Tore
5
Alter
25
4
Rebic
Ante Sturm
Nationalität Geburtstag
Kroatien 21.09.1993
Größe Geburtsort
1,85m Split

Ante Rebic: Kraftpaket mit Überraschungsmomenten

Hello again! Das ist nicht nur der Titel eines der bekanntesten Songs von Howard Carpendale, sondern könnte auch das Motto von Ante Rebics zweiter „Amtszeit“ bei Eintracht Frankfurt sein. Am "Deadline Day", dem letzten Tag der Sommer-Transferperiode 2017, kehrte der Kroate nämlich an den Main zurück, nachdem er schon im Vorjahr das Trikot mit dem Adler getragen hatte.

Erneut wurde er vom Serie A-Club AC Florenz ausgeliehen und kurz vor Weihnachten 2017 dann fest von der SGE verpflichtet. Da war der Kroate längst schon wieder eine feste Größe im System seines „Ziehvaters“ Niko Kovac geworden, entsprechend begeistert zeigten sich auch die Frankfurter Anhänger davon, dass einer ihrer Lieblinge nun längerfristig das Trikot mit dem Adler tragen würde. 

Und der Stürmer - vorher weder in Verona, Leipzig noch Florenz wirklich glücklich geworden - sollte das in ihn gesetzte Vertrauen und die Zuwendung der Fans rechtfertigen, ja sogar noch potenzieren. Nicht mal unbedingt in der Rückrunde 2017/18, als das Kraftpaket im Endspurt sechs Pflichtspiele lang verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stand, darunter auch das Pokalhalbfinale auf Schalke. An seiner Stelle erzielte Luka Jovic das Goldene Tor in Richtung Berlin, wo Rebic im Jahr zuvor den zwischenzeitlichen Ausgleich bei der 2:1-Finalniederlage gegen den BVB markieren konnte. Unsterblich machte sich Rebic, der zuvor lediglich beim Saisonfinale (wieder auf Schalke) eine Halbzeit lang Spielpraxis sammeln konnte, dann am 19.05.2018: Zwei Mal schüttelte die unaufhaltsame „Maschine“ im Finale um den DFB-Pokal seine Gegenspieler im Laufduell ab und traf doppelt, als der Eintracht mit einem 3:1-Coup gegen den FC Bayern eine der größten Sensationen in der Geschichte des Wettbewerbes gelang. Nach 30 Jahren waren die Frankfurter wieder Pokalsieger, Rebic dabei der „Man of the Match“ und seine „Anweisung“ an Teamkollege Kevin-Prince Boateng vor dem Spiel („Bruda, schlag den Ball lang“) wurde augenblicklich Kult. 

Der Sommer 2018 sollte auch in der Folge der des Ante Rebic bleiben, denn mit der Nationalmannschaft Kroatiens spielte und kämpfte sich der frischgebackene Pokalsieger überraschend bis ins Endspiel der WM in Russland, wo man jedoch gegen Frankreich den Kürzeren zog. Auf dem Weg in sein zweites Finale binnen weniger Monate fehlte Rebic nur im Gruppenspiel gegen Island, als das Weiterkommen bereits feststand. Allerspätestes jetzt dachten viele, dass der Spieler - mittlerweile in aller Munde - kaum am Main würde zu halten sein. Doch Rebic blieb der Eintracht treu, verlängerte seinen Vertrag sogar um ein weiteres Jahr bis 2022 und will in dieser Saison da weitermachen, wo er im Pokalfinale aufgehört hat: Als „Ein-Mann-Büffelherde“ im Sturm der SGE. (mr)

Steckbrief:

  • Geburtstag: 21.09.1993
  • Geburtsort: Split
  • Nationalität: Kroatien
  • Position: Angriff
  • Rückennummer: 4
  • Bisherige Vereine: AC Florenz, Hellas Verona, RB Leipzig, RNK Split
  • Länderspiele: 24

 

Dflsupercup20180485

Allgemeines
Einsätze
Einsätze
10
Einsätze in der Startelf
Einsätze in der Startelf
8
Gespielte Zeit
Gespielte Zeit
685
Einwechslungen
Einwechslungen
2
Auswechslungen
Auswechslungen
4
Tore
Tore
5
Elfmeter-Tore
Elfmeter-Tore
0
Torvorlagen
Torvorlagen
2
Zweikämpfe gewonnen
Zweikämpfe gewonnen
58
Zweikämpfe verloren
Zweikämpfe verloren
84
gelbe Karten
gelbe Karten
1
gelb/rote Karten
gelb/rote Karten
1
rote Karten
rote Karten
0
Sturm
Ballkontakte 354
Tore mit rechts geschossen 3
Tore mit links geschossen 1
Tore im Strafraum 4
Tore ausserhalb des Strafraums 1
Kopfballtore 1
Tore aus Standardsituation 0
Torvorlagen 2
Torschüsse 10
Erfolgreiche Pässe 99
Erfolgreiche Kurzpässe 99
Erfolgreiche lange Pässe 0
Erfolgreiche Pässe in der eigenen Hälfte 14
Erfolgreiche Pässe in der gegnerischen Hälfte 89