Min. Kommentar

90+1.

Die Eintracht verliert in Leverkusen mit 0:4, weil sie bei dem Champions-League-Aspiranten nie an ihre volle Leistungsfähigkeit herankam und im Grunde alle vier Tore viel zu einfach zuließ. Das war in allen Mannschaftsteilen heute zu wenig - gerade gegen einen so offensivstarken Gegner. Jetzt gilt der Fokus dem nächsten Donnerstag: Dann ist der FC Basel zum Hinspiel im Europa-League-Achtelfinale zu Gast. Ich verabschiede mich von allen Lesern und wünsche noch ein schönes Restwochenende.

90+1.

Wechsel Abpfiff

Schiedsrichter Brych pfeift ganz pünktlich ab.

90.

Gacinovic schießt noch mal aus gut und gerne 30 Metern - deutlich drüber.

85.

Wieder kann Bellarabi von der Grundlinie ungehindert in die Mitte spielen, dort passt Toure auf und klärt.

82.

Kostic bringt eine Freistoßhereingabe in den Strafraum, wo Ndicka zwar am höchsten steigt, mit seinem Kopfball das Tor aber deutlich verfehlt.

81.

Wieder kontern die Hausherren mit ganz viel Tempo, Diaby bringt Paulinho in Schussposition, aber Hinteregger steht im Sechzehner gleich zwei Mal im Weg und verhindert so das 0:5.

79.

Auf der anderen Seite kommt nach Kostics Ecke Ndicka zum Schuss, aber geblockt von Baumgartlinger.

78.

Palacios treibt bei Leverkusen den Ball nach vorne, dann der Pass auf Diaby, der durchlässt für Paulinho, der aus 20 Metern zum Schlenzer ansetzt - einen Meter drüber.

77.

Die BayArena ist heute mit 30.200 Zuschauern ausverkauft.

76.

Gacinovic bringt die Ecke, Paciencia kommt gegen Tapsoba zum Kopfall - drüber.

75.

Paciencia spielt Toure auf der rechten Seite frei, die Flanke findet keinen Abnehmer. Dann darf Kostic aus 19 Metern schießen - abgefälscht, Ecke.

74.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel auch bei der SGE: Paciencia kommt für Silva.

72.

Noch 20 Minuten... es fühlt sich aus Eintracht-Sicht gerade an wie eine Strafe.

68.

Bailey kommt mit viel Dampf über rechts und will in den Strafraum, doch der Jamaikaner prallt einfach nur so an Hinteregger ab - aber kein Foul.

67.

Wechsel Auswechslung

Dritter und letzter Wechsel bei Bayer 04: Palacios kommt für Aranguiz.

66.

Noch 25 Minuten zu spielen und in der BayArena ist alles entschieden.

64.

Jetzt tanzt Bailey Ndicka an der Grundlinie aus, doch die Hereingabe kann Trapp aus dem Strafraum befördern.

63.

Gacinovic in wenigen Minuten schon mit drei, vier guten Ballgewinnen, eben der schöne Pass auf Sow, der dann aber zu ungenau zu Kostic.

62.

Wechsel Auswechslung

Zweiter Wechsel bei der Werkself: Havertz geht runter, Bailey kommt für den Nationalspieler.

60.

Ndicka foult Bellarabi an der Seitenauslinie, der Leverkusener muss sich kurz schütteln, kann aber wohl weitermachen.

60.

Toure macht den Ball gegen Wendell an der Grundlinie fest und flankt vors Tor, aber Hradecky pflückt die Kirsche.

58.

Diaby kann durchs Mittelfeld spazieren, keiner greift an, dann der Distanzschuss aus 20 Metern - klar vorbei.

57.

Wechsel Auswechslung

Zwei Wechsel bei der SGE: Gacinovic und Sow kommen für Kamada und Kohr.

56.

Die Leverkusener Maschine läuft: Nach Fehlpass von Hasebe geht es über vier Stationen wieder schnell nach vorne, Havertz bedient den erneut durchstartenden Paulinho, der im Eins gegen Eins mit Trapp wieder cool bleibt und zum 4:0 einnetzt.

55.

Wechsel Tor!

Tor Leverkusen

54.

Riesenchance für die Eintracht: Kamada bringt den Freistoß in den Sechzehner, Hinteregger läuft ein und kommt aus 11 Metern völlig blank zum Schuss - aber zu zentral, Hradecky pariert. Das muss das Tor für die Adlerträger sein.

53.

Wechsel Gelbe Karte

Rode wird im Vorwärtsgang und in der gegnerischen Hälfte gefoult, es gibt Freistoß für die SGE und Gelb für Weiser.

51.

Zwischen dem Abseitstor und dem regulären Treffer zum 3:0 lagen nicht einmal 60 Sekunden. Das spricht nicht gerade für die Wachsamkeit der Eintracht-Hintermannschaft.

49.

Jetzt aber: Ilsanker mit Fehler im Aufbau, dann bringt Bellarabi Paulinho ins Spiel, der viel zu leicht an Hasebe und Ndicka vorbei in den Strafraum geht und frei vor Trapp ins lange Eck einschießt. 3:0 für Leverkusen, das ist die Vorentscheidung.

49.

Wechsel Tor!

Tor Leverkusen

48.

Diaby stand bei der Enstehung des Tores klar im Abseits.

48.

Tor Leverkusen, aber wegen Abseits zurückgenommen.

47.

Kamada schickt Kostic steil, aber Tah verhält sich im Zweikampf geschickt und lässt den Ball ins Toraus rollen. Abstoß vom Tor von Hradecky.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

Es sieht zunächst nicht nach personellen Wechseln aus.

Die Mannschaften kommen zurück auf den Rasen.

45+3.

Die Eintracht liegt zur Pause in Leverkusen mit 0:2 zurück. Die Gastgeber erwischten einen Traumstart und schossen in der 4. und 15. Minute eine frühe Zwei-Tore-Führung heraus. Die Adlerträger präsentierten sich gegen gut aufgelegte Leverkusener lange zu passiv, mit viel zu großen Abständen zwischen den Mannschaftsteilen und vielen Fehlern im eigenen Ballbesitz. Das muss in der zweiten Hälfte viel besser werden, will man in der BayArena noch etwas mitnehmen.

45+2.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Es ist Halbzeit.

45+1.

Zwei Minuten Nachspielzeit.

44.

Die Adlerträger aktuell kurz vor der Pause mit ihrer besten Phase, endlich versucht man mal, die Gastgeber früh im Aufbau zu pressen, doch noch resultieren daraus keine echten Torchancen.

42.

Kostic hat bei einem Konter viel Platz, doch die Hereingabe kann wieder von Tah geklärt werden.

42.

Bellarabi steckt durch für Aranguiz, der frei vor Trapp auftaucht. Die beiden Protagonisten laufen ineinander, Rode kann klären.

41.

Bellarabi setzt sich auf rechts gegen Ndicka kommt und flankt in die Mitte, der Ball wird abgefälscht zur Bogenlampe, aber Ilsanker steht gut und köpft das Leder aus der Gefahrenzone.

40.

Kamadas Freistoßhereingabe wird von Tah geklärt.

39.

Tah rennt Rode im Mittelfeld über den Haufen, es gibt einen der ganz wenigen Freistöße für die SGE aus dem Halbfeld.

37.

Nach Fehlpass von Hasebe im Aufbau kommt Bellarabi aus 18 Metern zum Schuss, aber zu zentral, Trapp hat die Kugel im Nachfassen.

35.

Wechsel Auswechslung

Jetzt der Wechsel bei Bayer 04: Tah kommt für den verletzten Sven Bender.

34.

Die anschließende Ecke von Kostic wurde von den Leverkusenern geklärt.

34.

Bender hat sich bei der Aktion wehgetan und kann wohl nicht weiterspielen.

32.

Rode setzt Kostic ein, der will auf links abgehen, doch Bender klärt mit dem langen Bein zum Eckball.

29.

Die Adlerträger sollten schleunigst einen Zahn zulegen, will man bei den stark aufspielenden Leverkusenern hier und heute noch etwas Zählbares mitnehmen.

26.

Nach einem Einwurf von Kostic bekommt Rode den Ball mal im Strafraum, doch dann gibt es beim Anspiel das Missverständnis mit Kamada, Leverkusen kann locker klären.

22.

Von der Eintracht kommt in dieser Phase gar nichts, Leverkusen hat im eigenen Stadion alles unter Kontrolle und lässt Ball und Gegner laufen.

20.

Aranguiz chippt den ruhenden Ball in den Sechzehner, wo Ilsanker die Kugel aus der Gefahrenzone köpfen kann.

19.

Kostic foult Weiser, Freistoß für die Gastgeber aus 30 Metern Torentfernung.

17.

Jetzt kommt Kostic mal aus recht spitzem Winkel im Strafraum zum Schuss, Hradecky muss wieder nachfassen, ist aber zur Stelle.

16.

Das sieht gar nicht gut aus für die SGE, die nicht wirklich wach wirkt in dieser Anfangsphase.

15.

Wieder geht alles viel zu schnell für die Eintracht-Hintermannschaft, die hier praktisch im Tiefschlaf ist. Wendell spielt Paulinho im Strafraum frei, dann kommt wieder die flache Hereingabe und Bellarabi rauscht in der Mitte heran und macht aus ähnlich kurzer Distanz wie beim ersten Tor und ungehindert das 2:0.

15.

Wechsel Tor!

Tor Leverkusen

13.

Nächste Chance für Leverkusen: Nach dem Freistoß kommt Bender am zweiten Pfosten zum Kopfball, bringt das Leder gefährlich in die Mitte - doch dort kann Ilsanker klären.

13.

Diaby bricht wieder auf der linken Seite durch, Toure begeht das Foul, es gibt Freistoß von der linken Seite für Bayer 04.

12.

Die Adlerträger können im Anschluss an die Ecke klären.

11.

Hasebe klärt vor Bellarabi zur Ecke.

11.

Leverkusen schafft immer wieder Überzahl auf den Außenpositionen und stellt die SGE so vor große Probleme. Eben kann Bellarabi zum wiederholten Male ungehindert flanken, aber Ilsanker klärt in der Mitte.

8.

Bellarabi bringt den Ball von der Grundlinie in die Mitte, dort gerät Hasebes Klärungsversuch viel zu kurz, aber Paulinho kann kein Kapital schlagen, Hinteregger ist zur Stelle.

7.

Wie geht die Eintracht jetzt mit diesem frühen Rückstand um? Der Werkself spielt das 1:0 nach vier Minuten natürlich in die Karten.

4.

Und Leverkusen macht mit dem ersten Abschluss die Führung: Wendell schickt Diaby auf der linken Bahn auf die Reise, der schüttelt Toure ab, geht mit viel zu viel Platz in Richtung Strafraum und gibt flach nach innen, wo auch Havertz ohne Ende Raum gegen Hinteregger hat und die Kugel aus sechs Metern locker über die Linke drückt. Das ging viel zu einfach!

4.

Wechsel Tor!

Tor Leverkusen

2.

Die erste gute Chance für die SGE: Kostic zieht auf links das erste Mal das Tempo an und flankt aus dem Halbfeld scharf in die Mitte, an der Strafaumkante schleicht sich Kamada von Baumgartlinger und Bender frei, nimmt den Ball an und zieht aus 17 Metern ab - aber Hradecky ist bei dem Linksschuss im Nachfassen zur Stelle.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

Eintracht-Kapitän Makoto Hasebe verliert die Seitenwahl gegen Leverkusens Julian Baumgartlinger, der den Ball wählt. Die Gastgeber werden anstoßen.

Die Mannschaften laufen unter der Führung vom Schiedsrichter-Team um Dr. Felix Brych im Stadion ein - gleich geht's los!

Die BayArena in Leverkusen füllt sich, noch eine Viertelstunde bis zum Anpfiff. Die Spannung steigt!

Die Adlerträger sind aktuell zum Aufwärmen auf dem Rasen in der BayArena.

Die Ersatzbank der SGE heute: Rönnow (Tor), Abraham, Durm, da Costa, Chandler, Cetin, Sow, Gacinovic, Paciencia.

Die Aufstellung der Eintracht ist da! Cheftrainer Adi Hütter nimmt im Vergleich zum 2:0-Sieg im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Werder Bremen drei Änderungen in seiner Startelf vor: Makoto Hasebe, Sebastian Rode und Dominik Kohr, der heute auf seinen Ex-Verein trifft, kommen neu ins Team, dafür rotieren Kapitän David Abraham, Djibril Sow und Timothy Chandler auf die Bank.

Beide Vereine verbindet ein Kuriosum in der bald 57-jährigen Bundesligageschichte: In 69 Aufeinandertreffen trennten sich die SGE und Bayer nämlich noch nie torlos. Keine andere Paarung in der Historie des deutschen Oberhauses fand so oft statt, ohne dass es auch nur ein einziges 0:0 gab. Treffer scheinen vor der Begegnung also garantiert.

Während die Hausherren mit 44 Zählern auf Tabellenplatz fünf und damit auf Tuchfühlung zu den Champions-League-Rängen liegen, bleibt die Eintracht nach dem abgesagten und noch nicht neu terminierten Spiel bei Werder Bremen mit 28 Punkten Zwölfter. In Leverkusen wollen die Hütter-Schützlinge unbedingt punkten, um den Abstand zur Abstiegsregion weiter zu vergrößern. Das wird bei der traditionell heimstarken Werkself allerdings keine leichte Aufgabe. Am vergangenen Spieltag erst hatte die Mannschaft von Coach Peter Bosz den Tabellenzweiten aus Leipzig beim 1:1 in deren Stadion am Rande einer Niederlage.

Im Hinspiel gab es nach einem Doppelpack von Goncalo Paciencia und einem Treffer von Bas Dost einen verdienten 3:0-Heimsieg. Die Gesamtbilanz der beiden Klubs gegeneinander spricht für Bayer 04: Von den bisherigen 69 Aufeinandertreffen konnte Leverkusen 31 gewinnen, die Eintracht siegte 25 Mal, dazu kommen 13 Remis.

Es war der 15. Dezember 2013, als die Eintracht zum bislang letzten Mal in der BayArena als Sieger vom Feld ging. Damals köpfte Marco Russ seine Mannschaft kurz vor der Winterpause zu einem wichtigen 1:0-Auswärtssieg im Kampf um den Klassenerhalt. Seither verloren die Frankfurter vier ihrer fünf Bundesligagastspiele in Leverkusen, die vergangenen vier endeten 0:3, 0:3, 1:4 und 1:6. Höchste Zeit für das Team von Cheftrainer Adi Hütter, diese Bilanz aufzubessern.

Schiedsrichter der Partie ist Dr. Felix Brych. Ihm assistieren Mark Borsch und Stefan Lupp an den Seitenlinien, Patrick Alt ist 4. Offizieller. Videoassistent in Köln ist Günter Perl, ihm zur Seite sitzt Eduard Beitinger.

Am Samstag, 7. März um 15.30 Uhr ist die Eintracht zum 25. Spieltag der Bundesligasaison 2019/20 bei Bayer Leverkusen zu Gast.

Teilen
Funktionen