Min. Kommentar

Nach einer zurückhaltenden Anfangsphase entwickelte sich hier in Sinsheim ein sehenswertes Spiel beider Mannschaften, bei dem die Adlerträger am Ende als Sieger vom Platz gehen. Vor allem die zurückgekommene Kompaktheit war heute einer der Schlüssel zum Sieg und dem damit einhergehenden guten Start ins neue Jahr. Nächsten Samstag wartet die nächster schwere Aufgabe auf unser Team, dann ist Leipzig zu Gast in Frankfurt. Euch noch ein schönes Wochenende und unseren Auswärtsfahrern eine gut und sicher Heimreise. Bis nächste Woche. EINTRACHT!

Nach einer gefühlten Ewigkeit gelingt der Eintracht endlich mal wieder ein Auswärtssieg in der Bundesliga. Am Ende steht ein nicht unverdienter 2:1 Erfolg dank zweier Treffer von Dost und Chandler. Während die Eintracht insgesamt die erste Hälfte dominierte und viele gute Chance hatte, kamen die Hoffenheimer mit frischem Mut aus der Pause und hatten lange das Heft des Handelns in der Hand. Den noch eher glücklichen Ausgleich verdiente man sich in der folgenden Viertelstunde, bevor Chandler per Kopf zum späteren Endstand trifft.

90+4.

Wechsel Abpfiff

Schluss! AUSWÄRTSSIEG!

90+4.

Langer Ball auf das Frankfurter Tor. Geklärt.

90+3.

Die Eintracht über rechts mit Dost und Kohr, dann zurückgespielt auf Kostic, der sich den Ball noch kurz auf den linken Fuß zurecht legt und von der Strafraumkante abzieht. Der Ball noch leicht abgefälscht, bevor er zum zweiten Mal heute als Aluminium klatscht.

90+2.

KOSTIC! Noch mal Latte!

90+2.

80 Sekunden noch...

90+2.

Ball in den Fünfer gelöffelt von Stafylidis, aber Trapp greift beherzt zu.

90+1.

Wechsel Gelbe Karte

Kohr sieht Gelb für Ballwegschlagen vor einem Freistoß der TSG aus dem Halbfeld.

90+1.

Einwurf SGE rechts an der Mittellinie.

90+1.

Die regulären Spielzeit ist abgelaufen, es gibt noch mal drei Minuten oben drauf.

90.

Ein herrenloser Ball rollt in den Frankfurter Strafraum, wo sich Trapp natürlich Zeit lässt die Kugel aufzunehmen.

89.

Wechsel Gelbe Karte

Dost kommt im Zweikampf deutlich zu spät und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte. Kein Proteste, der Angreifer hebt sofort wissend und entschuldigend die Hand.

88.

Da Costa! Gute Übersicht von Dost, der im Gegenpressing direkt den eingewechselten Rechtsverteidiger auf die Reise schickt. Der Keeper kommt herausgestürmt und kann den Frankfurter gerade noch so stören, dessen Heberversuch deshalb neben das Tor geht.

88.

Drei Minuten plus Nachspielzeit noch.

87.

Glück bei einem Befreiungsschlag für die Hessen, der von einem Hoffenheimer abgefälscht wird. Darum Einwurf SGE in der eigenen Hälfte.

86.

Adamyan mit einer mäßigen Hereingabe aus dem Halbfeld, kein Problem für Hinteregger.

85.

Wechsel Auswechslung

Der Arbeitstag von Mijat Gacinovic nach dieser Szene beendet, es kommt Dominik Kohr. Der Sommerneuzugang soll dafür sorgen, dass hier nach hinten nichts mehr anbrennt.

83.

Kostic mit Tempo über links... GACINOVIC! Kostic in seiner unnachahmlichen Art über links (wo nimmt der Junge nach 83 Minuten eigentlich noch diese Power her?!) und dann mit dem Pass auf Gacinovic am kurzen Pfosten. Der zieht aus vollem Lauf ab - knapp vorbei!

83.

Klasse Idee von Rode, der auf Dost zusteckt. Der Angreifer kommt etwas zu weit vom Tor weg und kann die Kugel nicht mehr richtig kontrollieren. Schwer zu verarbeiten.

82.

Wechsel Auswechslung

Locadia kommt für Posch - die TSG spielt die letzten zehn Minuten "Alles oder Nichts".

82.

Wechsel Auswechslung

Erster Wechsel bei der SGE: Timmy Chandler geht runter, Danny da Costa kommt für ihn. Starker Auftritt des Eigengewächses.

80.

Kramaric an der eigenen Eckfahne gegen Chandler. Beide Teams bieten hier längst einen rassigen, aber nie unfairen Fight an.

79.

Gut nachgesetzt von Kostic, aber dann Offensivfoul.

78.

DOST! Fast das dritte Tor! Die Eintracht macht's gut über links mit Gacinovic, der in der Mitte auf Dost spielt. Der Niederländer legt knapp außerhalb des Strafraums noch einmal auf rechts, wo Toure die Flanke etwas zu hoch ansetzt. So kann Dost den Kopfball nicht drücken und die Kugel geht über das Gehäuse.

76.

Wechsel Gelbe Karte

Offensivfoul eines Hoffenheimers, woraufhin TSG-Kapitän Hübner völlig außer sich auf den Schiedsrichter zustürmt und dafür Gelb sieht. Viel Aufregung um nichts, denn die Szene war eigentlich unstrittig.

76.

Ecke TSG und dann die Chance für Adamyan! Sow klärt gerade noch auf der Linie!

75.

Die Schlussviertelstunde bricht an.

74.

Dost kann erst mal klären, auch der zweite Ball bringt letztlich keine Gefahr. Abstoß vom Tor von Kevin Trapp.

74.

Jetzt mal wieder eine Chance, aber die Eintracht klärt zur Ecke.

74.

In den letzten Minuten wenig strukturierte Offensive bei den Hoffenheimern. Was auch an der Eintracht liegt, die oft für Überzahlsituationen sorgen kann.

73.

Abraham im Duell mit Dabbur, Punktsieg für den Frankfurter Kapitän.

72.

Angriff TSG, aber Abseits.

71.

Gacinovic mit dem Foul an Hübner, gibt Freistoß.

70.

Das Tor machen aber beinahe die Frankfurter. Über die rechts Seite geht es mit Gacinovic und Toure. Letztgenannter kommt halb im liegen zum Abschluss, doch der wird abgefälscht zur Ecke. Diese wird geklärt, die SGE aber weiter im Ballbesitz.

69.

Wechsel Auswechslung

Wechsel Hoffenheim: Adamyan kommt kommt für Geiger. Schreuder bringt einen zusätzlichen Stürmer.

69.

Nächster Ball in den Strafraum der Hessen, aber zu ungenau. Kein Problem für Trapp.

67.

Gegenstoß Eintracht, aber Sow wird von Hübner abgeräumt und bleibt liegen. Hätte man vielleicht auch auf Freistoß entscheiden können, so geht es mit Einwurf TSG weiter, die zurück zu den Frankfurtern spielt. Faire Geste.

66.

Der Freistoß wird geklärt, die Eintracht holt sich aber den zweiten Ball und baut über Trapp neu auf.

65.

Wechsel Gelbe Karte

Wieder Bosch, diesmal glasklare Sache. Gelbe Karte, nachdem er dem davoneilenden Kostic in die Hacke gelaufen war. Die siebte für den Hoffenheimer.

65.

Abstoß Trapp, dann kommt Dost im Zweikampf mit Posch zu Fall. Der Niederländer fordert einen Freistoß, die Pfeife bleibt allerdings stumm und die Partie läuft weiter.

64.

Nächste Flanke von rechts, wieder Rudy. Dabbur jedoch mit dem Stürmerfoul in der Mitte. Freistoß Eintracht.

62.

Starke Flanke von links an den langen Pfosten geschlagen, da steigt Chandler höher als sein Gegenspieler und köpft überlegt gegen die Laufrichtung des Keepers zur erneuten Führung ein. Yes!

62.

Und da ist die Chance! Wie auf Bestellung! Chandler zum 2:0!

62.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOR!!!! Timothy Chandler

61.

Hoffenheim nach der Pause bisher nicht nur merklich aggressiver, sondern auch mit mehr Tempo im eigenen Spiel. Die Eintracht wartet währenddessen auf ihre Chance.

60.

Rudy mit der Flanke von rechts, dann die Direktabnahme von Kramaric. Gefährlicher Abschluss, aber Trapp wieder mit einer sehenswerten Parade.

59.

Hoffenheim über links mit viel Platz. Kramaric sucht in der Mitte Dabbur, Trapp zum Glück aufmerksam zur Stelle.

58.

Es sei allerdings erwähnt, dass auch Hoffenheim hier im Moment kein Feuerwerk abbrennt. Dennoch ist die Elf aus Sinsheim aktuell einfach besser im Spiel.

57.

Abraham zur nächsten Ecke. Der Kopfball von Kramaric geht klar über den Kasten.

56.

Man sucht gefühlt weiter ein bisschen nach der Selbstverständlichkeit der ersten Halbzeit auf Seiten der Eintracht. Weiterhin viel mehr Spielanteile für die Blauen und im Moment läuft auch spielerisch recht wenig zusammen.

55.

Wieder bekommt Sow einen Zweikampf abgepfiffen, diesmal kommt Grillitsch im Laufduell zu Fall.

54.

Baumgartner an den langen Pfosten, Trapp sicher.

54.

Jetzt aber: Ball im Seitenaus, Einwurf Eintracht.

53.

Geklärt, Ball aber weiter bei der TSG.

52.

Die Selbstsicherheit im Frankfurter Spiel in den ersten Minuten der zweiten Hälfte gefühlt ein bisschen dahin. Jetzt Auf Foul gegen Sow entschieden, Freistoß Hoffenheim von rechts.

51.

Foul an Ndicka, Freistoß.

51.

Weiterhin die TSG mit mehr Ballbesitz und einer Hereingabe von Baumgartner von rechts. Sichere Beute für Trapp.

49.

Eher ein Zufallsprodukt, denn aus dem Spiel heraus hat die SGE bisher kaum etwas zugelassen. Etwas schmeichelhaft, aber es steht 1:1.

48.

Einfach mal draufgehalten aus der Distanz. Ein Abpraller fällt Stafylidis vor die Füße, der mit links ins rechte obere Eck trifft. Trapp ohne Chance.

48.

Wechsel Tor!

Tor TSG.

48.

Und noch mal die gleiche Konstellation hinterher.

47.

Flanke von links, aber Abraham aufmerksam. Unser Kapitän mit dem Kopf zur Ecke.

47.

Ball erst mal in den Reihen der Hausherren.

46.

Wechsel Auswechslung

Der angekündigte Wechsel bei der TSG: Dabbur kommt für Bebou.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Der Ball rollt wieder.

Dost trifft zur 1:0-Führung.

Wichtiger Hinweis für die Fans, die sich dieses Spiel (auch?) über Eintracht FM anhören: Wie uns zugetragen wird, hat die Browser-Variante aktuell ein paar kleinere, technische Problem. Ihr könnt diese aber umgehen, indem ihr Eintracht FM einfach über die Adler App hört.

Während sich bei den Hoffenheimern seit kurz vor der Pause die Einwechslung von Neuzugang Dabbur ankündigt, hat SGE-Coach Adi Hütter bisher eigentlich wenig Grund für ein Wechsel, denn sein Team zeigt eine starke Leistung und lässt wenig zu. Wir melden uns gleich zurück.

Mit einer verdienten 1:0-Führung geht es hier in die Kabine. Wir sehen ein Spiel, das ein bisschen brauchte, um richtig in Fahrt zu kommen, dann aber durchaus zu unterhalten wusste. Vor allem die Eintracht bisher mit starken Torchancen, allen voran der Lattentreffer von Kostic nach einer sehenswerten Eckballvariante. Eine andere dicke Chance zum 2:0 hatte Gacinovic, doch der überlegte einen Moment zu lange. Trotzdem ist der Serbe bisher einer der Aktivposten in einer engagierten Frankfurter Mannschaft. Bei Hoffenheim ist es vor allem Kapitän Hübner, der vorzugsweise per Kopf für Gefahr sorgt, aber genau wie Teamkollege Stafylidis bisher in Trapp seinen Meister findet.

45+1.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Nein, denn es ist Pause.

45.

Kostic mit dem Schuss, aber abgeblockt, Dost erobert die Kugel zurück. Kommt die SGE hier noch mal zum Abschluss?

45.

Die blauen weiter bemüht, aber die SGE mit einer Konterchance.

44.

Zwei Minuten plus Nachspielzeit noch bis zur Pause.

42.

Baumgartner, Hoffenheim wieder aus der zweiten Reihe. Diesmal deutlich über das Tor.

41.

Stafylidis aus der zweiten Reihe, Trapp kann den Schuss zur Seite weg fausten.

40.

Chandler Kopfballsieger gegen Hübner, bei dem unsere Nr. 22 vom Arm seines Gegenspielers im Gesicht getroffen wird. Gibt Freistoß für die Gäste in der neutralen Zone, kurz hinter der Mittellinie.

39.

Aussichtsreicher Gegenstoß der Eintracht, doch Chandler im Zentrum mit dem zu ungenauen Zuspielversuch auf Kostic.

39.

Hoffenheim spielt erst mal zurück zum eigenen Keeper, weiterhin kein Durchkommen gegen die SGE-Verteidiger.

37.

Glanzparade Trapp! Hübner per Kopf und das der Frankfurter Schlussmann mit einer Flugeinlage, bevor der Ball aus der Gefahrenzone geschlagen wird. Beste Chance der Sinsheimer bis hier hin.

36.

Zufallsprodukt Hoffenheim: Der Ball kommt per Abpraller über Umwege zu einem Angreifer, der in zentraler Position abziehen kann. Ein Frankfurter Verteidiger wirft sich dazwischen, Ecke.

35.

Bebou gewinnt rechts ein Laufduell mit Hinteregger und flankt dann in die Mitte. Die Eintracht-Verteidiger sind zur Stelle und klären zur Ecke. Diese wird von Dost geklärt.

34.

Chandler auf rechts mit dem Versuch Dost zu schicken, doch der wird von einem Verteidiger angeschossen. Einwurf TSG.

32.

Die Eintracht über rechts, wo Sow auf Toure zurücklegen will, doch der Franzose rutscht weg. Zum Glück ist Gacinovic aufmerksam und hält den Ball in den Reihen der SGE.

31.

Das Zuspiel beim Gacinovics Großchance vor wenigen Minuten kam übrigens von Kevin Trapp, der seinen gestarteten Mitspieler stark bedient hatte.

30.

Inzwischen ist die Eintracht hier die klar besser Mannschaft und zeigt auch einen ordentlichen Zug nach vorne.

28.

LATTE! Nach der Ecke wird über 2-3 schnelle Kurzpässe Kostic im Strafraum freigespielt, der mit seinem starken linken Fuß satt abzieht. Der Keeper streckt sich vergebens, doch der Ball klatscht an die Querstange. Glück für die Hausherren, hier könnte es inzwischen locker 2:0 stehen.

27.

Nächste Chance! Gacinovic ist völlig frei vor dem Keeper, der auch nicht so recht weiß, ob er raus kommen oder drin bleiben soll. Rechts war sogar noch Dost, der jedoch abseits stand. Gacinovics Schussversuch landet im Fuß eines Verteidigers, das nächste Fast-Eigentor! Da war deutlich mehr drin!

26.

An den kurzen Pfosten geschlagen und geklärt. Neuaufbau über Trapp.

26.

CHANCE! Fast das Eigentor von Nordtveit, der eine Hereingabe von Kostic gerade noch so neben das Tor zur Ecke klären kann.

25.

Kostic durchsetzungsstark über den linken Flügel, doch in der Mitte stehen die Verteidiger gut und könnten gerade noch per Kopf klären.

25.

Unterdessen hüpfen sich sich SGE-Fans in der Gästekurve warm. Was eigentlich gar nicht nötig wäre, denn wirklich kalt ist es in Sinsheim nicht.

23.

Hoffenheim diesmal durch die Mitte, aber ohne Räume oder wirkliche Ideen gegen die dicht gestaffelten Hessen. Die Adler holen sich das Leder.

22.

Über mangelnde Effektivität können wir uns bisher nicht beschweren, denn der einzige Schuss auf das Tor der TSG war direkt drin. Weiter so!

21.

Stafylidis diesmal mit einer flachen Hereingabe, diesmal von der linken Seite. Der Ball kommt flach hinein, kein Problem für die Frankfurter Hintermannschaft.

20.

Die TSG versucht es mit einer Hereingabe von rechts, aber kein Abnehmer in der Mitte.

18.

Hübner hatte gegen Chandler den Ball verloren, bevor sofort Gacinovic auf rechts geschickt wird. Der Serbe hat Platz und den Kopf oben, um den in der Mitte gestarteten Dost zu bedienen, der am kurzen Pfosten zur Führung trifft! Stark gemacht!

18.

BAS DOST!

18.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOR!!!! Bas Dost

17.

Flanke von rechts an den Fünfer, Pentke steigt gegen Dost hoch und holt sich den Ball.

16.

Akustisch haben bisher übrigens die Gästefans klar die Nase vorne. Man kennt das. ;)

15.

Kostic bringt den Ball rein, Hinteregger kommt in der Mitte zum Kopfball, kriegt die Kugel aber nicht auf den Kasten. Abstoß.

14.

Foul an Gacinovic an den linken Eckfahne. Hübner hatte zugelangt, Freistoß SGE.

12.

Zwölf Minuten gespielt und es bleibt ein unaufgeregtes Spiel, bei dem beide Mannschaften erst einmal auf Sicherheit bedacht sind. Die Eintracht arbeitet an der nötigen Kompaktheit und macht das bisher gut. Die TSG bleibt ihrem Stil der Hinrunde treu, denn unter dem neuen Coach Alfred Schreuder hat man sich weitestgehend vom Überfallfußball der Vorsaison verabschiedet.

11.

Wieder Pentke, der ein Laufduell mit Chandler gewinnt, zuerst am Ball ist und zum Einwurf klärt.

11.

Pentke pflückt die Kugel herunter.

10.

Gute Balleroberung der Eintracht, dann Kostic über links, dessen Flanke abgefälscht wird und beinahe aufs Tor der TSG kommt. Ecke.

9.

Kopfballchance für Hübner, aber einen guten Meter neben das Tor.

9.

Geiger wird den Ball in die Mitte bringen.

9.

Kramaric kommt über die linke Seite, wird aber von Toure gestellt, der zur Ecke klären kann.

8.

Hinteregger im Zweikampf mit Bebou. Der Hoffenheimer will eine Ecke, es gibt aber Abstoß.

7.

Bisher keine Torchancen in diesem Spiel, beide Mannschaften halten sich in dieser Anfangsphase bisher zurück.

5.

Die Eintracht bisher mit einer Mischung aus 4-5-1 und 4-4-2 mit Gacinovic als eine Art hängender Spitze neben beziehungsweise hinter Dost.

5.

Stafylidis mit dem Foul an Chandler, der bekommt einen Freistoß nahe der Mittellinie.

5.

Kramaric gegen Abraham im Strafraum der Hessen, der SGE-Kapitän bleibt Sieger.

4.

Ruhiger Spielaufbau der Hoffenheimer, die erst mal suchen müssen, ob die Frankfurter eine Lücke anbieten. Dann Foul an Bebou und Freistoß in der neutralen Zone.

3.

Die Eintracht auf der anderen Seite mal auf dem Weg nach vorne und mit Platz auf rechts. Stafylidis ist nicht zu sehen, dadurch hat Sow viel Platz, dessen Flanke an den langen Pfosten etwas zu ungenau ist.

2.

Hoffenheim über rechts, aber Missverständnis, Charter und Trapp können die Kugel locker sichern.

1.

Evan Ndicka gewinnt ein Laufduell und klärt zum Einwurf. Die TSG baut aus der eigenen Hälfte neu auf.

1.

Direkt mal der erste Einwurf für die SGE in der Hälfte der Hausherren.

1.

Wechsel Anpfiff

Auf geht's, die erste Partie in 2020 läuft!

Die Eintracht wird anstoßen, David Abraham hatte den Münzwurf gewonnen.

Die Fans unserer SGE sind wieder einmal sehr zahlreich mit nach Sinsheim gekommen und präsentieren eine schicke Choreografie aus Schwarz-Weißen-Fahnen, gefolgt von einer schicken Blockfahne zu 60 Jahren Deutsche Meisterschaft. Europas bester Auswärtsblock!

Doch jetzt erst einmal genug aus der Statistik-Kiste, denn hier geht es gleich zur Sache. Die Teams stehen im Tunnel bereit und werden gleich den Rasen betreten. Die SGE spielt heute in ihren weißen Auswärtstrikots, die TSG komplett in Blau.

Und noch ein Blick auf die Toptorjäger gegen den heutigen Gegner: Aufseiten des Gastgebers trafen vier Akteure je ein Mal gegen die Eintracht, davon Belfodil und Hübner im TSG-Trikot. Bei den Hessen netzten Bas Dost und Filip Kostic jeweils vier Mal gegen die Kraichgauer. Letzterer gegen keinen Bundesligisten so häufig. Im Eintracht-Dress wiederum gelang das Kostic, Hinteregger und Paciencia je ein Mal.

Serien: Hoffenheim ist in der jüngeren Vergangenheit ein Lieblingsgegner der SGE. Die Eintracht ist seit fünf Bundesligaspielen gegen die Badener ungeschlagen, die vergangenen drei Duelle wurden allesamt gewonnen. Die letzte Niederlage gab es im April 2017 in Sinsheim. Außerdem gewann die TSG nur in seiner ersten Bundesligasaison 2008/09 zum Rückrundenauftakt, seinerzeit 2:0 gegen Energie Cottbus. Seither gab es zum Rückrundenstart vier Remis und sechs Niederlagen.

Sperren: Bei der Eintracht kehren Kapitän David Abraham und Martin Hinteregger nach abgesessenen Sperren zurück. Ansonsten gibt es auf beiden Seiten keine vorbelasteten oder gesperrten Spieler.

Bei den Gastgebern feiert heute Keeper Philipp Pentke sein Bundesligadebüt in dieser Saison, der den verletzten Oliver Baumann ersetzt. Neuzugang Michael Esser, aus Hannover gekommen, sitzt auf der Bank. Dort findet sich mit Manus Dabbur ein weiterer Neuzugang, der vom FC Sevilla gekommen ist und heute sein Debüt geben könnte. Erst einmal vertraut Trainer Alfred Schreuder weitestgehend der Mannschaft, die am 17. Spieltag den BVB mit 2:1 schlug. Heißt unter anderem, dass uns ein Dreiersturm mit Baumgartner, Kramaric und Bebou erwarten wird. Neu im Team sind Posch und Stafylidis, die anstelle von Samassekou und Skov auflaufen.

Auch Frederik Rönnow ist mittlerweile wieder genesen und sitzt auf der Bank. Zu ihm gesellen sich Danny da Costa, Erik Durm, Dominik Kohr, Johnny de Guzman, Andre Silva, Goncalo Paciencia und Dejan Joveljic. Makoto Hasebe muss leider erkältet passen.

Hallo aus Sinsheim, langsam wird es ernst im neuen Jahr. Gerade kamen die Aufstellungen rein und es scheint - wie zu erwarten war - die eine oder andere Änderung im Team der SGE zu geben. So hat sich unser Cheftrainer Adi Hütter heute für eine Viererkette entschieden, bei der Evan Ndicka (links) und Almamy Toure (rechts) die Außenpositionen einnehmen, während Martin Hinteregger und Kapitän David Abraham das Zentrum bilden. Davor deutet alles auf ein Fünfer-Mittelfeld hin, bei dem Sebastian Rode, Djibril Sow und Mijat Gacinovic die Zentrale besetzen, während Filip Kostic und Timmy Chandler über die Flügel kommen werden. Ganz vorne soll Bas Dost für Torgefahr sorgen. Im Tor steht Kevin Trapp, der seine Schulterverletzung überwunden hat.

Rechtzeitig vor dem Anpfiff melden wir uns live aus der PreZero Arena in Sinsheim bei euch. Man darf gespannt sein, wie sich die SGE im ersten Pflichtspiel 2020 aufstellen wird. Bis dann, Adler!

"Wir hatten in Amerika die Zeit und Möglichkeit, uns zusammenzusetzen und die Hinrunde zu analysieren. Der Tor- und Gegentorschnitt haben sich nach dem zehnten Spieltag in die falsche Richtung entwickelt, auch weil wir uns taktisch fehlerhaft verhalten haben. Wir müssen wieder die nötigen Laufwege gehen und über harte Arbeit unsere Ergebnisse erzielen. Darüber kehrt das Selbstvertrauen zurück", gab Coach Adi Hütter einen kleinen Einblick in die Arbeit während der kurzen Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Die komplette PK gibt es wie gewohnt auch noch einmal als Video.

Sascha Stegemann aus Niederkassel wird die Partei am Samstag pfeifen. Der 35-jährige Diplom-Verwaltungswirt erhält Unterstützung von den Linienrichtern Mike Pickel und Frederick Assmuth. Vierter Offizieller ist Benjamin Cortus. Als Videoassistenten fungieren Felix Zwayer und Thorsten Schiffner.

Die TSG Hoffenheim konnte die Hinrunde auf dem siebten Platz beenden. Durch einen 2:1-Erfolg gegen Borussia Dortmund überwinterten die Kraichgauer somit in Schlagdistanz zu den Europapokalrängen. Das ist insofern beachtlich, als die Sinsheimer im Sommer einem regen Personalwechsel ausgesetzt waren. Wir haben den kommenden Gegner ein wenig genauer beleuchtet und für euch den obligatorischen Gegnercheck bereitgestellt: https://www.eintracht.de/news/artikel/schweres-erbe-77744/ .

"Ich glaube, dass uns die Pause grundsätzlich gutgetan hat. Wenn wir die Hinrunde nochmal Revue passieren lassen, war das schon ein wilder Ritt. In der Vorbereitung konnten wir jetzt gute Voraussetzungen schaffen, um unsere Entwicklung in die richtige Richtung zu lenken. Damit fangen wir am besten am Samstag an", nahm David Abraham die Mannschaft unter der Woche im Interview bereits in die Pflicht. Das komplette Gespräch mit unserem Kapitän findet ihr hier: https://www.eintracht.de/news/artikel/die-pause-hat-uns-gutgetan-david-abraham-bei-eintrachttv-77733/ .

Genau genommen liegen gerade einmal 27 Tage zwischen der 1:2-Niederlage in Paderborn und dem Rückrundenauftakt im Kraichgau. Beide Teams, die im sonnigen Süden ihr Wintertrainingslager bezogen hatten, liefern sich traditionell enge Duelle in der Sinsheimer Arena. Die Historie spricht dabei für die Hausherren, während die Gäste allerdings ganz klar den Trend der letzten Aufeinandertreffen auf ihrer Seite haben. Was ihr zu dieser Begegnung wissen müsst und warum unser Coach so gerne gegen die TSG spielt, erfahrt ihr in unserer Vorschau: https://www.eintracht.de/news/artikel/eine-frage-der-tendenz-77685/ .

Gude und willkommen zurück nach einer doch recht kurzen Winterpause. Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr(zehnt) führt unsere Mannschaft nach Sinsheim, wo die TSG Hoffenheim auf das Team von Cheftrainer Adi Hütter wartet.

Teilen
Funktionen