Min. Kommentar

90+3.

Die Eintracht gewinnt in Hannover am Ende nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit klar mit 3:0. Dabei ließ das Team von Coach Adi Hütter sogar noch viele Chancen für einen höheren Sieg liegen. Hannover spielte gut eine Stunde munter mit, war vorne aber insgesamt viel zu ungefährlich, Trapp musste im Grunde keinen einzigen schwierigen Ball auf seinen Kasten entschärfen. Durch den Erfolg rückt die SGE wieder auf Platz 6 in der Tabelle vor! Sehr geil! Ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Sonntagabend! Bis zum nächsten Mal!

90+3.

Wechsel Abpfiff

Schluss, aus, vorbei!

90+1.

Willems gewinnt den Ball nach der Hannoveraner Ecke, dann spielt Jovic einen Sensationspass in den Lauf von Kostic, der läuft und läuft und läuft aufs Tor zu, hängt seinen Gegenspieler ab und hämmert die Kugel aus spitzem Winkel und an Esser vorbei in die Maschen. Geile Bude!

90.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOR Filip Kostic

Kostic

89.

Nochmal Ecke für Hannover.

88.

Paciencia kommt aus 17 Metern zum Schuss, gutes Ding, knapp drüber.

85.

Wechsel Auswechslung

Noch fünf Minuten. Die Eintracht kontrolliert das Spiel. Jetzt kommt Paciencia für Haller, der wie immer richtig viel gearbeitet hat.

80.

Ostrzolek fällt im Strafraum ein zweiter Ball vor die Füße, der Linksverteidiger zieht völlig freistehend aus 13 Metern ab - klar vorbei.

79.

Die Ecke brachte nichts ein.

78.

Ecke für die Eintracht.

75.

Wechsel Auswechslung

Und der letzte Wechsel bei Hannover: Asano geht, Jonathas kommt.

75.

Wechsel Auswechslung

Die Eintracht wechselt zum ersten Mal: Rode verlässt nach guter Leistung das Feld, Willems kommt für ihn.

72.

Schwegler bedient Weydandt im Strafraum, der sofort aus neun Metern abzieht, aber Hinteregger klärt zur Ecke.

69.

Auf der anderen Seite zieht Muslija aus der Distanz ab, zu zentral, Trapp hat die Kugel sicher.

68.

Jovic spaziert an Wimmer und Schwegler vorbei in den Sechzehner, die Hannoveraner Verteidiger wehren sich gar nicht, doch der Serbe scheitert wieder frei vor Esser.

67.

Dann läuft Hannover in Überzahl auf den Strafraum zu, doch auf der rechten Seite erobert Rode mit einem ganz starken Tackling gegen Asano den Ball.

67.

Der Freistoß brachte nichts ein.

66.

Rebic zieht und zerrt gegen Ostrzolek, es gibt Freistoß für Hannover fast auf Höhe der Grundlinie von der linken Seite.

65.

Wechsel Auswechslung

Doppelwechsel bei Hannover: Bakalorz und Müller verlassen das Feld, Wood und Muslija kommen neu ins Spiel.

64.

Der immer stärker werdenden Kostic flankt, die wird zuerst geklärt, fällt dem Serben dann aber wieder vor die Füße. Und der zweite Versucht landet dann direkt bei Jovic, der völlig unbedrängt aus sieben Metern einköpft und Esser diesmal keine Chance lässt.

63.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOR Luka Jovic

Jovic

62.

Rodes Freistoß wird von Schwegler unfreiwillig verlängert, Haller ist dann fünf Meter vorm Tor zu überrascht und kann den Ball nicht kontrollieren, der von seiner Schulter ins Toraus springt.

60.

Wechsel Gelbe Karte

Kostic spielt einen Doppelpass mit Jovic und startet auf der linken Bahn durch, dann rauscht Felipe heran und bringt den Serben zu Fall. Völlig zurecht gibt es Gelb von Schiri Fritz.

56.

Wechsel Gelbe Karte

Schwegler mit einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld, Toure befördert den Ball aus dem Strafraum. Zuvor hat da Costa Gelb gesehen.

54.

Die Eintracht kontert blitzschnell durchs Hannoveraner Mittelfeld: Haller spielt einen klugen Ball auf Rebic, der durchlässt für den besser postierten Jovic. Der wartet, bis Rebic links in Position gelaufen ist und spielt den perfekten Pass auf den Kroaten. Der wiederum bleibt vor Esser eiskalt und schießt mit links stark ins rechte lange Eck ein. Schönes Tor, das etwas überraschend kommt.

54.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOR Ante Rebic

Rebic

53.

Haraguchi bringt die Kugel direkt aufs Tor, zu zentral, Trapp sicher.

52.

Freistoß Hannover ganz nah am Sechzehner. Gute Position.

50.

Weydandt hat Vorteile im Laufduell mit Toure und passt von der Grundlinie scharf in die Mitte. Doch da steht wieder Hinteregger und kann klären. Aber Hannover drückt wieder.

50.

Rebic kommt in guter Postion aus 16 Metern zum Schuss und verzieht mit rechts völlig - es gibt Einwurf für Hannover.

49.

Kostic narrt Haraguchi und flankt in die Mitte, wo Felipe zur Ecke klärt.

48.

Wimmer findet mit einem langen Schlag Weydandt im Strafraum, Toure steht nicht perfekt, stört den Hannoveraner Stürmer aber am Ende entscheidend, so dass Trapp den Schuss aus spitzem Winkel sicher pariert.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

Es geht zunächst ohne personelle Wechsel auf beiden Seiten weiter.

Die Mannschaften kehren auf den Rasen zurück.

45+1.

0:0 steht es in einem munteren Spiel, das von den Spielanteilen auch sehr ausgeglichen ist. Allerdings hatte die Eintracht insbesondere durch Jovic und da Costa die klar besseren Chancen und könnte hier schon führen. Die Gastgeber präsentieren sich lauf- und kampfstark und setzen immer wieder gefährliche Nadelstiche, die der Eintracht-Abwehr um einen ganz starken Martin Hinteregger alles abverlangen. Hier ist noch alles drin! Ich bin pünktlich zurück, wenn es in der HDI Arena weitergeht.

45+1.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Schiedsrichter Fritz pfeift pünktlich zur Halbzeit.

45.

Gleich ist Pause.

45.

Hasebe und Weydandt rauschen im Mittelfeld ineinander, beide bleiben kurz mit Schmerzen liegen, können aber weitermachen.

43.

Rebic nimmt es wieder mit zwei Roten auf, zieht von links nach innen und schießt aus 17 Metern - zu unpräzise, Esser nimmt den Ball sicher auf.

41.

Rebic nimmt Fahrt auf im Mittelfeld und lässt zwei Gegenspieler stehen, dann kommt der feine Pass in den Lauf von Jovic. Der Serbe hat wieder Platz und zieht aus etwas spitzem Winkel wuchtig ab - Esser pariert wieder stark. Das wird hier langsam zum Privatduell.

40.

Ndicka gewinnt den Ball in der gegnerischen Hälfte und spielt mit einem klugen Pass Jovic frei. Der legt sich den Ball aus 22 Metern zurecht und schießt - aber Esser ist wieder zur Stelle.

37.

Dann geht Kostic bis zur Grundlinie und spielt schlau in den Rückraum, wo Jovic steht und sofort mit links abschließt - geblockt.

37.

Die Ecke von Rode gerät zu weit, dann tanzt Hinteregger an der Seitenauslinie seinen Gegenspieler aus und passt in die Mitte. Aber geklärt.

37.

Ecke Eintracht.

36.

Die Adlerträger kommen in dieser Phase nicht nennenswert zu Abschluss. Eben findet eine Flanke von Kostic nur die Arme von 96-Schlussmann Esser.

34.

Haller erobert die Kugel am gegnerischen Strafraum gegen Anton, dann rauscht Felipe heran und trifft aus vollem Lauf Ball und Gegner. Doch die Pfeife von Fritz bleibt überraschend stumm. Das war eigentlich mindestens Gelb. Da das vermeintlche Foulspiel nicht im Strafraum war, kann der Videoassistent nicht eingreifen.

32.

Schweglers Ecke landet bei Felipe, der köpft, aber ein Frankfurter Verteidiger kann blocken. Gefahr zunächst gebannt. Aber Hannover macht jetzt deutlich mehr Druck.

31.

Eckball Hannover.

30.

Hasebe verliert den Ball im Duell mit Müller in gefährlicher Position, doch im Anschluss kommen die 96er nicht zum Abschluss.

28.

Asanos Flanke von rechts findet wieder keinen Abnehmer im Strafraum und segelt ins Seitenaus auf der anderen Seite. Einwurf SGE.

27.

Asano nimmt Tempo im Mittelfeld auf und strürmt auf den Sechzehner zu, doch Hinteregger steht klasse und klärt vor dem Japaner zum Einwurf.

26.

Rebic verliert den Ball im Mittelfeld, Bakalorz ist der Nutznießer und zieht sofort aus 25 Metern ab - aber klar vorbei.

25.

Toure spielt einen starken Vertikalpass in die Spitze auf Rebic, doch Esser eilt aus seinem Tor und ist diesmal rechtzeitig mit dem Fuß vor dem Eintracht-Angreifer zur Stelle.

23.

Schweglers Freistoß köpft Hinteregger aus der Gefahrenzone.

22.

Hinteregger foult Schwegler, Freistoß für Hannover aus dem rechten Halbfeld.

20.

Haller setzt sich nach einem langen Ball mit Körpereinsatz gegen Anton durch, doch Schiedsrichter Fritz entscheidet auf Offensivfoul.

16.

Muntere Anfangsphase hier, es geht rauf und runter, die SGE hat die besseren Chancen und müsste nach der Jovic-Großchance aus der 4. Minute eigentlich schon führen.

15.

Weydandt hat diesmal Platz über links und bringt den Ball scharf in die Mitte, wo Schwegler im Zweikampf mit seinem alten Spezi Rode nicht an den Ball kommt.

14.

Kostic bringt die Ecke gefährlich auf den kurzen Pfosten, wo da Costa an den Ball kommt. Doch sein gut getimter Kopfball streicht knapp am langen Pfosten vorbei. Nächste gute Chance.

14.

Es gibt die nächste Ecke für die Eintracht.

12.

Müller hat ganz viel Platz auf rechts, geht bis zur Grundlinie und flankt in die Mitte - doch da steht keiner. Da Costa schnappt sich den Ball, die SGE ist wieder in Ballbesitz.

12.

Haraguchi bringt von halbrechts eine Flanke in den Strafraum, Trapp ist da und packt sicher zu.

9.

Die Ecke von Rode köpft Hinteregger deutlich neben das Tor.

8.

Haller hat Platz auf der rechten Seite, Esser kommt überraschend weit aus seinem Tor, Haller umkurvt den Keeper und flankt - Bakalorz klärt in höchster Not zur Ecke.

4.

Hannover mit dem Riesenfehler im Mittelfeld, Anton rutscht aus und deshalb hat Jovic freie Bahn aufs Keeper Esser. Eigentlich ein sicheres Tor, doch der Lupfer aus 15 Metern misslingt dem Serben völlig, Esser fängt den Ball locker. Puh, das war eine hundertprozentige Chance für die SGE!

2.

Hannover spielt sich mit Müller und Haraguchi gleich mal am Eintracht-Sechzehner fest, am Ende findet der Japaner mit seinem Chip-Pass in die Gefahrenzone allerdings nur Trapp, der die Kugel sicher aufnimmt.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

Hasebe gewinnt die Seitenwahl und lässt die Seiten tauschen, Hannover wird anstoßen.

Makoto Hasebe führt die Adlerträger heute als Kapitän aufs Feld.

Die Mannschaften laufen ins Stadion ein.

Die Sonne scheint in Hannover, es hat angenehme 12 Grad, knapp 40.000 Zuschauer haben bei besten Bedingungen den Weg in die HDI Arena gefunden. Gleich geht's los!

Ante und Seb sind natürlich auch dabei.

190224jhhnnsge019

Die Adlerträger sind aktuell zum Aufwärmen auf dem Rasen.

190224jhhnnsge020

Schiedsrichter der heutigen Partie ist Marco Fritz. Ihm assistieren Dominik Schaal und Marcel Pelgrim an den Seitenlinien, 4. Offizieller ist Florian Badstübner. Die Video-Assistenten in Köln sind Martin Petersen und Thorben Siewer.

Die Bank der Eintracht heute: Rönnow (Tor), Abraham, Falette, Willems, de Guzman, Gacinovic, Paciencia.

Noch knapp eine Stude bis zum Anpfiff, die Aufstellungen liegen vor. Eintracht-Trainer Adi Hütter nimmt im Vergleich zum Donezk-Spiel zwei Änderungen in seiner Startelf vor - und eine davon ist eine ziemliche Überraschung: Winterneuzugang Almamy Toure feiert heute sein Debüt in der Dreierabwehrkette an der Seite von Martin Hinteregger und Evan Ndicka. Kapitän David Abraham bekommt nach seiner Wadenverletzung heute noch mal eine Pause und nimmt zunächst auf der Bank Platz. Makoto Hasebe bildet wie schon in der Europa League zusammen mit Sebastian Rode die Doppelsechs vor der Abwehr. Und Hütter lässt heute wieder das Büffelherden-Trio gemeinsam stürmen: Ante Rebic kommt für Mijat Gacinovic neu in die erste Elf und unterstützt Sébastien Haller und Luka Jovic im Angriff.

In der Bundesliga hat die SGE 14 ihrer 26 Gastspiele in Hannover verloren. Diese Bilanz wollen die Hütter-Schützlinge heute natürlich weiter aufbessern. Zuletzt gelang das schon ziemlich gut: Die vergangenen drei Pflichtspiele an der Leine hat die Eintracht allesamt mit 2:1 gewonnen - zwei Mal in der Liga, ein Mal im Pokal. So kann es heute natürlich gerne weiter gehen.

Ein Wiedersehen gibt es zudem mit dem langjährigen Eintracht-Kapitän Pirmin Schwegler, der mittlerweile bei 96 im defensiven Mittelfeld spielt.

Die Eintracht mag auf dem Papier heute zwar der Favorit sein, doch Vorsicht ist vor den seit wenigen Wochen von Ex-Adlerträger Thomas Doll trainierten 96ern auf jeden Fall geboten. Die Roten stehen mit dem Rücken zur Wand und müssen ihre Heimspiele eigentlich gewinnen. Und zudem sind angeschlagene Boxer ja bekanntlich gesonders gefährlich - besonders wenn sie über Spieler verfügen, die eigentlich bei der Eintracht angestellt sind. Die Rede ist von Nicolai Müller, der seit Januar für ein halbes Jahr an Hannover ausgeliehen ist und sein aktuelles Team im letzten Heimspiel mit zwei Toren zum Heimsieg gegen Nürnberg schoss.

Die Adlerträger wollen heute in Hannover auch im achten Pflichtspiel im neuen Jahr ungeschlagen bleiben. Bislang gab es zwei Siege und fünf Remis. Nach der magischen Europapokal-Nacht vom vergangenen Donnerstag, als die SGE durch einen großartigen 4:1-Erfolg über Shakhtar Donezk den Einzug ins Achtelfinale perfekt machte, will die Mannschaft von Coach Adi Hütter heute beim Tabellen-17. der Bundesliga den zweiten Sieg in Folge einfahren.

Am Sonntag ab ca. 15 Uhr meldet sich das Online-Team mit dem Live-Ticker vom Bundesliga-Auswärtsspiel unserer Eintracht bei Hannover 96.

Teilen
Funktionen