köpfen - aber wieder klar drüber. Die ganz große Gefahr im gegnerischen Strafraum kann die Eintracht noch nicht heraufbeschwören - anders als der BVB.

36.

Kostic will den Freistoß aus 36 Metern direkt aufs Tor bringen, bleibt aber an der Mauer hängen. Im Gegenzug flankt Hakimi scharf vors Tor, Trapp rettet im letzten Moment gegen den einköpfbereiten Alcacer.

35.

Hummels mit dem nächsten Foul im Mittelfeld, diesmal gegen Kohr. Aber das ist nicht Gelb-würdig. Aber der Dortmunder Abwehrchef muss aufpassen.

34.

Sow setzt sich mal schön auf der rechten Seite gegen Guerreiro durch und flankt in die Mitte. Dort steigt Paciencia zwar am höchsten, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball - so entsteht keine Gefahr für den Kasten von Bürki.

32.

Wechsel Gelbe Karte

Hummels kommt im Mittelfeld gegen Silva deutlich zu spät und sieht die erste Gelbe Karte im Spiel.

31.

Paciencia führt einen Einwurf ganz schnell aus und findet Landsmann Silva im Sechzehner - doch der fällt im Zweikampf mit Akanji viel zu leicht. Das gibt keinen Strafstoß - sondern Abstoß Dortmund.

29.

Hakimi stellt Hinteregger mit seinen Tempoläufen immer wieder vor Probleme. Der Pass des Marokkaners findet Paco Alcacer, der im Strafraum aus der Drehung direkt abzieht - aber Trapp ist ganz schnell unten und pariert gut.

28.

Die Dortmunder sind in der ersten knappen halben Stunde mittlerweile klar das bessere Team und liegen in allen wichtigen Statistiken - Torschüsse, Ballbesitz, gewonnene Zweikämpfe, angekommene Pässe und nicht zuletzt: Tore - vorne.

23.

Wieder spielen Silva und Kostic gut zusammen - und wieder misslingt der letzte Pass in die Spitze. Zu steil, Bürki hat die Kugel.

21.

Die Gäste zeigen in den ersten 20 Minuten ein ums andere Mal, wie gefährlich ihr offensives Umschaltspiel ist. Da müssen die Adlerträger - wie schon gegen Arsenal - gehörig aufpassen. Die Gastgeber ihrerseits sind durchaus aktiv, agiere im Spiel nach vorne aber noch völlig glücklos. Die Dortmunder Abwehr steht bislang bombensicher.

20.

Und dann geht beim BVB wieder die Post ab: Sancho geht mit viel Tempo in den Sechzehner, vertendelt den Ball aber im Duell mit Toure. Abstoß Eintracht.

19.

Kostic versucht es mit einem steilen Diagonalball in den Lauf von Paciencia, doch den Ball kann der Portugiese nicht erreichen.

18.

Aber auch dieser Eckball bringt nichts ein.

18.

Sanchos Ecke kann Sow klären, aber Durm schlägt den Ball in der Folge direkt zur nächsten Ecke für die Gäste raus.

17.

Eckball Dortmund.

15.

Wie reagiert die Eintracht nach diesem frühen Rückstand? Aktuell versuchen sich die Adlerträger im Pressing und stören die Dortmunder früh im Spielaufbau. Das birgt natürlich auch Risiken.

13.

Hazards Ecke segelt im Strafraum an Freund und Feind vorbei, aber die Gäste bleiben in Ballbesitz.

13.

Und wieder kommen die Gäste mit Tempo und Hakimi über rechts, die Hereingabe klärt Toure gerade noch zur Ecke.

11.

Mit der ersten Torchance geht Dortmund in Führung: Erst rettet Trapp klasse gegen Sancho und Paco Alcacer, doch Hazard macht den Ball fest und sieht den einlaufenden Witsel in der Mitte, der den Ball aus 13 Metern direkt nimmt und locker ins lange Eck einschiebt - Trapp ist ohne jede Abwehrchance.

11.

Wechsel Tor!

Tor Dortmund

10.

Kostic nimmt den ruhenden Ball direkt, doch zu zentral, Bürki im BVB-Tor packt sicher zu.

9.

Jetzt mal Freistoß für die Eintracht aus zentraler Position, gut 35 Meter vom Tor entfernt.

9.

Witsel verliert den Ball im Spielaufbau, dann spielt Paciencia Kostic auf der linken Bahn frei, doch dessen Flanke wird geklärt.

7.

Paciencia bleibt nach einem Zweikampf mit Hummels erst mal liegen, steht dann aber wieder auf und kann weitermachen.

6.

Witsel probiert es für aus der Distanz, bleibt aber hängen, am Ende klärt Durm die Situation mit einem Befreiungsschlag.

5.

Die Eintracht kontert im eigenen Stadion: Kostic macht das Spiel schnell und spielt einen feinen Doppelpass mit Silva, am Ende gerät dessen Anspiel auf Paciencia zu steil.

3.

Diesmal bringt Kostic den ruhenden Ball auf den kurzen Pfosten, aber da steht ein Dortmunder und köpft die Kugel aus der Gefahrenzone.

3.

Es gibt die zweite Ecke für die SGE.

1.

Kostic und Sow führen die Ecke kurz aus, am Ende landet Kostics Flanke im Seitenaus. Das geht deutlich besser.

1.

Paciencia holt gegen Hummels nach 27 Sekunden die erste Ecke für die Eintracht heraus.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

Eintracht-Kapitän Makoto Hasebe verliert die Seitenwahl gegen Dortmunds Marco Reus, die SGE wird anstoßen.

Die Mannschaften laufen ein.

Die Aufstellung der Adlerträger wird verlesen. Noch fünf Minuten!

Jetzt ertönt hier wie gewohnt kurz vor Anpfiff die einzig wahre Hymne: "Im Herzen von Europa"!

Das Stadion ist bereits jetzt rappelvoll bis unters Dach, die Stimmung ist prächtig, die Spannung steigt!

Gude, Gonco! In einer knappen Viertelstunde geht's los!

190922jhsgebvb011

Mit Gelson Fernandes, Dominik Kohr und Djibril Sow bringt Adi Hütter heute ein extrem kampf- und laufstarkes zentrales Mittelfeld auf den Rasen. Dem BVB soll also ganz offensichtlich im Zentrum der Zahn gezogen werden. Aber wie Hütter in der Pressekonferenz vor der Partie schon sagte: Insbesondere gegen einen Gegner von solcher Kragenweite wie der BVB ist es notwendig, dass die komplette Mannschaft nach Ballverlust schnell auf Defensive umschaltet. Wir sind gespannt, wie sich das Geschehen in gut 20 Minuten unten auf dem Rasen darstellen wird.

Die Eintracht-Akteure um Keeper Kevin Trapp sind bereits zum Aufwärmen auf dem Rasen.

190922jhsgebvb008

Die Adlerträger werden heute von Makoto Hasebe als Kapitän aufs Feld geführt.

Die Bank der SGE heute: Rönnow (Tor), Abraham, Ndicka, Chandler, da Costa, Torró, Kamada, Joveljic, Dost.

Die Aufstellung der Eintracht ist da. Coach Adi Hütter nimmt im Vergleich zum Arsenal-Spiel vier Änderungen in der Startelf vor: Almamy Toure, Erik Durm, Gelson Fernandes und Goncalo Paciencia kommen neu ins Team, dafür rotieren Kapitän David Abraham, Danny da Costa, Daichi Kamada und Bas Dost auf die Bank und bekommen eine Verschnaufpause.

Auch die gesamte Heimbilanz gegen Dortmund in der Bundesliga spricht für die Adlerträger: 23 Siegen stehen zwölf Unentschieden und elf Niederlagen bei 82:62 Toren gegenüber. Diese positive Bilanz will die Mannschaft von Adi Hütter heute natürlich ausbauen.

Die jüngste Bilanz spricht jedenfalls für die Hausherren: Die Adlerträger sind seit fünf Bundesligaheimspielen gegen den BVB ungeschlagen. Drei Mal war die SGE siegreich, zwei Mal gab es ein Unentschieden. Die letzte Niederlage gegen die Schwarz-Gelben in der Commerzbank-Arena gab es am 1. September 2013 – also vor über sechs Jahren. Damals schon im Dress der Eintracht dabei: Keeper Kevin Trapp. Auf Seiten der Dortmunder standen Marco Reus und Marcel Schmelzer auf dem Feld, die auch heute noch das BVB-Trikot tragen.

Das Team von Cheftrainer Adi Hütter würde heute Abend vor ausverkaufter Kulisse im Stadtwald natürlich liebend gerne den dritten Bundesliga-Heimsieg in Folge feiern. Das gelang der SGE zuletzt im Jahr 2007. Gegen eine Mannschaft wie den BVB muss allerdings alles passen, damit die Adlerträger als Sieger vom Feld gehen. Wir erwarten auf jeden Fall eine spannende Partie!

Nach dem FC Arsenal am vergangenen Donnerstag kommt mit Borussia Dortmund heute gleich die nächste europäische Spitzenmannschaft in die Commerzbank-Arena. Der BVB hat in der noch jungen Saison bislang drei Spiele gewonnen, eines - auswärts bei Aufsteiger Union Berlin - verloren und hat neun Punkte auf dem Konto. Die Eintracht ihrerseits steht nach zwei Heimsiegen und zwei Niederlagen auswärts bei sechs Zählern.

Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Markus Schmidt. Dem 46-jährigen Stuttgarter assistieren Guido Kleve und Marco Achmüller, vierter Offizieller ist Benedikt Kempkes. Videoassistent in Köln ist Guido Winkmann, der von Christian Bandurski unterstützt wird.

Am Sonntag melden wir uns ab ca. 17.30 Uhr vom Bundesliga-Heimspiel unserer Eintracht gegen Borussia Dortmund.

Teilen
Funktionen