Der nächste Auswärtssieg: Eintracht Frankfurt hat die beeindruckende Heimserie von Hannover 96 in der Bundesliga beendet und in der HDI-Arena mit 2:1 (1:1) gewonnen. Ante Rebic traf in der 90. Minute zum Sieg, aufgelegt hatte 1:0-Schütze Sébastien Haller.

Csm 6968 1507991168 sebastien haller hannover01 42e731c907 Tor für Eintracht Frankfurt: Sébastien Haller trifft zur Frankfurter Führung.

Für Hannover 96 war es die erste Heimniederlage in dieser Saison und die erste Pflichtspielpleite in der HDI-Arena seit dem 1:2 im DFB-Pokal gegen die Eintracht im Februar. Die Mainstädter setzen ihre starke Auswärtsserie in dieser Saison fort, es waren die Punkte acht bis zehn im fünften Auswärtsspiel.

Ausgangssituation:

Die Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit noch kein Gegentor hinnehmen müssen bisher, zudem trafen die Kontrahenten nur nach Standards. Während Hannover vor der Länderspielpause eine Last-Minute-Niederlage in Mönchengladbach kassiert hatte, hatte die Kovac-Elf mit dem Haller-Knaller in der Nachspielzeit den VfB Stuttgart besiegt.

Personal:

Niko Kovac musste auf drei neue Spieler in der Anfangsformation setzen. Marco Russ kam für den rotgesperrten Falette in die Abwehr, Makoto Hasebe und der aus Hannover ausgeliehene Marius Wolf ersetzten im Mittelfeld Marc Stendera und Jonathan de Guzman.

Erste Halbzeit:

Die Eintracht erwischte einen Start nach Maß. Hannover war in der Vorwärtsbewegung, als Gacinovic den Ball stibitzte und Boateng auf Wolf passte. Dieser sah Sébastien Haller starten und steckte das Leder durch. Der Franzose hob das Spielgerät über den herausstürzenden Tschauner – 1:0 für Frankfurt (10.). In der Folge ließ die Kovac-Elf nicht viel zu, Hasebe verdichtete hinten zur stabilen Fünferkette. Im Umschaltspiel ergaben sich einige Kontersituationen, die jedoch für keine große Gefahr im Strafraum der Gastgeber sorgten. Eine Ecke führte dann doch zum Ausgleich. Frankfurts früherer Kapitän Pirmin Schwegler servierte das Spielgerät auf den 1,96 Meter großen Salif Sané, der zum 1:1 einköpfte (36.). Die größte Möglichkeit danach hatte Harnik, der knapp am Tor vorbeischoss (42.).

Zweite Halbzeit:

Die Adlerträger kamen aggressiv aus der Kabine und hatten bis weit in die zweite Hälfte hinein Übergewicht. Beste Gelegenheit in dieser Phase hatte der couragiert aufspielende Marius Wolf, als er Sané austanzte und Tschauner zu einer Glanzparade zwang (49.). Eine sehr gute Einschussmöglichkeit hatte auch der eingewechselte Jetro Willems, der jedoch verzog (70.). Bei einem Zwei-gegen-eins-Konter wurde Gacinovics Querpass auf Rebic abgefangen (81.). Gefährlich wurde es für Frankfurt in der Schlussphase bei Sané's Versuch aus 20 Metern (84./vorbei) und Jonathas‘ harmlosen Abschluss freistehend (87.). Kurz vor Schluss belohnten sich die Gäste noch für ihre starke Leistung. Hradeckys langen Ball legte Haller auf Rebic ab, und der Kroate schoss sehenswert zum 2:1-Sieg ein (90.).

Fazit:

Die Eintracht belohnte sich für eine erneut gute und engagierte Auswärtsleistung. Die Einstellung, die Kompaktheit und der Wille passte, das Last-Minute-Tor war die Konsequenz aus der überlegenen zweiten Hälfte.

So spielte die SGE:

Hradecky – Tawatha (46. Willems), Russ, Abraham, Chandler – Gacinovic, Hasebe – Rebic (90. Salcedo), Boateng, Wolf (68. Barkok) – Haller.

Die Tore:

0:1 (10.) Haller
1:1 (36.) Sané
1:2 (90.) Rebic.

  • 0'
    Anpfiff Icon
    Anpfiff
  • 10'
    Eintracht Frankfurt
    Goal Tor
    Sébastien Haller
  • 17'
    Eintracht Frankfurt
    Card yellow Gelbe Karte
    Makoto Hasebe
  • 26'
    Eintracht Frankfurt
    Card yellow Gelbe Karte
    Timothy Chandler
  • 36'
    Hannover 96
    Goal Tor
    Salif Sané
  • 46'
    Hannover 96
    Card yellow Gelbe Karte
    Florian Hübner
  • Halbzeit Icon
    Halbzeit
  • 45'
    Eintracht Frankfurt
    Switch Wechsel
    Jetro Willems für Taleb Tawatha
  • 61'
    Hannover 96
    Switch Wechsel
    Ihlas Bebou für Niclas Füllkrug
  • 68'
    Hannover 96
    Switch Wechsel
    Felix Klaus für Marvin Bakalorz
    Eintracht Frankfurt
    Switch Wechsel
    Aymen Barkok für Marius Wolf
  • 78'
    Hannover 96
    Card yellow Gelbe Karte
    Matthias Ostrzolek
  • 80'
    Eintracht Frankfurt
    Card yellow Gelbe Karte
    Mijat Gacinovic
  • 85'
    Hannover 96
    Switch Wechsel
    Jonathas Cristian de Jesus für Martin Harnik
  • 86'
    Hannover 96
    Card yellow Gelbe Karte
    Felix Klaus
  • 89'
    Eintracht Frankfurt
    Goal Tor
    Ante Rebic
  • 92'
    Eintracht Frankfurt
    Switch Wechsel
    Carlos Salcedo für Ante Rebic
  • 94'
    Abpfiff Icon
    Abpfiff
Teilen
Funktionen