Min. Kommentar

90+3.

Nach einer starken ersten Halbzeit und einem gerechten 1:1 zur Pause waren die Gastgeber von der Werkself im zweiten Durchgang nicht aufzuhalten und drängten die SGE vom Wiederanpfiff an weit hinten rein. Das 2:1 war die logische Folge, danach folgten noch die Treffer drei und vier, die natürlich weh tun. Die Adlerträger gaben bis zur letzten Sekunde alles, es hat gegen eine ganze starke Mannschaft aber am Ende klar nicht gereicht. Jetzt heißt es: Mund abputzen, die Sinne schärfen und Kräfte sammeln für das nächste große Highlight am Mittwochabend: das DFB-Pokal-Halbfinale bei Schalke 04! Ich wünsche allen Lesern noch ein sonniges Restwochenende - bis zum nächsten Mal!

90+3.

Wechsel Abpfiff

Haller setzt nach Flanke von Chandler zum Fallrückzieher an, sehenswert, abgefälscht ins Toraus. Dann pfeift Schiri Brych ab.

90+1.

Zwei Minuten Nachspielzeit.

89.

Die Eintracht machte in der ersten Halbzeit ein klasse Auswärtsspiel, aber was Leverkusen in der zweiten abliefert, dagegen ist kein Kraut gewachsen.

88.

Jetzt kommt's ganz dicke: Wieder darf Leverkusen über die rechte Seite kontern, der gerade eingewechselte Kohr spielt den perfekten Pass in den Lauf von Bellarabi, der Falette abhängt und wieder in die Mitte passt, wo wieder Volland nur einzuschieben braucht. Ist das bitter.

88.

Wechsel Tor!

Tor Leverkusen.

87.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei den Hausherren: Kohr kommt für Havertz.

85.

De Guzman bringt die Ecke, in der Mitte kommt Jovic an den Ball - drüber.

85.

Ecke für die SGE.

84.

Wechsel Gelbe Karte

Jetzt hagelt es Gelbe Karten: Brych zeigt Aranguiz die nächste nach Foul an Hasebe.

82.

Wechsel Auswechslung

Leverkusen wechselt: Lars Bender geht vom Feld, Jedvaj kommt.

82.

Wechsel Gelbe Karte

Und auch Falette sieht Gelb. Es ist die zehnte. Damit fehlt der Verteidiger in der nächsten Woche gegen Hertha BSC.

81.

Wechsel Gelbe Karte

Hasebe und Volland sehen nach einem Techtelmechtel im Mittelfeld beide Gelb.

80.

De Guzman bringt die Ecke von links, Leno packt im Fünfmeterraum sicher zu.

79.

Fabian zieht aus 20 Metern ab, abgefälscht, es gibt die erste Ecke für die Gäste.

79.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei der Eintracht: Wolf ist aus dem Spiel, Jovic drin.

79.

Man muss das leider anerkennen: Leverkusen macht in der zweiten Halbzeit ein Riesenspiel, die Eintracht hat da zu wenig entgegen zu setzen.

78.

Wieder kommt Bayer mit Tempo durch die Mitte, Brandt schickt Bellarabi in die Gasse, der geht in den Strafraum und sieht den mitgelaufenen Volland, der nur noch ins leere Tor einzuschieben braucht. Das geht alles zu schnell für die Hintermannschaft der SGE.

77.

Wechsel Tor!

Tor Leverkusen

76.

Gleich wird auch noch Luka Jovic kommen.

75.

Mit 30.210 Zuschauern ist die BayArena heute ausverkauft.

75.

Wechsel Auswechslung

Erster Wechsel bei Bayer 04: Bailey geht, Bellarabi kommt.

74.

Die Eintracht versucht, zu reagieren: Chandler flankt von links, findet aber keinen Abnehmer. Abstoß Leverkusen.

73.

Man muss das leider so sagen: Dieses 2:1 für die Gastgeber ist verdient.

71.

Der Druck wurde einfach zu groß: Leverkusen drängt seit Minuten durch die Mitte, jetzt fällt das Tor. Havertz steckt durch zu Volland, der Falette entwischt, vor Hradecky die Ruhe bewahrt und die Kugel am Keeper vorbei ins Netz bugsiert.

71.

Wechsel Tor!

Tor Leverkusen

69.

Wechsel Auswechslung

Nächster Wechsel bei der SGE: Chandler kommt für Willems und geht auf dessen Linksverteidigerposition.

69.

Fernandes räumt nach der Ecke von Brandt auf und befördert den Ball aus dem Sechzehner.

68.

Nächste Ecke für Leverkusen.

66.

Bailey macht bei Leverkusen weiter Betrieb, geht an de Guzman und Fernandes vorbei, zieht dann aber überhastet aus 23 Metern ab - kein Problem für Hradecky.

65.

Wolf setzt sich erneut klasse auf der rechten Seite durch und passt von der Grundlinie in den Rückraum, wo Fabián den Ball annimmt, aber an Retsos hängen bleibt.

65.

Wolf marschiert beherzt an Henrichs vorbei die rechte Flanke entlang, wird aber von Sven Bender gestellt.

63.

Wechsel Auswechslung

Der erste Wechsel bei der Eintracht: Haller kommt für Boateng. Ein positionsgetreuer Wechsel.

59.

Brandt bringt den Ball in den Strafraum - aber auf den Kopf von Boateng, der die Situation bereinigt.

59.

Schon wieder Freistoß für Leverkusen aus 22 Metern in zentraler Position.

58.

Jetzt ist Volland nach Pass von Havertz durch, wird noch von Hasebe bedrängt und zieht aus 14 Metern ab - Hradecky hält glänzend.

58.

Bayer 04 dominiert im zweiten Durchgang bislang das Geschehen, die Eintracht hingegen kann noch nicht für Entlastung sorgen.

56.

Die Leverkusener haben zur zweiten Halbzeit in der Offensive umgestellt und Bailey ins zentrale offensive Mittelfeld gezogen. Das macht der SGE bislang Probleme. Phasenweise rückt Hasebe raus aus der Dreierkette, um schneller Zugriff auf den Jamaikaner zu bekommen.

55.

Bailey chippt den fälligen Freistoß aus 38 Metern in den Strafraum, der Ball wird lang und länger, Volland am langen Pfosten kann die Kugel nicht erreichen. Abstoß vom Kasten von Hradecky.

54.

Wechsel Gelbe Karte

Bender kommt nach der Ecke von Bailey am langen Pfosten an den Ball, aber da Costa kann die Kugel aus der Gefahrenzone klären. Im Anschluss foult de Guzman Baumgartliner im Mittelfeld. Gelb für den Adlerträger.

53.

Ecke für Leverkusen.

52.

Bailey zieht aus dem Stand und aus 24 Metern trocken mit links ab - der Ball schellt an die Latte! Den Abpraller kann Aranguiz zum Glück für die SGE nicht kontrollieren und köpft ihn übers Tor. Puh!

50.

Die Adlerträger stehen in den ersten Minuten der zweiten Hälfte unter Druck, Leverkusen drückt, aber die Jungs von Niko Kovac stemmen sich mit Macht gegen die Offensivpower der Gastgeber.

47.

Bailey hat die Chance, mit Tempo in Richtung Sechzehner zu gehen, bleibt aber am aufmerksamen Willems hängen.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

Es gibt auf beiden Seiten keine personellen Wechsel.

Die Teams kehren auf den Rasen zurück. Gleich geht's weiter.

Der Moment der ersten Halbzeit aus Sicht der Eintracht: Marco Fabián schiebt zum 1:1 ein.

180414fulevsge072

45+2.

Das 1:1 zwischen Leverkusen und der Eintracht zur Pause geht völlig in Ordnung. Zwar gab es nicht wirklich viele klare Torchancen. Dafür sehen die Zuschauer ein temporeiche Partie auf hohem taktischen Niveau und zwei Mannschaften, die völlig zurecht um die internationalen Plätze spielen. Die SGE zeigte sich von der ersten Minute an selbstbewusst und gewillt, bei der Werkself Tore zu schießen. Ganz stark, wie man den 0:1-Rückstand wegsteckte und nach einem tollen Spielzug durch Fabián schnell zum 1:1 kam. So kann es im zweiten Durchgang weitergehen!

45+1.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Jetzt ist Halbzeit!

45+1.

Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

43.

Noch drei Minuten bis zur Halbzeit in einem sehr munteren, hochklassigen Bundesligaspiel.

42.

Abraham luchst dem wieselflinken Brandt ganz stark den Ball ab und leitet den Spielaufbau ein. Dann foult Retsos Wolf an der Mittellinie.

40.

Bei da Costa kann es weitergehen.

39.

Da Costa bleibt nach einem Laufduell mit Retsos liegen, das Spiel ist unterbrochen, auf Foul hat Schiedsrichter Brych fälschlicherweise nicht entschieden.

35.

Leon Bailey hat einen Ball von Wolf ins Gesicht bekommen und muss behandelt werden.

34.

Brandt bekommt nach einem Fehler der Eintracht im Spielaufbau den Ball vor der Füße und zieht aus über 20 Metern ab - knapp links am Pfosten vorbei.

34.

Willems zeigt sich wie schon in der Vorwoche sehr auffällig auf der linken Seite und stellt Henrichs bislang vor einige Probleme.

28.

Die Eintracht macht hier in der ersten halben Stunde ein richtig starkes Auswärtsspiel und tritt extrem selbstbewusst auf. Bezeichnend natürlich der schnelle Ausgleich nach der Führung der Werkself. Es war das erste Saisontor von Marco Fabián, der so lange verletzt war. Schöne Geschichte!

26.

Volland foult Hasebe im Spielaufbau. Freistoß Eintracht.

25.

Klasse Reaktion der Adlerträger!!

24.

Die Eintracht schlägt sofort zurück: Im Mittelfeld wird der Ball von Wolf erobert, der sich über einen Doppelpass mit Boateng Platz verschafft und am Sechzehner den mitgelaufenen Fabián sieht. Der Mexikaner bleibt frei vor Keeper Leno cool und schiebt die Kugel aus sieben Metern ins rechte Eck!

23.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR Marco Fabián

Torapp fabian

21.

Wechsel Gelbe Karte

Im Gegenzug die Führung für die Gastgeber: Falette kann Havertz an der Grundlinie nicht am Flanken hindern und am kurzen Pfosten hat Brandt viel zu viel Platz für seinen Kopfball, der zur unhaltbaren Bogenlampe für Hradecky wird und an den Innenpfosten und von dort ins Tor fällt. In der Folge an das Tor sah Danny da Costa übrigens die erste Gelbe Karte auf Seiten der SGE.

20.

Wechsel Tor!

Tor Leverkusen

20.

De Guzman erobert stark den Ball von Bailey in der eigenen Hälfte und spielt sofort den weiten Schlag auf Boateng, doch der verliert die Kugel bei der Ballannahme an Sven Bender.

15.

Wolf und Boateng erobern den Ball am gegnerischen Sechzehner von Retsos, in der Folge kommt da Costa zur Flanke, aber im Fünfmeterraum ist Sven Bender früher am Ball als Boateng.

14.

Lars Bender marschiert beherzt durchs Mittelfeld und steckt im richtigen Moment durch auf Volland, der viel Platz hat, aber einen Tick zu früh abzieht aus 14 Metern - Hradecky pariert gut und hat die Kugel im Nachfassen.

12.

Volland kommt aus 18 Metern zum Schuss - zwei Meter rechts am Tor vorbei.

10.

Beide Teams neutralisieren sich weitgehend in den ersten zehn Minuten. Aber: Die Adlerträger haben mehr Ballbesitz und spielen beim Tabellenvierten durchaus mutig und offensiv. Strafraumszenen gibt es allerdings auf beiden Seiten noch keine.

8.

Wechsel Gelbe Karte

Willems ist auf der linken Bahn auf und davon, Lars Bender kann den Niederländer nur mit einem taktischen Foul stoppen - Brych zeigt sofort Gelb.

6.

Bei gegnerischem Ballbesitz formiert die Eintracht ein sehr kompaktes 5-4-1-System, das es den extrem schnellen Gastgebern schwer machen soll, Räume im Spiel nach vorne zu finden.

4.

De Guzman geht spielerisch leicht an zwei Gegenspielern vorbei, wird aber von Lars Bender am Ende gestoppt.

4.

Nach nicht einmal drei Minuten gibt das Spielgerät bereits den Geist auf, die Luft ist raus. Das geht ja gut los.

3.

Neben Wendell fehlt den Gastgebern damit eine zweite Säule in der Defensive.

2.

Bei den Leverkusenern gibt es einen kurzfristigen Wechsel in der Startelf: Jonathan Tah hat sich beim Aufwärmen offenbar verletzt, für ihn kommt Benjamin Henrichs ins Team.

Eintracht-Kapitän David Abraham verliert die Seitenwahl gegen Leverkusens Lars Bender, die SGE wird anstoßen.

Die Mannschaften laufen ein!

Die Fans sind auch schon da! Gleich geht's los!

180414ovlevsge0752

Wie fast überall in Deutschland herrschen in Leverkusen heute beste Bedingungen für ein Fußballspiel: Die Sonne scheint, es ist herrlich frühlingshaft bei Temperaturen um die 20 Grad. Es ist alles bereitet für einen großen Fight auf dem Rasen!

Die Adlerträger absolvieren gerade ihr Aufwärmprogramm.

180414ovlevsge0467

Schiedsrichter dieses Spitzenspiels heute Nachmittag ist Dr. Felix Brych aus München. Ihm assistieren Mark Borsch und Stefan Lupp an den Seiten, der vierte Offizielle ist Dr. Martin Thomsen. Die Video-Schiedsrichter sind Benjamin Brand und Patrick Alt.

In den vergangenen 15 Duellen zwischen der SGE und Bayer 04 wurden nur einmal die Punkte geteilt. Überhaupt trennten sich die beiden Vereine nie mit einem 0:0. Keine andere Paarung in der Bundesligahistorie fand so oft statt, ohne dass es ein torloses Remis gab. Insgesamt fielen bei den 65 Aufeinandertreffen der beiden Vereine 199 Tore. Es steht also ein Jubiläum bevor.

Es wäre mal wieder an der Zeit für einen Sieg der SGE bei der Werkself: Von den vergangenen acht Gastspielen in Leverkusen konnte die Eintracht nur eines gewinnen - im Dezember 2013 mit 1:0 durch das goldene Tor von Marco Russ in der 63. Minute.

Niko Kovac hat seine Mannschaft gestern und heute noch einmal auf dieses Spiel eingeschworen. Ohnehin ist dem Team klar, um was es für den Verein und die Region geht. In diesen letzten fünf Spielen der Saison hat die SGE es in der Hand, Großes zu schaffen und den Einzug in den Europapokal klar zu machen! Wir erwarten hier heute eine Eintracht, die heiß und fokussiert darauf ist, in Leverkusen etwas mitzunhemen. Das wird gegen diesen Gegner schwer genug.

Alle, die es mit der Eintracht halten, haben aufregende eineinhalb Tage hinter sich: Gestern Nachmittag gab Niko Kovac bekannt, dass er den Verein nach der Saison verlässt und am 1. Juli als Chefcoach bei Rekordmeister Bayern München anheuert. Es ist viel gesprochen, geschrieben und diskutiert worden, aber Fakt ist: Heute zählt nur der Fußball. Denn für die Adlerträger geht es im Saisonendspurt um extrem viel, das Team will mit aller Macht den Einzug ins internationale Geschäft schaffen. Und bei dem Tabellennachbarn aus Leverusen hat man die große Chance auf Big Points!

Die Bank der SGE heute in Leverkusen: Zimmermann (Tor), Russ, Chandler, Gacinovic, Barkok, Jovic, Haller.

Die Aufstellung der Eintracht liegt bereits vor. Cheftrainer Niko Kovac nimmt im Vergleich zum 1:1 vor knapp einer Woche gegen Hoffenheim zwei Veränderungen in seiner Startelf vor: Simon Falette ersetzt Marco Russ in der Abwehrkette, zudem kann Luka Jovic wegen seiner Knieprellung nicht von Anfang an auflaufen. Da auch Sébastien Haller angeschlagen nur auf der Bank sitzt, gibt heute Kevin-Prince Boateng den Stürmer in vorderster Front, seine Position nimmt Gelson Fernandes ein.

Eine halbe Stunde noch bis zum Anpfiff - ich begrüße alle Leser ganz herzlich zum heutigen Live-Ticker!

Am Samstag ab ca. 15 Uhr meldet sich das Online-Team von eintracht.de mit dem Live-Ticker vom Gastspiel unserer Eintracht bei Bayer 04 Leverkusen.

Teilen
Funktionen