Die Eintracht hat ihr Freundschaftsspiel gegen Al-Ahli Dubai im Rahmen des Trainingslagers in Südtirol mit 1:0 (1:0) gewonnen. Das Tor des Tages erzielte Enis Bunjaki nach Vorlage von Haris Seferovic in der 42. Minute.

160803jhsgeadc012 Enis Bunjaki erzielte das Tor des Tages gegen Al-Ahli Dubai

Die erste Chance in einem munteren Testspiel vor rund 300 Zuschauern in Reischach hatte Haris Seferovic, der mit einem Hammer aus mehr als 20 Metern Al-Ahli-Schlussmann Yousuf vor eine schwierige Prüfung stellte (8.).

Die Adlerträger waren im ersten Durchgang insgesamt die aktivere, bessere Mannschaft, der Ball lief phasenweise gut und flüssig durch die eigenen Reihen. Und so kam die Eintracht schnell zu weiteren guten Chancen: Nach einer scharfen Hereingabe von Seferovic verpassten es Danny Blum und Luc Castaignos beide aus kurzer Distanz den Ball im Tor unterzubringen (17.). Blum zwang Yousuf zudem mit einem weiteren Distanzschuss zu einer Glanzparade (22.). Zuvor wurde bereits ein schönes Lupfer-Tor von Castaignos nach feinem Fabián-Zuspiel wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt (15.).

Erst nach weit über einer halben Stunde zeigte sich Al-Ahli zum ersten Mal im Strafraum der SGE: Angreifer Lima kam im Strafraum aus spitzem Winkel frei zum Schuss, Heinz Lindner im Eintracht-Tor konnte stark parieren (38.). Auf der Gegenseite waren es dann aber die Kovac-Schützlinge, die in Führung gingen: Nach einem Ballverlust von Verteidiger Khamis schaltete der einsatzfreudige Seferovic am schnellsten und bediente Enis Bunjaki am Elfmeterpunkt; der Youngster drehte sich geschickt um seinen Gegenspieler und schloss sicher zum 1:0 ab (42.). Das Tor bedeutete gleichzeitig auch den Pausenstand.

SGE-Coach Niko Kovac nahm im zweiten Durchgang nur zwei personelle Änderungen vor: Leon Bätge ersetzte Lindner im Tor, nach einer knappen Stunde kam zudem Johannes Flum für U-19-Verteidiger Noel Knothe ins Team. Den Rest seiner Mannschaft schonte der Trainer für den nächsten Test am Samstag gegen Atalanta Bergamo (20:30 Uhr).

In der zweiten Hälfte merkte man den Adlerträgern die Strapazen der Vorbereitung ein, die Beine waren nach den Trainingseinheiten zuletzt schwer. Und die Chancen hatte jetzt Al-Ahli: Sebil zog mal im Sechzehner ab und verfehlte den Kasten nur um Zentimenter (57.). Nach 64 Minuten tauchte zudem erneut Lima frei vor Bätge auf, doch der junge Schlussmann reagierte glänzend und verhinderte den Ausgleichstreffer.

Die Eintracht behielt aber insgesamt die Spielkontrolle und war weiterhin gewillt, sich gefährlich vors Tor zu kombinieren. Der auffällige Blum sorgte mit einem Distanzschuss (70.) und einem Kopfball neben das Tor (77.) noch einmal für Annäherung ans gegnerische Gehäuse. Am Ende blieb es beim verdienten 1:0-Erfolg der SGE.

Stimmen zum Spiel

Niko Kovac (Eintracht Chef-Trainer)"Man hat heute gesehen, dass wir nicht die nötige Frische hatten, aber das kann man im Moment auch nicht erwarten. Wir sind jetzt in der fünften Trainingswoche und ich bin mir sicher, dass wir in den nächsten zwei Wochen diese Frische reinbekommen. Ich wollte heute einer Mannschaft mal 90 Minuten geben, denn bisher haben wir meistens nach 45 Minuten komplett gewechselt. Bei dem Wetter heute war es für die Jungs sicher doppelt schwer. Deshalb möchte ich den Test auch nicht überbewerten."

Eintracht Aufstellung

Lindner (46. Bätge) – Regäsel, Knothe (57. Flum), Chandler, Gerezgiher – Fabián, Hasebe – Blum, Bunjaki, Castaignos – Seferovic.

Tore

Bunjaki (42.)

Teilen
Funktionen