Min. Kommentar

90+6.

Das ist schade: Je länger das Spiel dauerte, desto besser kam die Eintracht hier bei starken Leipzigern in die Partie. Das Tor von Ante Rebic zum 1:2 kam leider zu spät. Aber im zweiten Durchgang kann sich die SGE wirklich gar nichts vorwerfen, man hat alles in die Waagschale geworfen, aber es hat leider nicht zum Punkt gereicht. Für Leipzig geht der Sieg aufgrund eines Chancenplus und höherer Spielanteile natürlich in Ordnung. Ich wünsche allen Lesern noch ein schönes Restwochenende!

90+6.

Wechsel Abpfiff

Jetzt ist Schluss.

90+5.

Poulsen schießt noch mal aus 15 Metern. Drüber.

90+4.

Willems führt die Ecke kurz aus, De Guzman flankt, aber Leipzig klärt.

90+2.

Rebic geht an Klostermann vorbei und gibt in die Mitte, Werner klärt gerade so zur Ecke.

90+2.

Wechsel Auswechslung

Kaiser kommt für Ilsanker.

90+1.

Ilsanker muss jetzt behandelt werden, mal sehen, wie lange die Nachspielzeit wirklich sein wird.

90.

Wechsel Gelbe Karte

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. Rebic sieht Gelb nach einem Foul an Ilsanker im Mittelfeld.

89.

Poulsen schließt im Strafraum mit rechts ab, in der Mitte verpasst Forsberg mit dem langen Bein.

88.

Leipzig kontert über Werner, aber Abraham stemmt sich mit seiner Geschwindigkeit und Zweikampfstärke dagegen.

87.

Das hätte der Ausgleich sein können. Noch drei Minuten in der regulären Spielzeit.

86.

Riesenchance für die SGE: Falette köpft aus 14 Metern mit klasse Technik aufs Tor und trifft den Pfosten!

85.

Forsberg darf den Ball im Sechzehner mit links annehmen, dreht sich um die eigene Achse und zieht ab - ganz knapp am Pfosten vorbei.

84.

Die Leipziger versuchen jetzt den Ball in den eigenen Reihen zu halten, die SGE lauert nur auf Ballgewinne, um hier vielleicht noch zum Ausgleich zu kommen.

83.

Wechsel Auswechslung

Bernardo kommt bei RB für Klostermann.

81.

Große Chance für RB: Nach der Freistoßflanke kommt Sabitzer zum Kopfball und trifft die Latte.

81.

Demme zieht auf der rechten Außenbahn das Foul gegen De Guzman. Freistoß für die Leipziger.

80.

Hoher Ball von Chandler auf Rebic, der foult jedoch Orban. Freistoß RB.

79.

De Guzman steckt schön durch zu Willems, der viel Platz auf links hat - aber knapp im Abseits steht.

78.

Die Eintracht ist zurück im Spiel: Wolf hat Platz auf dem rechten Flügel und gibt stark in die Mitte. Gulacsi kommt nicht an den Ball, am langen Pfosten steht Rebic und drückt den Ball über die Linie. Geht hier etwa noch was?

77.

Wechsel Tor Eintracht!

TOOOOOOOOOOOOOR

Torapp rebic

76.

De Guzmans Schuss aus 20 Metern wird geblockt, dann auch Chandlers Flanke geklärt.

75.

Rebic bekommt es am Strafraumeck mit drei Leipzigern zu tun, das kann nicht gut gehen, RB erobert die Kugel.

74.

Die Ecke brachte nichts ein. Gleich bricht die Schlussviertelstunde an.

73.

Wechsel Auswechslung

Poulsen kommt für Augustin bei den Gastgebern.

72.

Jovic holt die nächste Ecke für die SGE heraus.

72.

Die Eintracht versucht weiter nach vorne zu spielen und noch mal heran zu kommen.

68.

In die beste Phase der SGE hinein macht Leipzig das 2:0. Hasebe kann eine Hereingabe von Augustin nur unzureichend vor die Füße von Werner klären. Der Angreifer nimmt die Kugel schnell an und zieht postwendend ab. Hradecky ist bei dem satten Schuss ins linke Toreck absolut chancenlos.

67.

Wechsel Tor!

Tor Leipzig

65.

Jovic köpft den Ball nach der Ecke ins Tor, aber der Treffer zählt nicht, weil die Hereingabe von De Guzman bereits die Grundlinie überquert hatte. Sehr schade!

64.

Riesenchance: Boateng spielt Willems frei, dessen Flanke kann Halstenberg gerade noch vor dem einköpfbereiten De Guzman zur Ecke klären.

63.

Auch wenn die Gastgeber weiter die klar gefährlichere Mannschaft sind: Die Eintracht versucht jetzt erstmals in dieser Partie, das Heft des Handelns an sich zu reißen und hat mehr Aktionen im letzten Drittel.

62.

Wechsel Auswechslung

Und bereits der letzte Wechsel bei der SGE: Haller geht, Jovic kommt.

62.

Wechsel Gelbe Karte

Im Nachgang an den Freistoß geraten Upamecano und Boateng aneinander, beide sehen Gelb.

61.

Forsberg zirkelt den Ball über die Mauer, Hradecky rettet mit einer Glanztat.

60.

Nächster Freistoß für RB, ganz gefährliche Position 19 Meter halblinks vorm Tor.

58.

Puh, das war gefährlich: Willems' Freistoßflanke segelt an Freund und Feind vorbei, Haller am langen Pfosten ist zu überrascht und kann den Ball nicht kontrollieren. Schade.

58.

Die Eintracht kommt einfach nicht in gute Abschlusspositionen. Jetzt gibt es wenigstens mal Freistoß aus dem Halbfeld.

55.

Wechsel Auswechslung

Rebic kommt für Kamada, der kaum Akzente setzen konnte.

54.

Ante Rebic macht sich für seinen Einsatz bereit.

54.

Wieder kombinieren sich die Gastgeber über Forsberg, Werner und Halstenberg in den Strafraum, am Ende steht aber der Abstoß für die SGE. Leipzig drückt wieder.

51.

Forsberg setzt sich im Sechzehner gegen Abraham und Chandler durch und zieht mit links ab - Außenpfosten.

50.

Die Ecke kommt gefährlich, aber Boateng kann den Ball letztlich aus dem Strafraum befördern.

49.

Werner mit dem nächsten Abschluss aus 18 Metern, aber zu zentral, Hradecky packt sicher zu. Jetzt Ecke Leipzig.

48.

Jetzt zieht Willems aus 23 Metern einfach mal ab, Keeper Gulacsi hat Probleme und klärt erst im Nachfassen. Gute Chance!

48.

Haller hat nach einem langen Schlag mal etwas Platz in der gegnerischen Hälfte und geht ins Laufduell mit Upamecano, doch der Verteidiger erobert die Kugel.

47.

Halstenberg kommt aus 19 Metern frei zum Schuss, im Fünfmeterraum steht Werner und will den Ball mit der Hacke über die Linie drücken. Aber erstens trifft er den Ball nicht und zweitens stand er im Abseits.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

Die Teams kehren auf den Rasen zurück.

45+3.

Leipzig führt, das muss man sagen, verdient mit 1:0 zur Pause. Genau 28 Minuten lang ging das Defensivkonzept der Eintracht auf, dann musste Abräumer Fernandes verletzt raus und postwendend fiel das Gegentor durch Augustin. Hinten steht die SGE weiter gut und lässt gegen die offensivstarken Leipziger wenig zu. Aber im Spiel nach vorne verlieren die Adlerträger viel zu leicht und viel zu schnell den Ball. Eine echte Torchance gab es für die Gäste noch nicht. Das muss im zweiten Durchgang klar besser werden. Ich bin pünktlich zurück, wenn es in der Red Bull Arena weitergeht.

45+2.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Jetzt ist Halbzeit.

45+2.

Willems setzt noch mal Kamada ein, aber der steht knapp im Abseits.

45.

Wieder setzt sich Chandler auf der rechten Flanke gut durch und zieht die Kugel scharf nach innen, aber RB-Schlussmann Gulacsi ist zur Stelle.

43.

Noch knapp drei Minuten bis zur Pause.

38.

Chandler sucht mit seiner Flanke Haller im Sechzehner, doch Schiedsrichter Brand hat ein Offensivfoul des Franzosen gesehen.

37.

Klostermann kommt nach Forsbergs Ecke zum Kopfball, aber die Gefahr ist erst einmal gebannt. Dennoch bleibt Leipzig am Drücker, die SGE muss sich mit allem wehren, was sie hat.

37.

Eckball Leipzig.

35.

De Guzman versucht eine Direktabnahme in guter Schussposition 20 Meter vor dem Tor, aber auch er trifft den Ball nicht.

33.

Über eine halbe Stunde ist gespielt und Leipzig führt verdient, weil die Hausherren deutlich mehr Spielanteile und ein Chancenplus verzeichnen. Die Eintracht steht in der Defensive zwar im Großen und Ganzen gut, aber in der Offensive geht bislang noch herzlich wenig. Das muss deutlich besser werden.

32.

Boateng bildet jetzt übrigens gemeinsam mit De Guzman die Doppelsechs, hat also eins zu eins die Position von Fernandes übernommen.

31.

Forsbergs Hereingabe befördert Willems aus dem Sechzehner. Aber Leipzig bleibt in Ballbesitz.

31.

Willems foult Augustin, Freistoß Leipzig aus Flankenposition von rechts.

30.

Die SGE antwortet mit Wolf, der aus vollem Lauf von rechts in die Mitte flankt, Kamada steigt am höchsten, der Kopfball geht aber deutlich am Tor vorbei.

28.

Direkt nach dem Wechsel fabriziert die Eintracht in Person von De Guzman einen Fehler, Sabitzer ist der Nutznießer und flankt scharf in die Mitte, wo Werner den Ball annimmt und abzieht. Hradecky kann erst noch klasse parieren, ist beim Abstauber von Augustin aus kurzer Distanz jedoch chancenlos.

28.

Wechsel Tor!

Tor Leipzig

27.

Wechsel Auswechslung

Jetzt also der Wechsel: Boateng kommt für Fernandes. Gute Besserung, Gelson!

27.

Ein Ausfall von Fernandes wäre natürlich bitter, der Schweizer war zuletzt ein ganz wichtiger Faktor für die defensive Stabilität.

26.

Gelson Fernandes hat sich wohl verletzt, Kevin Prince Boateng macht sich für seinen Einsatz bereit.

22.

Riesenchance für Werner: Sabitzer findet Forsberg mit seinem Steilpass, der Schwede leitet sofort weiter auf Werner, doch der Nationalstürmer fabriziert allein vor Hradecky ein Luftloch. Der SGE-Keeper kann den Ball dann locker aufnehmen.

21.

Leipzig macht jetzt mehr Druck über die Außenbahnen, die Adlerträger geben hingegen bei eigenem Ballbesitz viel zu schnell die Kugel wieder her.

20.

Haller und De Guzman können die Freistoßflanke im Verbund klären.

20.

Auf der Gegenseite wieder Freistoß für die Gastgeber aus dem Halbfeld.

19.

RB-Keeper Gulacsi muss eben gegen den durchbrechenden Haller alles aufbieten, kommt weit aus seinem Tor und rettet vor dem Eintracht-Angreifer.

15.

Halstenberg tritt den Freistoß mit links direkt auf den Kasten - eineinhalb Meter vorbei.

14.

Jetzt gibt es Freistoß für RB gut 25 Meter vorm Tor.

13.

Jetzt wird es erstmals knifflig: Werner kommt im Strafraum nach einem Zweikampf mit Fernandes zu Fall, aber das war viel zu wenig für einen Strafstoß.

13.

Die Hausherren bekommen in der Anfangsphase noch kein Tempo in die eigenen Aktionen - und das ist definitiv ein Kompliment für die bisher richtig gut stehende Frankfurter Hintermannschaft. Aber es ist ja noch sehr früh am Nachmittag ...

9.

RB in den ersten Minuten mit ganz viel Ballbesitz, die Eintracht agiert sehr abwartend.

8.

Jetzt flankt Halstenberg aus dem Halbfeld und im Sechzehner muss Hradecky raus und faustet die Kugel im Flug aus der Gefahrenzone. Das war wichtig: Werner wäre in guter Abschlusssituation gewesen.

6.

Werner tritt auf der linken Seite an und flankt von der Grundlinie in die Mitte, findet aber keinen Abnehmer.

4.

Bei Leipziger Ballbesitz formiert die Eintracht ein dicht gestaffeltes 5-4-1-System, das es den Gastgebern schwer machen soll, hinter die letzte Reihe zu kommen.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

-1.

Eintracht-Kapitän David Abraham verliert die Seitenwahl gegen Leipzigs Willi Orban, die SGE wird anstoßen.

-3.

Die Mannschafen laufen jetzt ein.

-12.

Noch gut zehn Minuten, bis es in der Red Bull Arena losgeht. Schiedsrichter heute ist Benjamin Brand, der sein 25. Bundesligaspiel pfeift.

-14.

Unser Torwart Lukas Hradecky hat nach dem Köln-Spiel augenzwinkernd sein persönliches Ziel für das heutige Gastspiel in Leipzig formuliert: Er will länger als drei Minuten auf dem Platz stehen. Das sollte er schaffen. Beim letzten Duell in Leipzig sah Hradecky ja bekanntlich nach einem Fauxpas, als er außerhalb des Strafraums mit der Hand den Ball spielte, ganz früh die Rote Karte. Für die SGE war die Partie damit früh gelaufen, in Unterzahl verlor man 0:3. Das soll heute alles anders werden.

-21.

Zum Gegner: Vizemeister RB Leipzig hat wie die Eintracht in dieser Saison bislang 7 Zähler gesammelt und steht im Mittelfeld der Tabelle. Zuletzt gab es eine 0:1-Niederlage in Augsburg. Die heimstarken Leipziger brennen also heute auf Wiedergutmachung. Klar ist: Die Adlerträger müssen heute von der ersten Minute an hellwach und hochkonzentriert sein, um die schnelle RB-Offensive um Timo Werner, Emil Forsberg, Marcel Sabitzer und Co möglichst wenig zur Entfaltung kommen zu lassen. Wir sind sehr gespannt auf ein hoffentlich spannendes, packendes Bundesligaspiel!

-23.

Im Abwehrverbund bleibt dagegen alles beim Alten: Wieder bilden die zuletzt so stabil stehenden Makoto Hasebe, David Abraham und Simon Falette die Abwehrreihe vor Keeper Lukas Hradecky. Davor sollen Gelson Fernandes und Jonathan De Guzman die Löcher stopfen. Einzige echte Spitze ist heute Sébastien Haller, der unter der Woche in Köln sein Premierentor für die SGE erzielte.

-25.

Noch sind die Aufstellungen nicht im Tickersystem, uns liegt die Startformation, die Niko Kovac heute wählt, dennoch bereits vor: Der Eintracht-Coach wirft nach der kräftezehrenden englischen Woche die Rotationsmaschine an und wechselt insgesamt vier Mal: Boateng, Gacinovic, Rebic und Tawatha bekommen eine Pause, dafür bekommen Kamada, Wolf, De Guzman und Willems die Chance von Beginn an. Gerade die beiden Erstgenannten sind nach wenig Einsatzzeiten bisher frisch und dürften auf ihren Startelf-Auftritt brennen.

-28.

Noch eine knappe halbe Stunde bis zum Anpfiff der Bundesligapartie zwischen RB Leipzig und unserer Eintracht - ich begrüße alle Leser zum heutigen Live-Ticker!

-1799.

-1800.

Am Samstag ab ca. 15 Uhr meldet sich das Online-Team mit dem Live-Ticker vom Gastspiel unserer Eintracht bei RB Leipzig.

Teilen
Funktionen