Min. Kommentar

Die Aufholjagd kommt zu spät, am Ende steht eine knappe Niederlage.

Beinahe wäre es noch was geworden mit dem Ausgleich für die Adlerträger, doch die beiden Schüsse von Danny da Costa verfehlen ihr Ziel knapp. Nach einer schwachen ersten Hälfte zeigen die Hessen nach der Pause ein anderes Gesicht und kommen verdient zum Anschlusstreffer, doch letztlich fehlt es an noch mehr klaren Torchancen, um hier noch einen in der Summe nicht unverdienten Auswärtspunkt mitzunehmen. Somit bleibt es am Ende bei der knappen Niederlage, wodurch die SGE die Hinrunde auf Rang 13 beendet. Zumindest aber überwintert man sowohl im DFB-Pokal als auch in der UEFA Europa League. Nach diesem kräftezehrenden Jahr heißt es jetzt möglichst gut zu regenerieren, um mit der nötigen Frische in die Rückrunde gehen zu können. Gleich Anfang Januar geht es ins Trainingslager nach Florida für unsere Mannschaft, die sich jetzt aber erst mal in die kurzen Weihnachtsferien verabschiedet. Wir wünschen euch trotz dieser Niederlage eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und bedanken uns für eure Treue und Unterstützung. Schöne Feiertage und kommt gut und vor allem gesund ins neue Jahr. Bis bald, Adler!

Die Eintracht kann das Ruder nach Dosts Anschlusstreffer nicht mehr herumreißen und verliert am Ende - wieder einmal möchte man fast sagen - unglücklich dieses Spiel. Am Ende steht ein 1:2, bei dem die effektivere Mannschaft am Ende die drei Punkte in Ostwestfalen behält.

90+6.

Wechsel Abpfiff

Abpfiff.

90+5.

Halbe Minute somit.

90+5.

Eine Minute wird noch mal drauf gelegt.

90+5.

Falette mit dem langen Ball ins Toraus.

90+4.

Der Abstoß geht ins Seitenaus.

90+4.

DA COSTA! Der Außenspieler kommt zentral noch einmal zum Abschluss und visiert mit Schnitt das recht Toreck an. Zentimeter vorbei.

90+4.

Die letzte Minute läuft.

90+3.

Falscher Einwurf. Der Ball geht an die Eintracht.

90+3.

Anderthalb Minuten noch.

90+3.

Sabiri wird geblockt. Einwurf.

90+3.

Konterchance SCP...

90+3.

Geklärt.

90+2.

Jetzt ein Standardtor...

90+2.

Da Costa holt noch mal eine Ecke.

90+2.

Zweieinhalb Minuten.

90+1.

Kurz ausgeführt, man will hier jetzt nur noch irgendwie den Vorsprung über die Zeit retten.

90+1.

Ecke von links für den SCP.

90+1.

Cauly! Wiedwald bekommt gerade noch die Finger dran. Starke Parade, das wäre die Entscheidung gewesen.

90+1.

+ 4 Minuten.

90.

Zingerle hat jetzt natürlich Zeit beim Abstoß.

90.

Die letzte Minute läuft, wie viel gibt es noch oben drauf?

90.

Hasebe führt kurz auf Kostic aus, der aus der zweiten Reihe den Abschluss sucht. Weit vorbei.

89.

Wechsel Gelbe Karte

Pröger sieht nachträglich die Gelbe Karte, nachdem er Sow mit offener Sohle abgeräumt hatte. Mit dieser Gelben Karte hat der Paderborner ziemlich viel Glück.

89.

Foul an da Costa. Freistoß.

88.

Paderborn jetzt endgültig nur noch tief stehend und kaum mit Entlastung.

88.

Wie viele Chance bekommen die Adlerträger hier noch?

87.

CHANCE! Ndicka und Kamada spielen den Ball einmal von links nach rechts, wo da Costa aus aussichtsreicher Position zum Schuss kommt. Knapp drüber.

87.

Vier Minuten noch für die SGE...

86.

Falette und Dost klären erst Mal, dann Abstoß.

86.

Wechsel Auswechslung

Hünemeier kommt für Pröger, Paderborn will jetzt hinten nichts mehr anbrennen lassen.

85.

Cauly mit dem Schuss, Ecke.

84.

Paderborn jetzt mit dem gepflegten Rückpass. Auch die Gastgeber haben mittlerweile zu kämpfen. Kein Wunder bei diesem Wetter und diesen Platzverhältnissen. Es ist das viel zitierte "noch mal alles raushauen", was die beiden Mannschaften hier bewältigen müssen.

83.

Sow mit dem Seitenwechsel auf Ndicka, der im Strafraum zum Schuss kommt. Direkt auf den Keeper.

83.

Wechsel Gelbe Karte

Foul an Dost, Collins sieht Gelb.

82.

Acht Minuten noch zu gehen, die Eintracht hat einen Fuß in der Tür, bekommt es aber verdammt schwer gemacht hier noch mal zum Abschluss zu kommen.

82.

Da Costas Flanke geht ins Toraus.

82.

Geklärt, zweiter Ball bei der SGE.

81.

Freistoß für die Eintracht aus dem Halbfeld.

81.

Wechsel Gelbe Karte

Grobes Einsteigen von Sabiri gegen Kamada. Gelb.

80.

Kamada durch die Mitte und mit dem Pass auf Kostic, der ins Zentrum flankt. Dort fliegt Dost am Ball vorbei.

79.

Zwölf Minuten noch hoffen für unsere SGE.

79.

Ndicka ist erst mal zurück auf dem Platz.

79.

Wechsel Auswechslung

Paderborn wechselt: Zolinski wechselt, Cauly kommt.

78.

Das wäre extrem bitter, schon auf Schalke hatte sich Torro verletzt, als die SGE nicht mehr wechseln konnte.

77.

Schmerzliche Rettungstat für Ndicka, der erst ein paar Schritte über den Platz humpelt, dann aber doch zu Boden sinkt und jetzt behandelt wird.

76.

Paderborn gerade wieder mit etwas mehr Ballbesitz, dann Pröger im Strafraum mit der Schusschance. Ndicka in letzter Sekunde dazwischen.

76.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel von Adi Hütter: Kamada kommt für Gacinovic.

76.

Gacinovic mit dem Foul, gibt Freistoß für die Ostwestfalen.

75.

Zweiter Ball bei Paderborn, dann Pröger mit der Flanke an den Fünfer. Unübersichtliche Szene, dann zum Glück geklärt.

75.

Jans mit der Hereingabe, Falette zur Ecke.

74.

Pröger weit in den Strafraum, aber kein Abnehmer. Fängt der SCP jetzt an zu überlegen?

73.

17 Minuten plus Nachspielzeit haben wir noch.

73.

Die SGE ist wieder im Spiel, auf geht's!

72.

Fehler von Pröger, der den Ball gegen Ndicka verliert. Der spielt auf Silva, der per Lupfer Ndicka in den Strafraum schickt. Der Verteidiger mit dem wuchtigen Pass per Vollspann, den Dost in der Mitte über die Linie drückt.

72.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOR! Bas Dost

71.

Kostic bringt den Ball, dann Gacinovic mit dem Versuch aus der zweiten Reihe, der jedoch nicht durch kommt.

71.

Nächste Chance, Sow im Strafraum mit Platz und dem Versuch auf Dost zu spielen. Zur Ecke geklärt.

71.

Flanke da Costa, Schonlau dazwischen.

70.

Collins probiert es, wird aber geblockt. Paderborn setzt nach, findet aber wieder keine Lücke.

68.

Schön durchgesteckt von Silva auf Dost, der eigentlich frei aufs Tor laufen kann, den Ball aber nicht richtig mitgenommen bekommt. Die Eintracht bleibt glücklos.

67.

Knapp 25 Minuten noch auf der Uhr, so langsam dürfte dann gerne mal der Anschlusstreffer fallen.

67.

Foul an Sow, Freistoß SGE in der eigenen Hälfte.

66.

Wechsel Auswechslung

Wechsel Paderborn: Streli Mamba geht runter, Sven Michel kommt rein. Steffen Baumgart bringt einen frischen Angreifer.

65.

Unsere Mannschaft jetzt noch etwas offensiver.

65.

Wechsel Auswechslung

Djibril Sow kommt für Dominik Kohr.

64.

Auch aus dem Konter des SCP wird nichts. Geklärt.

64.

Gacinovic, in die Mauer.

63.

Sabiri mit dem Foul an Silva. Freistoß SGE in guter Position, knapp außerhalb des Strafraums. Davor gab es eine schöne Kombination zwischen Kostic und Ndicka zu sehen.

62.

Kostic auf Dost, doch der Niederländer im Abseits.

61.

Falette in höchster Not! Paderborn mit dem schnellen Spiel in die Spitze, doch den letzten Vertikalpass kann Falette gerade noch so verhindern.

60.

Freistoß ins Nichts, die Kugel geht an der Eckfahne ins Toraus.

60.

Pröger wird am Trikot gezogen, der Vorteil bringt nichts ein. Somit Freistoß SCP an der Mittellinie.

59.

Dost mit seinem nächsten Kopfball, wieder ist der Torwart zur Stelle.

59.

Fehlpass Gacinovic, der teuer werden kann und Falette in Bedrängnis bringt. Der Franzose zum Glück gerade noch zur Stelle.

57.

Noch ein Angriff des SCP, doch wieder kommt der Ball nicht auf das Tor. Puh, das ist schon ein Spiel mit dem Feuer jetzt.

57.

Mamba! Nächste Chance auf das 3:0, aber neben das Tor. Pröger hatte von rechts flach zurückgegeben, dann Antwi-Adjei kurz zurückgelegt.

56.

Pröger im Abseits, als Paderborn in Überzahl auf das Tor der SGE laufen könnte. Glück gehabt, da war mehr drin für die Gastgeber.

55.

Sabiri macht's, knapp über das Tor.

55.

Gute Position, halb links.

54.

Ndicka in die Spitze zu Silva, doch dessen Pass landet beim Gegner, der direkt umschaltet. Kohr dann mit dem Foul an Sabiri, Freistoß SCP.

53.

Gutes Gegenpressing der SGE, aber auf Foul an Pröger entschieden.

53.

Kopfball SGE, aber neben das Tor.

52.

Wieder Kostic über links, der den nächsten Eckball holt.

51.

Kostic wird links geschickt und flankt punktgenau in die Mitte auf Dost. Der bekommt keinen richtigen Druck hinter den Kopfball, sodass Zingerle den Ball parieren kann. Aber so kann es doch was werden für die SGE.

50.

Mamba mit dem Schuss! Wiedwald. Fast der Treffer für den SCP, die Hausherren bleiben gefährlich und haben die dickste Chance der noch jungen zweiten Hälfte.

49.

Die Frankfurter stehen jetzt deutlich höher und lassen den Gegner nicht mehr so kommen wie noch über weite Strecken der ersten Hälfte.

49.

Zuspielversuch Ndicka, aber ins Toraus.

49.

Silva setzt einen Verteidiger unter Druck, der auf Nummer sicher geht und zum Einwurf klärt.

48.

Ball an den kurzen Pfosten, erst mal geklärt. Dann Kostic mit Pressing, Einwurf Paderborn an der eigenen Eckfahne.

47.

Direkt der Ball in den Strafraum, der zur Ecke geklärt wird. Auf jetzt, Eintracht!

46.

In den ersten Augenblicken unsere Mannschaft mit mehr Zug nach vorne und Pressing gegen die Paderborner. Die SGE endlich dominanter.

46.

Flanke da Costa, geklärt.

46.

Wechsel Auswechslung

Andre Silva neu im Spiel für Fernandes.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

Bei Schmuddelwetter und tiefen Platz liegt die Eintracht hier mit 0:2 in Paderborn zurück. Die Hausherren spielen die Hessen dabei keinesfalls an die Wand, nutzen aber einfach ihre wenigen Chance. Zuerst hilft der Zufall beim Distanzschuss von Sabiri etwas mit, dann landet ein Freistoß beim sträflich freistehenden Schonlau, sodass unter dem Strich ein Zwei-Tore-Rückstand auf der Anzeigetafel steht. Das ist erst mal ein lange Weg zurück gegen den kampfstarken Aufsteiger, aber das Spiel hier noch nicht verloren. Wenn unsere Mannschaft in dieser Saison eines hinbekommen hat, dann zurück zu kommen. Jetzt wäre eine gute Gelegenheit, um genau das noch einmal zu tun. ;) Ein paar eigene Chancen hatte man schließlich, allen voran der vermeintliche Strafstoß, der nach Eingreifen des VAR jedoch zurückgenommen wurde. Auch der Freistoß von Gacinovic unmittelbar vor dem Pausenpfiff fällt an einem guten Tag vielleicht einfach mal rein. Schade, aber noch sind 45 Minuten Zeit. Bis gleich, lieber SGE-Fans.

45+4.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Halbzeit.

45+4.

Gacinovic! Verdammt knapp am oberen rechten Winkel vorbei.

45+3.

Kostic oder Gacinovic?

45+2.

Foul von Schonlau an Gacinovic. Der Paderborner kommt deutlich zu spät, aber um eine Karte herum. Freistoß gibt es dennoch. Auf den ersten Blick eine gute Position, relativ zentral und geschätzte 25 Meter vor dem Tor.

45+2.

Kohr versucht den Seitenwechsel auf Kostic, der wieder auf der rechten Seite auftaucht. Dem Flügelspieler verspringt der Ball bei der Annahme und landet im Seitenaus.

45+1.

+ 2 Minuten.

45.

Kostic bärenstark auf rechts gegen zwei Gegenspieler, doch als dann der dritte Paderborner dazu kommt, ist das Spielgerät weg.

44.

Geklärt, dann Fernandes am Ball, der kurz auf Gacinovic ablegt. Ziemlich undankbares Ding für den Serben, der es einfach mal probiert, aber die Kugel nicht richtig trifft. Keine Gefahr.

44.

Ball kommt zu Kohr, der aus kurzer Distanz abschließen will. Da war noch ein Blau-Schwarzer dran. Ecke.

43.

Schonlau gerade etwas ungelenk mit der Hand am Ball im eigenen Strafraum, nachdem ihm die Kugel vom Oberschenkel abprallt. Die Frankfurter wollen dafür einen Elfmeter, den gibt es aber leider nicht. Stattdessen Einwurf von rechts.

42.

Foulspiel von Collins an Dost, Freistoß SGE an der Mittellinie.

42.

Auf der Gegenseite Gacinovic direkt mit dem Versuch einer Antwort, aber der Ball geht weit über das Tor. Eine Szene, die diese erste Hälfte bisher ganz gut zusammenfasst aus unserer Sicht.

41.

Es ist zum verrückt werden, das 0:2. Der Ball kommt an den langen Pfosten, wo Schonlau ungestört hochsteigen und einköpfen kann.

41.

Wechsel Tor!

Tor.

40.

Jetzt Foul von Kostic and Pröger, Freistoß Paderborn von der linken Seite.

40.

Antwi-Adjei mit einem Schussversuch, aber Chandler blockt den Schuss.

39.

Wechsel Gelbe Karte

Die Ecke wird geklärt, dann wirft sich Fernandes in den Ball und bekommt die Gelbe Karte. Es ist seine dritte in dieser Saison.

38.

Dost mit dem ersten Abschluss. Chandler kommt gerade so noch an einen Ball an der Eckfahne, der Dost am kurzen Pfosten findet. Der will den Ball aufs Tor bringen und wird vom Keeper geblockt.

38.

Gut nachgesetzt von Chandler, der rechts einen Einwurf holt.

37.

Da Costa inzwischen wieder dabei, scheint weiter zu gehen für ihn.

37.

Da Costa hat sich bei der Szene scheinbar wehgetan und muss kurz behandelt werden.

36.

Paderborn mit der nächsten Chance nach einem Konter, den Pröger und Antwi-Adjei jedoch nicht in ein Tor ummünzen können. Davor allerdings ein vermeintliches Foul von Sabiri an da Costa, als dieser gerade in den Paderborner Strafraum flanken will. Die Szene lief allerdings ohne Pfiff weiter.

34.

Weiterhin das selbe Bild. Paderborn mit Übergewicht in Sachen Ballbesitz, aber ohne wirklich zündende Ideen. Währenddessen mangelt es auch unserer Mannschaft bisher an Geistesblitzen. Symptomatische Szene gerade: Kostic steht links mit dem Ball, findet aber keine Anspielstation und muss abbrechen.

32.

Kohr mit dem Foul in der Umschaltsituation des SCP. Dafür gibt es einen Freistoß.

31.

Halbe Stunde gespielt und die Eintracht tut sich schwer, um hier in wirklich verheißungsvolle Abschlusssituationen zu kommen. Paderborn hatte im Grund ebenfalls keine Chance, aber das nötige Glück bei einem Sonntagschuss von Sabiri.

31.

Kohr mit einem Versuch von der Strafraumkante. Deutlich über das Tor.

29.

Chandler aus dem Halbfeld lang auf Dost. Der Ball wird nur halb geklärt und fällt da Costa vor die Füße, der einfach mal drauf hält. Abgefälscht zur Ecke, die jedoch nichts einbringt.

27.

Die Eintracht jetzt mal wieder mit einer Attacke über rechts, wo der Ball zu da Costa kommt. Der Frankfurter geht an Gegenspieler Collins vorbei und zieht zur Grundlinie. Die flache Hereingabe wird allerdings geblockt. Schade, in der Mitte war Dost in Position gelaufen.

26.

Paderborn weiterhin mit mehr Ballbesitz und ohne großen Offensivdrang. Passt den Westfalen allerdings ganz gut, man führt ja.

26.

Gjasula will Antwi-Adjei schicken, aber Falette ist aufmerksam und klärt.

24.

CHANCE! Kostic ausnahmsweise mal auf der rechten Seite und mit dem Zuspiel auf Gacinovic, der schlägt zwei Haken und lässt die Verteidiger ins leere laufen. Von halbrecht dann der Abschluss, der knapp am langen Pfosten vorbei geht. Beste Gelegenheit für die Adlerträger bisher.

24.

Pröger hatte den Ball scharf rein gebracht, der jedoch keinen Abnehmer fand. Geklärt.

24.

Freistoß Paderborn aus dem Halbfeld jetzt.

23.

Dann doch mal ein Einwurf von links und ein langer Ball an den Fünfer. Dort fliegt ein Angreifer vorbei und die Kugel geht ins Toraus. Das hätte knifflig werden können, wenn der Paderborner das Leder noch irgendwie erreicht hätte.

22.

Paderborn mit Ballbesitz, aber ohne den ganz großen Drang hier entschlossen nach vorne zu spielen.

20.

Auch die Zeitlupe kann nicht so recht auflösen, ob das Handspiel innerhalb oder außerhalb war. Der VAR hat jedenfalls eingegriffen und Schiedsrichter Markus Schmidt seine Entscheidung revidiert. Ob nun eine klare Fehlentscheidung vorlag, sei dahingestellt. Mund abputzen, weiter geht's!

19.

Nun also der ruhende Ball von der linken Strafraumseite, fast auf der Grundlinie. Kohr führt aus, der Ball landet aber im hohen Bogen im Toraus.

19.

Wechsel Video-Assistent

Nix war's mit dem Strafstoß - es gibt nur Freistoß. Dost stand schon bereit.

18.

Der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt, die Frage ist, ob das Foul wirklich innerhalb war. Auf jeden Fall eine verdammt knappe Geschichte.

17.

Gacinovic schickt Kostic, der will von links flanken, aber ein Verteidiger "klärt" mit der Hand. ELFMETER!

17.

Gjasula mit dem Foul an Kohr, Freistoß für die Eintracht in der neutralen Zone.

15.

Super Bewegung von Kostic, der einen Steilpass auf links passieren lässt, sich um den Gegenspieler dreht und dann mit dem Ball die Linie entlang laufen kann. Dann wird der Serbe allerdings von zwei Verteidigern gestellt. Die Hereingabe landet direkt bei Zingerle.

14.

Paderborn wieder auf dem Weg nach vorne, Pröger mit dem nächsten Abschluss. Rechts flach vorbei.

12.

Erstmal geklärt, die Eintracht bleibt aber im Ballbesitz und muss von ganz hinten wieder neu aufbauen.

11.

Chandler und da Costa über rechts, dann die Flanke in die Mitte, die zur Ecke geklärt wird. Erster ruhender Ball von rechts für die SGE, Kostic wird ausführen.

11.

Die Gästefans lassen sich aber nicht entmutigen und feuern ihre Mannschaft gleich wieder lautstark an. Kämpfen, Jungs!

9.

Sabiri erzielt das 0:1. Der Paderborner bekommt den Ball an der Seitenlinie, zieht in die Mitte und haut einfach mal drauf, weil er nicht richtig angegriffen wird. Der Ball flattert wild und schlägt hinter dem perplexen Felix Wiedwald ein. Krummes Ding irgendwie, aber drin ist drin werden sich die Gastgeber sagen.

9.

Wechsel Tor!

Tor Paderborn.

8.

Kostic mal mit einem Ballgewinn in der Mitte, der Ndicka mitnimmt. Leider wird der Franzose schnell zugestellt, ein hoher Ball in die Mitte findet keinen Abnehmer.

7.

Antwi-Adjei mit einem Abschluss, nachdem er eine Fußspitze an den Ball bekommen hatte. Der geht deutlich neben das Tor, es roch allerdings ohnehin stark nach Abseits.

6.

Die Eintracht versucht es über links, kommt aber nicht durch. Paderborn probiert es mit einem Gegenstoß, aber Falette stellt den Körper rein, damit Wiedwald einen langen Ball aufnehmen kann.

5.

Fehlpass Fernandes, der einen optimistischen Rückpass ins Zentrum spielt und damit die eigenen Verteidiger auf dem falschen Fuß erwischt. Pröger ist dazwischen und versucht zum Abschluss zu kommen, aber die Hintermannschaft der SGE dann doch schnell wieder auf ihrem Posten. Falette kann klären.

4.

Freistoß SGE in der eigenen Hälfte.

4.

Besagter Gacinovic steht in den ersten Minuten relativ weit vorne und soll wohl bestmöglich Bas Dost unterstützen.

3.

Erster Schussversuch von Gacinovic, der jedoch geblockt wird. Hasebe hatte den Ball hoch ins Zentrum gespielt und Kohr per Kopf zurückgelegt. Schwer zu nehmen für den Serben.

2.

Die Eintracht gerade auf der linken Seite mit dem nächsten Einwurf, man hat sich hier ein bisschen festgespielt.

2.

Rückpass auf Zingerle, der weit vor dem Tor steht und von Gacinovic angelaufen wird und den Ball sicherheitshalber ins Seitenaus klärt.

1.

Es wird spannend sein zu sehen, wie sich unsere Hintermannschaft ohne den gesperrten Martin Hinteregger aufstellt.

1.

Unserer Mannschaft heute im komplett weißen Auswärtsdress, die Hausherren im gewohnten Blau-Schwarz.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's mit dem letzten Akt in dieser Hinserie und dieser Dekade.

Kapitän Makoto Hasebe hat die Platzwahl gewonnen, Paderborn wird Anstoß haben.

Mindestens 1.765 Eintrachtfans sind kurz vor Weihnachten noch Mal mit nach Paderborn gereist und präsentieren zum Einlaufen der Mannschaften eine Choreografie mit Schwarz-Weißen Fahnen. Danke für eure Unterstützung!

Kurzer Blick ins Lazarett: Beim SC Paderborn sind voraussichtlich alle Akteure einsatzbereit. Die Eintracht muss weiterhin auf die beiden Torhüter Kevin Trapp (Schulterverletzung) und Frederik Rönnow (Sehnenriss) verzichten. Trapp ist schon wieder im Training, ist allerdings erst ab dem kommenden Jahr wieder einsatzfähig. Zudem fallen auch weiterhin Marco Russ (Achillessehnenriss) und der frisch operierte Lucas Torró (Innenbandanriss im Knie) aus.

Die Eintracht macht sich bereit für die letzte Partie in 2019. Es ist Pflichtspiel Nr. 31 dieser Marathon-Hinrunde.

Auf Seiten der Paderborner werden die Frankfurter besonders auf Torjäger Streli Mamba achten müssen, der bereits fünf Treffer erzielt und zwei weitere aufgelegt hat. Ebenfalls mit dabei Kai Pröger, der aktuell bei drei Assists und zwei Toren liegt. Kapitän und Mittelfeldkämpfer Klaus Gjasula ist ebenfalls mit von der Partie. Insgesamt hat Steffen Baumgart drei Änderungen vorgenommen, während es bei Adi Hütter deren fünf sind. Beide Trainer setzen also scheinbar auf möglichst frisches Personal. Wir sind gespannt, wie das Spiel heute laufen wird.

Auf der Bank unserer Adler finden ich heute Jan Zimmermann (TW), Almamy Toure, Erik Durm, Sahverdi Cetin, Djibril Sow, Daichi Kamada, Andre Silva und Dejan Joveljic.

Da wären wir also und melden uns aus der Benteler Arena bei euch. Lasst uns direkt den traditionellen Blick auf die Aufstellung unsere Mannschaft werfen. Cheftrainer Adi Hütter hat die eine oder andere Änderung in seiner ersten Elf vorgenommen: In der Dreierreihe ist erstmals in dieser Bundesligasaison Simon Falette mit von der Partie, er verteidigt an der Seite von Makoto Hasebe und Evan Ndicka. Spannend wird zu sehen sein, wie sich die Außen letztlich aufstellen, denn mit Filip Kostic, Danny da Costa und Timothy Chandler sind nominell drei Spieler für zwei Positionen in der Startelf. Weniger Fragen gibt es im Mittelfeldzentrum, da werden wir Dominik Kohr, Gelson Fernandes und Mijat Gacinovic sehen. Ganz vorne soll Bas Dost für Tore sorgen.

Wir melden uns pünktlich aus Paderborn zurück und werfen dann für euch einen ausführlichen Blick auf die Aufstellung unserer Adler.

Leiter der Partie in Paderborn ist Markus Schmidt. Jan Neitzel-Petersen und Marcel Unger assistieren ihm an den Seitenlinien, Frank Willenborg als Vierter Offizieller. Dr. Robert Kampka ist Videoschiedsrichter.

Beachtlich sind die Auftritte der Paderborner gegen die großen Teams. Gegen Bayer 04 Leverkusen verloren sie knapp mit 2:3, ebenso wie gegen die Bayern. Gegen den BVB holten sie gar mit einem 3:3 nach 3:0-Führung einen Punkt, und auch der aktuelle Tabellenführer aus Leipzig tat sich gegen den SCP schwer und konnte ebenso nur mit 3:2 gewinnen. Zuletzt verloren sie trotz guter Leistung gegen Borussia Mönchengladbach mit 0:2. Ein Blick auf die Mannschaft von Steffen Baumgart lohnt sich also, obwohl der Aufsteiger aktuell auf dem letzten Tabellenplatz liegt. Unser Gegnercheck: https://www.eintracht.de/news/artikel/ganz-oft-nah-dran-77391/ .

"Ein positives Ergebnis vor der Winterpause wäre natürlich gut. Das wir ein gutes Spiel zeigen und miteinander fighten. Es ist uns zu wünschen, dass wir mit einem Sieg aus der letzten Partie gehen. Ich habe ein gutes Gefühl und vollstes Vertrauen in die Mannschaft. ", zeigte sich Cheftrainer Adi Hütter hoffnungsvoll auf der Pressekonferenz zu dieser Partie. "Wir haben eine lange Saison hinter uns und müssen nochmal alles, was in uns steckt, raushauen." Die komplette PK als Video:

Mehr als viereinhalb Jahre ist es her, dass die Eintracht und der SC Paderborn zum bislang letzten Mal in der Bundesliga aufeinandertrafen. Am 14. März 2015 bezwangen die Adlerträger den SCP im heimischen Stadion klar mit 4:0. Auswärts gab es für die Hessen bisher allerdings noch nichts zu holen, wobei bisher auch erst zwei Duelle in Paderborn in den Geschichtsbüchern stehen. Jeweils ein Mal in der ersten und einmal in der zweiten Bundesliga trat unsere Mannschaft bisher in Ostwestfalen an, beide Gastspiele gingen verloren (1:3 und 2:4). Was ihr sonst noch zu dieser Paarung wissen müsst, erfahrt ihr in unserer Vorschau: https://www.eintracht.de/news/artikel/damals-wie-heute-77371/ .

Gude und Hallo zum Live-Ticker zu unserem letzten Spiel des Jahres. Für die Eintracht geht es kurz vor Weihnachten noch zum SC Paderborn, bevor sich unsere Profis in die verdienten Weihnachtsferien verabschieden.

Teilen
Funktionen