Tore
2
Alter
25
9
Seferovic
Haris Sturm
Nationalität Gewicht
Schweiz 85kg
Größe Geburtstag
1,85m 22.02.1992

Haris Seferovic - Schweizer Nationalspieler aus Sursee

Haris Seferovic kam am 22. Februar 1992 in Sursee, einer 9.000-Einwohner-Gemeinde im Kanton Luzern in der Schweiz, auf die Welt. Seine Familie stammt ursprünglich aus Sanski Most, einer Stadt im Nordwesten des Staates Bosnien und Herzegowina.

Seferovic erlernte das Fußballspielen bei den Vereinen FC Sursee und FC Luzern. Im Jahre 2007 folgte der Wechsel in die Jugendabteilung der Grasshopers Zürich. Im April 2009 feierte der Stürmer sein Debüt in der höchsten Spielklasse in der Schweiz, die damals Axpo Super League hieß. Er wurde bei der 1:4-Niederlage gegen Neuchâtel Xamax in der 73. Spielminute eingewechselt.

Nur wenige Monate später gewann Seferovic mit der Schweizer U17-Nationalmannschaft die U17-WM. Der Eintracht-Neuzugang spielte ein überragendes Turnier und erzielte fünf Tore. Darunter war der 1:0-Siegtreffer im Finale gegen Gastgeber Nigeria.

2010 wechselte der 1,85m große Spieler zum AC Florenz nach Italien. Dort kam er auf ein Serie A-Spiel. Meist wurde der Schweizer in der Nachwuchsliga eingesetzt. Im Sommer 2011 lieh Neuchâtel Xamax, der Verein, gegen den Seferovic sein Profi-Debüt gefeiert hatte, den Schweizer aus. Dort lief es jedoch nicht rund. Nach zehn Liga-Spielen (zwei Tore) wurde Seferovic im Januar 2012 zu US Lecce transferiert, ebenfalls auf Leihbasis. Für Lecce machte der Stürmer fünf Liga-Spiele. In der Hinrunde 2012/13 spielte Seferovic wieder für Florenz (sieben Einsätze in der Serie A). Weiter ging’s, wieder auf Leihbasis, bei Novara Calcio in der Serie B. Dort bestritt Seferovic die zweite Hälfte der Saison 2012/13 (18 Spiele, zehn Tore). Am 17. April 2013 erzielte er gegen Livorno einen Hattrick.

In der Saison 2013/14 lief Seferovic für den spanischen Erstligisten Real Sociedad auf. Er kam dort auf 24 Ligaspiele (zwei Tore), und wurde auch in der Champions League eingesetzt.

Vor seinem Wechsel ins schöne Hessenland - das war im Sommer 2014 - durfte Seferovic mit der Schweizer Nationalmannschaft noch an der WM in Brasilien teilnehmen. Am 15. Juni 2014 erzielte er im Spiel der Schweiz gegen Ecuador das 2:1 in der 93. Minute.

In seiner ersten Spielzeit in Frankfurt überzeugte Seferovic nicht nur durch seine Vollstrecker-Qualitäten (zehn Tore in 32 Bundesliga-Spielen). Der Schweizer bereitete weitere acht Treffer vor und stellte so seine Mannschaftsdienlichkeit unter Beweis.

Traineintr210716 22

Allgemeines
Einsätze
Einsätze
17
Einsätze in der Startelf
Einsätze in der Startelf
7
Gespielte Zeit
Gespielte Zeit
649
Einwechslungen
Einwechslungen
10
Auswechslungen
Auswechslungen
4
Tore
Tore
2
Elfmeter-Tore
Elfmeter-Tore
0
Torvorlagen
Torvorlagen
0
Zweikämpfe gewonnen
Zweikämpfe gewonnen
38
Zweikämpfe verloren
Zweikämpfe verloren
65
gelbe Karten
gelbe Karten
1
gelb/rote Karten
gelb/rote Karten
0
rote Karten
rote Karten
1
Sturm
Ballkontakte 299
Tore mit rechts geschossen 0
Tore mit links geschossen 2
Tore im Strafraum 1
Tore ausserhalb des Strafraums 1
Kopfballtore 0
Tore aus Standardsituation 0
Torvorlagen 0
Torschüsse 7
Erfolgreiche Pässe 124
Erfolgreiche Kurzpässe 113
Erfolgreiche lange Pässe 11
Erfolgreiche Pässe in der eigenen Hälfte 36
Erfolgreiche Pässe in der gegnerischen Hälfte 90