Min. Kommentar

90+4.

Eine umkämpfte und bisweilen hochklassige Bundesligabegegnung zwischen der Eintracht und Hoffenheim endet 1:1 - es ist das gerechte Ergebnis. Beide Teams hatten im Spielverlauf zahlreiche hochkarätige Chancen, die SGE vielleicht noch ein paar klarere. Aber die Gäste waren mit ihren schnellen Gegenzügen immer brandgefährlich. Am Ende waren die Adlerträger mit dem Punkt zufrieden und wollten auf keinen Fall mehr verlieren. So festigt man seinen Platz unter den ersten Sechs und steht bis morgen Abend sogar wieder auf Platz 4. Ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Sonntagabend! Bis zum nächsten Mal!

90+3.

Wechsel Abpfiff

Schluss, aus, vorbei!

90+2.

Die Eintracht spielt die Uhr herunter.

90+1.

Der nächste Hoffenheimer Angriff rollt.

90+1.

Hradecky pflückt die Kirsche!

90+1.

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

90.

Mit letzter Kraft fahren die Hausherren einen Konter über Haller, der im Eins gegen Eins mit Hübner aus 15 Metern abschließt, den Kasten aber verfehlt. Auf der anderen Seite Ecke für Hoffenheim.

89.

Hoffenheim wirft jetzt alles nach vorne, die Eintracht steht hinten drin und verteidigt mit allem was sie hat.

88.

Hasebe kann nach dem Freistoß klären, dann kontert die SGE über Fabián und Gacinovic, doch die Flanke des Serben findet nur die Arme von Baumann.

87.

Wieder kann Haller den Ball aus der Gefahrenzone befördern. Aber es gibt schon wieder Freistoß für die Gäste aus 40 Metern, halblinke Position.

86.

Ecke Hoffenheim.

86.

Noch fünf Minuten regulär.

85.

Schulz flankt aus dem Halbfeld, am langen Pfosten kann Szalai den Kopfball aber nicht scharf machen. Keine Gefahr.

83.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei den Hoffenheimern: Torschütze Gnabry geht, Szalai kommt.

82.

50.500 Zuschauer sehen heute diese packende Bundesligapartie.

81.

Man hat gerade das Gefühl, die beiden Mannschaften bereiten sich seelisch auf die letzten spannenden Minuten vor. Das Tempo ist gerade vollkommen raus. Kann aber natürlich auch an den warmen Temperaturen heute liegen.

78.

Man ist das spannend! Noch eine knappe Viertelstunde.

77.

Wolf und da Costa spielen auf der rechten Außenbahn Katz und Maus mit Grillitsch und Schulz, doch am Ende erobert Amiri am Sechzehner für die Gäste den Ball.

76.

Gnabry will im Duell an der Grundlinie mit Hasebe einen Eckball, doch das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abstoß SGE.

74.

Gute Flanke aus dem Halbfeld von Falette, aber in der Mitte ist Nordtveit vor Haller zur Stelle.

73.

Haller kann die scharfe Freistoßflanke von Schulz am Fünfmeterraum klären, aber die Gäste bleiben in Ballbesitz.

72.

Freistoß für Hoffenheim von der rechten Seite.

72.

Gacinovic sieht Haller in die Gasse starten, doch der Pass gerät einen Hauch zu steil, Baumann ist da. Die Partie ist jetzt richtig spannend, wir gehen auf die Schlussphase zu!

71.

Wechsel Gelbe Karte

Hübner sieht Gelb, nachdem er einen Ball wegschlägt.

70.

Die nachfolgende Ecke von de Guzman entschärft Baumann.

69.

Die nächste Riesenchance: Nach einem verunglückten kurzen Abstoß von Baumann bedient Fabian Haller mit einem gechippten Ball, die Kopfballverlängerung des Franzosen im Sechzehner segelt an die Latte!

67.

Wechsel Auswechslung

Und es gibt bereits den letzten Wechsel bei der SGE: Russ, der vor der Partie angeschlagen war, geht vom Feld, für ihn kommt Falette.

66.

Wieder kontert die Eintracht im eigenen Stadion über Haller, der Fabián ins Spiel bringt. Am Ende kann Willems' wuchtiger Linksschuss geblockt werden.

65.

Die Adlerträger haben gerade eine sehr gute Phase, die Zuschauer merken das und feuern das Team lautstark an.

65.

Wieder ein feiner, direkter Spielzug der SGE über links, doch Willems' Flanke kann Baumann abfangen.

64.

Der Eckball findet diesmal keinen Abnehmer.

63.

Willems flankt mal mit rechts und findet den Kopf von da Costa, dessen Kopfball zur Ecke abgelenkt wird.

62.

Schulz will Uth mit einem langen Ball auf die Reise schicken, der zum Glück einen Tick zu lang gerät - Hradecky kann den Ball im Strafraum aufnehmen.

61.

Wechsel Auswechslung

Der nächste Wechsel bei der SGE: Boateng geht, Gacinovic kommt für ihn.

59.

Amiri kommt nach einem Fehler von Boateng aus 20 Metern zum Schuss, verzieht aber deutlich.

57.

Wechsel Auswechslung

Zweiter Wechsel bei den Gästen: Kramaric geht raus, Amiri kommt für ihn in die Partie.

56.

Auf einmal geht es ganz schnell: Gnabry wird bedient, hängt Abraham im Laufduell ab und überwindet Hradecky mit einem Rechtsschuss ins lange Eck aus 12 Metern.

56.

Wechsel Tor!

Tor Hoffenheim

55.

Wie schon in der ersten Halbzeit setzt Fabián aus 20 Metern zum Schlenzer an - einen Meter drüber.

55.

Wechsel Auswechslung

Luka Jovic geht von Sprechchören begleitet angeschlagen vom Feld, Haller kommt.

54.

Luka Jovic hat sich beim Tor anscheinend verletzt und zeigt an, dass er ausgewechselt werden muss. Sébastien Haller macht sich bereit.

53.

Wechsel Auswechslung

Die Gäste wechseln zum ersten Mal: Rupp geht, Demirbay kommt.

51.

Der Eintracht gelingt hier gegen starke Hoffenheimer die wichtige Führung. Jetzt bin ich gespannt, wie das hier weitergeht.

49.

Traumhafter Spielzug der SGE: Auf engstem Raum können sich de Guzman und da Costa auf der rechten Außenbahn gegen mehrere Gegenspieler befreien und Fabián im Halbfeld freispielen. Der Mexikaner spielt den perfekt getimten Pass raus auf Wolf, der mit seiner scharfen Hereingabe Jovic findet und der drückt das Ding aus kurzer Distanz über die Linie! Geil herausgespieltes Tor!

49.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOR!!!!!!!!!!!! Luka Jovic

Torapp jovic

48.

Auf der anderen Seite spielt der starke Willems Katz und Maus mit Kaderabek und passt scharf in die Mitte, wo die Kugel an Freund und Feind vorbeisegelt.

47.

Nach einem Fehler im Aufbau der SGE ist Grilliscth auf einmal auf der rechten Seite durch, zieht in den Sechzehner und scheitert am klasse reagierenden Hradecky! Glück für die Eintracht, den Uth und Gnabry waren in der Mitte blank.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

46.

So wie es aussieht, gibt es auf beiden Seiten noch keine personellen Wechsel.

Die Hoffenheimer sind schon wieder auf dem Feld, die Adlerträger folgen jetzt, gleich geht es weiter.

Das war die Riesenchance für die Eintracht in Halbzeit eins: Jovic kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch Kaderabek verhindert mit dem langen Bein die Führung der Gastgeber.

180407ovruflich2713

Das Fazit zur Halbzeit: Es ist ein gerechtes 0:0 in einer unterhaltsamen und spannenden Bundesligapartie. Lange hatten beide Teams viel Respekt voreinander, nach einer halben Stunde nahm die Begegnung dann aber Fahrt auf und es gab gute Chancen hüben wie drüben. Die beste hatte die Eintracht in der 43. Minute als erst Russ an Baumann und dann Jovic aus kurzer Distanz am ausgestreckten Abwehrbein von Kaderabek scheiterte. Wir sind gespannt auf eine hoffentlich genauso spannende zweite Halbzeit, in der die Adlerträger dann noch mindestens eine Bude machen! Ich bin pünktlich zurück, wenn es hier weitergeht!

45+1.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Gnabry kommt noch mal aus 17 Metern frei zum Schuss, zu zentral, Hradecky begräbt die Kugel unter sich, dann pfeift Schiedsrichter Daniel Siebert zur Pause.

45.

Eine Minute Nachspielzeit.

44.

Kurz ausgeführt von de Guzman und Willems, dessen Flanke den Kopf von Jovic findet - knapp vorbei. Die nächste gute Chance. Einiges los hier jetzt in den letzten Minuten! Noch eine Minute bis zur Halbzeit. Schade eigentlich.

44.

Jetzt nochmal Freistoß für die SGE aus dem Halbfeld.

43.

Und auch die nächste Ecke bringt de Guzman wieder ganz stark an den langen Pfosten. Doch diesmal können die Hoffenheimer klären.

42.

Was für eine Chance! Russ kommt nach de Guzmans Ecke aus acht Metern zum Schuss, den Baumann glänzend hält. Und auch der Nachschuss wird abgewehrt. Eine hundertprozentige Gelegenheit, die die TSG da irgendwie zunichte macht.

41.

Die Gäste sind hier in den letzten Minuten die gefährlichere Mannschaft und stellen die SGE mit ihrer Ballgewinn- und Kontertaktik vor Probleme. Jetzt aber wieder Eckball für die Hausherren.

41.

Kramarics Ecke findet den Kopf von Hübner - drüber.

40.

Schulz hat Platz auf links und flankt in die Mitte, wo Hasebe aus kürzester Distanz vor dem einschussbereiten Gnabry zur Ecke rettet! Große Tat!

37.

Uth probiert es mal mit einem frechem Außenristschuss aus 20 Metern und überrascht Hradecky damit - Außenpfosten. Puh! Das sah erst gar nicht so gefährlich aus. Jetzt Freistoß für die TSG aus 35 Metern, aber Hasebe kann klären.

35.

Auf der Gegenseite erkennt Fabián, dass Baumann einen Tick zu weit vor seinem Kasten steht und zieht aus 25 Metern ab - ganz knapp drüber.

34.

Bei eigenem Ballgewinn schaltet die TSG blitzschnell um: Schulz schickt Gnabry auf die Reise, der in den Strafraum zieht und aus spitzem Winkel draufhält - knapp vorbei.

32.

Die Adlerträger kommen gegen sehr gut gestaffelte Gäste, die gegen den Ball eine Fünferabwehrreihe formieren, einfach noch zu selten in gute Umschaltsituationen.

30.

Eine halbe Stunde ist durch, die SGE ist optisch überlegen, aber Hoffenheim hat bei Kontern seine Gefährlichkeit schon ein paar Mal angedeutet. Insgesamt ist es eine ausgeglichene Bundesligabegegnung zweier guter Mannschaften.

29.

Das hat kurz mal weh getan.

180408jhsgehof029

26.

Nach de Guzmans Ecke kommt Fabián zum Fallrückzieher, trifft den Ball dabei aber nicht richtig - vorbei.

26.

Nächste Ecke für die Eintracht.

24.

Die Partie nimmt allmählich Fahrt auf, das Tempo wird höher, beide Teams haben ihre Momente im Offensivspiele, auch wenn die ganz großen Highlights noch fehlen.

23.

Die Ecke von de Guzman kann Baumann aus der Gefahrenzone befördern. Dann läuft der Hoffenheimer Konter über Schulz, der bis zum Sechzehner marschiert, den Pass aber nicht zu Kramaric bringt. Da Costa und Willems klären stark im Verbund.

22.

Willems zieht einfach mal aus 16 Metern wuchtig ab, Baumann kann nur nach vorne abwehren, danach wird Willems' Flanke zur Ecke abgewehrt.

21.

Jovic bringt mit seinem Anlaufen Baumann und Hübner in Bedrängnis und erarbeitet sich so einen Einwurf in der gegnerischen Hälfte.

19.

Gute Chance für die Gäste: Hasebe missglückt ein Klärungsversuch im eigenen Strafraum, der Ball landet bei Kramaric, der sich schnell dreht, das Tor aus 14 Metern aber recht deutlich verfehlt.

17.

Wieder kommt die Ecke von de Guzman gut, diesmal auf den Kopf von Russ, aber Baumann im TSG-Tor packt sicher zu.

17.

Da Costa holt die nächste Ecke für die SGE heraus.

16.

Willems erobert klasse gegen Kramaric den Ball am eigenen Sechzehner und schickt Fabián auf die Reise. Der will 25 Meter vorm Tor nach einem Zweikampf mit Akpoguma einen Freistoß - bekommt ihn aber nicht.

15.

Es sieht so aus, als könne Willems weitermachen.

14.

Kaderabek startet einen Konter, dann rauschen ihm Russ und Willems in die Parade. Den Niederländer hat es dabei erwischt, er muss behandelt werden.

12.

Hübner versucht Uth mit einem Vertikalpass in die Gasse zu schicken, doch Hradecky passt auf und nimmt die Kugel im Strafraum sicher auf.

10.

Die Gäste überlassen den Adlerträgern hier bislang viel Ballbesitz und lauern auf Konter. Die Anfangsphase ist bislang von gegenseitigem Respekt geprägt. Strafraumszenen sind noch Mangelware.

8.

Feiner Doppelpass von Willems und Boateng auf engstem Raum, am Ende foult Grillitsch den Niederländer an der Mittellinie.

6.

Hasebe rutscht im Spielaufbau aus und ermöglicht Uth eine Chance zum Durchstarten, doch bei der Ballannahme rutscht auch der Hoffenheimer weg, am Ende hat der Japaner die Kugel unter Kontrolle. Kuriose Szene.

5.

De Guzman bringt die Ecke scharf vors Tor, wo Abraham den Ball nicht drücken kann und ihn aufs Tordach setzt. Abstoß vom Tor der Hoffenheimer.

4.

Wolf geht mit viel Power an Schulz vorbei in den Sechzehner und holt die erste Ecke raus.

3.

Kaderabek mit einem ersten Foul an Boateng im Mittelfeld. Die SGE hält in diesen ersten Minuten den Ball in ihren Reihen.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

David Abraham gewinnt die Seitenwahl gegen Hoffenheims Kapitän Benjamin Hübner, die Gäste werden anstoßen.

Die Mannschaften laufen ein. Gleich geht's los!

Und jetzt wird die Aufstellung der SGE verlesen!

Die SGE setzt das Spiel heute bekanntlich unter das tolle Motto "United Colors of Frankfurt - Eintracht lebt von Vielfalt. Das Team läuft heute entsprechend auch in Sondertrikots auf. Jetzt gibt's hier den Klassiker: "Im Herzen von Europa"!

Das Stadion füllt sich, viele Zuschauer haben vor der Commerzbank-Arena noch die Frühlingssonne genossen, ehe es auf die Plätze geht. Wir erwarten heute rund 50.000 Menschen und eine fast volle Hütte.

Die Adlerträger sind noch zum Aufwärmen auf dem sattgrünen Rasen.

180408jhsgehof015

Was ist das bitte für ein herrliches Wetter heute!?! Hier im Stadtwald scheint die Sonne, es hat sehr angenehme 20 Grad - beste Bedingungen also für ein spannendes Bundesligaspiel, in dem beide Mannschaften ihre Position im Rennen um einen internationalen Startplatz für die nächste Saison verbessern wollen.

Auf der Bank der Eintracht sitzen heute: Zimmermann (Tor), Falette, Chandler, Fernandes, Gacinovic, Barkok, Haller.

Die Aufstellungen liegen bereits seit einer Weile vor. Eintracht-Chefcoach Niko Kovac nimmt im Vergleich zur bitteren 1:2-Niederlage in Bremen zwei Veränderungen in seiner Startelf vor: Marco Fabián ersetzt den verletzten Ante Rebic (Muskelfaserriss in der Wade), zudem kommt Jetro Willems für Timothy Chandler ins Team.

Noch 20 Minuten bis zum Anstoß der Bundesligapartie zwischen unserer Eintracht und der TSG Hoffenheim - ich begrüße alle Leser ganz herzlich zum heutigen Live-Ticker!

Wir melden uns etwa eine Viertelstunde vor Anpfiff wieder bei euch mit den letzten Infos zur Begegnung.

Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Daniel Siebert. Seine Assistenten an der Linie sind Lasse Koslowski und Jan Seidel, Vierter Offizieller ist Arno Blos.

"Duelle gegen die direkten Konkurrenten zählen doppelt. Daher ist das Spiel sehr wichtig. Sollten wir gewinnen, bin ich davon überzeugt, dass wir mindestens Platz sieben gefestigt haben. Deswegen muss unser Ziel sein, hier zu Hause zu gewinnen" hatte Cheftrainer Niko Kovac am Freitag auf der Pressekonferenz zu Protokoll gegeben. Die Hightlights der PK gibt es hier:

Beim Spiel "Sechster gegen Siebter" treffen auch zwei Serien aufeinander: Die von Julian Nagelsmann trainierten Gäste sind seit fünf Spielen ungeschlagen und haben jüngst dem 1. FC Köln eine schmerzhafte 6:0-Niederlage beigebracht. Unsere Mannschaft hingegen peilt den sechsten Heimsieg hintereinander in der Bundesliga an. Was ihr sonst noch zu diesem Duell wissen müsst, könnt ihr in unserer Vorschau erfahren: https://www.eintracht.de/news/artikel/vorschau-auf-hoffenheim-wichtiges-duell-im-stadtwald-64630/ .

Gude und Hallo zu unserem Live-Ticker vom Spiel unserer Mannschaft gegen die TSG Hoffenheim. Die Sinsheimer sind den Frankfurtern auf den Fersen und könnten mit einem Sieg vorbeiziehen, während sich die Kovac-Elf ihrerseits ein bisschen absetzen könnte. So oder so: Es wird eine ganz enge, intensive Begegnung!

Teilen
Funktionen