Min. Kommentar

90+8.

Die Eintracht verliert ihr Gastspiel bei RB Leipzig denkbar knapp und unglücklich mit 1:2. Über 97 Minuten war es eine vollkommen ausgeglichene Partie, in der RB früh in Führung ging und in der 80. Minute mit dem 2:0 den Sack zu machte. Doch die Eintracht wäre nicht die Eintracht, wenn sie nicht eine große Moral gezeigt hätte und zum 1:2 durch Paciencia kam. Der Ausgleichstreffer, der verdient gewesen wäre, wollte dann aber doch nicht mehr fallen. Ich verabschiede mich von allen Lesern und wünsche noch einen schönen Sonntag!

90+8.

Wechsel Abpfiff

Schluss, aus, vorbei.

90+6.

Kamada mit einem klasse Diagonalball auf Chandler, doch dessen Flanke wird abgeblockt.

90+5.

De Guzman flankt gefährlich vors Tor, aber Konaté köpft das Leder aus der Gefahrenzone.

90+4.

Mukiele liegt am Boden und hat einen Krampf, das zeigt er zumindest an, das bringt RB in jedem Fall wertvolle Sekunden.

90+2.

Kohr sieht Gelb nach einem taktischen Foul an Lookman. Noch vier Minuten auf der Uhr.

90.

Geht hier etwa noch was für die SGE? Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit!!

90.

Und auf einmal das 1:2: Chandler setzt sich auf der rechten Bahn klasse gegen Halstenberg durch und flankt scharf in die Mitte, wo Paciencia die Kugel vor Konaté volley aus kurzer Distanz über die Linie bringt! Schönes Tor!

89.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR Goncalo Paciencia

Paciencia

87.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei der SGE: Toure kommt für Abraham, der wohl einen Wadenkrampf hat.

84.

Auf der anderen Seite kommen die Adlerträger auch einfach zu selten in gefährliche Abschlusssituationen, um selbst einen Treffer erzielen zu können.

83.

Es ist schon extrem bitter. Es ist ein total ausgeglichenes Spiel, aber Leipzig macht aus seinen wenigen Chancen die Tore.

80.

Kurioses Ding: Poulsen hat sich zunächst im Zweikampf mit Hasebe verletzt, die SGE spielt weiter und verliert den Ball. Dann spielt RB über die linke Seite schnell nach vorne, die Flanke von Forsberg landet beim völlig freistehenden Poulsen, der die Kugel mit vollem Risiko volley nimmt und durch die Hosenträger von Trapp einnetzt. Den kurz zuvor noch am Boden liegenden Angreifer von RB hatte keiner, aber so gar keiner von der SGE auf dem Schirm.

80.

Wechsel Tor!

Tor Leipzig

79.

Wechsel Auswechslung

Werner hat sich verletzt und muss ausgewechselt werden, für ihn kommt Lookman.

77.

Wechsel Auswechslung

Jetzt die beiden Wechsel: Chandler und de Guzman kommen für Durm und Rode, die beide ein gutes Spiel gemacht haben.

75.

Jetzt machen sich Timmy Chandler und Johnny de Guzman zum Wechsel bereit.

75.

Die SGE spielt sich mal um den Sechzehner der Leipziger herum fest, aber die ganz große Gefahr können Paciencia, Joveljic und Co noch nicht heraufbeschwören.

73.

Kostic sieht den freistehenden Durm im Sechzehner, der den Ball an Halstenberg vorbeilegt und mit links direkt abzieht - zwei Meter drüber!

72.

Kamada setzt klasse den durchgestarteten Ndicka im Strafraum, der Franzose legt ab in die Mitte, von wo die Kugel geklärt wird und vor den Füßen von Rode lander; der zieht aus 20 Metern ab, wird aber ebenfalls geblockt. Die Kugel kommt einfach nicht gefährlich auf den Kasten von Gulácsi!

71.

Sabitzer Ecke findet keinen Abnehmer.

71.

Kohr verliert den Ball an Werner, der mit Tempo in den Sechzehner geht und abschließt, Hasebe hält den Fuß rein, Ecke RB.

70.

Noch 20 Minuten, noch ist alles drin, Eintracht-Coach Adi Hütter hat noch nicht gewechselt.

69.

Das Spiel läuft wieder.

68.

Und jetzt ist wieder Trinkpause angesagt.

67.

Wechsel Gelbe Karte

Durm bringt den Ball von rechts vors Tor, wo Joveljic vor Konaté an den Ball kommt. Dem SGE-Stürmer verspringt die Kugel aber einen Tick zu weit, Gulácsi ist da und wird von Joveljic gefoult. Gelb für den jungen Serben.

65.

Paciencia taucht nach einem Fehler von Orban frei vor Gulácsi auf und will über den Keeper lupfen, doch der spielt sehr gut mit und erahnt die Situation. Endlich mal wieder eine gefährliche Abschlusssituation der Eintracht!

61.

Seppl Rode ist getackert und macht weiter. Das Spiel läuft wieder.

61.

Wechsel Auswechslung

Zweiter Wechsel bei RB: Forsberg kommt für Nkunku.

59.

Rode blutet und muss erst einmal behandelt werden. Die Partie ist folglich unterbrochen.

59.

Wechsel Gelbe Karte

Poulsen sieht Gelb, nachdem er Rode unabsichtlich im Gesicht traf.

57.

Kohr mit einer schönen Idee und dem Lupfer in den Sechzehner zu dem durchstartenden Durm, der direkt in die Mitte ablegt, aber dort kommt Gulácsi vor Joveljic an den Ball. Der SGE fehlt es einfach noch an den gefährlichen Abschlüssen.

56.

Rode bedient Paciencia im Sechzehner, aber Mukiele passt auf und erobert den Ball, wäre aber auch Abseits gewesen.

54.

Die SGE kann die Ecke mit vereinten Kräften klären, am Ende zieht Mukiele aus der Distanz ab, Trapp hat die Kugel.

53.

Auf der anderen Seite gibt es die nächste Ecke für Leipzig.

52.

Kostic bringt den Ball direkt aufs Tor, aber kein Problem für Gulácsi.

52.

Sabitzer foult Rode, es gibt Freistoß für die Adlerträger, halbrechte Position, gut 30 Meter vom Tor entfernt.

49.

Im Gegenzug hat Werner die Riesenchance aufs 2:0, bleibt nach Zuspiel von Nkunku im Sechzehner aber im letzten Moment an den stark reagierenden Trapp und Ndicka hängen. Puh!

48.

Paciencia fordert einen Eckball, der wäre auch berechtigt gewesen, doch es gibt merkwürdigerweise Abstoß vom Tor von RB.

47.

Kamada und Paciencia verdaddeln einen der wenigen aussichtsreichen Konter der Eintracht, weil letzterer deutlich im Abseits steht und der Japaner das zu spät wahrnimmt. Ärgerlich!

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

Bei der Eintracht hingegen gibt es noch keine personellen Wechsel.

Wechsel Auswechslung

Die Teams kehren auf den Rasen zurück, gleich geht's in der Red Bull Arena weiter. Leipzig wird das erste Mal wechseln: Laimer wird für den bereits mit Gelb verwarnten Demme ins Spiel kommen.

45+3.

Die Eintracht macht hier in Leipzig bislang ein gutes Auswärtsspiel, liegt durch das Gegentor von Werner nach einer Ecke aber unglücklich mit 0:1 zurück. Über weite Strecken hatten die Adlerträger hier mehr vom Spiel, präsentierten sich in der Verteidigung aufmerksam und nach vorne kombinationssicher. Das Problem: Weil sich RB bei gegnerischem Ballbesitz weit zurückzieht, fehlen der Eintracht die entscheidenden Räume. Im letzten Drittel schafft es das Team von Adi Hütter noch nicht, genug Tempo und damit Überzahl in die eigenen Aktionen zu bringen und die beiden Stürmer Joveljic und Paciencia gewinnbringend einzusetzen. Dennoch waren da viele gute Ansätze dabei. Hier ist definitiv noch nichts verloren! Wir setzen unsere Hoffnungen in eine erfolgreiche zweite Halbzeit, zu der ich pünktlich zurück sein werde.

45+3.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Es ist Habzeit.

45+1.

Zwei Minuten Nachspielzeit in Halbzeit eins.

43.

Joveljic luchst Konaté frech den Ball ab und hat auf einmal viel Platz vor sich, aber Orban passt gut auf und erobert die Kugel am Strafraum fast zurück. Am Ende legt Joveljic noch auf Paciencia ab, aber auch der bleibt am Leipziger Abwehrverbund hängen. Da war mehr drin.

41.

Wechsel Gelbe Karte

Paciencia sieht nach Foul an Orban im Mittelfeld Gelb.

40.

Die SGE spielt sich mal am gegnerischen Strafraum fest, Paciencia legt ab auf Kohr, der bringt Kostic in gute Schussposition, doch dessen Versuch aus 22 Metern segelt deutlich übers Tor.

38.

Kamada und Kostic führen die Ecke kurz aus, Kostics Flanke wird von Konaté aus der Gefahrenzone befördert.

38.

Erste Ecke für die SGE.

35.

Die Adlerträger sind weiterhin gut im Spiel und agieren auch durchaus gefällig, allerdings fehlt in der entscheidenden Zone weiter die Durchschlagskraft. Der Leipziger Abwehrverbund lässt da bisher so gut wie nichts anbrennen.

33.

Demmes Flanke von rechts findet Poulsen, der deutlich über den Kasten köpft. Abstoß Eintracht.

31.

Kostic setzt sich gegen Klostermann durch und flankt gut in den Strafraum, doch Paciencia rutscht in der Mitte aus und kommt nicht zum Abschluss. Das hätte eine gute Chance werden können ...

30.

Die Freistoßflanke von Halstenberg segelt hoch in den Strafraum - und an Freund und Feind vorbei. Die SGE ist in Ballbesitz.

29.

Kohr foult Demme im Mittelfeld, es gibt Freistoß für Leipzig aus dem linken Halbfeld.

27.

Rode bedient Paciencia am linken Strafraumeck, der Portugiese legt sich die Kugel zurecht und zieht hart mit links ab - aber zu zentral, RB-Keeper Gulácsi hat den Ball im Nachfassen.

26.

Klostermann kommt auf rechts zu leicht an Kostic vorbei und in den Strafraum und zieht ab, aber Ndicka und Hasebe blocken den Ball, dann begeht Poulsen ein Offensivfoul an Kohr.

25.

Die Partie geht weiter.

24.

Schiedsrichter Cortus ruft zur ersten Trinkpause.

23.

Demme bedient Werner im Strafraum, dem der Ball zu weit verspringt, Trapp ist zur Stelle.

21.

Leipzig zieht sich jetzt zurück und überlässt der Eintracht das Spielgerät, doch die Gäste kommen gegen den gut stehenden Deckungsverbund der Hausherren nocht nicht ins letzte Drittel.

18.

Leipzig kontert nach einem Ballverlust von Joveljic im eigenen Stadion: Ein öffnender Pass von Demme landet bei Poulsen, der im Sechzehner den Querpass spielt, aber Hasebe und Ndicka können in der Mitte Schlimmeres verhindern. Der Nachschuss von Sabitzer landet dann auf dem Stadiondach.

15.

Mukiele bleibt nach einem Luftduell mit Joveljic liegen und muss kurz behandelt werden. Das Spiel läuft jetzt weiter.

12.

In den ersten zehn Minuten war von Leipzig so gut wie nichts zu sehen und dann fällt das 1:0 aus dem Nichts. Ganz bitter für die SGE.

11.

Werner mit dem nächsten Schuss aus 18 Metern, Durm fälscht ab, aber Trapp pariert sicher.

10.

Mit der ersten Chance treffen die Gastgeber: Der Eckball von Sabitzer kommt auf den ersten Pfosten, wo Poulsen sich gegen Ndicka durchsetzt und auf den langen Pfosten verlängert. Dort hat Werner zu viel Platz gegen Hasebe, zieht direkt ab und netzt ins kurze Eck ein. Trapp hat keine Abwehrchance.

10.

Wechsel Tor!

Tor Leipzig

9.

Die Eintracht kommt hier gut aus den Startlöchern und hat mehr vom Spiel. Jetzt aber die zweite Ecke für RB.

6.

Und Sekunden später hat Kostic auf links auf einmal ganz viel Platz und geht mit Tempo in den Strafraum, zieht aus spitzem Winkel ab - am langen Pfosten vorbei. Die erste dicke Chance für die SGE!

5.

Kostic flankt aus vollem Lauf von der linken Seite, aber Konaté klärt gerade so vor Paciencia.

3.

Die kurz ausgeführte Ecke kann Rode selbst klären. Dann läuft der Konter über Kamada, doch auch dessen Steilpassversuch in die Spitze misslingt.

3.

Rode klärt vor Nkunku zur ersten Ecke für die Gastgeber.

2.

Kohr mit einem ersten Vertikalpass-Versuch in die Spitze auf Joveljic, doch der junge serbische Angreifer startet aus dem Abseits.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

Eintracht-Kapitän David Abraham verliert die Seitenwahl gegen Leipzigs Willi Orban, die SGE wird anstoßen.

Die Adlerträger tragen heute erstmals das neue goldene Ausweichtrikot.

Die Mannschaften betreten den Rasen.

Den Spielern auf dem Rasen wird heute allein aufgrund der äußeren Bedingungen einiges abverlangt. In Leipzig hat es aktuell 33 Grad, die Sonne knallt ordentlich auf den Rasen der Red Bull Arena.

In zehn Minuten geht's los! Schiedsrichter der Partie heute ist Benjamin Cortus. Ihm assistieren Florian Heft und Eduard Beitinger an den Seitenlinien, Marcel Unger ist 4. Offizieller. Die Videoassistenten in Köln sind Dr. Felix Brych und Mark Borsch.

Viele frische Kräfte stehen bei den Adlerträger heute also auf dem Feld. Man darf gespannt sein, wie sich diese vielen Veränderungen auf das Spiel der SGE auswirken.

Die Bank der Eintracht heute: Rönnow, der nach seiner Schulterverletzung wieder fit ist, steht fürs Tor bereit, die Feldspieler auf der Bank sind Hinteregger, Toure, da Costa, Chandler, Fernandes, Torró, de Guzman und erstmals auch Youngster Sahverdi Cetin.

Die Aufstellung der Eintracht liegt vor: Cheftrainer Adi Hütter nimmt im Vergleich zum Europa-League-Spiel in Straßburg gleich sechs Veränderungen in seiner Startformation vor: Ndicka, Durm, Rode, Kohr, Joveljic und Paciencia kommen neu ins Team, dafür rotieren Hinteregger, da Costa, Fernandes und Torró auf die Bank, Gacinovic und Rebic sind angeschlagen und stehen heute nicht im Kader.

Nach der bitteren 0:1-Niederlage im Europa-League-Playoff-Hinspiel bei RC Straßburg wollen die Adlerträger in Leipzig Wiedergutmachung betreiben und vor allem Selbstvertrauen für das Rückspiel gegen die Franzosen am nächsten Donnerstag sammeln. Das wird gegen RB freilich extrem schwer. Die seit dieser Saison von Julian Nagelsmann gecoachten Leipziger sind extrem eingespielt, offensiv wie defensiv stark und haben sich personell im Vergleich zur Vorsaison noch mal verstärkt. In dieser Runde gehen die Sachsen in der Champions League an den Start.

Auf Seiten der Eintracht kennen sich neben dem kurzzeitigen Leipziger Ante Rebic (2014/15) auch Cheftrainer Adi Hütter und Verteidiger Martin Hinteregger indirekt mit der Spielkultur beim nächsten Gegner aus. Zwar waren beide nicht in Leipzig aktiv, aber dafür beim Schwesterclub in Salzburg. Hütter holte 2015 mit dem österreichischen Verein das Double aus Meisterschaft und Pokal, Hinteregger war dabei einer seiner Spieler.

Beide Vereine sind in dieser Runde auf nationaler Ebene sehr gut aus den Startlöchern gekommen: Sowohl die Adlerträger (5:3 bei Waldhof Mannheim), als auch Leipzig (3:2 beim VfL Osnabrück) meisterten nicht nur ihre Pflichtaufgaben in der ersten Runde des DFB-Pokals, sondern siegten auch am ersten Spieltag in der Liga. Während die Eintracht einen 1:0-Arbeitssieg gegen die TSG Hoffenheim einfuhr, gewann Leipzig bei Aufsteiger Union Berlin klar mit 4:0.

Wenn RB Leipzig und die Eintracht aufeinandertreffen, ist ein enges Duell fast garantiert: Nur eine der bisherigen sechs Partien endete mit einem klaren 3:0-Erfolg für die Sachsen, es war das erste Spiel der beiden Teams gegeneinander im Januar 2017. Seither konnten sowohl die SGE als auch RB je eine Partie knapp mit 2:1 gewinnen, drei Duelle endeten mit einem Remis - darunter beide Spiele in der vergangenen Saison (1:1, 0:0).

Am Sonntag melden wir uns ab ca. 15 Uhr mit dem Live-Ticker vom Auswärtsspiel unserer Eintracht bei RB Leipzig.

Teilen
Funktionen