Torvorlagen
0
Alter
26
25
Medojevic
Slobodan Mittelfeld
Nationalität Gewicht
Serbien 77kg
Größe Geburtstag
1,82m 20.10.1990

Slobodan Medojevic - Serbe aus Novi Sad

Slobodan Medojevic, oder einfach „Medo“, wurde am 20. Oktober 1990 in Novi Sad geboren. Novi Sad ist heutzutage mit etwa 230.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Serbiens. Im Jahre 1990 zählte die an der Donau gelegene Stadt noch zu Jugoslawien.

In Novi Sad erlernte Medo auch das Kicken. Er durchlief die Jugendmannschaften von Vojvodina Novi Sad, einem der erfolgreichsten jugoslawischen bzw. serbischen Fußballvereine. Der nach der Region Vojvodina benannte Club war unter anderem zweimal jugoslawischer Meister (1966 und 1989).

Frühes Profi-Debüt

Medo feierte bereits am 2. Mai 2007 sein Profi-Debüt. Er wurde bei dem 1:0-Auswärtssieg von Novi Sad gegen Borac Čačak in der 89. Minute eingewechselt. In den Spielzeiten 2007/08 und 2008/09 kam der junge Medojević zwar gar nicht beziehungsweise nur zweimal zu Profi-Einsätzen, dennoch entwickelte sich der 1,82m große Spieler nur eine Saison später zu einem Stammspieler (25 Liga-Einsätze). In der Saison 2009/10 erzielte der Mittelfeldspieler auch zwei Tore. Seinen Premieren-Treffer schoss Medo gleich am 1. Spieltag beim 3:0-Auswärtssieg gegen Hajduk Kula. 2010/11 wurde Vojvodina Novi Sad in der serbischen Liga Dritter und erreichte – wie schon in der Spielzeit zuvor – das Pokalfinale. Medojevic wurde zum besten serbischen Nachwuchskicker 2011 ausgezeichnet.

Nach insgesamt 70 Liga-Spielen und fünf Toren wechselte Medojevic zur Rückrunde der Saison 2011/2012 zum VfL Wolfsburg. Trainer der Wölfe war damals Felix Magath. Bis zu Medos Debüt in der Bundesliga sollte es allerdings noch ein Weilchen dauern. Am 31. März 2013 war es soweit. Beim 2:2-Unentschieden gegen den 1. FC Nürnberg stand Medojevic 90 Minuten auf dem Platz und bereitete des zwischenzeitliche 2:0 vor. Fortan war er Stammspieler bei den inzwischen von Dieter Hecking trainierten Wölfen und kam in der Saison 2012/13 noch auf insgesamt acht Liga-Einsätze. In der darauffolgenden Saison lief Medojevic 20-mal in der Bundesliga für den VfL auf.

Im Spätsommer 2014 wechselte der Spieler, für den es viele Anfragen gab, wie Bruno Hübner unter Berufung auf den Wolfsburger Geschäftsführer Sport, Klaus Allofs, bei Medojevics Vorstellung in Frankfurt sagte, zur Eintracht.

Wiedersehen

Dort sollte Medojevic ein paar alte Bekannte wiedertreffen. Mit Makoto Hasebe, Alexander Madlung (der damals noch bei der Eintracht beschäftigt war) und Marco Russ hatte der Serbe bereits in Wolfsburg zusammengespielt. Und auch Aleksandar Ignjovski, den Medo als einen „richtig guten Freund“ bezeichnet, kennt der Profi schon aus gemeinsamen Tagen in der Jugendnationalmannschaft. Für die serbischen Nachwuchsteams lief Medojevic insgesamt 33-mal auf. Zuletzt war der bei seiner Vorstellung in Frankfurt überaus höflich und bescheiden auftretende Spieler sogar Kapitän der serbischen U21.

In seiner ersten Saison bei der Eintracht kam Medojevic auf 14 Bundesliga-Einsätze. Dass es nicht mehr waren, hatte vor allem mit Verletzungsproblemen zu tun.

Traineintr180816 04

Allgemeines
Einsätze
Einsätze
0
Einsätze in der Startelf
Einsätze in der Startelf
0
Gespielte Zeit
Gespielte Zeit
0
Einwechslungen
Einwechslungen
0
Auswechslungen
Auswechslungen
0
Tore
Tore
0
Elfmeter-Tore
Elfmeter-Tore
0
Torvorlagen
Torvorlagen
0
Zweikämpfe gewonnen
Zweikämpfe gewonnen
0
Zweikämpfe verloren
Zweikämpfe verloren
0
gelbe Karten
gelbe Karten
0
gelb/rote Karten
gelb/rote Karten
0
rote Karten
rote Karten
0
Mittelfeld
Ballkontakte 0
Tore mit rechts geschossen 0
Tore mit links geschossen 0
Tore im Strafraum 0
Tore ausserhalb des Strafraums 0
Kopfballtore 0
Tore aus Standardsituation 0
Torvorlagen 0
Torschüsse 0
Erfolgreiche Pässe 0
Erfolgreiche Kurzpässe 0
Erfolgreiche lange Pässe 0
Erfolgreiche Pässe in der eigenen Hälfte 0
Erfolgreiche Pässe in der gegnerischen Hälfte 0