Min. Kommentar

Die Eintracht holt am 1. Spieltag der neuen Bundesligasaison ein achtbares 0:0 beim traditionell heimstarken SC Freiburg. Die Kovac-Schützlinge waren vor allem im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und hätten eine Führung aufgrund des klaren Chancenplus verdient gehabt, in der zweiten Halbzeit war die Partie ausgeglichener und die Gastgeber hatten ihre Momente. Festzuhalten bleibt, dass die neu zusammengestellte SGE insgesamt einen richtig guten Eindruck gemacht und gezeigt hat, dass viel Potenzial in ihr steckt. Nach dem ersten hart erkämpften Auswärtspunkt freuen wir uns jetzt auf das erste Heimspiel gegen Wolfsburg nächste Woche! Ich verabschiede mich von allen Lesern und wünsche noch einen schönen Sonntag!

90+3.

Wechsel Abpfiff

Schluss, aus, vorbei.

90+2.

Der Freistoß von Schuster segelt an allen vorbei ins Toraus.

90+1.

Freistoß Freiburg aus dem Halbfeld.

90+1.

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

90.

Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft.

88.

Hrgota fügt sich gleich gut ein und marschiert in den Strafraum, aber am Ende klärt Lienhart die Situation.

87.

Wechsel Auswechslung

Hrgota kommt für Gacinovic, der ein ganz starkes Spiel gemacht hat

85.

Boateng kommt nach einem Schuster-Fehler zum Schuss aus 20 Metern - doch der Ghanaer trifft den Ball nicht richtig, keine Gefahr.

84.

Boateng mit Handspiel bei der Ballannahme im Zweikampf mit Kempf.

83.

Wechsel Auswechslung

Da Costa kommt bei der Eintracht für Falette.

82.

Gewühl im SGE-Strafraum nach der Ecke, Hradecky faustet einen Ball zu kurz weg, aber die Gefahr ist bereinigt.

81.

Petersen zieht nach Doppelpass mit Terrazino aus 19 Metern ab, Fernandes fälscht zur Ecke ab.

81.

Die letzten zehn Minuten sind angebrochen, es ist alles offen hier.

79.

Wechsel Gelbe Karte

Fernandes zieht Terrazino am Trikot und sieht ebenfalls Gelb.

78.

Wechsel Auswechslung

Terrazino kommt bei den Hausherren für Niederlechner.

78.

Schuster bringt den Ball flach in die Mitte und den Rücken der Eintracht-Abwehr, Niederlechner verzieht - klar drüber.

77.

Die Eintracht will mehr als diesen einen Punkt. Aber jetzt gibt es erstmal Ecke für Freiburg auf der anderen Seite.

76.

Und die x-te gefährliche Flanke von Willems... am langen Pfosten steht Falette und köpft den Ball aus zu spitzem Winkel am Tor vorbei.

76.

Nächste Ecke für die SGE.

75.

Niederlechner foult De Gúzman, Freistoß für die Gäste aus linker Flankenposition.

74.

Wieder der unglaublich emsige Gacinovic, der Höfler erst stehenlässt, aber dann nicht im richtigen Moment abspielt und den Ball vertändelt.

73.

Chandler mit der Hereingabe auf Haller, der die Kugel auf Boateng verlängern will, das misslingt, weil SCF-Keeper Schwolow aufpasst.

72.

Gacinovic mit dem nächsten Ballgewinn, doch dann verliert der Serbe den Ball postwendend wieder in aussichtsreicher Position - schade.

70.

Falette mit hartem Einsatz gegen Niederlechner, Gräfe pfeift Foul, aber belässt es bei einer Ermahnung, kein Gelb-Rot für den Verteidiger.

69.

Wieder gefährlich getreten von Willems, Abraham kommt mit dem Scheitel an die Kugel, aber klar vorbei.

68.

Willems mit starker Flanke aus dem Stand, Haller köpft in der Mitte, Schuster gerade noch zur nächsten Ecke.

67.

Wechsel Auswechslung

Und da ist der erste Wechsel bei der Eintracht: Kamada geht und Boateng kommt! Gude, Prince!

66.

Kevin-Prince Boateng macht sich für seinen Einsatz bereit!

64.

Petersen mit Stürmerfoul an Hasebe. Der Abwehrverbund der SGE steht weiter gut und sicher.

62.

Im Anschluss an die Ecke flankt Willems von der rechten Seite nach innen, wo Haller wieder zum Kopfball ansetzt - aber erneut Offensivfoul gepfiffen von Gräfe.

61.

De Gúzman und Haller spielen einen feinen Doppelpass, Kempf passt auf - Eckball.

58.

Wechsel Auswechslung

Der erste Wechsel bei Freiburg: Petersen kommt für Kleindienst.

56.

Das Tempo ist nicht so hoch wie in der Anfangsphase des ersten Durchgangs - aber das Gesamtbild bleibt ähnlich: Die Gastgeber mit mehr Ballbesitz, die SGE wirkt gefährlicher.

55.

De Gúzmans Freistoßflanke fliegt an Freund und Feind vorbei und landet direkt im Toraus.

54.

Wechsel Gelbe Karte

Lienhart kann De Gúzman nicht halten, auch er sieht Gelb.

52.

Gacinovic erobert erneut einen Ball und flankt von der Grundlinie auf Chandler, dessen Direktabnahme von Schuster gerade noch geklärt werden kann.

49.

Und der anschließende Freistoß von Schuster bringt Gefahr: Der ruhende Ball segelt auf den langen Pfosten, wo Kempf blank steht, die Kugel aber nicht richtig trifft. Abstoß Eintracht.

48.

Wechsel Gelbe Karte

Falette verliert ein Duell gegen Niederlechner und weiß sich dann nur mit einem taktischen Foul zu helfen - Gelb für den neuen Innenverteidiger unserer SGE.

46.

Wechsel Anpfiff (zweite Halbzeit)

Weiter geht's!

Die Teams sind zurück auf dem Rasen, gleich geht es weiter.

Das Fazit zur Pause: Die Eintracht ist richtig gut aus den Startlöchern dieser neuen Bundesligasaison gekommen und verzeichnet nach 45 Minuten 10:1 Torschüsse bei den traditionell heimstarken Freiburgern. Zwar gewähren die Adlerträger den Gastgebern mehr Ballbesitz, erobern die Kugel aber immer wieder dank leidenschaftlichem Auftreten in den Zweikämpfen - besonders die Achter Gacinovic und De Gúzman fallen bisher als Pressingspieler positiv auf. Nach Ballgewinn spielt die SGE schnell und schnörkellos nach vorne und hatte durch die Neuzugänge Falette und Haller schon richtig dicke Tormöglichkeiten. In der zweiten Halbzeit gilt es, nun genauso weiterzumachen - und irgendwann das Tor zu machen! Ich bin pünktlich zurück, wenn es weitergeht.

45+2.

Wechsel Abpfiff (zweite Halbzeit)

Jetzt ist Halbzeit.

45+2.

Nach der Ecke kommt wieder Gacinovic zum Schuss, sein Schlenzer geht einen Meter übers Tor.

45+1.

De Gúzman und Kamada spielen sich am Sechzehner fest, am Ende wird Chandlers Flanke zur Ecke geklärt.

45.

Eine Minute Nachspielzeit für die erste Hälfte.

45.

Kleindienst zieh mal aus 22 Metern ab - Hradecky pariert sicher.

44.

Noch zwei Minuten bis zur Pause.

40.

Die Freistoßhereingabe landet in den Armen von Hradecky. Hasebe liegt am Boden, nachdem er einen Arm ins Gesicht bekommen hat. Aber der Japaner steht wieder auf und kann weitermachen.

40.

Jetzt mal wieder Freistoß für die Freiburger aus dem Halbfeld.

38.

Die Eintracht, das fällt in dieser ersten Halbzeit auf, gewinnt viele wichtige Zweikämpfe, erobert sehr oft den Ball in der gegnerischen Hälfte und sucht dann immer den schnellen, schnörkellosen Pass in die Spitze. Das lässt sich ziemlich gut an bei dieser komplett neu zusammengestellten Mannschaft!

37.

Und die nächste Riesenchance: Haller setzt sich allein gegen drei Gegenspieler durch und steht auf einmal frei vor Schwolow, zieht ab - doch trifft nur die Latte! Die nächste ganz dicke Gelegenheit, eine Führung für die SGE wäre mittlerweile verdient!

35.

Wieder starke Balleroberung von Gacinovic, dann zieht De Gúzman aus 18 Metern mit links ab, Schwolow muss sich strecken! Die Eintracht mit einem klaren Übergewicht an Abschlüssen.

35.

Günter schickt Niederlechner mit einem langen Ball auf die Reise, aber Hradecky ist vor dem Freiburger Stürmer zur Stelle.

33.

Aber das sieht phasenweise schon richtig gut im Spiel nach vorne aus. Nur das Tor fehlt noch.

33.

Immer wieder Willems mit gescheiten Aktionen auf der linken Seite, diesmal setzt er Haller mit einem flachen Anspiel ein, der Angreifer dreht sich um Lienhart, wird beim Schuss aber entscheidend geblockt.

29.

De Gúzman mit gutem Pressing gegen Ex-Adler Kempf, aber Gacinovic kann anschließend mit seiner Flanke kein Kapital schlagen.

28.

Gerade ist die erste Sturm-und-Drang-Phase der Eintracht ein bisschen abgeebt, Freiburg wieder mit mehr Ballbesitz.

25.

Schusters Hereingabe gerät zu lang und birgt so keine Gefahr für das Tor von Hradecky.

24.

Eckball Freiburg.

22.

Die SGE mit vielen Balleroberungen und schnellen Angriffen nach vorne. Jetzt wartet Haller aber einen Tick zu lange mit seinem Pass auf De Gúzman und die Chance verpufft.

21.

Bei der Ausführung der Ecke begeht Haller ein Offensivfoul. Freistoß Freiburg.

21.

Und die nächste Ecke für die SGE, die jetzt die bessere Mannschaft ist.

19.

Es ist ja alles neu in dieser Saison: Bei der Enstehung des Treffers von Kleindienst stand Niederlechner im Abseits - der seit dieser Saison neue Video-Schiedsrichter hat eingeschritten und Schiri Gräfe mitgeteilt, dass eine strafbare Abseitsposition vorlag. Puh. Weiter 0:0 also.

18.

Aber das Tor zählt nicht!

16.

Die Riesenchance: Nach einer verunglückten Freistoßvariante kommt Gacinovic von rechts zur Flanke, die segelt perfekt auf den langen Pfosten, wo Falette den Ball nur mit dem Kopf reindrücken muss - aber Zentimeter vorbei. Und auf der anderen Seite das Tor für Freiburg.

16.

Der Eckball bringt nichts ein, aber jetzt gibt es nach Foul an Kamada Freistoß aus linker Flankenposition.

15.

Willems mit einer starken Einzelleistung, geht an einem Gegenspieler vorbei und wird dann zur Ecke geblockt.

11.

Gute Ecke von De Gúzman, die Lienhart zunächst aus dem Strafraum köpfen kann, aber Gacinovic macht den Ball mit seiner Direktabnahme aus 20 Metern wieder gefährlich - knapp vorbei!

11.

Klasse Ballgewinn Gacinovic, Haller kommt in Schussposition und zieht postwendend aus 20 Metern ab - Schwolow mit Mühe zur ersten Ecke. Gute Chance!

9.

De Gúzman bringt Chandler mit einem feinen Pass in Flankenposition, die scharfe Hereingabe findet Willems auf der anderen Seite, am Ende wird ein Distanzschuss von Falette geblockt.

8.

Der SCF kontert über Niederlechner, der mit seiner Flanke von links Kleindienst findet, aber dessen Kopfball von der Strafraumkante bringt keine Gefahr.

7.

Die Eintracht formiert hier in den ersten Minuten einen massierten Deckungsverbund mit zwei dichten Abwehrketten, die es den Gastgebern schwer machen sollen, ins letzte Drittel vorzudringen.

5.

Schusters Freistoßflanke gerät zu scharf und segelt direkt ins Toraus. Abstoß SGE.

4.

Fernandes mit zu hartem Einsatz gegen Frantz, Freistoß für Freiburg aus dem Halbfeld.

2.

Langer Ball von Chandler in den Lauf von Kamada, aber Schuster verteidigt geschickt den Ball und lässt ihn ins Toraus rollen.

1.

Simon Falette ist gleich bei seiner ersten Aktion aufmerksam und klärt einen Ball aus der Gefahrenzone.

1.

Wechsel Anpfiff

Los geht's!

-1.

Es gibt noch eine Gedenkminute für die Opfer der Anschläge im spanischen Barcelona.

-1.

Eintracht-Kapitän David Abraham verliert die Seitenwahl gegen SCF-Captain Julian Schuster, die beiden Teams bleiben stehen, die Adlerträger werden anstoßen.

-2.

Die Mannschaften laufen ein!

-4.

Schiedsrichter ist heute übrigens Manuel Gräfe aus Berlin.

-5.

Noch fünf Minuten bis es hier losgeht!

-20.

Die Aufgabe für die Eintracht ist heute zum Auftakt gleich eine richtig schwere: Der SC Freiburg ist traditionell heimstark und holte in der vergangenen Saison zwei Drittel seiner Punkte vor heimischem Publikum. Die SGE hatte in den letzten Jahren so ihre Probleme mit den Breisgauern und verlor die letzten drei Spiele gegen den SCF in Serie. Das soll sich natürlich heute ändern. Aber wie immer ist zu erwarten, dass Trainer Christian Streich eine lauf- und kampfstarke Mannschaft ins Rennen schickt, auf die man zu jeder Zeit höllisch aufpassen muss.

-26.

Keine Frage: So kurz vorm Saisonstart für unsere SGE steigt natürlich die Anspannung, es kribbelt, alle haben Bock auf die neue Runde und ein geiles Spiel heute zum Auftakt! Aber: Wie vor jedem Auftaktspiel weiß niemand so recht, wo die Mannschaft nach den vielen personellen Neuerungen in der Sommerpause steht. Es wird richtig spannend heute zu sehen, wo die Mannschaft von Niko Kovac jetzt steht.

-29.

Dafür steht der andere frische Neue, Innenverteidiger Simon Falette, direkt in der Startelf und bildet mit David Abraham und Makoto Hasebe die Dreierkette. Davor spielen die Außenverteidiger Timothy Chandler und Jetro Williams sowie Mittelfeldabräumer Gelson Fernandes. Im offensiven Mittelfeld sollen Mijat Gacinovic und nach auskurierter Adduktorenzerrung Jonathan de Gúzman für Akzente sorgen und die beiden Angreifer und Neuzugänge Daichi Kamada, der etwas überraschend den Vorzug vor Branimir Hrgota erhält, und Sébastien Haller mit Anspielen füttern.

-31.

Die Aufstellungen liegen bereits vor. Die große Frage war natürlich, ob Neuzugang Kevin-Prince Boateng nach einer Trainingseinheit mit dem Team gleich im 18er-Kader stehen würde. Die Antwort lautet: Ja! Prince ist mit dabei und nimmt zunächst auf der Ersatzbank Platz, dürte aber eine ganz heiße Option auf eine Einwechslung im Laufe der Partie sein.

-34.

Noch etwas mehr als eine halbe Stunde bis zum Anpfiff in Freiburg - ich begrüße alle Leser ganz herzlich zum ersten Live-Ticker der Bundesliga-Saison 2017/18!

-1798.

-1799.

-1800.

Am Sonntag ab ca. 15 Uhr meldet sich das Online-Team von eintracht.de mit dem Live-Ticker vom Bundesliga-Auftakt unserer Eintracht beim SC Freiburg.

Teilen
Funktionen