Min. Kommentar

In der nächsten Woche wird es dann gegen den SC Freiburg in der Bundesliga ernst. In der ersten Runde des DFB-Pokals kann die Devise für alle Bundesligisten, die gegen unterklassige Mannschaften antreten, hingegen nur lauten: Hauptsache weiter! Das hat die SGE heute in einem schweren Spiel geschafft und damit verabschieden wir uns bis zur nächsten Woche aus dem Liveticker!

Den Schlusspunkt setzte Sébastien Haller, der sich mit seinem Tor in der 77. Minute für eine insgesamt sehr starke Leistung und zwei Torvorlagen belohnte.

In der zweiten Hälfte hielt die SGE ihren Kasten sauber. Bis zum 2:0 durch Gacinovic kam jedoch keine Ruhe ins Spiel. Umso wichtiger war der Treffer des heute sehr aktiven Mittelfeldspielers in der 72. Spielminute.

Auf dem Weg in die zweite Runde kam es zugegebenermaßen jedoch zu dem ein oder anderen Stolperer. Nach Abrahams roter Karte musste die Eintracht knapp 70 Minuten mit einem Mann weniger auf dem Feld überstehen. Trotzdem hatten die Gäste die besseren Chancen und belohnten sich vor dem Pausenpfiff mit Timmy Chandlers Hammer zur Führung.

Siegen in Siegen – das war das Motto des heutigen Spiels. Wenn man die Partie dementsprechend betrachtet, so hat die Eintracht ihre Mission erfüllt.

90+1.

Die Eintracht kommt gegen TuS Erndtebrück nach einem 3:0 eine Runde weiter im DFB-Pokal.

90.

Wechsel Abpfiff

Ganz pünktlich wird abgepfiffen!

89.

Die letzten Minuten des Spiels laufen. Hier passiert nicht mehr viel.

86.

Wechsel Auswechslung

Letzter Wechsel bei der Eintracht: Luka Jovic kommt für den Torschützen und Vorbereiter Sébastien Haller!

85.

Die Eintracht lässt jetzt nichts mehr anbrennen und versucht die 3:0-Führung in Ruhe nach Hause zu bringen.

83.

Mory Konate versucht es noch einmal mit einem Distanzschuss. Der Ball geht gut zwei Meter am Tor vorbei.

81.

Mehmedalija Covic verpasst nach der Ecke mit dem Kopf den Ball aus drei Metern Entfernung. Fast hätte es in Hradecky's Kasten geklingelt.

80.

Ecke für Erndtebrück.

79.

Jetro Willems ist auf dem nassen Boden weggerutscht und muss behandelt werden. Zum Glück kann Willems aber weiterspielen.

77.

Jetro Willems passt kurz nach seiner Einwechslung auf Haller, der frei vorm Tor zum Schuss kommt und eiskalt verwandelt!

77.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOR Sébastien Haller!

76.

An dieser Stelle muss ein Kompliment an den Regionalligisten aus Erndtebrück ausgesprochen werden. Trotz des 2:0 lassen die Gastgeber mit ihren Angriffsbemühungen nicht nach.

74.

Gute Chance für die Gastgeber. Der Weitschuss von Yuki Nishiya geht knapp links am Tor vorbei.

73.

Wechsel Auswechslung

Nach der Führung wechselt Niko Kovac ein zweites Mal. Für Daichi Kamada kommt Jetro Willems.

72.

Ganz ganz wichtiger Treffer durch Gacinovic! Am Sechzehner schiebt Haller den Ball nach rechts auf Gacinovic, der einen Abwehrspieler stehen lässt und den Ball über Aubele ins Tor lupft.

72.

Wechsel Tor Eintracht!

2:0 Mijat Gacinovic

70.

Das Spiel ist ein wenig verflacht, aber es bleibt spannend. Die SGE muss die Führung noch 20 Minuten lang halten, um in die 2. Runde einzuziehen.

68.

Es bleibt ein Spiel mit dem Feuer für die Adler. Bei der knappen 1:0-Führung kann es immer passieren, dass ein Ball durchrutscht und die Gastgeber wieder zurück ins Spiel bringt.

67.

Die Fans der Eintracht sind auch dieser Saison wieder erstklassig. Auch im 120 Kilometer entfernten Siegen wird die SGE lauthals angefeuert!

65.

Wechsel Auswechslung

Die Gastgeber wechseln nochmal: Für Jan-Patrick Kadiata kommt Stefan Valentini.

65.

Wechsel Gelbe Karte

Die zweite gelbe Karte des Spiels für Erndtebrücks Mory Konate.

63.

Gacinovic setzt zum Solo an und kommt 20 Meter vor dem Tor zu Fall. Leider gibt es nach der Aktion keinen Freistoß für die SGE.

61.

Haller kommt im Sechzehner frei zum Schuss, wird aber in letzter Sekunde abgeblockt. Schade, das hätte das 2:0 sein können.

59.

Hradecky wird im Fünfmeterraum von Nishiya und Tabaku angegangen. Freistoß für die Eintracht!

57.

Timothy Chandler rutscht im Sechzehner weg, so dass Nishiya auf einmal frei vor Hradecky steht. Die Spinne wirft sich zum Glück mit voller Wucht in den Ball und kann so die brenzlige Situation klären. Puh!

57.

Riesenparade von Lukás Hrádecky.

55.

Die Ecke von Gacinovic kommt zu flach rein, aber die Eintracht bleibt in Ballbesitz. Aus dem Halbfeld flankt Taleb Tawatha auf Marco Russ. Der Ball ist ein wenig zu hoch, so dass Russ verpasst.

54.

Die Eintracht steht kompakter und lauert auf Konter. Aber jetzt gibt es erst einmal einen Eckstoß von der rechten Seite.

54.

Wechsel Gelbe Karte

Gelbe Karte für Marco Rente nach einem Foul an der Mittellinie.

53.

Es bleibt abzuwarten, ob sich mit der Einwechslung von Marius Wolf auch die Taktik ein wenig ändern wird.

52.

Wechsel Auswechslung

Erster Wechsel bei der SGE. Marius Wolf kommt für Branimir Hrgota.

50.

In den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit haben die Gastgeber mehr Spielanteile. Die Eintracht lauert auf ihre Chance.

49.

Tabaku drängt auf der linken Seite in den Strafraum, wird aber von Chandler abgelaufen. Ganz souverän gelöst von unserem Rechtsverteidiger.

46.

Die Eintracht bleibt unverändert und hat gleich in der ersten Minute der zweiten Hälfte eine gute Chance. Beim Zuspiel stand Hrgota aber im Abseits.

46.

Wechsel Auswechslung

Lediglich ein Wechsel auf Seiten der Gastgeber. Xhuljo Tabaku kommt für Niklas Zeller.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Anpfiff zur 2. Halbzeit!

Es bleibt abzuwarten, ob bei TuS irgendwann die Kräfte nachlassen. Auf dem 1:0 sollten sich die Adler nicht ausruhen. Es scheint, als ob die Erndtebrücker heute für ein Tor gut sein könnten.

Bei der Eintracht hatte Sébastien Haller schon vor der Führung gute Chancen und leitete mit seiner Verlängerung auf Timothy Chandler das 1:0 ein.

Schon vor dem Platzverweis gegen Abraham in der 22. Minute kamen die Gastgeber gefährlich vor das Tor von Lukás Hrádecky. Die Devise lautete dabei, dass man den ballführenden Verteidiger mit mehreren Spielern attackierte, um auf dem nassen Untergrund einen Ballverlust zu provozieren.

Gegen den Regionalligisten hat die Eintracht natürlich die besseren Chancen. Man muss aber auch zugeben, dass Erndtebrück sich gut verkauft und mit ihren Mittel versucht das Maximum herauszuholen.

45+1.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Pausenpfiff in Siegen. Die SGE mit einer 1:0-Führung in die Kabine.

45+1.

Eine Minute Nachspielzeit!

44.

Gacinovic klärt zur Ecke mit dem Kopf.

43.

Ein Freistoß von Mirroche findet keinen Abnehmer im Strafraum. Das hätte gefährlich werden können.

42.

Erndtebrück lässt nicht nach und drängt weiter nach vorne. Es bleibt eine spannend im Leimbachstadion.

40.

Nach dem 1:0 lassen sich die Adler nun ein wenig nach hinten fallen und lauern auf ihre nächste Chance.

37.

Die Führung ist natürlich Balsam für die Seele der Frankfurter. Zwar hatten die Gäste die besseren Chancen, aber die TuS blieb gefährlich.

36.

Haller verlängert eine Flanke von links auf Chandler, der an der rechten Strafraumecke lauert. Von dort hämmert der Rechtsverteidiger den Ball ins Tor zur verdienten Führung.

35.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOORRRR!!!!! Timothy Chandler hämmert den Ball ins Tor!

34.

Die Eintracht hat sich nach der roten Karte gegen Abraham wieder ein wenig gefangen. Erndtebrück versucht weiter früh den Ballführenden Abwehrspieler der SGE zu attackieren und so Fehler zu provozieren.

32.

Gacinovic bringt den Freistoß hoch in den Strafraum, aber Zeller kann zur Ecke klären.

32.

Freistoß von der rechten Seite für die SGE.

31.

Mijat Gacinovic ist ein Frankfurter Aktivposten und initiiert viele Angriffe auf der linken Seite.

29.

Es ist ein munteres Pokalspiel. Die Gastgeber verschanzen sich nicht in der Abwehr und der nasse Rasen gleicht ein wenig den Klassenunterschied aus.

27.

Nächste ganz dicke Chance für Haller. Branimir Hrgota bringt einen Ball von links scharf hinein. Der Neu-Frankfurter verpasst das Tor mit seiner Direktabnahme knapp.

26.

Nach Abrahams Platzverweis rückt zunächst Makoto Hasebe ins Abwehrzentrum. Es bleibt abzuwarten, was dies für die Offensivbemühungen bedeutet.

24.

Nach dem anschließenden Freistoß kommen die Gastgeber zu ihrer ersten großen Gelegenheit. Mirroche lupft den Ball über die Mauer auf Nishiya. Dessen Volleyschuss geht zum Glück über den Kasten von Hradecky.

23.

In Unterzahl wird es natürlich nicht einfacher gegen den frechen Regionalligisten.

22.

Wechsel Rote Karte

Rote Karte für David Abraham. Der Kapitän verliert den Ball gegen Nishiya und kann sich nur mit einer Notbremse helfen.

20.

Ganze dicke Chance! Mijat Gacinovic bringt den Freistoß in den Strafraum, wo Daichi Kamada per Kopf zu David Abraham passt. Von Abrahams Knie prallt der Ball aber leider unkontrolliert ab und geht knapp rechts am Tor vorbei.

19.

Freistoß für die Eintracht an der Strafraumgrenze. Kommt die SGE über einen Standard zur Führung?

17.

Doppelchance! Erst kommt Sébastien Haller zum Abschluss, trifft den Baller aber leider nicht richtig. Dann lupft Makoto Hasebe den Ball über die Abwehrreihe auf Daichi Kamada, der knapp verpasst.

15.

Auf dem nassen Boden versucht es die Eintracht immer mal wieder mit hohen langen Bällen. Keine schlechte Idee.

14.

Marco Russ und David Abraham müssen aufpassen. Die Erndtebrücker Stürmer lauern auf steile Pässe.

12.

Verwirrung im Erndtebrücker Strafraum. An der Grundlinie passt ein Eintracht-Spieler noch einmal ins Zentrum. Es findet sich aber kein Abnehmer für den Ball.

11.

Erste gute Chance für den Neuzugang Sébastien Haller. Hasebe passt auf den Stoßstürmer, dessen Schuss aber knapp am Tor vorbeigeht.

7.

Tawatha versucht es aus einem ganz spitzen Winkel. Nach einem langen Pass von Abraham, zieht der linke Verteidiger einfach mal ab. Der Ball landet aber auf dem Tornetz.

6.

Die Gastgeber sind mutig. In der Frankfurter Hälfte setzt Mirroche zum Dribbling an, wird aber von Fernandes abgefangen.

4.

Der erste Abschluss: Haller verlängert eine Ecke von links per Kopf und Kamada kommt frei zum Schuss. Der Ball geht aber über das Tor.

3.

Die Eintracht wirft nicht gleich alles nach vorne. Bei Ballbesitz werden immer erst die zentralen Abwehrspieler angespielt, die das Spiel eröffnen.

1.

Die Eintracht übernimmt gleich die Kontrolle. Gacinovic hat Platz auf der linken Seite und bringt den Ball in den Strafraum. Es wird jedoch nicht brenzlig.

1.

Wechsel Anpfiff

Der Ball rollt, endlich ist die Sommerpause zu Ende!

-1.

Eintracht stößt an.

-1.

Die Eintracht spielt heute übrigens in den weißen Heimtrikots. Auch von der Stimmung her ist es ein gefühltes Heimspiel, man hört nur die Eintracht-Fans!

-2.

So, es wird spannend, die Mannschaften betreten das Spielfeld!

-4.

Das Wetter heute ist eher bescheiden. Es regnet schon den ganzen Tag über. Bleibt zu hoffen, dass die SGE auf dem nassen Rasen gut zurecht kommen wird.

-6.

Das heutige Pokalspiel wird im Leimbachstadion in Siegen ausgetragen. Normalerweise spielt die TuS im Pulverwaldstadion. 5000 Tickets wurde nach Frankfurt verkauft. Wahrscheinlich wird der ein oder andere Eintrachtfan mehr im Stadion sein.

-9.

In der Offensive entschied sich Niko Kovac für eine Doppelspitze. Neben Neuzugang Sébastien Haller wird Branimir Hrgota auflaufen. Hrgota sagte in dieser Woche, dass er gerne mit Haller zusammenspielt. Dieser gehe gerne auf die hohen Bälle, während Hrgota versuche auf die zweiten Bälle zu gehen. Hoffen wir mal, dass die Taktik auch heute so aufgehen wird.

-11.

Im Mittelfeld übernehmen Makoto Hasebe und Gelson Fernandes den defensiveren Part hinter Mijat Gacinovic und Daichi Kamada.

-14.

Seit einer Dreiviertelstunde wissen wir wie die Eintracht in diese Partie gehen wird. Im Tor und der Abwehrreihe finden sich altbekannte Gesichert wieder: Vor Lukas Hradecky spielen Taleb Tawatha, David Abraham, Marco Russ und Timothy Chandler in der Abwehrreihe.

-15.

Siegen in Siegen! – Das ist das Motto des heutigen Pokalspiels gegen TuS Erndtebrück. Die Eintracht möchte natürlich auch in dieser Pokalsaison den Traum vom Finale in Berlin wahr werden lassen. In der ersten Runde geht es gegen den Regionalligisten aus Erndtebrück.

-998.

Außerdem haben wir eine Gegner- und Spielvorschau für euch parat, die ihr hier findet: http://www.eintracht.de/news/artikel/tus-erndtebrueck-aelter-als-die-eintracht-61299/.

-999.

Bis es so weit ist haben wir hier noch mal das Wichtigste von der gestrigen Pressekonferenz für euch: http://www.eintracht.de/news/artikel/kovac-nicht-nervoes-aber-angespannt-61312/ .

-1000.

Gude und herzlich willkommen zum ersten Live-Ticker der Saison 2017/18. Wir melden uns heute aus dem Leimbachstadion in Siegen vom Spiel unserer SGE gegen den TuS Erndtebrück. Ab ca. 15:15 Uhr melden wir uns mit den letzten Infos vor der Partie.

Teilen
Funktionen