Min. Kommentar

90+7.

Die tolle Serie der Eintracht ist im zwölften Pflichtspiel gebrochen worden. Die Fans auf den Rängen feiern dennoch ihre Mannschaft, die hier bis zur 96. Minute alles gab und fast noch mit dem Ausgleich belohnt worden wäre. Heute waren die Gäste aus der Autostadt einfach die effektivere und abgezocktere Mannschaft, das muss man dann auch mal anerkennen. Die SGE tat deutlich mehr fürs eigene Spiel, kam gegen leidenschaftliche verteidigende Wolfsburger aber einfach zu selten in klare Abschlusssituationen. Und wenn man mal in einer solchen war, hatte man auch noch Pech und traf die Kugel nicht richtig. Sei's drum, jetzt heißt es: Mund abputzen und es nächste Woche in Berlin besser machen! Ich verabschiede mich für heute und wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend!

90+7.

Wechsel Abpfiff

Schluss, aus, vorbei.

90+6.

Nochmal Ecke für Wolfsburg.

90+5.

Rebic versucht es aus diesem Winkel direkt - vorbei. Das dürfte die letzte Chance im Spiel gewesen sein.

90+4.

Wechsel Gelbe Karte

Kostic hängt Steffen ab und zieht das Foul. Gelb für Steffen und Freistoß aus Flankenposition.

90+4.

Noch zwei Minuten und Wolfsburg ist in Ballbesitz.

90+3.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei den Wölfen: Steffen kommt für Rexhbecaj.

90+3.

Kostic zieht von der Strafraumkante ab, aber die Kugel zischt am Ende doch recht deutlich am rechten Pfosten vorbei.

90+1.

Da Costa flankt aus dem Halbfeld in den Strafraum, aber da steigt Casteels hoch und fängt den Ball herunter.

90+1.

5 Minuten Nachspielzeit!

90.

Die reguläre Spielzeit ist gleich abgelaufen. Wie viel wird es oben drauf geben?

89.

Wechsel Auswechslung

Wechsel bei den Gästen: Guilavogui kommt für Mehmedi.

89.

Willems chippt den Freistoß in den Sechzehner, wo Russ den Ball in den Lauf von Jovic köpft, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückt.

87.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR Luka Jovic

Jovic

87.

Freistoß für die Eintracht noch mal aus 32 Metern in zentraler Position.

84.

Die Uhr tickt weiter herunter. Die Adlerträger geben weiter Gas, der Wille ist absolut da, aber die Wolfsburger verteidigen weiter hochkonzentriert, das macht hier heute den Unterschied.

83.

Die offizielle Zuschauerzahl: 48.000 Zuschauer sehen heute diese Partie.

82.

Wechsel Auswechslung

Wechsel bei Wolfsburg: Uduokhai kommt für Ginczek.

82.

Wechsel Gelbe Karte

Russ und Casteels sind im Nachgang aneinandergeraten und sehen beide Gelb.

81.

Kostic flankt mal wieder von links an den langen Pfosten, da steht Gacinovic und zieht volley ab, aber Casteels hat den Ball im Nachfassen auf der Linie. Die Kugel will einfach nicht rein.

80.

Rebic sucht Jovic von der Grundlinie aus, Knoche klärt zur Ecke.

78.

Allerdings läuft den Gastgebern langsam aber sicher auch die Zeit davon. Die Wolfsburger lassen sich nach Fouls des Gegners schon jetzt verdammt viel Zeit.

77.

Die Adlerträger geben hier nicht auf, sondern drängen aufs Anschlusstor.

76.

Rebic sucht mit seinem Chip in den Strafraum Jovic, aber der Pass gerät zu steil. Wieder ist Casteels da.

74.

Bezeichnende Szene für das ganze Spiel: Nach der Ecke darf Jovic aus vier Metern schießen, tritt aber ein Luftloch, danach rollt die Kugel zu Rebic, der wird geblockt. Am Ende begräbt Casteels den Ball unter sich. Die Kugel will heute einfach nicht rein...

73.

Rebic setzt sich stark im Zentrum durch und zieht ab, Casteels lenkt das Leder über die Latte zur Ecke.

71.

Kann die Eintracht hier noch mal zurück kommen?

69.

Wolfsburg ist keinesfalls die bessere Mannschaft, schlägt aber einfach eiskalt zu - so wie es die Eintracht in den letzten Wochen tat. Wieder geht es schnell, wieder darf Rexhbecaj ungehindert flanken und am langen Pfosten steht Ginczek, der den Ball volley im Netz versenkt. Keine Chance für Trapp im Tor der SGE.

68.

Heute kommt es knüppeldick.

68.

Wechsel Tor!

Tor Wolfsburg

67.

Abseitstor der Eintracht. Das war mal schön gespielt über da Costa und Gacinovic, aber unser Rechtsverteidiger stand sträflich im Abseits, bevor er zu Haller in die Mitte legte, der dann abstaubte. Zurecht kein Tor.

66.

Auf der anderen Seite flankt Ginczek in den Strafraum, wo Mehmedi heranstürmt, den Ball aber zum Glück nicht kontrollieren kann.

66.

Kostic und Willems spielen Doppelpass, der Niederländer flankt, aber zu zentral vors Tor: Casteels packt wieder sicher zu.

65.

Die Adlerträger wollen einen Elfmeter nach einem vermeintlichen Handspiel. Das war aber keines, auch Köln schaltet sich nicht ein.

64.

Der Eckball von Mehmedi segelt an allen vorbei direkt ins Toraus.

63.

Ndicka klärt eine weitere Hereingabe von Mehmedi in höchster Not zur Ecke.

62.

Wechsel Auswechslung

Die Eintracht wechselt gleich doppelt: Gacinovic und Willems kommen für Fernandes und de Guzman.

61.

Casteels pflückt die Hereingabe von de Guzman sicher.

60.

Nächste Ecke für die SGE. Die siebte bereits.

60.

Bezeichnende Szene: Rebic hat Platz und geht in den Strafraum, aber dort sind dann zwei Gegenspieler, die ihn vom Ball trennen. Endstation ist stets der Sechzehner.

59.

Nach dem Freistoß bekommt die Eintracht den Ball zunächst nicht geklärt, am Ende segelt eine Flanke von Gerhardt ins Nirwana.

58.

Freistoß Wolfsburg auf der rechten Seite.

57.

Wieder darf Mehmedi aus 15 Metern schießen, doch diesmal verzieht der Schweizer völlig. Die Gäste sind jetzt wieder gefährlicher, die Eintracht tut sich weiterhin enorm schwer.

55.

Die Ecke wird kurz ausgeführt, Roussillon flankt von der linken Seite und am langen Pfosten steht Weghorst blank, köpft zum Glück aber über den Kasten.

54.

Die Gäste kontern über links und Ginczek, aber bei desen Hereingabe passt Russ auf und klärt wichtig mit dem langen Bein zur Ecke.

53.

Gute Ecke von de Guzman, Knoche kann klären, aber dann gibt es nach einer geblockten Flanke von Kostic wieder Eckball.

52.

Die SGE macht Dampf. Eckball.

49.

Die Freistoßflanke von de Guzman segelt scharf vors Tor, wo Jovic den Ball mit dem Kopf nicht richtig drücken kann. Die Kugel segelt ins Toraus.

49.

Russ wird in vollem Lauf zu Fall gebracht, Freistoß für die SGE aus Flankenposition von rechts.

48.

Der Wolfsburger kann weitermachen.

46.

Ginczek liegt am Boden und muss behandelt werden.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's! Auf geht's Eintracht!!!!

Die Mannschaften kommen zurück auf den Rasen. Es gibt keine personellen Wechsel.

45+3.

Die Eintracht liegt gegen effektive Wolfsburger mit 0:1 zurück. Die Hausherren hatten zwar insgesamt mehr vom Spiel. Anders als in den vergangenen Wochen fehlt den Adlerträgern aber bislang die entscheidende Präzision im letzten Drittel. Und weil die Gäste richtig konzentriert stehen, sich stark in den Zweikämpfen präsentieren und Jovic, Haller und Rebic wenig Raum zum Spielen geben, fehlen der SGE noch die ganz klaren Abschlusssituationen. Die Wölfe dagegen konterten zwei, drei Mal gefährlich und einmal war der Ball drin. Jetzt heißt es: Alle Kräfte mobilisieren und in der zweiten Halbzeit nochmal angreifen!

45+2.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Es ist Halbzeit.

45.

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

43.

Noch zwei Minuten in Halbzeit eins.

41.

Insbesondere Haller und Jovic kommen im ersten Durchgang noch nicht zur Geltung und auch Rebic haben die Wolfsburger gut im Griff.

40.

Die Adlerträger haben große Mühe, gegen die tief verteidigenden Wolfsburger Lösungen im Offensivspiel zu finden. Der letzte Abschluss der SGE liegt schon eine ganze Weile zurück.

36.

Wechsel Gelbe Karte

Wölfe-Ersatzkeeper Pervan war übrigens der Übeltäter, der Stunk auf der Bank gemacht hat und von Schiedsrichter Stegemann mit Gelb verwarnt wurde.

36.

De Guzman zirkelt den Ball direkt aufs Tor - eineinhalb Meter drüber.

35.

Handspiel von Gerhardt auf der linken Seite, Freeistoß für die SGE aus gefährlicher Flankenposition.

34.

Jetzt gibt es eine Rudelbildung vor der Wolfsburger Bank, Fernandes und Jovic sagen einem Ersatzspieler der Wölfe ein paar Worte, weil der sich wohl daneben benommen hat.

31.

Wieder bekommt Mehmedi auf der linken Seite zu viel Platz, den er diesmal ausnutzt. Der Mittelfeldmann geht mit Tempo in den Strafraum und trifft frei vor Trapp aus 14 Metern ins lange Eck. Russ kommt zu spät.

31.

Wechsel Tor!

Tor Wolfsburg

29.

Die Gäste sehen bei Ballbesitz der Eintracht im letzten Drittel zu, dass sie mit sechs Feldspielern im eigenen Sechzehner sind. So dämmen sie die Abschlussstärke der Eintracht-Stürmer bislang gut ein.

28.

Wechsel Gelbe Karte

Wolfsburg einmal mehr mit dem schnellen Umschaltmoment: Mehmedi schickt Weghorst, aber Hasebe hat eine Fußlänge Vorsprung, erobert die Kugel und wird dann von dem Niederländer gefoult. Der sieht dafür völlig zurecht die Gelbe Karte.

27.

Und wieder kontern die Wölfe: Weghorst kommt über links und zieht mit einer Körpertäuschung an Russ vorbei, dann der Abschluss aus 15 Metern - der satte Rechtsschuss küsst die Oberkante der Latte. Beste Chance für die Gäste bislang.

26.

Rebic setzt sich gut auf dem rechten Flügel durch und findet mit seiner Flanke Jovic - doch der köpft recht deutlich am linken Pfosten vorbei.

24.

Nachdem Rebic in aussichtsreicher Position den Ball verliert kontern die Wölfe ganz schnell. Aber Mehmedis scharfe Hereingabe von rechts kann Hasebe am Fünfmeterraum klären.

23.

Die Gäste halten bislang aber sehr gut dagegen und erweisen sich insbesondere in den direkten Duellen als richtig giftiger Gegner. Das wird ein hartes Stück Arbeit heute.

22.

Die Adlerträger geben hier mittlerweile den Ton an, auch wenn es nach furiosen fünf Minuten zwischen der 8. und 13. Minute nun wieder etwas ruhiger zugeht.

20.

Da Costa bekommt Szenenapplaus, weil er Roussillon auf der linken Bahn klasse abläuft und die Kugel so zurückerobert.

17.

Auch diesen Eckball können die Wölfe klären.

16.

Und gleich die nächste Ecke hinterher.

16.

Nächste Ecke für die SGE!

14.

Und immer wieder Kostic: Der Flügelflitzer hängt auf links William ab und spielt klasse in den Rückraum, wo de Guzman heranrauscht und sofort mit links abzieht. Er trifft den Ball zwar nicht richtig, aber so wird es erst richtig gefährlich - die Kugel geht an den rechten Außenpfosten und von dort ins Toraus!

13.

Wieder sieht Rebic den durchstartenden Kostic auf links. Der Serbe passt aus vollem Lauf scharf in die Mitte, doch die Kugel segelt an Freund und Feind vorbei ins Seitenaus.

12.

Wechsel Gelbe Karte

Gelson Fernandes sieht Gelb nach einem Foul im Mittelfeld.

11.

Kostic führt die Ecke kurz aus und flankt dann von links in den Strafraum, aber Casteels kann den Ball pflücken.

10.

Rebic legt den ruhenden Ball ab auf Kostic, der abzieht, aber geblockt. Jetzt wieder Ecke Eintracht.

10.

Also Freistoß aus 17 Metern, halblinke Position.

9.

Es gibt doch nur Freistoß weil das Vergehen knapp außerhalb des Strafraums stattfand.

9.

Rebic geht wieder mit Tempo in den Sechzehner und wird von einem Wolfsburger Verteidiger in vollem Lauf zu Fall gebracht. Der Videoassistent überprüft die Entscheidung.

9.

Elfmeter für die Eintracht!

8.

De Guzman bringt die Ecke in Richtung kurzen Pfosten, von wo Weghorst die Kugel aus der Gefahrenzone befördern kann.

7.

Rebic rennt William auf der linken Bahn auf und davon und geht mit Tempo in den Strafraum, wo er es alleine probieren muss, weil noch keiner mitgelaufen war. Dann klärt Brooks. Jetzt die erste Ecke für die SGE.

5.

Die Wolfsburger haben in diesen ersten Minuten mehr Ballbesitz, ohne bislang in die gefährlichen Räume im letzten Drittel zu kommen.

3.

Zwei Minuten dauert es bis zum ersten Warnschuss der SGE: Rebic bedient Kostic, der aus 18 Metern abzieht - ein Meter drüber.

2.

Fast schon etwas ungewohnt: Die erste Spielminute ist vorüber und die Eintracht führt noch nicht. Kleiner Spaß zu Beginn. ;-)

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

Eintracht-Kapitän Marco Russ gewinnt die Seitenwahl gegen Wolfsburgs Schlussman Koen Casteels, die Gäste aus Wolfsburg werden anstoßen.

Die Mannschaften laufen ein! Gleich geht's los!

Die Stimmung auf den Rängen ist prächtig, jetzt wird die Aufstellung der Eintracht verlesen!

Jetzt ertönt hier wie gewohnt der Klassiker: "Im Herzen von Europa"! Und der ist heute Eintracht-Legende Karl-Heinz Körbel gewidmet, der gestern seinen 64. Geburtstag gefeiert hat. Alles Gute, Charly!

Noch eine knappe Viertelstunde bis zum Anstoß. Das Stadion füllt sich, wir rechnen heute mit etwa 48.000 Zuschauern.

Es geht mit Tempo zur Sache.

181202jhsgewob036

Die Jungs absolvieren gerade das Aufwärmprogramm auf dem Rasen.

181202jhsgewob032

Schiedsrichter der heutigen Partie ist Sascha Stegemann. Ihm assistieren Mike Pickel und Thomas Stein an den Seitenlinien sowie Pascal Müller als Vierter Offizieller. Videoassistent in Köln ist Daniel Siebert.

Die Adlerträger wollen natürlich auch heute ihre unglaubliche Erfolgsserie von zuletzt elf ungeschlagenen Pflichtspielen bei zehn Siegen, einem Unentschieden und 36:8 (!) Toren ausbauen. Aber Vorsicht vor den Wölfen, die sich nach zwei schwachen Jahren zu einem richtig unangenehmen Gegner gemausert haben. In der Defensive stehen die Grün-Weißen sehr stabil und haben auch in der Offensive einiges zu bieten. Weghorst, Ginczek, Mehmedi, Brekalo, Malli (auch wenn heute nicht alle von Beginn an spielen) haben alle mächtig Qualität. Keine Frage: Die SGE muss auch heute wieder 100 Prozent abrufen und konzentriert verteidigen, wenn sie gegen den VfL gewinnen will.

Unser mexikanischer Verteidiger Carlos Salcedo steht erstmals seit seinem am 2. Spieltag gegen Bremen erlittenen Syndesmoseriss wieder im Kader. Willkommen zurück, Carlos!

Die Bank der Eintracht heute: Rönnow (Tor), Salcedo, Falette, Willems, Stendera, Gacinovic, Hrgota.

Die Aufstellung der Eintracht liegt uns bereits seit 17 Uhr vor. Cheftrainer Adi Hütter nimmt im Vergleich zur 4:0-Gala gegen Olympique Marseille vor drei Tagen vier Änderungen in seiner Startformation vor: Ndicka, de Guzman, Kostic und Rebic rotieren wieder ins Team, dafür sitzen Falette, Gacinovic und Willems zunächst auf der Bank, Tawatha steht heute nicht im Kader.

Noch eine gute halbe Stunde bis zum Anpfiff in der Commerzbank-Arena – ich begrüße alle Leser ganz herzlich zum heutigen Live-Ticker!

Ab 17.30 Uhr melden wir uns mit dem Live-Ticker vom Bundesliga-Heimspiel unserer Eintracht gegen den VfL Wolfsburg.

Teilen
Funktionen